+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Halbautmatik Trennfedern


  1. #1
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard Halbautmatik Trennfedern

    Hi Leute .

    Mein Bruder hat ja ne /1 S. Nach langem hin und her ist heute das letzte Teil (Auspuffdämpferstück )endlich gekommen.

    Wir hofften dass der Motor mitm richtigen Auspuff mehr Drehmoment hat ( was er auch hat) aber das grundsätzliche Problem dass beim Gasgaben im 1sten Gang (anfahren) nicht viel kommt ist immer noch da.

    Ich vermute die Trennfedern der Halbautomatik sind müde da die Maschine auch spürbar beim shcalten in ersten etwas einkuppelt.

    Halte ich den ersten unten (also ausgekuppelt) kann ich mit dem Gas spielen und losfahren.

    Ohen das bleibts beim Gebrumme.

    Weiß jemand wo man die Federn herbekommt und welche Maße die haben.

    Zur Not kann ich die ja durch Überstecken ein wenig "härten" aber das ist mir zu unsicher nicht das das Teil nachher zu rpckartig bei hohen Umdrehungen einkuppelt

  2. #2
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Donnervogel
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.033

    Standard

    @Shadow: Bei meiner /s hatte ich anfänglich auch ähnliche Probleme. Sie kam beim Anfahren einfach nicht aus dem Knick.
    Bei mir hat es dann geholfen das richtige Öl (Der Vorbesitzer hatte so ein vollsynthetische Scooter-Getriebeöl drin; wie Wasser sag ich nur ) ins Getriebe zu geben. Und die Kupplung neu einzustellen. Jetzt hab ich das HLP46 drin und damit funktioniert die Hycromatic einwandfrei. Alles Andere taugt nix!

    Gruß
    DV

  3. #3
    slu
    slu ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von slu
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    596

    Standard

    Kann ich nur bestätigen.
    Hatte aus Unwissenheit ebenfalls mal Scooter- Plörre im Getriebe - kannste vergessen!
    Tu 'nen halben Liter HLP 46 drauf, Kupplung- Grundeinstellung und deine Probleme sollten eigentlich gelöst sein.
    Wenn's dann immer noch nicht klappt, haben wir zumindest eine Basis, auf der wir dann weitersuchen können.

    Viel Erfolg
    slu

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von slu
    Tu 'nen halben Liter HLP 46 drauf, Kupplung- Grundeinstellung und deine Probleme sollten eigentlich gelöst sein.
    Mensch Leute. Wenn ich mal nen Thread mit ner Frage erstelle dann auch richtig !!!

    Es ist HLP46 drinne in der Maschine und die Kupplungseinstellung hat mit der Automatik nix zu tun.

    Die betrifft nämlich nur das Auskuppeln wärend des Schaltens nicht aber das einkuppeln.

  5. #5
    slu
    slu ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von slu
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    596

    Standard

    O.K., zweiter Versuch:
    verstehe ich dich richtig, dass du beim eingelegten ersten Gang (also Fußschalthebel bereits wieder in Normalstellung) nicht losfahren kannst, da dein Motor nicht „kommt“? (quält sich, niedrige Drehzahl, Gebrummel?)

    Übergangsverhalten (Vergasereinstellung) können wir außer Acht lassen, da du im ausgekuppelten Zustand den Motor hochdrehen kannst.

    Nur für's Verständnis! Weil DEN Zustand hatte ich mal, hab ihn auch ohne neue Federn wegbekommen...
    Will dich nur nicht nochmal "falsch" beraten :wink:

    Gruß
    slu

  6. #6
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Donnervogel
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.033

    Standard

    Ich hatte den gleichen Zustand, insbesondere, wenn Sie warmgefahren war. Ohne mit den Füßen anzuschieben ist man von keiner Ampel weg gekommen!

    Bei mir lag das eindeutig am falschen Öl. Da Du aber schon HLP46 drin hast kann das nicht Dein Problem sein?!

    Gruß Andi

  7. #7
    slu
    slu ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von slu
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    596

    Standard

    Ich schon wieder:
    Genau dasselbe wie beim Donnervogel: Tretroller.
    Ich hatte mir das so zusammengereimt, dass die Kupplung aufgrund der niedrigen Viskosität des Scooteröls schneller einkuppelt, da die Fliehgewichte "zu schnell" arbeiten. Im nun eingekuppelten Zustand ist die Drehzahl und somit auch das Drehmoment des Motors aber noch zu niedrig, dass man anfahren kann.
    Bei der Viskosität des HLP46 bewegen sich die Fliehgewichte etwas langsamer und lassen die Kupplung später kommen, so dass genügend Drehzahl und Drehmoment zum Anfahren gegeben ist.

    So habe ICH mir einen Reim drauf gemacht, weil es nach o.g. Maßnahmen dann funktioniert hat.

    Gruß
    slu

    fällt mir grad noch ein:
    wenn das richtige Öl drin ist -> ist vielleicht Sprit mit drin (Simmerring defekt)?
    Würde auch die Viskosität heruntersetzen...

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Das ist ja das geile. Neues HLP46 drinne .
    Neue Simmerringe Neu abgedichtet.

    Springt super an. Dreht im Leerlauf ( ob richtiger oder Wippe einfach runterdrücken) super hoch und zieht ganz gut. (Berg hier vom 1sten in 2ten schalten gar kein Problem

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.