+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Habicht Probleme nach Zylinderwechsel?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Elektroblitz
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    50

    Standard Habicht Probleme nach Zylinderwechsel?

    Hallo,

    Ich habe bei meinem Habicht (1974 M54 16N1-6) vor ein paar Tagen ein komplett neues Zylinderset eingebaut, und konnte ihn einwandfrei starten und auch damit fahren.
    Ich dachte, da ich eine 1:25 Mischung darauf habe und schon 150km eingefahren bin könnte ich wohl mal wagen für 1-2 km Vollgas geben. Doch als ich gerade langsamer werden wollte nahm der Motor kein Gas mehr an und auch beim Zurückschalten waren keine Zündungen mehr vorhanden.
    Er lies sich noch zwei mal starten, wobei er jedes Mal fast ausgegangen ist, wärend ich etwas mehr Gas gegeben habe und ging schließlich bei langsamer Fahrt im 4. Gang aus.
    Sprit lag am Vergaser an und die Zündkerze funkte auch.
    Die Zündung ist auch noch nicht eingestellt, weil ich mich da noch nicht dran getraut habe ohne Markierungen.

    Ich hoffe mal, dass ich nicht nochmal alles tauschen muss und ich nur Zündungsprobleme habe, wenn der Motor warm ist.


    Hoffe ihr könnt mir helfen

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von Elektroblitz Beitrag anzeigen
    Die Zündung ist auch noch nicht eingestellt, weil ich mich da noch nicht dran getraut habe ohne Markierungen.
    Dann solltest du dir jemanden suchen, der sich damit auskennt. Ansonsten brauchst du dir gar keine Gedanken über andere Fehler zu machen.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Elektroblitz
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    Dann solltest du dir jemanden suchen, der sich damit auskennt. Ansonsten brauchst du dir gar keine Gedanken über andere Fehler zu machen.


    MfG

    Matze

    Hab jemanden, mit dem ich das machen kann und super Anleitungen gibt es im jetzt ja auch zu Hauf, also meinst du nicht, dass der Zylinder unbedingt Schuld ist? Der Habicht lief ja schonmal und das auch ziemlich gut.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Zitat Zitat von Elektroblitz Beitrag anzeigen
    Die Zündung ist auch noch nicht eingestellt, weil ich mich da noch nicht dran getraut habe ohne Markierungen.
    Lies mal hier weiter: Schraubär-Tip: Zündzeitpunktmarkierung selber machen

    Peter

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von Elektroblitz Beitrag anzeigen
    also meinst du nicht, dass der Zylinder unbedingt Schuld ist?
    Der Zylinder könnte auch schuld sein, das kannst du aber erst herausfinden wenn die Zündung in Ordnung ist.
    Das ist als würdest du ein Loch im neu verbauten Schlauch suchen, obwohl du weißt das das Ventil im Eimer ist.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Elektroblitz Beitrag anzeigen
    meinst du nicht, dass der Zylinder unbedingt Schuld ist? Der Habicht lief ja schonmal und das auch ziemlich gut.
    Kolben und Zylinder sind ziemlich massive Stücke aus Metall, bei denen es nix einzustellen gibt. Probleme mit dem Zündfunken oder der Gasannahme verursachen die in der Regel nicht.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Elektroblitz
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    50

    Standard

    Zündung hab ich eingestellt, Unterbrecherkontakt schließt und öffnet mit richtigem Abstand und zur richtigen Zeit, trozdem habe ich immernoch das selbe Problem. Wenn ich ihn starte läuft er, doch gebe ich Gas stirbt er ab. Fühlt sich an wie zu wenig Sprit. Ich säubere morgen mal den Vergaser...

    Danke schonmal an Peter für die gute Beschriebung

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Und dabei stellst du ihn am Besten nochmal ein. Ich tippe nämlich eher auf zu fett. Das äußert sich auch so.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Tippe auf falsche Schiebernadel. Da gehört eine 04 rein ach ja und das Mischrohr (Das teil wo die Hauptdüse drin ist) solte 4 kleine Löcher haben.
    Man sagt der Citroen XM schwebt über die Straße,die Schwalbe fliegt ;-)

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Auch der Startvergaser ist zu prüfen, is das Gummi noch da und in Ordnung, hat der Bowdenzug genug Spiel..?

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Elektroblitz
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Auch der Startvergaser ist zu prüfen, is das Gummi noch da und in Ordnung, hat der Bowdenzug genug Spiel..?
    Hatte den Vergaser noch auseinander als der Motor ausgebaut war und da war sowohl die Nadel, als auch der kleine Starvergaserkolben mit Gummi noch i.O.

    Da das ganze ein Problem ist, was spontan, wärend der Fahrt aufgetreten ist und seid dem Ärger macht, tippe ich eher auf eine Verstopfung. Ich werde heute Nachmittag mal berichten.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Elektroblitz
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    Und dabei stellst du ihn am Besten nochmal ein. Ich tippe nämlich eher auf zu fett. Das äußert sich auch so.

    MfG

    Matze
    Du hattest ews schon fast... Hab grad den Vergaser ausgebaut und war so weit, dass ich das Schwimmernadelventil raus schrauben konnte und schon hatte ich den Fehler gefunden. Hab beim reinigen vor ein paar Tagen vergessen das Ventil richtig rein zu schrauben und fest zu ziehen. Konnte noch vier Umdrehungen bis zum Anschlag nachziehen
    Hab noch alle Düsen gesaubert und das Ding sofort wieder Verbaut... Läuft jetzt alles wie am Schnürchen.

    Danke für die Fehleranalyse und danke, dass ihr mich davon abgehalten habt den Zylinder wieder auszubauen.
    Hat auch sein Gutes, hab jetzt ne ZZP Markierung und die Zündung is eingestellt

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Ach ja, das geliebte Schwimmernadelventil. Ist mir auch schon öfters passiert. Die Dinger halten bei mir auch immer erst beim zweiten Versuch.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Probleme nach Zylinderwechsel (ex: Kolbenring kaputt)
    Von Bley im Forum Technik und Simson
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:57
  2. HD nach Zylinderwechsel
    Von Bönni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 12:46
  3. s51 langsam nach Zylinderwechsel
    Von Jah-young im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 22:19
  4. Rasseln nach Zylinderwechsel
    Von Nesthäckchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 18:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.