+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 67

Thema: Der Habicht wieder nach kurzer zeit zuwenig kraft für den 2. Gang


  1. #49
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    https://www.akf-shop.de/vergaser-bvf...kr51-1/a-3215/ wenn du den hier meinst, mit den hatte ich die genannten probleme

  2. #50
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.248

    Standard

    Zitat Zitat von Habicht 72 Beitrag anzeigen
    Halbmond ist vorhanden wurde letztens erst gewechselt.
    Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist: Die Polradmutter hast du dann aber wieder passend festgezogen?

  3. #51
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Wer zieht die denn nicht fest? Ich hatte sie gewechselt, da ich nicht richtig wusste wie das mit dem Polradabzieher geht. Hatte die Mutter dabei drauf gelassen und dann natürlich den Halbmond abgebrochen und das Gewinde der Mutter geschrotet, das war aber alles vor der Überholung.

  4. #52
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Moin, ich bin jetzt wieder beim Vogel, jetzt auch für 3 Wochen am Stück.
    Ich habe jetzt auch schon einige Antworten auf Eure Fragen.

    Ist der Auspuff frei?
    Nun ich bekomme das Endstück nicht abgezogen, gibt es da ein Trick oder passendes Hilfsmittel?

    Spritfluss Prüfen
    Ich habe den Benzinhahn 1 min offen gelassen, es ist deutlich weniger als 200ml siehe 0,2l Eichstrich raus gelaufen (siehe Bild)

    Benzinfilter frei/Rost im Tank?
    Ich habe leichten Rost im Tank ( siehe Bild). Der Benzinfilter war aber soweit frei, am Benzinhahn ansich war aber rost und abgeblätterter Lack ( siehe Bild)

    Farbe der Isolierung des Kondensators
    Die Isolierung des Kondensators hat einen gelblichen Ton (siehe Bild)

    Was hat verbrannt gerochen?
    Auf die Frage as verbrannt gerochen hat habe ich erst mal die Kabel gecheckt, hier habe ich nichts gefunden. Mir ist aber aufgefallen das aufm Zylinder, sprich auf den Kühlrippen Öl ist (siehe Foto) Ich schätze mal das hat so verbrannt gerochen, ich stell mir jetzt bloß die Frage wo das Öl her kommt, habt ihr eine Idee?

    Zündbild der Zündkerze
    Bilder sagen mehr als Worte
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Habicht 72 (22.12.2014 um 12:18 Uhr)

  5. #53
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Habicht72

    Der kondensator ist noch "einer von der alten Schule", also gute Qualität.

    Wenn der Benzinhahn gereinigt ist, nochmal Spritfluss messen.
    Der war ja zuwenig, deswegen ist die Kerze so weiß.
    Halt den Tank immer schön gefüllt - will sagen - fahr den nicht bis Reserve leer, dann hast Du weniger Probleme. Also wenn der Tank voll ist rostets nicht weiter und wenn Du nicht auf Reserve stellen musst, bleibt der Dreck auf dem Auslass vom Hahn liegen und setzt nicht den Versager zu.
    Vor dem nächsten Ankicken also unbedingt nochmal den Vergaser reinigen.

    Bau den Puff komplett ab, wickel die Tüte in einen dicken Lappen, spann die irgendwo ein und dann kriegst Du das Endstück mit Dreh/Zieh-bewegungen ab. Notfalls helfen leichte Schläge mit´m KS-Hammer in der Nähe der zu lösenden Verbindung.

    Der Schmorks auf den Zylinderrippen ist vmtl. zwischen Kopf und Zylinder durchgehuscht. Hattest Du den Kopf mal runter? War die Dichtfläche schön glatt? Hast Du die Zuganker ordnungsgemäß angezogen?

    Viel Erfolg und
    Frohe Feiertage

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #54
    Kettenblattschleifer Avatar von christophsschwalbe
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    vs
    Beiträge
    548

    Standard

    Deutlich weniger als 200 ml in der minute ist aber schlecht
    Mach es lieber selbst, dann weisst du was du hast.

  7. #55
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Der kondensator ist noch "einer von der alten Schule", also gute Qualität.
    Das ist definitiv ein Nachbau, aber der aus deutscher Produktion, das sollte schon passen.

    MfG

    Tobias

  8. #56
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Das ist definitiv ein Nachbau, aber der aus deutscher Produktion, das sollte schon passen.

    MfG

    Tobias
    Moin Tobias

    Woran erkennst Du das?
    Nur an der Farbe der Isolierung?

    LG Kai
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #57
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Ich selbst habe den Motor nicht demontiert das war AKF. Der Zylinderkopf ist neu aber ob der Flansch eben ist und sie ihn auch richtig Festgezogen haben, weiß ich natürlich nicht, ich vertraue mal auf ihre Erfahrung. Aufm Beischreiben zum Motor stand aber das ich nach und während des Einfahrens die Schrauben für den Zylinderkopf mit 10Nm nachziehen soll.

  10. #58
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Klar verlässt man sich auf die Kompetenz einer Fachwerkstatt.
    Das sich neue Zuganker noch´n bisschen strecken ist normal.
    Und wenn dann immer noch 2/100stel pfeifen - pfeif drauf, das setzt sich zu

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #59
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Habe den Benzinhahn mal auseinander genommen, Fazit ziemlich verdreckt. Nach der Reinigung wird wohl das Benzin wieder richtig fließen.

  12. #60
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Ich habe jetzt mal den Benzinhahn im Ultraschallbad gereinigt jetzt laufen die 200ml in 33 sec. durch, da lag dann wohl eins der Fehler warum der Vogel nicht richtig nicht fliegt.

  13. #61
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Spritmangel macht sich eher durch stottern, ruckeln und ausgehen bemerkbar.

    Aber Ultraschallbad ist ne feine Sache, tu das dem Vergaser auch mal an.

    Hast Du den Auspuff auseinander gekriegt?

    LG und Frohes Fest
    Kai <:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #62
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Ich habe jetzt noch mal den Vergaser ins Ultraschallbad gelegt, hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Wasser war Nachher schwarz. Ich habe dann gleich den Vergaser eingestellt und bin kurz die Straße hoch und runter gefahren, fuhr sich ganz angenehm. Ich werde morgen nochmal die selbe Strecke fahren wie die wo das Problem auftrat und guck dann mal was passiert.

    MfG. Max

    Erholsame Feiertage euch Helfern

  15. #63
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Moin, ich wollte gerade die oben genannte Probefahrt fahren. Als ich dann während der Motor warm lief die Seitenbleche der Habicht festschraubte kam mir ein warmes Lüftchen ins Gesicht gepustet. Dieses warme Lüftchen kam aus dem Schlitz zwischen Zylinder und Zylinderkopf. Meine frage ist jetzt kann das von meinem genialen Vorfall kommen als ich ohne Lüftungsrad gefahren bin, hat AKF das mist gebaut oder muss man den Zylinderkopf ab und zu mal wieder fest ziehen? Aus dieser Ritze kam dann wohl auf das verbrannte Öl welches auf den Kühlrippen ist und hier entstand bestimmt auch der Geruch den ich am Anfang dieses Thema beschrieben hatte. Meine frage ist wie soll ich jetzt vorgehen? Einfach die vordere Motoraufhängung am Zylinderkopf lösen und die vier Muttern des Zylinderkopfes über kreuz wieder festziehen oder gleich noch was anderes überprüfen?

    Danke schon mal

    MfG. Max

  16. #64
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Max

    Kann es nicht auch die ganz normale Gebläse-Kühlluft sein, welche Dir ins Gesicht wehte?
    Egal, neue Zuganker strecken sich, das ist normal..
    Und ja, ich würde es erstmal mit nachziehen versuchen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 12:38
  2. KR51/1 K Geht nach kurzer Zeit aus
    Von Kathmann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 19:15
  3. Sr50 geht nach kurzer zeit aus! Aber geht wieder an!
    Von shadow212 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 11:54
  4. Blinker geht nach kurzer Zeit aus
    Von der_fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 01:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.