+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: großes schraubenproblem


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard großes schraubenproblem

    Hallo


    ich soll bei meinem sparvergaser das Standgas einstellen. (Die Schraube fndet sich unter einer Plombe am Flansch [zitat shadowrun])

    So nu kann ich die aber nicht nach links drehen, nach ausbau des vergasers ließ sich erkennen das der schlitz völligst hinber is und sich auch nach der anwendung von Caramba nix drehen lässt. zumindest nich nach Rechts.
    (ja man sollte beim Kauf auch die details beachten... :-) )
    Wie bekomme ich diese Schraube wieder gängig, bzw wie bekomme ich sie raus um sie gegen eine Andere auszutauschen?

    Grüße Tobias

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Du meinst doch wohl diese hier. (vergaser ist ein anderer. aber Funktion und Lage ist die gleiche)
    Angehängte Grafiken

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard !

    Wie weit ist die Schraub den drin ? Bekommst Du den Gaschieber unter der "Plombe" raus ???? Es kann sein, daß Du Dir die Schraube beim reindrehen am Ende abgekrümmt hast !!! Hol mal den Schieber raus......Du solltest beim Standgas erhöhen auch immer erst den Gasgriff drehen...sonst geht die Schraube krumm !!

    Und ?

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Nee, der Sparversager hat die Standgasschraube von oben druff, und die Gemischeinstellschraube ist die verplombte. Wenns nur um das Standgas geht, brauchst du die Gemischeinstellschraube nicht!
    Falls du dann nen neuen Gaser brauchst, frag nochmal nach bei mir per PN.
    Hab da einen über :)

    Gruß, J-O
    We`re the sultans of swing!

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard

    hallo

    so eine schräg sitzende schraube hab ich gar nich
    beim sparvergaser wird das standgas auch so weit ich weiß nich am gaszug eingestellt

    ich meine eine schraube die im vergaser eingelassen is.

    ist das die gemischschraube? hat die nix mit dem standgas zu tun?

    grüße tobias

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Erich
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    Kierspe
    Beiträge
    163

    Standard

    Richtig!
    Das ist die Leerlaufgemischschraube :wink:
    Die ist vom Werk aus verblombt. Es ist auch nicht einfach bei diesem Vergaser das LLG ein zustellen. Du hast bestimmt den 16N 3-4?
    Seid bereit, immer bereit!

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard

    richtig hab ich

    hat der jetzt was mit dem standgas zu tun?

    weil wenn net müsst ich mir ja wenigstens in der hinsicht keine sorgen machen,

    für was ist sie denn gut

    und wie bekomm ich sie da wieder raus???

    gruß tobias

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von simme-fan
    richtig hab ich

    hat der jetzt was mit dem standgas zu tun?
    Natuerlich hat die Leerlaufluftgemischschraube was mit dem Leerlauf (=Standgas) zu tun. Vernuenftig einstellen kannst du das Standgas nur mittels beider Schrauben (die seitliche Leerlaufluftschraube sieht man ja offensichtlich).

    weil wenn net müsst ich mir ja wenigstens in der hinsicht keine sorgen machen,
    Sorgen machen musst du dir solange keine, wenn dein Motor zuverlaessig im Leerlauf tuckert. Normalerweise sollte die Gemischschraube auch nicht verstellt werden muessen, daher ist sie ja auch verplombt (Einstellung normalerweise nur im Zusammenhang mit Abgastest, aber das machen die beim TUEV mit Zweitaktern nur ungern, versaut denen die Anlage).

    für was ist sie denn gut
    Der Leerlaufvergaser ist ein separates, vom Hauptvergaser getrenntes System. Daher kann man fuer diesen wie beim Hauptvergaser auch das Gemisch und das Gas regulieren, beim Leerlaufvergaser entspricht die verplombte Gemischschraube der Teillastnadel des Hauptvergasers und die Leerlaufluftschraube dem Kolbenschieber, also dem Gaszug.

    und wie bekomm ich sie da wieder raus???
    Das wird sehr schwierig, da diese Schraube echt beschissen tief drinsteckt. Du kannst entweder versuchen, sie von der Flanschseite mit einer kleinen Spitzzange herauszudrehen (man sieht die Schraube IIRC von der Flanschseite) oder wenn sich mit einem Schraubenzieher absolut nix machen laesst (manchmal bekommst du die Schraube mit nem etwas groesseren flachen Schraubenzieher gedreht, wenn du mit viel Druck von oben den Schlitzkopf in der Schraube verbeisst), musst du's mit nem Schraubenausdreher (diese Teile mit Linksgewinde, komm jetzt nich auf die korrekte Bezeichnung) versuchen. Ansonsten, neues gebrauchtes Vergaseroberteil vom Flohmarkt (du kannst ja alle Duesen, Schwimmer und Co. leicht umbauen).

    Adrian

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schraubenproblem
    Von Naturbursche88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 20:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.