+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 25 von 25

Thema: Habe den Kupplungsdeckel jetzt endlich auf ---> neue Frag


  1. #17
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Super, ich glaub so schaff ichs! Vielen Dank!

    Grüße,
    Christian

  2. #18
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Zitat Zitat von MacHeba
    Sicherungsblech hinter der Mutter vorsichtig zurückbiegen, nicht mit dem Vorschlaghammer draufwemsen.
    Ähm, zurückbiegen heisst das Blech in Richtung Ritzel oder in Richtung Mutter biegen? Hab es jetzt in Richtung Mutter gebogen, aber dann kann ich den Schraubenschlüssel ja nicht richtig ansetzen (weniger Fläche). (Bei mir sind diese Bleche vom Vorbesitzer mal nach vorne gebogen, mal nach hinten, darum weiss ich nicht wie es normal sein sollte). Im Moment lass ich etwas Kriechöl ein wirken, vielleicht brauch ich auch einen längeren Hebel ...

    Grüße,
    Christian

  3. #19
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    das prinzip des sicherungsbleches ist doch, dass sich die mutter nicht drehen kann. also das blech mit der selbigen festgeschraubt ist (und ne nut im ritzel) und dann hochgebogen wird damit sich die mutter nicht löst!

    -> blech ist fest ->hochgebogene blechnase an einer seite der mutter ->mutter auch fest!

    also muss das blech natürlich richtung ritzel, zurück, gebogen werden,... sonst ergibt das, wie da schon selbst festgestellt hast, keinen sinn! ;-)

    mfg
    lebowski

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ich glaube ich verstehe langsam... also ist das bloss ein Stück Blech, das hinten einen kleinen Stift hat, der in der Nut verschwindet? Also ist das Blech weder Teil des Ritzels noch der Mutter, und lässt sich separat abziehen, wenn die Mutter ab ist?

    Sorry für meine Detailfragen, aber ich will da durchblicken ...

    Habs leider immer noch nicht geschafft, und es wird jetzt dunkel ... kann nur draussen auf dem Hinterhof arbeiten. Und ich brauche definitiv einen längeren Hebel, mein Schlüssel ist bloß ca. 15-20 cm lang, und damit krieg ich das Teil nicht bewegt.

    Grüße,
    Christian

  5. #21
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von christian_obst
    also ist das bloss ein Stück Blech, das hinten einen kleinen Stift hat, der in der Nut verschwindet? Also ist das Blech weder Teil des Ritzels noch der Mutter, und lässt sich separat abziehen, wenn die Mutter ab ist?
    jepp, genau so is das!

  6. #22
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, Mutter und Blech sind jetzt endlich ab. Musste mit dem Fuß auf den Schlüssel steigen um die Kraft aufzubringen, aber ab ist ab.

    Jetzt arbeite ich mich aber am Ritzel ab! Wenn ich nen Schlüssel unterlege (natürlich mit Lappen), um den runterzuhebeln, dann biegt sich der Schlüssel, aber sonst geht nix! Irgendwelche Insidertipps, wie ich den Ritzel bewegen kann, ohne alles zu zersemmeln? Kriechöl kriecht schon ...

  7. #23
    Flugschüler Avatar von rs2kf1
    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    304

    Standard

    ich weis jetzt nicht, ob du das primärritzel meinst aber wenn ja, hilft das anwäremen mit einem heissluftföhn. Achtung, dabei NICHT die welle mit warm machen, sonst gehts net. andernfalls hilft auch ein altes lager oder irgendwas rundes metallisches (sollte schon massiv genug sein um genug wärme zu speichern) mit nem loch in der mitte was du auf der herdplatte erwämst und dann auf das ritzel legst.

  8. #24
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von christian_obst
    Musste mit dem Fuß auf den Schlüssel steigen um die Kraft aufzubringen
    Zitat Zitat von christian_obst
    dann biegt sich der Schlüssel
    wo hast du denn dein werkzeug gekauft? :-)

    kriechöl is schon mal gut,... rostlöser etc,... auch.
    kannst auch mal sachte im kreis mit nem (plaste/gummi)hammer aufs ritzel schlagen, und es so lösen.

    @rs2kf1: es geht ums antriebsritzel!

    mfg
    lebowski

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Oder kauf dir im Baumarkt deines Vertrauens einen Gaslötstift, damit kannst du das Ritzel punktgenau erwärmen, Herdplatte nehm ich nur für größere Sachen.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Neue Dichtung (Kupplungsdeckel) und suppt wie sonst was
    Von KF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 11:28
  2. Habe Die Simson Als neues hobby gewählt,und habe einige Frag
    Von TomTeddy87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 12:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.