+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Habicht verliert Flüssigkeit


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard Habicht verliert Flüssigkeit

    Hallo liebe Simson-Profis :)

    Ich hab ja seit ungefähr einer Woche meinen Habicht (BJ '73) mit relativ frisch (2015) restauriertem Motor.
    Bisher macht er keinerlei Problemchen, sicher zum Anlassen braucht er manchmal einen Tritt mehr plus Choke und der Blinker hat einen Wackler, sonst aber alles top.
    Was nur manchmal der Fall ist, ist dass er im Stand ohne Gas ausgeht. Das wird deutlich besser sobald er warm ist, allerdings passiert es da auch manchmal, zum Beispiel beim auf die Ampel zu rollen. Habt ihr hier einen Tipp wo ich zuerst schauen könnte?

    Dann eine zweite Frage: heute habe ich gesehen, dass das Stück Pappe, dass ich unter den Ständer geklemmt habe (sonst meckert die Hausverwaltung ) einen kleineren Fleck hat. Ich habe nur kurz mit der Taschenlampe unten an den Motor (beziehungsweise den Teil des Motors, der eben am untersten Punkt ist - entschuldigt mein Unwissen, ich lerne noch!) etwas ölig ist. Woher kann dies kommen? Wenn es nur die Ablassschraube wäre könnte ich das noch nachvollziehen, aber so ist doch irgendwie komisch wie ich finde. Gibt es eine Möglichkeit, den Ölstand zu checken? Bei der S50 ist ja eine Control-Schraube da so wie ich das mal gesehen habe, hat der Habicht eine ähnliche Apparatur?

    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe! :)
    Geändert von Quacksderaeltere (17.07.2017 um 11:07 Uhr) Grund: Userwunsch Titeländerung

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.526

    Standard

    Moin Dennis

    Zum Ausgehen: Möglicherweise ist das Leerlaufgemisch etwas zu mager.
    Check mal den Vergaser - wenn nach der Reinigung keine Besserung eintritt
    versuche es mit der LLGSchraube. 1/4 Umdrehung rein...

    Zum Ölfleck:
    Öl kann beim M54 z.B. zwischen Kickerwelle und Hohlschaltwelle austreten...
    ...oder durch defekte Gehäusedichtungen - Seitendeckel oder Mitte.
    Wisch den Motor einmal gut ab und blase etwas Mehl oder Puder
    mit nem geknickten Strohhalm drunter. Wenn am nächsten Tag
    schöne Laufspuren im "Staub" sind, weißt du, wo es herkommt.

    Die Ölkontrollschraube sollte, wie beim M53 Gehäuse,
    hinter dem Lagerzapfen der Kickerwelle liegen.
    Rechte Gehäuseseite, zwischen den Kettenschläuchen...
    https://www.akf-shop.de/motorengehaeuse-s50/a-1153/


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    Hi Kai,

    danke für die Tipps! :) Habe dem Vorbesitzer auch mal geschrieben, obs irgendwelche bekannten Kniffe gibt, der hat super lieb geantwortet. Laut ihm soll ich mal das Standgas etwas einstellen, wenn der Habicht warm ist. Werde ich wohl demnächst mal versuchen, in der Hoffnung die richtige Schraube zu erwischen

    Wegen dem Öl: cooler Tipp mit dem Mehl, das checke ich auf jeden Fall wenn er nochmal "sabbert". Heute früh war kein frischer Fleck, Anmerkung vom Vorbesitzer: soweit er weiß kommt das aus dem Krümmer, ist wohl leider undicht (bekanntes Simsonproblem?). Nach der Ölkontrollschraube suche ich mal :)

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.526

    Standard

    Am Vergaser die richtige Schraube zu finden, ist nicht schwer.
    Hier im Wiki sind sogar Bilder dazu: Vergaser 16N1
    Die Kolbenschieberanschlagschraube ist für's Standgas.


    Das sieht man aber am Krümmer, ob der sabbert.
    Trotzdem ja, die Krümmermutter ist ein leidiges Problem.
    Die muss man entweder in kurzen Abständen regelmäßig kontrollieren oder
    mit einer Schelle sichern. Dann muss man nicht mehr so oft nachschauen.
    Nächstes Problem sind die Hohlringe. Diese verschleißen durch die Bewegungen
    von Motor und Auspuff recht schnell und müssen dann getauscht werden.
    Wirksame Abhilfe verschafft hier ein Kugelflansch.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Nächstes Problem sind die Hohlringe. Diese verschleißen durch die Bewegungen
    von Motor und Auspuff recht schnell und müssen dann getauscht werden.
    Wirksame Abhilfe verschafft hier ein Kugelflansch.
    Die Hohlringe quasi auch am Krümmer oder wo genau meinst du?

    Top das mit der Vergaser-Übersicht, danke! Das sollte jetzt sogar ich hinkriegen

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.526

    Standard

    Ja, der Hohlring zwischen Krümmer und Mutter.
    Kuck mal hier z.B.: https://www.akf-shop.de/set-kruemmer...sr80/a-187623/
    Hier heißt er Fülldichtring.
    Der massive Dichtring kommt dann zwischen Krümmer und Flansch.
    Die erwähnte Sicherungsschelle ist auch dabei.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    Ich melde mich hier noch mal, neuer thread wäre jetzt zu viel.

    Der Krümmer ist nun dicht, da war einfach was nicht fest geschraubt und auch das Standgas passt. Ein weiteres Problem in Form eines undichten Vergasers habe ich ebenfalls behoben, hier war die Dichtung porös weshalb ich auf dem Motor immer eine flotte Pfütze hatte. Soweit so gut. Nun ist es leider jetzt so, dass ich unter dem Habicht selbst eine Pfütze kriege, nachdem ich gefahren bin. Hier scheint Gemisch zu laufen, zumindest wurde mir gesagt dass die grüne Farbe das zeigt. Leider weiß ich nicht genau wo das her kommt, da auch die "Mehlmethode" mir keine brauchbaren Antworten liefern konnte. Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt nur sagen, dass es nach dem Abdichten der Vergasers los ging. Habt ihr hier einen Tipp, wo die neue undichte Stelle zu finden sein könnte?

    Danke! :)

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    Oh, wenn hier ein Mod in der Nähe ist: ich kann den Titel leider nicht anpassen. Könntet ihr den auf "Habicht verliert Flüssigkeit" oder ähnlich ändern und den Post hier löschen? Danke :)

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.526

    Standard

    Zitat Zitat von Hillor Beitrag anzeigen
    Habt ihr hier einen Tipp, wo die neue undichte Stelle zu finden sein könnte?
    Hast du einen neuen Benzinschlauch montiert? Der alte ist manchmal so hart,
    das der nach dem Abziehen und wieder aufstecken nicht mehr dicht ist.
    Oder hast du was am Hahn gefummelt?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Hast du einen neuen Benzinschlauch montiert? Der alte ist manchmal so hart,
    das der nach dem Abziehen und wieder aufstecken nicht mehr dicht ist.
    Oder hast du was am Hahn gefummelt?
    Da habe ich gar nichts gemacht, der Benzinschlauch ist der selbe.

    Falls das hilft, der Vergaser selbst scheint nicht die Fehlerquelle zu sein - zumindest sammelt sich auf dem Motorblock keine Flüssigkeit mehr, das war vor der Erneuerung der Dichtung noch der Fall.

    Ich habe jetzt mal versucht Fotos zu machen von der Unterseite des Motors - gar nicht mal so leicht. Vielleicht helfen sie ja für den Anfang. Links oben wäre beispielsweise das grüne Tröpfchen zu sehen.
    Angehängte Grafiken

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    So, ich bins nochmal. Wollte gerade los zum nem Bekannten mit Werkstatt fahren, damit wir die Quelle der Flüssigkeit finden. Hat leider nicht hingehauen, weil der Habicht nicht mehr startet. Hab die Zündkerze angesehen, die ist etwas ölig (schwarzes Öl). Die nächste Stelle die ich ansehen wollte, ist die, wo ich die Ölkontrollschraube vermutet hatte. Dazu habe ich auf der linken Seite des Motors ein kleines, ovales Plättchen abgeschraubt, das mit zwei Schrauben gesichert war. Dahinter war nur eine weitere Schraube und ich habe lieber mal pausiert, um Erkundigungen einzuziehen, worum es sich hier genau handelt. Leider muss ich feststellen, dass Habicht-Anleitungen äußerst rar sind. War ich denn da an der richtigen Stelle? Woran könnte es denn liegen, dass mein geliebter Habicht nicht mehr fliegen will?

    (falls das zu viele Posts sind, bitte einfach zusammen führen. Irgendwie finde ich den Edit-Button nicht.)

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.526

    Standard

    Hast du einen Funken an der Kerze?

    Das Schräubchen hinter dem kleinen Deckel ist zum Einstellen der Kupplung.

    Die Ölkontrollschraube ist (zumindest beim M53) auf der rechten Seite,
    links unter der Ausbuchtung der Kickerachse, verdeckt vom unteren Kettenschlauch.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.191

    Standard

    Ich vermute mal du warst an der falschen Stelle, wenn das ovale Plättchen rund war und mit zwei Senkkopf-Schlitzschrauben gehalten wurde dann hast du erfolgreich die Öffnung zum Einstellen der Kupplung und zum Nachfüllen von Getriebeöl gefunden.
    Die Kontrollschraube für den Ölstand ist auf der rechten Motorseite zwischen den Kettenschläuchen zu finden, die ist ziemlich groß im Durchmesser.
    Du brauchst für das Motorgefummel keine spezielle Habicht Anleitung der Motor ist genau derselbe wie
    in der Schwalbe KR51/1 und im Star nur mit einem Gang mehr.

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von experimentator Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal du warst an der falschen Stelle, wenn das ovale Plättchen rund war und mit zwei Senkkopf-Schlitzschrauben gehalten wurde dann hast du erfolgreich die Öffnung zum Einstellen der Kupplung und zum Nachfüllen von Getriebeöl gefunden.
    Die Kontrollschraube für den Ölstand ist auf der rechten Motorseite zwischen den Kettenschläuchen zu finden, die ist ziemlich groß im Durchmesser.
    Du brauchst für das Motorgefummel keine spezielle Habicht Anleitung der Motor ist genau derselbe wie
    in der Schwalbe KR51/1 und im Star nur mit einem Gang mehr.
    Die Info mit dem Motor hilft immens weiter, hier schonmal vielen Dank!
    Verstehe ich das da dann richtig, das Öl wird dann einfach in diese Öffnung gekippt? Zum Glück habe ich Abstand genommen groß an der Schraube zu drehen, meine Kupplung hätte ich schon gerne so wie sie ist

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Hast du einen Funken an der Kerze?
    Den Funken hab ich zugegeben noch nicht gecheckt. Das wäre jetzt dann der nächste Schritt gewesen, wenn nicht noch eine zündende Idee kommt. No pun intended.

    /Edit mit neuen Erkenntnissen:

    Zündfunke war da, wir haben den Vergaser noch einmal aufgemacht. Dieser war außen wieder nass, weshalb wir dachten dass das Gemisch wohl zu fett kommt. Als Reaktion haben wir mal das Schwimmerplättchen etwas eingedrückt, damit das Gemisch magerer wird. Vergaser wieder zusammen gebaut, Habicht springt an. Lief zunächst auch gut, aber jetzt nimmt er das Gas super mies bis gar nicht an und läuft dementsprechend schwach. Unter Vollgas kann er sich gerade an halten.

    Was wir gesehen haben ist, dass die Brennkammer richtig schwarz ölig ist. Ist das normal?

    /Edit 2:

    Ich habe nochmal weiter geschaut, und im Netz nach öliger Brennkammer geschaut. Hier ist von defekten Simmerringen die Rede, allerdings sind diese (beziehugnsweise Wellendichtringe, was ja das selbe ist?) erst im Februar von AKF getauscht worden. Da wurde mir auch von diversen Bekannten gesagt, die seien seriös.
    Geändert von Hillor (18.07.2017 um 07:51 Uhr)

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.04.2017
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    28

    Standard

    Hier mal ein Update zur Lage des Habichts:

    Gestern war ein Bekannter da, um sich mal anzusehen, wo der Hase im Pfeffer liegt. Um zu demonstrieren, wie bescheiden mein Schatz läuft, wollte ich ankicken und siehe da - erster Kick, läuft direkt. Und zwar deutlich sauberer und stabiler. Jedoch nimmt er das Gas erst mit 1-2 Sekunden Verzögerung an. Kann das am Verstellten Schwimmer liegen?

    Ein weiterer Punkt, der mich, beziehungsweise uns nach wie vor stutzig gemacht hat ist das auslaufende Getriebeöl. Irgendwie gibt es keinen ersichtlichen Austrittspunkt. Habt ihr hier eventuell einen Tipp, was bei dem Motor ein beliebter undichter Punkt ist, an dem das Getriebeöl austreten kann? Das ist übrigens ziemlich sauber.

  16. #16
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.314

    Standard

    1. Thema:
    schonmal mit der senfglasmethode den Vergaser eingestellt ?
    so wild hin und herbiegen kommt nicht gut und wird nie genau.
    Zündung passt ? unterbrecherabstand passt auch noch ?


    2. Thema
    mach mal deinen Motor mit nem lappen ordentlich sauber und trocken. dann nimmst du einfaches mehl auf deine Hand und pustest das auf den Motor. von oben und unten. wenn du dann am nächsten tag schaust, siehst du wo das öl her kommt.
    manche kennen mich, manche können mich

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 Standgas manchmal schlecht, geht aus
    Von bernie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 11:26
  2. Habicht Motor geht unter Last aus - manchmal ohne grund Hochturig
    Von Mondsikel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 22:11
  3. Kickstarter geht manchmal durch
    Von Stormfield im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 20:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.