+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Habicht - Auf der Suche nach dem 2. Gang


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Talimyaro
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Bad Homburg / Darmstadt
    Beiträge
    411

    Standard Habicht - Auf der Suche nach dem 2. Gang

    Nach langer Schrauberzeit fährt mein Habicht endlich wieder, er läuft rund, springt gut an und fährt tüchtig, das einzige Problem liegt bei der Schaltung:

    Im Leerlauf angekickt lässt er sich relativ gut in den 1. Gang schalten. Ich fahre an und gebe Gas und will dann in den 2. aber in diesen lässt es sich nicht schalten (es ist ein spürbarer Widerstand am Schaltpedal zu spüren) oder ich lande im Leerlauf (oder irgendwo zwischen 2. und 3. Gang sollte das möglich sein). Mit vielen Versuchen komme ich dann irgendwie in den 2. - in den 3. und 4. kann ich von dort aus problemlos durchschalten.
    Merkwürdig ist, dass sich der Motor in stehendem Zustand (nur mit etwas vor und zurückrollen) von 1. bis 4. durchschalten lässt, ohne Mühe und Kraftaufwand. Bei hoher Drehzahl im 1. Gang (zu hoher) lässt es sich einfacher in den 2. schalten, das will ich allerdings einem neu gelagerten Motor nicht zumuten.

    Beim Runterschalten gibt es seltener Probleme, nur manchmal lande ich im Bereich des 2. Gangs wieder im Leerlauf (oder eben irgendwo wo keine Kraft auf der Straße landet = herausspringender Gang?).

    Der Motor war komplett zerlegt und ich habe auf alles relevante die Schaltung betreffend geachtet.

    Gibt es irgendeine Möglichkeit die Schahltung von außen einzustellen um dieses Problem zu beheben? Die Einstellschrauben kenne ich, habe an diesen der Schaltung zum Hochschalten etwas mehr "Luft" gegeben (um dem Widerstand entgegen zu wirken) was auch einige Verbesserung brachte.

    Hat irgendjemand eine Lösung für mein Problem bzw. würde mir die Schaltungseinstellerei mal wirklich genau erklären?
    Die Tipps aus dem Buch habe ich, allerdings weiß ich nicht ob ich nun "Überschalte" oder auf Widerstand stoße...

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Es kann durchaus möglich sein, dass die Kontaktschraube für den Leerlaufschalter zu weit reingedreht ist, sodass sich die Kurvenscheibe nur schwer bewegen lässt .

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Talimyaro
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Bad Homburg / Darmstadt
    Beiträge
    411

    Standard

    Die kann man ja von außen herausdrehen...
    Würde das auch das leuchten der Leerlaufanzeige im ersten Gang erklären? Mir ist nämlich aufgefallen dass die Lampe von Zeit zu Zeit auch im ersten Gang leuchtet...
    Wie stellt man denn diese Kontaktschraube ein? Hereindrehen=?/Herausdrehen=?

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Den Leerlauf reinschalten . Zündung an; Lima-Deckel, Gebläserad und Luftführung ausbauen . An der Kontaktschraube beide Muttern lösen . Kabel aber dranlassen . Mit den Fingern die Schraube verdrehen, bis die grüne Lampe gerade aufleuchtet . Jetzt kontern . Nun den ersten und in den zweiten Gang schalten . Dass muss ohne Widerstand möglich sein ! Beim Einlegen eines Ganges muss die grüne Lampe ausgehen .

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Habicht/Sperber 4-Gang
    Von Matts im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 23:21
  2. Wer hilft bei der Suche nach dem 3. Gang?
    Von Naish im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 20:14
  3. Habicht Motor 4 Gang
    Von Kiff im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 00:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.