+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Habt Ihr noch einen Tip? - Bei 52km/h ist Schluß


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Berlin-Kladow
    Beiträge
    22

    Standard Habt Ihr noch einen Tip? - Bei 52km/h ist Schluß

    Hallo,

    ich bin langsam am Ende mit meinem Latein.
    Die Schwalbe fährt gut, aber bei 52km/h (bestätigt mit einem hinterher fahrenden Auto) ist Schluß, schneller will sie nicht.
    Hier sind die Punkte, die ich schon abgearbeitet habe, hat aber alles keine Änderung gebracht:

    - Luftfilter gereinigt (ohne Luftfilter auch probiert, keine Änderung sichtbar)
    - Benzin fließt im kräftigen Strahl zum Vergaser
    - Vergaser gereinigt und auf Schwimmerhöhe von 7mm von Oberkante Gehäuse eingestellt (Hauptdüse ist die vorgeschriebene). Nach Testfahrt habe ich bei warmem Motor den Vergaser eingestellt (betrifft aber ja nur den Leerlauf und nicht die Vollast).
    - Motorkompression getestet, bringt die angegebenen 9,5 bar
    - Zündung wurde von Simson-Meisterbetrieb in Berlin (Prenzl-berg) eingestellt, ich gehe also davon aus, daß das paßt (Motor wurde von ihm regeneriert)
    - Auspuff ausgebrannt, Krümmer ist der 39 cm lange, Auspuffrohr steckt ca. 3cm auf dem Krümmer
    - Zähne der Ritzel gezählt, es sind die im Buch angegebenen verbaut
    - Kettenspannung auf ca. 2cm unter Last eingestellt
    - Hinterrad macht 3 Umdrehungen, wenn man es anschubst

    Ich weiß nicht, was ich jetzt sonst noch probieren soll. Habt Ihr noch eine zündende Idee?

    Danke schonmal und Grüße
    Markus

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Wie sieht denn die Zündkerze nach einer längeren Fahrt aus?

    Wenn wirklich, also wirklich wirklich alles wie von dir beschrieben in Ordnung ist, dann bleibt eigentlich nur noch die Vergaserbestückung/Einstellung und evtl. vielleicht die Zylindergarnitur.

    Welcher Vergaser ist verbaut? Ist ein neuer Nachbauzylinder drauf? Denn wenn auch der Vergaser tip top in Ordnung wäre, dann bliebe eigentlich nur noch der Zylinder als Ursache über. Ist zwar unwahrscheinlich, aber wer weiß welcher Nachbaudreck mit verschobenen Steuerzeiten/Gußfehlern etc. auf dem Motor steckt.

    Ich nehme mal an, dein Gewicht bewegt sich im normalen Rahmen. Wenn du ein 150 Kilo Brocken bist, sind 52km/h schon ganz ok

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Berlin-Kladow
    Beiträge
    22

    Standard

    Hi Storm,

    und danke für die schnelle Antwort. Zu Deinen Fragen:

    - Vergaser ist der 16N1-5, ist eingestellt nach bestem Wissen und Gewissen :-)
    - Zündkerzenbild muß ich mir noch anschauen, da ich den Vergaser nochmal eingstellt habe und erstmal zu fett gefahren war, war das Kerzenbild rußig. Aber wie gesagt, inzwischen habe ich den Vergaser nochmal auseinander gebaut, gereinigt und eingestellt. Dabei hatte ich auch kontrollier, daß die richtige Hauptdüse verbaut ist.
    - Vom Schwalben Meister wurde ein neuer Zylinder eingesetzt. Da der Motor die volle Kompression bringt, gehe ich mal davon aus, daß die Arbeit sachkundig ausgeführt wurde. Der Meister ist auch kein Unbekannter in der Schwalbe Welt.
    - Ja, mein Gewicht bewegt sich im Normbereich :-) Ich denke, daß 72kg nicht zuviel sein sollten.

    Eine Sache fällt mir bei der ganzen Schreiberei gerade ein: Ich habe zwar den Auspuff ausgebrannt, aber den Krümmer habe ich beim Zusammenschrauben einfach auf den Motor geschraubt, ohne mir sein Innenleben nochmal anzusehen. Vielleicht liegt da der Hase begraben!

    Melde mich, wenn ich das nachgesehen habe.

    Gruß
    Markus

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Hi!
    Vor wie vielen km kam denn der neue Zylinder drauf? hoffe du hast ihn erst eingefahren!
    Man sollte man doch auch mit voller Zuladung 60 km/h schaffen, oder?

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Was macht das Vorderrad? Geht das auch leichtgängig?
    Was für Reifen hast du denn drauf?
    Der Luftdruck in den beiden Reifen stimmt auch (ein bisschen mehr schadet nicht, pumpe beide auf 2.5 Bar).

    mfg

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, ja ...... vorn reichen auch 2.0 - man muss es ja nicht übertreiben :wink:. Aber ich denke, Du solltest noch mal den Zündzeitpunkt überprüfen. Wie immer ist Vertrauen gut, aber nichts geht über´s selber messen. Höchstens noch mal selber messen 8).

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Wie du willst. Betriebsanleitung sagt vorne 1.25 Bar. Das ist schon sehr wenig, dafür aber bequem 2.5 Bar ist schon sehr hart, aber nicht gefährlich oder schädlich. Testweise würde ich es schon damit versuchen. Für's Benzinsparen ist es auch ganz gut.

    Früher hab ich immer 4 Bar in die Mofareifen gemacht. Das waren noch Zeiten

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    4 bar . Meine Herren. Bietet jemand noch mehr ?

    EDIT: Ja, einfahren muss man den Motor natürlich auch noch, selbstverständlich.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    na wurde der Motor denn überhaupt eingefahren oder erwartest du nach 2km die volle Leistung?

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Berlin-Kladow
    Beiträge
    22

    Standard

    Danke an alle für die schnellen Antworten.

    Zum Einfahren: Muß ganz ehrlich gestehen, daß ich daran nicht gedacht habe. Ich habe mich eher an diesem Artikel bewegt:
    Quelle: www.ostmotorrad.de "Betriebsanleitung Simson Duo 4/1 1973 - 1981 2.4.

    "Einfahren Scheuen Sie keine hohen Motordrehzahlen. Da bei größerer Drehzahl die relative Belastung je Kolbenhub kleiner ist, als wenn der Motor mit kleiner Drehzahl 'gequält' wird, sollen Sie sich von dem lauten Geräusch nicht beeinflussen lassen. Außerdem ist die Luftkühlung bei schnellaufendem Motor besser sichergestellt. Ihrem Motor können Sie stets soviel Gas geben, wie er eben noch annimmt. Am besten prüfen Sie das, wenn der Gasdrehgriff ab und zu geringfügig zurückgedreht wird. Verlangsamt sich der Motor bzw. Fahrzeuglauf dabei nicht, so hatten Sie bereits zuviel Gas gegeben. Diese Methode ist besonders für die Einfahrzeit wichtig. Ihr Motor läuft dann stets mit dem richtigen Kraftstoffverbrauch. Er verarbeitet dann genau die Menge, die er bekommt. Es können hierbei keine Überhitzungserscheinungen und andere Störungen auftreten."
    Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, daß bei dem letzten Drittel des Gasweges nichts mehr passiert, keine Steigerung der Motor Drehzahl ist hörbar. Ich fahre also immer mit 2/3 des möglichen Gaszuges.

    Na hoffentlich ist der Zylinder damit nicht hin. Bisher gab es aber keine Klemmer oder sonstigen Macken.

    Zu den anderen Fragen:
    - Vorderrad ist viel leichtgängiger als das Hinterrad (ist ja auch logisch), macht na Anschubsen ca. 20sec. alleine weiter

    - Räder haben vorn 2 bar und hinten 2,5 bar

    - Zylinder hat jetzt ca. 70km runter nach der Motor Regenerierung

    Sollte sich mit dem fehlenden Einfahren ein Leistungsverlust von 20-30% erklären lassen?

    Gruß
    Markus

  11. #11
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Fahr' den Zylinder doch erst mal 500km ein. Dann läuft die Kiste wahrscheinlich auch schneller.

  12. #12
    Tankentroster Avatar von charly
    Registriert seit
    31.03.2005
    Ort
    da hinten und dann rechts
    Beiträge
    103

    Standard

    Kontrollier mal das Spiel am Gaszug, sollte am Vergaserdeckel ca. 2mm betragen und prüfe ob das Gleitstück vom Gasgriff noch leichtgängig ist, die Spindel im Griff i.O. und alles schön eingefettet ist.

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Also in der Einfahrzeit sollte maximale Geschwindigkeit nicht im Zentrum des Interesses stehen. Erst mal ganz sachte fahren! Nach ein paar hundert Kilometern erst kannste anfangen, die maximale Geschwindigkeit anzutesten und gegebenenfalls an den Einstellungen schrauben.

    Wenn kein Klemmer passiert ist und die Kompression ok ist, dann gibt´s erstmal kein Grund zur Besorgnis was die Zylindergarnitur angeht. Da wird noch nichts kaputt gegangen sein.

    Ich nehme an, dass du jetzt in der Einfahrzeit mit etwas mehr Öl (1:25?) fährst? Das wäre gut so und beeinflusst die Leistungsentfaltung und auch das Kerzenbild natürlich.

    Wahrscheinlich ist der Vergaser außerdem noch ein wenig zu fett eingestellt, was in der Einfahrzeit auch nicht das schlechteste ist. Zu mager wäre jedenfalls ganz verkehrt. Fett/mager ist übrigens das Verhältnis Gemisch zu Luft.

    Mein Tip: Lass das erstmal so, fahre sachte noch 2 bis 300 Kilometer ein. Dann kannst du anfangen, die Leistungsentfaltung in den höheren Drehzahlen auszuprobieren. Falls nach der Einfahrzeit auch mit weniger Öl im Gemisch deine Schwalbe nur knapp über 50 km/h schafft, kann man immer noch überlegen, wie man das Problem lösen kann. Ich vermute, dass der Vergaser nicht optimal eingestellt ist. Den Krümmer vom Ruß zu befreien ist übrigens auch nicht verkehrt. Ein verengter Krümmer ist eine gute Drosselmethode.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Berlin-Kladow
    Beiträge
    22

    Standard

    Hi Storm und alle anderen Hilfsbereiten,

    danke nochmal für die Antworten. Ich werde sie also noch in aller Ruhe weiter (oder von nun an) sachte einfahren und dann mal schauen, ob sich über die Zeit was ändert.
    Den Krümmer werde ich mir heute trotzdem nochmal vornehmen.

    Viele Grüße
    Markus

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.04.2009
    Ort
    Berlin-Kladow
    Beiträge
    22

    Standard

    Soooo da bin ich wieder. Der Motor hat nun ca. 500km runter. Es gab keine Klemmer, er "fühlt" sich auch etwas kräftiger an. An einem Hügel, den ich am Anfang mit 45 km/h hochkam, bin ich nun bei 50 km/h.

    Ich habe aber nach wie vor das Problem, daß der 1. und 2. Gang wunderbar ziehen aber der 3. sich anfühlt, als ob er Keuchhusten hat. Soll heißen, er dreht im unteren bis mittleren Drehzahlbereich und fühlt sich dann an, als ob er stottert. Er will noch höher ziehen und wird dann durch etwas gebremst, kurzer Moment dann dasselbe. Weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll.

    Meine Vermutung: zu wenig Luft oder zu wenig Benzinzufuhr.

    Habe noch folgendes gemacht:
    - Getriebeöl gewechselt. Habe jetzt das Addinol drin. Sollte man je bei überholten Motoren eh nach ca. 500km machen...
    - Vergaserdüsen getauscht (bis auf das Einlaßventil), Gemischschraube getauscht.
    - Schellenset für Auspuff gekauft, Auspuff nochmal RICHTIG dicht gemacht, das hatte den Effekt, daß die Endgeschwindigkeit um ca. 5km/h gesunken ist.
    Krümmer (hat 2 Dichtungsringe) steckt so weit auf Mittelstück, daß die Schlitze des Mittelstücks dicht sind.

    Habe gestern mal versucht, ohne Lufi zu fahren, um zu sehen, ob der Keuchhusten an mangelnder Luftzufuhr liegt. Hatte auch das Gefühl, daß das Stottern weniger geworden ist, an der Endgeschwindigkeit hat das aber nichts geändert.

    Mir ist klar, daß per Ferndiagnose es sehr schwierig ist, eine Aussage zu treffen. Aber wenn Ihr noch vernünftige Tips habt, was ich probieren kann, wäre ich dankbar.
    Falls ein Auskenner im Berliner/Potsdamer Raum wohnt und gewillt ist, für nen Gratisbier sich die Sache mal näher zu beäugen, wäre ich noch dankbarer :-)


    Aber wenn Ihr mir sagt, daß der Motor immer noch in der Einlaufphase ist (was ich weiß) und nach dem Einlaufen allmählich einen Leistungszuwachs von ca. 20-30% bekommt, sagt das auch, dann laß ich die Schwalbe noch ne Weile weiter in Ruhe.

    Grüße
    Markus

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ich würde Dir raten, den Motor erst noch mal eine Weile zu beobachten.
    Einfahren siehe Abschnitt "Einfahren".

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was habt ihr noch so an orig. "Papierkram" eures M
    Von chefkoch_ndh im Forum Smalltalk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 14:45
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 08:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.