+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Der GROOOßE Zündfunkenvergleich!!!


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard Der GROOOßE Zündfunkenvergleich!!!

    Leute...ganz großes Problem, das mich schon ewig nervt, und mir heut schon wieder 20 graue Zellen mehr erbracht hat!!!

    Mich kotzt diese Sche*** Zündanlage mit außenliegender Zündspule extrem an.

    Folgendes ist passiert...
    Ich hab derzeit anderthalb Moppeds. Ne Alltags-S50, zugelassen und Versichert, grad wieder in die Freiheit entlassen....und...
    ne S50 im Aufbau, die aus Restteilen "zusammengeschustert" wird.

    Die Alltags-S50 hat außenliegende Zündspule. (6V Unterbrecherzündung mit 12V-Zündspule) Muss so, sagt der Moppedfritze meines geringsten Mistrauens.
    Die Aufbau-S50 hat ne innenliegende Zündspule, ebenfalls auf 6V-Grundplatte.

    Meine Alltags-S50 hab ich die Woche aus dem Schuppen geholt, und bin einen Tag gefahren. Dann war vorbei, Schwimmer abgesoffen. Neuen Schwimmer besorgt, eingebaut, lief wieder, aber extrem bescheiden. Keen Standgas mehr gehalten, ausgegangen...nich mehr angesprungen. Selbst mit Anschieben war dann vorbei. Keinen Mux gabs mehr. Natürlich den Versager wieder ausgebaut, zerlegt, rumgedoktert und gefriemelt. Nix zu machen. Zum Schluss hab ich die Schnauze voll gehabt, und der Vergaser vom anderen Möpp genommen....1zu1-Tausch...mit selben Ergebniss. Schlussendlich hat sich dann rausgestellt, das beide Kerzen aus beiden Motoren, die auch im Kreuztausch getestet wurden, mit der ext. Zündspule nicht funktionieren!!!
    Von jetzt auf gleich, einfach so..... Nun komm mal wer drauf, das beim Vergaserumbau (Schwimmertausch) die Kerze drauf geht.

    Die selben Kerzen, "alle Beide", funktionieren aber im anderen Motor mit Innenliegender Zündspule PROBLEMLOS!!!!!

    Was mir aufgefallen ist, der Funke der außenliegende Spule ist so klein, das man ihn fast garnicht sieht. Ich würd ihn jetzt mal mit dem eines schwachen Piezzo-Feuerzeugs vergleichen!

    Dagegen der Funke der Innenliegende Spule ist so stark, das der Funke beim überspringen an der Elektrode nen "Feuerball" mit 2mm Durchmesser entspricht. Also quasi nen Funke im Durchmesser der Elektrode!! Deutlich blau leuchtend, so das man schon vom ansehen her Respekt bekommt.

    Jetzt ist die Frage, warum ist der andere Funke so gammlich, das er unterm Kompressionsdruck verlischt? Das kanns doch echt nicht sein?
    Primärspule ist neu!
    Unterbrecher ist neu!
    Kondensator ist neu!
    Kabel ist neu!
    Sekundärspule ist neu!
    Zündkabel ist neu!
    Kerzenstecker ist neu!

    Kerze ist jetzt auch wieder neu! Die Frage ist, wie lange die diesem Minifunken überträgt?!?! Ich meine, das Möpp, bzw. beide laufen jetzt wieder. Das eine mit neuer Kerze, das andere mit "alter kaputter" Kerze....

    Ne aber mal im Ernst, warum funkt das Scheißding so schlecht? Alle regen sich auf, über die innenliegende Zündspule..."Ach, die is anfällig, und nich Hitzeresistent"..... Das ist die einzige, die mir wirklich KEINE Probleme macht!!!

    Um jetzt mal aufs wesentliche zu kommen...wie bekomme ich die Anlage mit ext. Spule genauso zuverlässig hin, wie die mit interner? Wie kann ich den Zündfunken "verstärken"? Ich hab echt schon überlegt, ne 6V-Sekundärspule an der 12V-Primärspule zu betreiben. Aber ich will auch nicht mit ner durchgebrannten Spule liegen bleiben....

    Wer kennt die Lösung?

    PS: Auf Elektronik umrüsten will ich aus Kostengründen nicht.

    MFG Andy

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    masse von Zündspule zum motor?
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Die innenliegenden Spulen haben meiner Erfahrung nach immer ein stärkeren Zündfunken. Selbst der von meinem SR2 ist deutlich heller und stärker als von meiner (verkauften) S51 mit Vape! Aber wie schon angedeutet: Überprüfe ob alle Anschlüsse der Zündung wirklich verbunden sind und nicht am seidenen Faden (Draht) hängen. Gilt auch für die Masse....

    MfG

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Schwimmer eingestellt? - Jeder Schwimmer muss neu auf den Vergaser eingestellt werden.
    Unterbrecher nachgestellt? - Neue Unterbrecher müssen nach ein paar Kilometern (50-100km) nachgestellt werden, weil er am Anfang nur mit einem Grat auf dem Polradnocken schleift.


    Jonas
    Klaus-Kevin, lass das!

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    Zitat Zitat von Harlekin Beitrag anzeigen
    masse von Zündspule zum motor?
    Hab ich jetzt kein explizites Kabel gelegt. Masse geht vonna Spule zum Rahmen, und über den Rahmen zum Motorgehäuse. Und Masse ansich sollte überall ankommen, weil ausmachen über die Masse am Rahmen geht ja auch. Meinst, ich sollte den Motor mit nem extra Masseband versehen? Finde das eigentlich unüblich.

    Überprüfe ob alle Anschlüsse der Zündung wirklich verbunden sind...
    Definitiv...auf meine Elektrik lass ich nix kommen!

    Schwimmer eingestellt?
    Ja klar. Hab hier n altes Simsonbuch, da standen die Stände drin. Passen nach Anpassung auch.

    Unterbrecher nachgestellt? - Neue Unterbrecher müssen nach ein paar Kilometern (50-100km) nachgestellt werden...
    Ja ne, so neu issa nun auch nich mehr. Ich sach mal um die 5-600 km hatta schon runter.

    Wie gesagt, mit der neuen Kerze gehts ja erstmal wieder. Aber der Funken is dermaßen Schwach, wenn du da Sonne draufscheinen hast, siehste den nich mehr.

    Ich sach ja, ich vermute da nen Fehlkonstrukt. Aus irgendwelchen Gründen ist die Spule so unterdimensioniert, das die Spannung grad so ausreicht.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Newman Beitrag anzeigen
    6V Unterbrecherzündung mit 12V-Zündspule) Muss so, sagt der Moppedfritze meines geringsten Mistrauens.
    Alle U-Zündungen mit externer Zündspule haben 12V Zündspulen, alle E-Zündungen 6V Zündspulen. Und das total unabhängig von der Spannung von Glühobst oder Bakterie.

    Hast Du schon mal die Kontakte in der Zündspule gereinigt?
    --> http://www.schwalbennest.de/simson/z...ert-92761.html
    oder eine andere Zündspule probiert?

    Peter

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    Primärspule is mit dem Verbrecher eingezogen, also um die 5-600 Km alt...die Sekundärspule hat viell. 2-300 Km runter. Sprich, die is neu!

    Was jetzt das letzte sein könnte, was ich mir vorstellen könnte...Das mir der Moppedfritze die falsche Primärspule verkauft hat, und die 12V-Zündspule derzeit von ner 6V-Primärspule geladen wird.
    Wirklich glauben will ich das aber nicht, weil der sein Laden da schon seit drei Generationen da hat, und die Teile seit jeher im Programm sind. Solch einen "Fehler" macht der nicht!!!

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Es gibt keine 6 oder 12V-Primärspulen.
    Es gibt Primärspulen für U- und solche für E-Zündung. Letztere erzeugt ~400Volt.

    Peter

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    OK, wieder was gelernt.

    Auf jeden Fall bin ich mit dem Ergebniss derzeit unzufrieden, und wenn das so weiter geht, werd ich mein Alltags-Möpp auch auf Innenliegende Zündung umbauen.
    Geändert von Newman (03.03.2012 um 21:01 Uhr)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Zitat Zitat von Tuelle91 Beitrag anzeigen
    Die innenliegenden Spulen haben meiner Erfahrung nach immer ein stärkeren Zündfunken. Selbst der von meinem SR2 ist deutlich heller und stärker als von meiner (verkauften) S51 mit Vape!
    Hellere (und damit stärker scheinende) Funken sind die schwachen, energiearmen. Die fast unsichtbaren, blauen kurzen knackigen Funken, das sind die guten.

    Die innenliegende Zündung ist die anfälligste, schon allein wegen der fummeligen Hochspannungsdurchführung. Zündungen mit externer Spule schwächeln wiederum gerne wegen schlechter Masseverbindung zwischen Motor und Zündspule und Rahmen.

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    Hi Peter... Das mit der Masseverbindung werd ich sicherlich Checken, keine Frage,

    Aber das mit der Anfälligkeit der innen liegenden Zündanlage kann ich echt nicht nachvollziehen. Seit je her, wo ich Simson fahre, hab ich mit denen die geringeren Probleme gehabt. Obs daran liegt, das weniger dran ist?

    Ich bin noch grad am überlegen, ob ich mal nen Schritt in ne andere Richtung gehe, und die ext. Zündanlage mal als Batteriezündung teste. Muss mir dazu nur erst ne Verbrecherplatte besorgen.

    MFG Andy

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Die innenliegende Zündung ist die anfälligste, schon allein wegen der fummeligen Hochspannungsdurchführung. Zündungen mit externer Spule schwächeln wiederum gerne wegen schlechter Masseverbindung zwischen Motor und Zündspule und Rahmen.
    Die Innenliegende ist nur anfällig, wenn man die Hochspannungsdurchführung nicht vernünftig macht und die Sicherheitsfunkenstrecke auf nicht 8mm einstellt. Sonst kann die innenliegende Zündspule schneller sterben als einem lieb ist.

    Die Sicherheitsfunkenstrecke (der dreieckige PIN an dem MEtallverbinder!) sorgt dafür, dass wenn man ohne Zündkerze kickt, der Funke dort kontrolliert aufs Gehäuse überspringt und nicht in der Zündspule!


    Leider wird die Strecke bei einer Generalwartung oft vergessen und dann ist das Geschrei gross, da hat der dunkle Peter recht.

    Auch kann es wohl passieren (ist mir noch nicht), dass die innenliegende Zündspule Wärmeprobleme erleidet.

    Mfg

    Tobias

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    ... und selbst wenn man alles richtig gemacht hat, hat die SLMZ immer noch die geringste Voltzahl und Kapazität in der Hochspannung - und wenn man das äußere Kabel ein paar Mal hin- und hergewendet hat, dann ist auch die sorgfältigst zusammengesetzte Durchführung wieder aus dem Leim.

    Zudem leiden die Zündspulen unter chronischer Überhitzung und abfallenden Hochspannungsanschlüssen.

    Man kann einfach nicht in die billigste Zündanlage die beste Leistung hineinreden - wollen kann man das, die Faktenlage ist eine andere.

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    .

    Man kann einfach nicht in die billigste Zündanlage die beste Leistung hineinreden - wollen kann man das, die Faktenlage ist eine andere.
    Das habe ich ja auch nicht behauptet, aber so schlecht wie viele die alte U-Zündung reden ist sie nicht.
    Mit ein bischen Wartung funktioniert das und für einen Oldtimer ausreichend.

    Es wird schon seinen Grund gehabt haben, warum man dann irgendwann auf aussenliegende Zündspule bzw. E-Zündung gewechselt hat


    Im Vergleich zu einer E-Zündung oder sogar Vape ist das klar.

    Da vergleichen wir 60er Jahre mit 80er Jahre DDR bzw. 90er Nachwende. Selbst da merkt die bis zu 30 Jahre. Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

    MfG

    Tobias

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Genau das ist die Ausgangsbehauptung des Threaderstellers, offensichtlich absurd.

    Die SLPZ gab's lange Zeit parallel zur SLMZ, wurde aber nur in den teureren Modellen verbaut. Die SLMZ hat letztlich nur einen Vorteil: Sie ist in der Herstellung die billigste Variante.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    Man kann einfach nicht in die billigste Zündanlage die beste Leistung hineinreden - wollen kann man das, die Faktenlage ist eine andere.
    MEINE Erfahrungen im DIREKTEM Vergleich zeigt mir was anderes. Ich hab mit der SLMZ bedeutend weniger Probleme, wie mit der SLPZ!!! Ich mach jetzt noch nen dritten Test...(Wird grad vorbereitet) ...mit Umbau auf Batteriezündung (Unterbrecher) und Umbau auf "Drehstromgenerator", und das beste Ergebniss wird dann in beiden Motoren verbaut. Derzeit isses noch die SLMZ!

    MFG Andy

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.