+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: Habe den Kupplungsdeckel jetzt endlich auf ---> neue Frag


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard Habe den Kupplungsdeckel jetzt endlich auf ---> neue Frag

    Hallo an alle!

    Hatte vor einigen Tagen in einem anderen Thread folgendes Problem (ging ursprünglich um ein Rücklichtproblem, welches mittlerweile gelöst ist ...): Fußschaltwippe liess sich ohne Widerstand bewegen, schalten ging nicht mehr, das alles passierte im 3. Gang, der seitdem noch eingelegt ist ...)

    Nach fast drei Tagen habe ich die letzte Schraube am Kupplungsdeckel endlich auf (die wo der Massekontakt dran sitzt, der ist jetzt hinüber ...)!

    Erste Beobachtung: Motor vorm Öl ablassen lieber länger als kürzer laufen lassen, mir kam da noch so einiges an Getriebeöl entgegen ...

    Habe dabei zwei Teile entfernt, die augenscheinlich die Ursache für mein Problem sind (s. Bilder). Meine Vermutung: es handelt sich um die Hohlschaltwelle, mit irgendeinem Anhang ... ist das korrekt?

    Wie setze ich denn die neue Welle ein, wenn ich sie dann habe? Muss ich dafür noch mehr Teile raus- und wieder reintun? Und danach? Muss ich wohl die Schaltung neu einstellen, oder? In meinem Schwalbebuch steht das Einstellen erfolgt im 1. Gang, aber wie komme ich im jetzigen Zustand in den 1.? Ausserdem steht da das ich einen Einstellbolzen brauche. Wozu das? Aus einem Text so eine Reparatur nachzuvollziehen ist immer etwas schwer.

    Ist diese Reparatur für einen Anfänger machbar? Was muss ich alles beachten?

    Ausserdem habe ich noch beobachtet: am Rand der Kupplungsdeckels läuft so einen Art Band entland, wahrscheinlich eine Dichtung. Genau das gleiche Teil läuft auch am Motor entland, wo der Deckel aufsetzt. Am Deckel hat es sich etwas gelöst, ist aber noch intakt, am Motor hat es sich auch gelöst, ist aber auch gerissen. Ist das schlimm? Muss ich dieses Dings auch ersetzen?

    Viele viele Fragen, hoffe weiterhin auf eure bislang sehr hilfreichen Antworten!

    Grüße,
    Christian
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    dir ist einfach mal die hohlschaltwelle weggeknackst,... richtig! das ist nicht untypisch!

    neues teil organisieren,... achtung es gibt unter umständen nachbauten von mieser qualität aufm markt.

    dann einfach wieder einbauen,.. genau rückwärts wie raus! ist nicht schwer, etwas fummelig vieleicht aber kein thema. der haken muss in die nut der schaltwalze greifen.

    ist das ding wieder drin kannst du auch gleich schalten,... eventuell etwas nachjustieren der schaltung,... aber probiers erst mal so,...

    die reperatur ist in jedemfall auch für newbies zu machen,...
    viel erfolg!

    mfg
    lebowski

    edit: über die suche sollten auch ne menge infos zum tausch zu finden sein, ich mein auch gut bebildert.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Einfach neues Teil einbauen und wieder fahren. Neueinstellen sollte nicht nötig sein

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, das mach dann mal alles morgen! Vielen Dank!

    Noch eine Verständnisfrage: das Teil das an der HSW dran hängt (2. Bild), ist das der berühmte "Ziehkeil"?

    Und was ist mit diesem "Dichtungsband", das ich erwähnt habe? Wisst ihr was ich meine?

    Grüße,
    Christian

    PS.: Schon oft gesagt worden, aber dieses Forum ist echt kompetent!

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    orginal ist zwischen motor und kupplungsdeckel nur eine papierdichtung.
    gut möglich (und nicht verkehrt) das jemand zusätzlich dichtmasse verwendet hat, das könnte aussehen wie "dichtungsband".

    ist das ganze gerissen oder beschädigt sollte die dichtung neu!

    mfg
    lebowski

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Das "Teil" ist nicht der Ziehkeil, wenn der jetzt draußenliegen würde hättest du größere Bastelarbeiten vor dir.
    Besorg dir für den Kupplungsdeckel gleich eine neue Dichtung und wenn du schon mal alles auseinanderhast einen O-Ring 12x2 (Abdichtung Kickstarterwelle und Hohlschaltwelle zueinander) und einen Wellendichtring 22x35x7 für den Kupplungsdeckel.

    mfg Gert

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ist einer dieser O-Ringe ein sog. "Simmerring"? Oder sogar beide?

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Radialwellendichtringe wurden vom Hern Simmer gebaut.

    Deshalb Simmeringe.

    Der Oring ist "nur" ein Dichtring aus Gummi. Und sieht aus wie nen O.

    Bekommste ggf im Sanitärhandel

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Stimmt, Simmerring ist die umgangssprachliche Bezeichnung für den Wellendichtring. Der O-Ring wird oft fälschlicherweise als Nullring bezeichnet.

    mfg Gert

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Noch ein kleiner Montagetip für den O- Ring: kleb besser die Verzahnung von der Kickstarterwelle mit etwas Klebeband ab, dann lebt der Ring länger. Simson emfiehlt dazu zwar eine Montagehülse, aber abkleben ist besser als garnichts.

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Fuchswurst
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Berlin-Biesdorf
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Lebowski

    dann einfach wieder einbauen,.. genau rückwärts wie raus! ist nicht schwer, etwas fummelig vieleicht aber kein thema. der haken muss in die nut der schaltwalze greifen.
    genauso reinbauen wie umgekehrt is lustig....bei mir war der ja auch gebrochen,
    also konnte man das gebrösel so rausfummeln

    aber normlaerweise muss man doch noch sone feder davor lösen oder?

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Fände ich auch mal interessant. Da es bei mir auch gebrochen ist, hab ich es ja nicht richtig "ausgebaut", sondern das kam mir da so entgegen ... Ich muss ja quasi das Teil auf dem zweiten Bild irgendwo da einhängen, wird wohl ne Frickelei. Wie heisst das Ding denn eigentlich?

    Irgendwelche Tipps zum einhängen/einrasten/wasauchimmer?

    Dann hab ich mir heute auch mal einen Satz Simmerringe/Wellendichtringe für meinen Motor besorgt. Das sind jetzt vier Stück: ein grosser, ein kleiner, und zwei mittlere, die aber wohl nicht identisch sind, da sie unterschiedliche Nummern tragen. Einer (22x35x7) kommt in den Kupplungsdeckel, wo Schaltwippe und Kickstarter dran sitzen, soweit bin ich jetzt.

    Aber welche/wieviele Simmerringe kann ich _noch_ wechseln, wenn ich die Kupplungsseite auf habe? Einen, oder? Aber wo sitzt der genau? Kann das jemand für extra Dumme nochmal beschreiben? Muss ich da noch irgendwelche anderen Teile vorher lösen um da ran zu kommen? Wie gesagt, bitte um Erbarmen für einen extra dummen/unsicheren Schwalbeanfänger ... ;-)

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    @ christian_obst & Fuchswurst:

    ich hatte doch auch bemerkt das die suche tips mit bebilderung ausspucken könnte,... da sieht man dann wies gehört,.... und baut das teil so ein,... ne explosionszeichnung hilft auch,....

    das ist wirklich nicht schwer, sollte unter umständen die kleine feder im weg sein oder sonstwas, baut man entsprechendes halt ab und dannach wieder dran ;-)

    Guckt ihr was die suche sagt: (nur schnell mal "hohlschaltwelle" eingetickert und bildchen gesucht)

    Nr 1
    Nr 2

    mfg
    lebowski

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, ich warte dann erst mal ab bis ich das Ersatzteil habe.

    Aber was ist mit meiner Frage zu den Simmerringen?

    Grüße,
    Christian

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    nochmal moinsen,....

    hier mal ne explosionszeichnung:


    da ist zum einen die einheit mit der hohlschaltwelle prima zu sehen!

    zum anderen auch die wellendichtringe:
    -1er im kupplungsdeckel, da wo der kicker durchgeht.
    -1er hinterm Primärritzel, das sitzt ebenfalls auf der kupplungsseite, direkt auf der kurbelwelle.
    -1er hinter der grundplatte/zündung auf der rechten motorseite
    -1er in der abdeckplatte welche über der antriebswelle sitzt, das ist die wo das kettenritzel drauf sitzt. ebenfalls rechte seite!

    tauschen kann man beim kr51/2 motor alle einfach:
    kupplungsdeckel ist ja schon ab,... also noch das primärritzel weg und du kannst den tauschen.

    zu den beiden auf der rechten seite:
    deckal ab (ist kein öl hinter ;-) )! polrad weg, nur mit abzieher! zündeinstellung kurz makieren. grundplatte raus. ring wechseln. alles rückwärts.

    dann tachoantrieb + ritzel abbauen. die platte abschrauben. dichtring wechseln. alles rückwärts. ;-)

    mit ruhe und übersicht und literatur ist das alles kein grosses thema! ich bin der meinung wer simson fährt muss sich auch mal mit der materie selbst auseinander setzten. sprich rep-anleitung, ersatzteiliste, bedienungsanleitungen lesen (gibts alles for free im netz -> http://www.miraculis.de/ ) das fördert das verständnis und zum anderen sind die ossi-anleitungen noch mit ner gewissen portion humor geschrieben :-) also recht interessant das ganze,....

    mfg
    lebowski

    edit: waren die explosionszeichnungen nicht auch mal in den FAQ`s?

  16. #16
    Tankentroster Avatar von MacHeba
    Registriert seit
    24.07.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    130

    Standard

    Mahlzeit!

    Wenn Du den Deckel schon mal ab hast, kannst Du, wenn Du Lust hast, noch den Simmerring an der Kurbelwelle wechseln.

    Der befindet sich hinter dem Primärritzel (kleines Zahnrad links von der Kupplung), Maße hab ich grad nich' im Kopp.

    Sicherungsblech hinter der Mutter vorsichtig zurückbiegen, nicht mit dem Vorschlaghammer draufwemsen. Ritzel festhalten mit Spezialvorrichtung oder großer Rohrzange UND (WICHTIG!!!) dazwischengelegtem Lappen / Ledergurt / Gartenschlauch!
    Mutter lösen, Ritzel abheben (Maulschlüssel unterlegen, Holzkeil zwischen Schlüssel und Gehäuse und mit dem Handballen abdrücken).
    Simmerring mit Schraubenzieher oder Spaxschraube herauswürgen, dabei weder Gehäuse, noch Kurbelwelle zerkratzen und auch das Lager dahinter nicht zerwürgen.
    Neuen Simmerring innen leicht einölen und eindrücken.
    Ritzel wieder aufsetzen, dabei den Halbmond in der Nut nicht vergessen!
    Mutter anziehen mit Herz und Verstand oder 25Nm, dabei wieder mit der geschützten Zange oder Spezialvorrichtung gegenhalten.
    Sicherungsblech mit Zange oder Meißel wieder zubiegen.

    Feddich!

    Viel Erfolch!
    Mac Heba

    EDIT: Ups, da war einer schneller, kürzer und präziser... Sorry!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Dichtung (Kupplungsdeckel) und suppt wie sonst was
    Von KF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 11:28
  2. Habe Die Simson Als neues hobby gewählt,und habe einige Frag
    Von TomTeddy87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 12:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.