+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Grosse schraube fest--> nicht schön


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    OOOR mano , bin gerade ja dabei meinen Star zu restaurieren , hab gerade den Rahmen lackiert , meine vordere Radaufhängung mit Schutzblech ist aber ziemlich zum verzweifeln , erstmal ist son ne schei** Schraube von der feder im Inneren abgebrochen hab vorhin nun versucht sie aufzubohren dabei kahm ich schräg rein und bin nun knapp 4mm verutscht , so dan ist beim Grackeln der Stossdämpfer abgebrochen , ok nicht so schlimm , kann man ja neu reinbauen .
    Aber die böse lange Schraube von der Schwinge will nicht raus läst sich drehen mutter läst sich abnehem , das Gummi muss da über die Jahre das ding festhalten . Hab da mit nem Gummihammer draufgeklopt wie ein irrer aber richtig feste der geht nun überhaupt nicht vom fleck hab die Mutter draufgelassen um mehr Fläche zum draufschlagen zu haben aber es will nicht .

    Bin jetz mit meinem Latein am Ende . Da ist guter Rat billig , nähmlich hier kostenlos und bitte schnell , habe jetz 2 Wochen Ferien und will das ding jetz so gut wie fertig stellen .

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Welche Schraube ist denn genau abgebrochen?
    Beschreib mal genau, wo diese Schraube ist und was da jetzt genau zu sehen ist.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Ich kenn noch die brutalstmögliche Methode: Mittels Schweißbrenner den Gummi rausbrennen, dann brauchst du nur noch neue Silentbuchsen reinmachen.
    Darfst aber nicht das Metall der Schwinge ausglühen sonst kannst du die hinterher wegschmeißen.

    mfg gert

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    @ Dummschwätzer die obere 13ner Schraube des Stossdämpfers , nicht die Seite wo die Schwinge dran ist . Und der dähmliche Typ von Vorbesitzer hat versucht die nachdem sie Jahre lang stand einfach rauszudrehen ohne sie mal mit Rostlöser zu behandeln .
    Das Ergebnis kennen sicherlich alle .
    die netten dinger brechen immer dann in der Mitte durch wenn man zu stark dreht , und genau dads ist jetz passiert . Das ist doch dieser kleine metallische Abstandhalter zwischen Blech und Stossdämpfer , in dem bereich war das , dann wollte ich das aufboren, kahm aber davon ab, runt 4mm nach unten teils durch die Halterung des Stossdäpfers teils durch die
    Vorrichtung mit Gewinde wo die Schraube endet .

    Naja jetzt herscht da ein Loch der Stossdämpfer ist da abgebrochen aber die halterung ist noch drinne und wird von der verkrüpellten Schraube gehalten .
    Aber da komm ich schon ziemlich leicht ran wennich mal die lange Schraube da unten abbekomme .

    Naja das mit dem Schweissbrenner werd ich mal probieren .

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    Achja die Metallabstandhalter hab ich rausgekriegt . Also kein Problem mehr von der Seite .

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Bau zuerst mal vorn den ganzen Schwingenträger mit Schwinge aus. Dazu mußt du den Lenker runter machen (kannst du alle Kabel und Leitungen dran lassen, nur der Bremsbowdenzug muß am Bremshebel ausgehängt werden, Lenker kannst du dann auf der Lampe ablegen) und du mußt die Verschraubung des Lenkkopflagers lösen. Dann kannst du alles nach unten rausziehen.
    Mach den Bolzen raus, der unten durch Schutzblech und Schwinge geht. Dann machst du die andere Schraube oben auf der gegenüberliegenden Seite raus und dann tust du ein bisschen rütteln und Wackeln und dann geht sicher das Schutzblech runter.
    Und dann kannst du mal versuchen den Schraubenstummel mit Rostlöser einzusprühen und mit einer Zange rauszudrehen.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    AAAAlso , der Kotflügel liegt einsam herum ist alles schon abgebaute , wie sollte ich denn Rest denn schon lackiert haben ? Und bei dem Ding sind alle Schrauben locker ausser hald diese Lange unten von der Schwinge die einfach mal nicht rausgehen will , dis is det Problem , verstehste ?
    Experiementator hats schon erfast ,wollte eigentlich bloss wissen wie ich die Lange daunten rausbekomme .
    Das mit der oben ist Nebensacht , die werd ich behandeln sollte ich mal das Alles auseinander bekommen .

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Ich kenn das auch mit den Schwingenlagerbolzen, wenn die mal richtig festgegammelt sind hilft nicht mal mehr der große Hammer.
    Du kannst versuchen einen Werkstatt zu finden die eine hydraulische Presse hat und dir den Bolzen auspreßt.

    mfg gert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schraube der Haltepratze an Grundplatte sitzt fest
    Von Peter Pudel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 15:43
  2. wie bekomme ich die blinker fest? schraube durch die griffe?
    Von daimlertown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 13:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.