+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 113 bis 128 von 142

Thema: Ich hab es getan... Tuning


  1. #113
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Ja, ich kann meinen Hebel bis zum Griff ranziehen und auch dann ist die Verzögerung eher mäßig, es ist eher ein sanftes Anhalten. Die Ankerplatte samt Nocken gabs für 2€ auf dem Teilemarkt in Waldau (Suhl 2012). Der Nocken sieht eigentlich gut aus, wie meine anderen auch.

    mfg
    Albi

  2. #114
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ich hab die Bremsbeläge angepasst und mit Blechen ausgeglichen. Mit dem Dremel hab ich noch querrillen wie bei den Sportbelägen in die EBC Backen geschliffen. Und die Bremse beißt wie Hölle.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  3. #115
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Das mit dem anpassen könnte ich noch probieren. Zwischenlagen helfen definitiv nicht, da die Bremse jetzt schon in Neutralstellung leicht schleift. Mit meinem neuen Nocken kann ich etwas mehr Spreizung der Bremsbacken verursachen, aber es ist noch nicht so das Wahre.

  4. #116
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Steht der Hebel om 90° Winkel zum Bowdenzughalter wenn du bremst?
    Wie ist das Anlagebild? Vollflächig?
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  5. #117
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Hi Albi,

    bei mir sieht das so aus:

    DSCN6297.jpgDSCN6299.jpgDSCN6300.jpg

    1. Stellung Bremshebel Bremsankerplatte im entspannen Zustand, 2. Handbremshebel am Druckpunkt, 3. Handbremshebel mit max Handkraft gezogen.

    Ich glaube immer noch Du musst den Bremshebel an der Bremsankerplatte in der Verzahnung gegen Uhrzeigersinn eine Rasterung verdrehen.

    Grüßle

    Helmes

  6. #118
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Helmes Beitrag anzeigen
    Ich glaube immer noch Du musst den Bremshebel an der Bremsankerplatte in der Verzahnung gegen Uhrzeigersinn eine Rasterung verdrehen.

    Grüßle

    Helmes
    Das hatte ich, aber dann haben die Backen im neutralen Zustand nicht mehr in die Nabe gepasst. Ich werde nachher mal etwas stärkere "Simson Sport-Beläge" verbauen. Vielleicht bringen die etwas. Die haben nämlich auch Rillen.

    mfg
    Albi

  7. #119
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Wenn Du das mit der Stellschraube am Handbremshebel nicht mehr in eine Stellung ohne Vorspannung bringen kannst, ist Dein Innenzug zu kurz bzw. Deine Hülle zu lang.

    Grüßle

    Helmes
    Geändert von Helmes (23.05.2012 um 08:58 Uhr)

  8. #120
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Passe die Beläge mit Kreide und etwas Schleifpapier an und wenn sie dann Vollflächig anliegen, gleichst du das spiel zwischen Nabe und Backe mit den Blechen an.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  9. #121
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Hm, ich kanns ja mal probieren. Wie ging das mit der Kreide? Bremsbacken anmalen, einbauen, Bremse leicht ziehen, dort wo Kreide weg ist, Material abschleifen, richtig?

  10. #122
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Auch wenn nicht die ganze Fläche anliegt, dadurch, das die Kraft am Bowdenzug die gleiche bleibt sollte es keine Besserung bringen.
    Bei nicht angepassten Klötzen liegt die gleiche Kraft auf kleinerer Fläche an. Kleinere Fläche bei gleicher Kraft = größerer Anpressdruck auf die Nabe.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #123
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Hast du es schonmal Probiert? Das funzt bestens und die Bremse beißt wie Sau.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  12. #124
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Rendsburg
    Beiträge
    220

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Auch wenn nicht die ganze Fläche anliegt, dadurch, das die Kraft am Bowdenzug die gleiche bleibt sollte es keine Besserung bringen.
    Bei nicht angepassten Klötzen liegt die gleiche Kraft auf kleinerer Fläche an. Kleinere Fläche bei gleicher Kraft = größerer Anpressdruck auf die Nabe.
    Deiner meinung nach machen also alle Betriebe die seit über 100 Jahren Bremsbeläge einschleifen alles falsch?
    Am besten versuchst du mal einen LKW oder Radlader ohne eingeschliffene Bremsbeläge zum stehen zu überreden. Da ist die wirkung dann wie Gaswegnehmen.... Sorry aber du bist auf dem Holzweg.

  13. #125
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Stimmt, wir haben in der LKW Werkstatt alle frischen Bremsen mit einem Spezialhobel überschliffen.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  14. #126
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    @ Gonzzo

    Dann dürften Breitreifen bei Autos auch keine bessere Haftung bringen.

    Grüßle

    Helmes

  15. #127
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    ....dann braucht man im Winter nicht mehr auf schmalere Winterreifen wechseln? uuiiihhhhh
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  16. #128
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Da kommt's doch auf die weichere Gummimischung und das gröbere Profil an und schmalere Reifen sind natürlich billiger als breite. Schwaben/Schotten gibt's halt überall.

    Aber das mit den Winterbremsbelägen wäre sicher eine Marktlücke!

    Grüßle

    Helmes

+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich hab es auch getan!!
    Von Airhead im Forum Smalltalk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 12:21
  2. Ich habs getan
    Von h_w_f im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 09:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.