+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: Gutachten Uni Saarland: Motorrad sicherer als Roller


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard Gutachten Uni Saarland: Motorrad sicherer als Roller

    Moin,

    wer am Wochenende "Die Welt", "Berliner Morgenpost" oder ein anderes Schwesterblatt gelesen hat, kennt den Artikel schon.

    Unfallforscher der Uni Saarland haben einige interessante Fakten zusammengetragen. Hier ein Auszug aus der Statistik:
    • - Die meisten Motorradunfälle geschehen bei niedrigem Tempo in der Stadt und unter der Woche
      - Extrem viele Roller sind getunt (von 400 im vergangenen Jahr untersuchten Maschinen waren 399 frisiert)
      - Stoßen Roller und Auto zusammen, sind die Folgen weit schlimmer als mit dem Motorrad
      - Rollerfahrer schludern bei der Sicherheit (90 Prozent der Verletzungen hätten durch Schutzkleidung vermieden werden können)

    Natürlich empfehlen die Unfallforscher statt offenen Jethelmen lieber Integralhelme zu tragen, die das ganze Gesicht schützen.

    Für uns lautet die weitergehende Lehre aus dem Artikel, dass bei einem Unfall diejenigen besser gestellt sind, die statt KR50, Schwalbe und SR50 einen Star, einen Habicht, einen Sperber oder die S50/S51 fahren.

    Blöd finde ich, dass die Autorin des Artikels lediglich schrieb:
    "Im Gegensatz zu den rückläufigen Motorrad-Neuzulassungen steuert das Rollergeschäft auf kräftige Zuwachsraten zu. Ende der siebziger Jahre gab es nur 30 000 Roller in Deutschland. Heute sind es nach Schätzungen des Industrie-Verbandes Motorrad in Deutschland rund 1,5 Millionen.
    Die Unfallzahlen sind folgerichtig mitgestiegen."


    Da hat die gute Frau in keinster Weise erwähnt, dass mit der Wiedervereinigung die Anzahl der Roller schlagartig angestiegen ist. Immerhin gab es in der ehemaligen DDR einen nicht unerheblichen Bestand an Rollern mitsamt der dazugehörigen Nutzerschaft und Kultur.

    Gruß!
    Al

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich würd Schwalbe & Co. niemals mit diesen Plastikklos vergleichen. Aufm Star bist du auch nicht sicherer unterwegs als auf der Schwalbe. Ich bin mir sicher, dass diese Studie ne andere Vorstellung von "Roller" hat als wir.

    MfG
    Ralf

    P.S.: Welt und Morgenpost is eh alles Springer. Nur halt die Variante für Leute, die was besseres sein wollen als BILD-Leser *g*

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Ich würd Schwalbe & Co. niemals mit diesen Plastikklos vergleichen. Aufm Star bist du auch nicht sicherer unterwegs als auf der Schwalbe. Ich bin mir sicher, dass diese Studie ne andere Vorstellung von "Roller" hat als wir.

    MfG
    Ralf

    P.S.: Welt und Morgenpost is eh alles Springer. Nur halt die Variante für Leute, die was besseres sein wollen als BILD-Leser *g*
    Hast du den Artikel gelesen?

    Also ich denk zumindest bei Sperber, Habicht, S51 und S50 wird der "Katapult-Effekt" des Tanks auch vorhanden sein, auch wenn einem danach furchtbar die Klöten ringeln
    Bei Star und Spatz sieht es vielleicht etwas anders aus, durch das "Loch" zwischen Bank und Tank könnte der Effekt gemindert werden.

    Das die Plastikdinger anders sind als Schwalbe und Co ist natürlich auch klar, Plastiksplitter bei der Schwalbe? Fehlanzeige.
    Aber am Lenker hängen bleiben kann man trotzdem...

    Im Grunde genommen sind wir sowieso alle lebensmüde, aber macht das nicht den Reiz aus?

  4. #4
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Wieder so ein Gutachten, was keiner braucht.

    Ist schon klar, dass getunte Roller ein Sicherheitsrisiko sind. Und wenn 99% der Roller getunt sind, dann ist klar, warum Bremsen unterdimensioniert sind. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wie es ist, mit einem S51 von einem PKW aufgegabelt zu werden. Zum Glück war der sehr langsam unterwegs, sonst hätte es uns erwischt und zwar richtig. Da wäre es egal gewesen, ob wir nun mit S51, Schwalbe oder ner schweren Maschine unterwegs gewesen wären. Einzig das mit dem "über den Tank rutschen" ist richtig, meist wird man doch aber irgendwie seitlich angerempelt. Und unter der Leitplanke sind auch alle gleich.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Im Grunde genommen sind wir sowieso alle lebensmüde, aber macht das nicht den Reiz aus?
    Öhm. Nein. :wink:

    Es gibt halt ein paar ungeschriebene Verkehrsregeln, an die man sich als Fahrer eines motorisierten Zweirades halten sollte.
    Dazu gehört, daß man selbst wenn man Vorfahrt hat, vor Kreuzungen verlangsamt und in die Straße hineinschaut.
    Dazu gehört auch, daß wenn man an einer Kreuzung Vorfahrt hat und an der Seitenstraße hält bereits ein Auto, man SEHR genau beobachtet ob der Fahrer einen gesehen hat und wenn man sich nicht völlig sicher ist, die Fahrt verlangsamt und bremsbereit ist.
    Dazu gehört, daß man die Fahrweise IMMER an den Straßenbelag anpaßt; auch wenn 50 km/h zulässig sind - wenn da gleichzeitig Straßenbahnschienen umgeben von Bitumenflickerei sind und die Straße naß ist, dann fahre ich trotzdem keine 30 km/h mehr.
    Das gleiche gilt für Straßen, die nicht einsehbar sind - meinetwegen kann da in einer langen Kurve Tempo 70 sein - wenn ich die Strecke nicht kenne dann fahre ich eher langsamer.
    Und was lernen wir eigentlich aus den Brems- und Ausweichübungen der Fahrschule? Daß man mit einem Motorrad (oder Mopped) halt nicht gleichzeitig Bremsen und Ausweichen kann. Ist man zu schnell, dann ist man zu schnell und knallt zwangläufig auf den Vordermann drauf. Daher: langsam, immer VIEL Abstand zum Vordermann halten und wenn man merkt daß der vor einem Schlangenlinien fährt, HP auf dem Kennzeichen hat (Insider für Mannheimer..."HP und LU - steig aus, schlag zu...") oder sonstwie ortsfremd ist - einen wirklich GROSSEN Abstand halten und immer mit allem rechnen!

    Auch wenn Motorräder heutzutage gerade wegen ihres superdollen Leistungsgewichts und dem Geschwindigkeitsgefühl gekauft werden, so sind "Motorrad" und "hohe Geschwindigkeit" einfach diametrale Gegensätze, die man leicht vergißt. Bzw.die Hohlköpfe leicht vergessen.

    Sorry für den Moralfinger.....aber ich finde man kanns nicht oft genug sagen...

    Gruß Alex
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  6. #6
    Flugschüler Avatar von bratwurst
    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    405

    Standard

    roller sind auch unsicherer, weil sie so kleine reifen haben... schwalbe dagegen, hat motrradgroße (s51 große) reifen und felgen.....
    [img]http://www.sloganizer.net/style1,Bratwurst.png[/img]

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @bratwurst

    Da widerspreche ich dir. Das Fahrverhalten des SR50 und auch der allermeisten Plastebomber ist um Welten stabiler und sicherer als das der Schwalbe.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von bratwurst
    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    405

    Standard

    gut da kommt das "lenkerpendeln" ins spiel... (bei mir keine spur davon ;-) ) aber egal.... fakt ist, dass ich mich bestimmt tiefer inne kurve legen kann (auch bei regen) als ein 2 rad mit weitaus kleineren rädern....
    [img]http://www.sloganizer.net/style1,Bratwurst.png[/img]

  9. #9
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Auch das ist ein Irrglaube. Dich wie mich bremmst nur das Trittbrett und der eigene Mut.

  10. #10
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    Baumschubser, da muss ich dir leider auch widersprechen...

    leg dich mal in ne Kurve und gib Gas (bei nassem Belag)... mit nem Plasteroller oder mit ner Schwalbe. Der Plasteroller hat mehr Drehmoment wegen der kleinen Reifen. Hab mit 15 mal den Plaste von nem Kumpel in so ner Situation ruiniert
    www.opelforum.de

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Lernt man ja schon in der Fahrschule, dass Zweiräder mit großen Reifen stabiler laufen als diejenigen mit kleinen Reifen (Beim Vergleich SR50 vs. Schwalbe sollte man den Technologieunterschied von ~20 Jahren nicht außer Acht lassen). Das ist ja auch reine Logik, wenn man in Physik aufgepasst hat. Bei den größeren Rädern entstehen auch größere Kreiselkräfte, die das Rad stabilisieren.

    MfG
    Ralf

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @Ralf

    Dafür dreht sich das kleinere Rad schneller. Da müssten unterm Strich die gleichen Kräfte rauskommen.

  13. #13
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    Dadurch das sich das kleinere Rad schneller dreht, kanns halt eher durchdrehen bei Feuchtigkeit
    www.opelforum.de

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Ihr vergleicht Äppel mit Birnen. Das kleinere Rad hat weniger Reifenaufstandsfläche, also weniger Gummi auf der Straße.

    Merken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite immer oben.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Dünnere Reifen haben aber (bei gleichwertiger Gummimischung und Profil) die bessere Haftung bei nasser Straße.
    Größere Auflageflächen schwimmen eben auch mehr auf.
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  16. #16
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    Andi: sorry aber so einen Schwachsinn, wie du ihn grad schreibst hab ich noch nie gelesen. Die Reifenauftrittfläche mißt sich an der Breite der Reifen, nicht am Durchmesser.

    Für alle anderen: je kleiner (also Beispiel 13Zoll und Niederquerschnittreifen) der Reifen, umso langsamer fährt man. Je mehr Durchschnitt (z.b. 20Zoll und normale Reifen) fährt man mit gleicher Drehzahl schneller.

    Da haben aber einige in Physik nicht aufgepasst.
    www.opelforum.de

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 sicherer machen
    Von eXecut0r im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 01:02
  2. Politik in Deutschland (War: MZ Gutachten...)
    Von TALOON im Forum Smalltalk
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.09.2003, 09:54
  3. MZ Gutachten wegen Drosselung
    Von Ijon_Tichy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.09.2003, 20:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.