+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Warum haben Zündkabel so dicke isolation und so wenig Leitungsquerschnitt?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von ogee
    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    In einer besseren Welt
    Beiträge
    84

    Standard Warum haben Zündkabel so dicke isolation und so wenig Leitungsquerschnitt?

    Das hab ich mich schon öfter gefragt.
    Die dicke Isolation kann ich mir erklären, aber warum ist das Verhältnis zum Litzenquerschnitt so krass?
    Würde mich mal interessieren.

    Gruß

    Ogee
    Ein Schwalbensturz macht noch keinen Winter!

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Die Dicke Isolation wegen der Hochspannung die da durchsaust (20kV) und der kleine Leiterquerschnitt da er ausreicht um den kleinen Zündstrom verlustarm zum Stecker zu leiten.
    Wäre der Querschnitt größer wär das Kabel ja noch dicker und unflexibler.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von ogee
    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    In einer besseren Welt
    Beiträge
    84

    Standard

    Ich habe beim Kerzensteckerwechsel ein dickes Lautsprecherhabel (ca 8²) mit dicker Isolierung und vielen Einzellitzen eingebaut. Das funktioniert super. Wollte nur nachfragen ob der kleine Querschnitt des original Kabels was mit Skin Effekten oder ähnlichen Phänomenen zu tun haben könnte.

    Gruß

    ogee
    Ein Schwalbensturz macht noch keinen Winter!

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Na dann isja gut wenn läft.

    Mann könnte bestimmt auch mit normalem Elektrokabel (wie bei der Instalation im Haus) fahren, auch wennes nicht sicher ist.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    nicht nur die Isolierung ist wichtig, sondern auch die Entstörung. Das ist wohl mit euren Konstruktionen nicht gegeben. Warum rumpfuschen für ein 2€ Teil?

    Kopfschüttel,

    Tobias

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ich fahre mit nem Kabel und Stecker von Beru.
    Das mit den Instalationskabel ist ebenso wie Peter Schraubösenstecker (dieser Stecker für fas lau) nur ne Notlösung.
    Vorallem dachte ich das der Zündleitungsentstörstecker zuständig, das es nicht im Radio knackt.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von ogee
    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    In einer besseren Welt
    Beiträge
    84

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,

    nicht nur die Isolierung ist wichtig, sondern auch die Entstörung. Das ist wohl mit euren Konstruktionen nicht gegeben. Warum rumpfuschen für ein 2€ Teil?

    Kopfschüttel,

    Tobias
    meinetwegen kannst du den Kopf schütteln bis dein Genick bricht oder du lernst dass der Entstörwiderstand im Stecker sitzt...
    Ein Schwalbensturz macht noch keinen Winter!

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von ogee Beitrag anzeigen
    meinetwegen kannst du den Kopf schütteln bis dein Genick bricht oder du lernst dass der Entstörwiderstand im Stecker sitzt...
    Das ist korrekt, das ist mir deutlich bekannt. Aber das ist Hochspannung mit hoher Freuqenz. Der Blechmantel um den Stecker und die Dicke der Isolierung des Kabels haben ihren Sinn.

    Aus Spass und an der Freude macht man sowas nicht.

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ich mag hier jetzt nicht streiten....
    Aber:
    Der Stecker der bei mir montiert war ist komplett aus Bakelit, ob er einen Entstörwiedrstand hat weis ich nicht (mess ich aber mal und ein Bild kommt auch noch)
    Funktioniert hat er prima und geknakt hat es im Radio auch nicht (bei meinem Schlepper kanckt es im Radio immer wenn er läuft und ein Stecker ohne Entstörwiederstand montiert ist.)

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Entstörwiderstand kann im Kabel sitzen, im Stecker, oder auch in der Kerze selbst.

    An modernen Zündungen soll (muss?) ein Gesamtwiderstand von 7.5 kOhm erreicht werden, um die heute erlaubte Funkabstrahlungsstärke einzuhalten.

    Mit so viel Widerstand springt bei den alten Simson-Zündungen aber kein Funken mehr über. Hier gelten auch alte Zulassungsvorschriften, so dass man mit einem 1-kOhm-Stecker an widerstandsfreiem Kabel und widerstandsfreier Kerze am besten bedient ist.

    An der VAPE z.B. fährt man mit einem 5-kOhm-Stecker zuverlässig. Der reduzierte Spitzenstrom an der Kerze gibt einen etwas länger brennenden Funken, und auch weniger Kontaktabbrand.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von ogee
    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    In einer besseren Welt
    Beiträge
    84

    Standard

    @scharzer peter: das nenn ich mal fakten! guter Beitrag.
    Ein Schwalbensturz macht noch keinen Winter!

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Bitteschön:

    Bild des Kerzensteckers:
    PICT0241.jpg
    Zusehen ist der Stecker und die Gummi-/Silikonmuffe um den Schraubkontakt vor Wasser zu schützen.

    PICT0242.jpg
    und ein Blick in den Stecker hinein...
    Er hat einen Wiederstand von 5,75kOhm.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  13. #13
    Tankentroster Avatar von timmueller1990
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    101

    Standard

    Da ich den Müll mal lernen musste, hier ein kleiner Vorgeschmack in die Hochspannungstechnik:


    Denk bitte nicht, das ein hoher Querschnitt bei der Hochspannungstechnik gut ist. Da ist es umgedreht. Im "normalen" Netz (230V) muss ab einer gewissen Länge x der Querschnitt um y erhöht werden, da sonst ein Spannungsfall (Google eintritt. Deswegen wird der Strom im Umspannwerk "angetrieben", d.h. die Spannung steigt. Durch die höhere Geschwindigkeit der Elektronen müssen nicht mehr so viele Elektronen durch die Leitung geschossen werden, der Strom sinkt. Leider kommen noch ungewünschte Nebeneffekte hinzu. Einer davon heißt Teilentladung.


    Was ist Teilentladung? Kurz gesagt ein Spannungsausgleich zwischen 2 unterschiedlich geladenen Punkten wie z.B. bei einem Blitz. Dort ist es nur im Kupferleiter zwischen den Kupferlitzen. Eine Kupferlitze hat ein z.B 10kV, die Litze direkt daneben aber 20kV. Es entsteht ein Blitz, um den Ladungsunterschied auszugleichen. Je mehr Litzen, umso mehr Blitze im Zündungskabel, das Kabel wird unnötig belastet. Ebenso kannst du dir - da das Kabel ja die ganze Zeit versucht, auf ein gleiches Potential z.B. 20kV zu kommen - einen Verlust auch auf dieser kurzen Strecke einfangen, der dir echt unerklärliche Zündungsaussetzer bringt. Nicht heute, nicht morgen, aber vielleicht in 2 Jahren im Hochsommer. Und dann viel Spaß bei der Fehlersuche .


    Die Isolation ist auch nicht Durchschlagfest, soll heißen, wenn dein bis dahin sprödes Zündungskabel in 2 Jahren an deinen Motorblock kommt, Hast du das gleiche Problem mit Zündungsfehlern, da die Hochspannung einfach durch die Isolation durchschlägt. Lautsprecherkabel werden vielleicht mit max. 1kV auf Durchschlagfestigkeit geprüft, dein Hochspannungskabel für den Zündstecker mit bedeutend mehreren kV.


    Deine Entscheidung, ob du im Hochsommer bei 32 Grad am See liegst oder einen beschis.. Fehler suchst

  14. #14
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Zitat Zitat von timmueller1990 Beitrag anzeigen
    Deine Entscheidung, ob du im Hochsommer bei 32 Grad am See liegst oder einen beschis.. Fehler suchst
    ... oder eine halbseitige Abhandlung über Hochspannung verfasst.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #15
    Tankentroster Avatar von timmueller1990
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    101

    Standard

    Bei mir regnet es :( konnte noch nicht mal auf Arbeit mit meiner Schwalbe fahren :(

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von ogee
    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    In einer besseren Welt
    Beiträge
    84

    Standard

    ? grade die Schwalbe ist doch fast Allwettertauglich
    Ein Schwalbensturz macht noch keinen Winter!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 13:24
  2. Warum haben Mädchen mehr Startprobleme als die Männer ?
    Von Schwalbenpeter im Forum Smalltalk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 13:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.