+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Händlererfahrungen mit Billig-Ostasiaten-Rollern


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard Händlererfahrungen mit Billig-Ostasiaten-Rollern

    Hallo,

    ich dachte mir ich erzähle einfach mal davon weil's immer amüsant ist wenn lange gehegte Verdachtsmomente und Vorurteile bestätigt werden;

    Ich war gestern bei der Werkstatt meines Vertrauens den Schlauch meiner Simme wechseln lassen (seit ich mal selbst 2 Schläuche hintereinander dabei zerfetzt habe lasse ich das lieber machen....für 5,- Euro ist das auch wirklich die Mühe nicht wert).

    Jedenfalls hat diese Werkstatt schon seit jeher auch einen Verkaufsraum für Roller und war früher auch Zündapp-Vertretung und MZ-Händler.

    Ich komme da so rein mit meinem Rad unterm Arm, da unterhält sich der Meister mit einem Neukunden (der offenbar viele Fragen und nicht wirklich Ahnung von Möps hat). Es ging wohl um die Frage was diese ganzen Roller beim Baumarkt für z.T.unter 700 Euro taugen.
    Die Aussagen des Meisters hatten selbst mich z.T.überrascht: er führte es folgendermaßen aus:

    -Die Dinger sind so schlecht verarbeitet daß kapitale Motorschäden oft schon nach wenigen hundert bis tausend Kilometern auftreten; geplatzte Lager, Kolbenfresser, etc.
    -Er sagte "Sie können sich bei mir gerne mal einen Tag ins Geschäft stellen; im Schnitt kommen jeden Tag zwei Kunden mit defekten an ihren Billigrollern."
    -Wer nun glaubt daß die so schlecht doch schon wegen der zwei Jahre Garantie nicht sein können, der irrt: die Bedingungen, die einzuhalten sind damit die Garantie nicht erlischt sind so hoch angesetzt daß sie praktisch niemand einhalten kann. Das sind z.B. Inspektion bei 500km, 1000km, 2000km, 3000km, etc.; eine Inspektion vergessen = keine Garantie mehr.
    -3/4 aller Kunden mit defekten an den Billigrollern haben keinerlei Garantie mehr, weil sie die engen Bedingungen, die an die Garantie geknüpft sind, nicht eingehalten haben.
    -Die oft taiwanesischen oder chinesischen Hersteller geben von sich aus gar keine Garantie. Das heißt die deutschen Importeure müssen die Garantiefälle selbst übernehmen und haben sich natürlich genau ausgerechnet unter welchen engen Garantiebedingungen bei extrem hoher Ausfallrate sich der Import und Verkauf trotzdem noch lohnen kann.
    -Gegen diese Vorgehensweise haben sich nun bereits gut 90 geschädigte Käufer zusammengefunden um eine Sammelklage anzustrengen.

    Und da wir dann grade so schön in Fahrt waren plauderten wir noch über angrenzende Themen:
    -Was die Haltbarkeit der Motoren generell angeht zog er folgenden Vergleich: "Generell halten die billigeren Marken wie Sym im Schnitt 10-15000 km, während Markenmotoren wie Vespa gut 20-30000 km erreichen."
    -dann ließ er sich noch darüber aus daß Viertakter nichts taugen weil bei 50cm³ einfach null Durchzug da ist; die meisten Neukunden (und vor allem -kundinnen) wollen beim ersten Kauf nichts anderes als einen Viertakter. Meist kommen sie schon im nächsten Jahr wieder und kaufen sich dann einen Zweitakter.
    -Natürlich ließ er sich bei der Gelegenheit auch über diese schwachsinnige 45-km/h-Regel aus (ein weiterer Kunde der grade reinkam stimmte daraufhin ebenfalls fluchend zu).

    Übrigens verkauft er auch selbst diese Billigroller, weiß also von was er da redet...
    War nun ein bissel Offtopic aber ich dachte mir wenn ein Händler selber mal seine Erfahrungen preisgibt ist das sicher auch für andere interessant

    Fazit...paßt gut auf Eure Simmen auf, so gute Moppeds werden heute nicht mehr hergestellt :)

    Gruß Alex

  2. #2
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    Fazit...paßt gut auf Eure Simmen auf, so gute Moppeds werden heute nicht mehr hergestellt
    da haste wohl recht!aber das wussten wa doch eh alle schon,oder
    war neulich nach langer abstinenz mal wieder im museum (meine freundin hat mich unter androhung schlimmer entzugs-strafen reingeschleppt) und da is bei uns grade ne ausstellung über das heutige asien.in dieser ausstellung sind auch so einige motorräder (kawas,yamahas etc) und da musste ich mit schrecken feststellen,dass mz mitlerweile malaisisch (wenn ich mich recht entsinne...) ist.was ist nur aus unseren möps geworden?

    dank der 45kmh-regelung lohnt es sich ja sowieso im prinzeip nichtmehr, einen nicht-simson-50ccm zu fahren.ich zumindest bin immer froh,wenn ich mal mit dem verkehr mithalten kann und nicht wie andere 50er ständig von bekloppten vierrädern zu nahe überholt werde.

    also kann ich mich nur meinem vorredner anschliessen: passt auf eure simmen auf!
    und VERBASTELT SIE NICHT!

    war jetzt noch mehr off-topic,aber ist mir grade so eingefallen und musste mal raus

    gruss
    pitti

  3. #3
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    naja, auf so ein Verkaufsgewäsch würd ich nicht all zu viel geben, das erzählt dir jeder Händler... Produkte von Konkurrenz-Firma xyz sind totaler Müll, aber ich hab hier noch so ein super geiles Gefährt, kost zwar 3x so viel, hält aber ewig... ne laß mal lieber :wink: das wegen der 45-km/h Regel heut mehr Simmen beweget werden, als früher, halt ich ebenfalls für ein Gerücht; die 45km/h sind eher ein noch größer Anreiz für Tuning

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Slampy
    Registriert seit
    21.02.2006
    Beiträge
    91

    Standard

    hey sag mal wie soll das gehen. das heute mehr simmen rumfahren als früher. hat suhl etwa die produktion wieder aufgenommen? da müsste man glei ma hinfahren. mfg
    SR2 E, KR51/1S, KR51/2, S70 Comfort

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    @IWL: Wie gesagt, der Mann war Zündapp- und MZ-Händler und es gibt keinen Grund wieso ich den Ausführungen über die Billigroller nicht hätte glaube sollen, zumal er es mit zahlreichen Beispielen untermauern konnte. Und er benutzte es nicht um dem anderen Kunden was ungeheuer Teures anzudrehen. Ich sehe da also kein Problem.
    Und wie sollen heute mehr Simmen bewegt werden als früher? Jedes nicht mehr produzierte Modell wird im Straßenbild auf Dauer weniger, dafür sorgt schon die natürliche Auslese durch Unfälle.

  6. #6
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    Zitat Zitat von IWL
    das wegen der 45-km/h Regel heut mehr Simmen beweget werden, als früher, halt ich ebenfalls für ein Gerücht; die 45km/h sind eher ein noch größer Anreiz für Tuning
    hat doch nie jemand behauptet,dass jetzt mehr simmen bewegt werden als früher.geht ja auch nicht.
    aber ich finds immer wieder lustig wenn so eine antwort auf eine aussage auftaucht,die ursprünglich nie wer geschrieben hat und dann darüber ne diskusion entbrennt.jedenfalls habt ihr alle schön drauf geantwortet
    gruss
    pitti

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Schönheide
    Beiträge
    68

    Standard

    Bei uns fällt es aber auf das mehr Simmen rumfahren als vor 10 Jahren. Weil wahrscheinlich wegen des teuren Sprit's u.s.w. das Auto auf kurzen strecken Stehen gelassen wird und die eingelagerten Simson's wieder zum Leben erweckt werden.

  8. #8
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    ist doch auch logisch. Denn wer hat nicht den Arbeitskollegen von drüben, der über Verwandte oder Bekannte noch die eine oder andre Simme aus der Scheune zaubert? So wie bei mir geschehen.

    Aber mal ehrlich. Die Simme ist (zumindest hier in Hannover) eine gute alternative zur S/U-Bahn. Nirgends ist man schneller als so. Wir haben zwar n Auto, das nutzen wir aber nur zum einkaufen. Und ich kann meine 2 andren Opelz genüßlich in der Scheune aufbocken und deren Wert erhalten 8)
    www.opelforum.de

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zum Thema wieder :

    Das was dein Verkäufer gesagt hat glaube ich aus dem Grunde nicht da die Motoren zu bauen immer noch viel Geld kostet (auch für Mopedmotoren)

    Da kaufen sich doch alle ( Simson ja auch wo sie nen Roller gebaut haben ) Motoren bzw beim Roller ja ganze Hinterachsen mit Motor und Getriebe drann von den paar Herstellern die sich die 50iger Bereich teilen (Minarelli usw.)

    Und die sind alle gleich.

    Und so schwer sind die bei passendem Werkzeug auch nicht zu reparieren.

    Bis auf ne Ölpumpe für die getrenntschmeirung und ne Variomatig ist da nicht viel anders

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Fubi
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    518

    Standard

    ein guter 50 iger Roller kostet bei Suzuki gut 1600 € *+ -

    wenn man einen für den halben Preis ( neu ) bekommt, sollte man auch nich zuviel erwarten. Schon gar nicht bei den Motoren und Getrieben.

    Nicht zu vergessen den Aspekt, das ja eigentlich immer die Jungen Leuts diese Dinger fahren und ja eh nur Vollgas kennen,.
    45 kmh

    Und es stimmt schon, es werden mehr Simsons bewegt als vor 10 Jahren.
    Zum einem wegen den Spritpreisen, heut kam bei uns ein Liter Normal 1.35 Euro,
    das sind knapp 2 Mark siebzig und zum anderem ist ein Möp in der Stadt unschlagbar. Parkplatzprobleme kenne ich nicht damit.

    von null auf sechzig schalten
    von null auf sechzig viermal schalten

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Also ob die Händleraussagen stimmen weiß ich nicht, kanns mir aber vorstellen. Gefahren bin ich nur einmal mit solch einem Billigroller und fands Scheiße, was sicher auch darauf zurückzuführen ist, dass ich seit jeher Blechroller fahre.
    Problematisch finde ich allerdings die Ersatzteilverfügbarkeit. Bei uns in der Firma (Kfz- und Fahrradreperaturen) kam neulich jemand mit einem 2 Jahre altem Attalla Byte (von Quelle) an. Ihm hatte jemand das Rücklicht kaputt gemacht. Normalerweise machen wir keine Mopeds, aber in Annahme das Teil einfach bestellen zu können hat mein Chef den Auftrag angenommen. Dann ging der Spaß auch schon los. Wir haben durch ganz Deutschland telefoniert um ein Rücklicht aufzutreiben. Als wir dann irgendwann den Zentrallieferanten für die Roller und dessen teile an der Strippe hatten hörte man nur schallendes Gelächter, gefolgt von der Aussage dieses Teil sei seit 1 Jahr schon nicht mehr lieferbar.
    Ende vom Lied: Ich habe ein eckiges SR50 Rücklicht angepaßt und wir haben 6 stunden aus Kunstharz etc. das Heck neu modelliert. Die Rechnung belief sich am ende auf 210€, was ihm egal war, da Versicherungsschaden.
    Aber so gesehen fährt man meiner Meinung nach mit einem MArkenroller definitiv besser, allein da gesichert ist, dass man Teile schnell und vor allem Lange bekommt.

  12. #12
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    mit einem markenroller fährt man nur besser wenn die marke simson heisst

    dass jetzt immer mehr simsons wieder auftauchen is mir auch schon aufgefallen.wollte weiter oben nur aussagen,dass das bisher aber noch keiner geschrieben hatte und trotzdem jemand darauf ne antwort gegeben hat.
    aber eigentlich dürften die 45kmh roller vollgas doch aushalten?ohne drossel fahren die doch alle mehr.
    hab ma gefragt,ein kumpel von mir verbraucht mit seiner 250er auch nur 3,2l auf 100km.wär auch ganz lustig mal was grösseres zu fahren...aber auto wird wirklich langsam zu teuer.
    gruss
    pitti

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    das ist nicht ganz richtig, viele "billigroller" haben die gleichen motoren wie ein aprilia oder malaguti.

    das ist die wahrheit!

    kumpel von mir fährt einen "baumarktroller", gleicher motor wie mbk booster...!



    man bezahlt den namen halt mit!
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Der-Cheat
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    52531, Uebach Palenberg
    Beiträge
    186

    Standard

    Aprilia und Malaguti fahren ja auch die steinzeit Minareli motoren oder wie welchen namen die auch haben. Piaggio motoren sind die einzig ordentlich modernen plastenbomber motoren! (jaja, bin Piaggio-fanboy, ist mein zweitroller fuer schlechte tage )

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Viele Noname-Roller aus Taiwan und VR China haben keine Lizenzmotoren drin sondern Eigenbauten.
    Verwendet werden Lager und andere Teile mit äußerst wechselnder (und meist schlechter) Materialqualität.
    Im Grunde ist es das gleiche Problem wie mit den Dnepr-Motorrädern, deren Motorlager gingen auch oft schon nach wenigen hundert km hops.
    Bei denen hat's jeder geglaubt daß es so ist weil die Dinger auch von außen halt wie Steinzeit aussehen.

    Bei den Billigrollern glaubts nun keiner weil die ein modisches Äußeres aus Plaste haben.
    Werke, verwendetes Material etc.ist aber oft identisch.
    Auch die DDR-Lager und vor allem Ketten taugten nichts wie die meisten von Euch villeicht noch wissen; mangelhafte Qualität des Materials war auch hier der Grund.

    Ein Freund von mir - seines Zeichens Ingenieur - war mal von der Firma aus in der VR. Der hat jedenfalls die Hände überm Kopf zusammengeschlagen über deren unpräzise Fertigungsmaschinen und Werkzeug.

    Wenn ich mir überlege daß man für die 700,- Euro, die ein Billigroller kostet, eine S51 in gutem Zustand bekomme plus nen frisch überholten Motor...

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Alex74
    Wenn ich mir überlege daß man für die 700,- Euro, die ein Billigroller kostet, eine S51 in gutem Zustand bekomme plus nen frisch überholten Motor...
    Und du bist auch noch schneller zu Hause

    MfG
    Ralf

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mopedteile billig vom Schrott
    Von Simmi-Heizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 23:42
  2. Wo kauft man billig Batterien?
    Von pollux82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 08:07
  3. Billig- Helme: Taugen die was?
    Von Fred02 im Forum Smalltalk
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 14:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.