+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Gummidämpfer für Zyli zu dünn / Kanäle / Kopf


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    60

    Standard Gummidämpfer für Zyli zu dünn / Kanäle / Kopf

    Hi Mädels,
    ich habe heute meinen neuen Zyli bekommen von Zweirad Schubert. Sieht ganz gut aus, ist von MZA.

    Wie auch immer, ein paar Fragen.

    1. Die Dämpfergummis für den Zyli sind zu dünn, dafür aber zu lang. Wie gehe ich damit um, schraube ich einfach den Kopf mit Druck drauf, s.d. sie sich beim Zusammenschrauben etwas verdicken?

    2. Die Kanäle im Zyli sind grobschlechtig und haben viele Unebenheiten, auch die Kanten sind sehr scharf. Spricht etwas dagegen, die Kanäle etwas mit dem Dremel zu polieren und die Kanten zu entgraten?

    3. Der Kopf bekommt ja nun keine Dichtung. Sollte man hier evtl. vor Aufbau die Auflageflächen etwas mit feinem Schleifpapier glätten?

    Danke Euch.

    Hans

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die Gummis sollten stramm sitzen sonst sie überflüssig. Etwas zulang sind sie so. Quetsche sie und gucke.

    Polieren brauchst du Kanäle nicht nur glätten. Übergänge von Laufbuchse zu Zylinder kannst du angleichen. Die Kanalkanten der Laufbuchse solltest du unbedingt anfasen.

    Von der Dichtfläche des Kopfes solltest du die Finger lassen. Das wird auch so Dicht. Wenn nicht kannst du den Kopf auf einer dicken Glasplatte oder Planstein abziehen.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    07.09.2009
    Ort
    Frankenberg
    Beiträge
    16

    Standard

    1. Die Gummis sind immer dünner und dafür aber etwas länger. Beim Einbau werden sie zusammengedrückt und werden etwas dicker. Wenn der Gummi von Anfang an einen größeren Durchmesser hätte würde er sich schlecht montieren lassen.

    2.Die Unebenheiten kannst du mit einem Dremel gut nacharbeiten, polieren ist aber nicht sinnvoll.
    Die Replica Zylinder sind eben nur preiswerte Nachbau Ersatzleile von einem 3,6 PS Moped und keine hochwertigen Tuning Teile.

    3.Irgendwelche Dichtflächen ohne professionelle Maschienen oder Werkzeuge nacharbeiten wird meistens Murks.
    Dichtflächen müssen eigendlich gar nicht immer sooooo glatt sein. Ich strahle bei meinen Zylindern immer die Dichtflächen mit und die sind auch immer dicht.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    60

    Standard

    Danke Männers, das hilft mir schon weiter.

    Ich habe nun noch meinen schönen alten DDR-Zyli hier am liegen. Empfielt es sich, diesen schleifen zu lassen und mit einem neuen Kolben versehen für schlechte Zeiten aufzubewahren?
    Oder lohnt das wegen der preiswerten Ersatzteile eher nicht?

    Thanks

    Gruß
    Hans

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Hansheld
    Ich habe nun noch meinen schönen alten DDR-Zyli hier am liegen. Empfielt es sich, diesen schleifen zu lassen und mit einem neuen Kolben versehen für schlechte Zeiten aufzubewahren?
    Wahrscheinlich lohnt es sich eher, den Originalzylinder schleifen zu lassen und einzubauen, um dann den Nachbaukram für schlechte Zeiten beiseite zu legen.

    MfG
    Ralf

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hinterachsschwinge - wie Gummidämpfer entfernen?
    Von Kub im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 14:36
  2. vergaserdichtung: dick und dünn
    Von MAKAPOB im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.07.2003, 13:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.