+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Großer Reifenverschleis...


  1. #1
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard Großer Reifenverschleis...

    Guten Tag,

    Ich muss mal wieder die Reifen meines Mopeds wechseln...
    Allerdings bin ich erst~4300km gefahren

    Nach 2700km habe ich Vorder- und Hinterreifen vertauscht weil er hinten bei der Hälfte war, Vorne aber noch "neu".
    Nun sind beide fast ganz an der Verschleisgrenze. (TWI) angekommen (vorne schon an 2/3 der TWI hinten hat es noch 0,5mm bis zum TWI)

    Ist das normal das sich die Reifen so schnell abnutzen?

    Wenn ja:
    Gibt es Reifen mit einer härteren Gummimischung? (Von Heidenau, bis jetzt hab ich K36/1 verbaut und bin eigentlich zufrieden.)

    Wenn nein:
    Woran kann es noch liegen?
    Den Reifendruck kontroliere ich zweimal die Woche beim Tanke (vo: 1,3bar hi:1,5bar mit Mitfahrer 2,5bar), die Spur stimmt soweit.
    Beifahrerbetrieb kam bis jetzt nur 3 Mal vor jeweils 30km.
    Anhängerbetrieb gab es bis jetzt noch keinen. Genauso wenig Vollbremsungen und durchdrehende Räder (auser gelegendlich im Matsch auf Feldwegen an Steigungen)

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Wie ist dein Bremsverhalten und Einsatzgebiet (Überland, Stadt)?

    Ich persönlich hatte hinten immer zwischen 5 und 6000km einen neuen gebraucht, vorne... noch nie.
    Einsatzgebiet 25% reiner Stadtverkehr, 75% 62kmh Überland.

    Reifendruck 2,0 vorn, hinten 2,5.


    Bär
    Klaus-Kevin, lass das!

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Bremsbacke Beitrag anzeigen
    Ich muss mal wieder die Reifen meines Mopeds wechseln...
    Allerdings bin ich erst~4300km gefahren
    Naja, das ist jetzt nicht sooo wenig, das kann schon je nach Fahrweise hinkommen. Wer D-Zug fährt muss Zuschlag zahlen.

    Hast du auch mal gemessen ob deine Reifenverschleißanzeiger überhaupt stimmen? Bei Motorradreifen sind die meist nicht sehr genau. Kleinkrafträder haben als minimum 1mm, Leicht- und Krafträder 1,6mm.

    MfG

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.986

    Standard

    Also ich persönlich fahre ja auch solo 2,5/2,7 bar Reifendruck. Auch wenn die Betriebsanleitung was anderes sagt.

    Allerdings kann ich dir jetzt aus dem Kopf nicht sagen, wie hoch der TWI bei den Heidenauern ist. Als KKR braucht man ja nur eine Mindestprofiltiefe von 1mm, vielleicht haben die TWI aber eine höhe von 1,6, weil die gleichen Reifen ja auch auf der S70 als LKR zugelassen sein müssen?


    MfG

    Matze


    Und der Matze war wiedermal zu langsam.
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Dann werde ich mal nachmessen und den D-Zug-Zuschlag zahlen

    Ich fahre hauptsächlich Überland und wenig statt (80/20) meist lasse ich das Moped ausrollen, wenn es aber bresiert......
    dann nicht
    Auf der Landstraße sind es dann meist 55-65km/h (jenach Steigung)

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich fahre nicht gerade wie ne oma und komme mit meinen reifen üblicherweise so 8-10 tkm weit. jeweils mit umdrehen bei halber laufleistung. und 1,4/1,8 bar. ich bin von gewicht und statur her ziemlich genau der ddr-normfahrer ;-)
    mein favorit ist der k35, mit dem auch die beschriebene laufleistung erzielt wurde. meinen satz k36/1 habe ich vorzeitig in ruhestand geschickt weil er bei nässe und kälte plötzlich schmierig wurde, obwohl erst 2 jahre alt. subjektiv war der vom verschleiß her nicht so gut wie der k35. laut telefonischer auskunft des reifenwerks heidenau haben k30, k35 und k36/1 die gleiche mischung.
    ..shift happens

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    Nachtrag, ich hab mist erzählt. Nach §36STVZO ist 1mm für Klein- und Leichtkraftrad. Erst drüber ist 1,6mm Pflicht.

    Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt. Jedoch genügt bei Fahrrädern mit Hilfsmotor, Kleinkrafträdern und Leichtkrafträdern eine Profiltiefe von mindestens 1 mm.
    MfG

    Tobias

    Edit: Thread wieder offen, das Tablet war schuld
    Geändert von Rossi (09.03.2015 um 19:45 Uhr)

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    So....

    Die TWI sind 2mm hoch, also völliger Murks.
    Somit habe ich noch 1mm bis zur Verschleisgrenze.

    Damit ist wieder alles gut.

    Viele Grüße

    Bremsbacke

    Welche Profilhöhe haben den neue K36/1?
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwälbchen und mein großer Tag
    Von BILZE im Forum Smalltalk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2014, 13:55
  2. Großer Misst!!
    Von Quitte im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 21:54
  3. Zu großer Tank?
    Von schwalbe12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 11:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.