+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Halbautomatik-Motor Kupplung -Zusammenbau


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard Halbautomatik-Motor Kupplung -Zusammenbau

    Hallo Forum,

    restauriere gerade eine KR51/1s BJ. 1974. 3 Gang Motorblock hab ich soweit bereits mit neuen Lagern, WDR, neuer Kickstarterwelle, sowie Kurbelwelle versehen.

    Der Primärtrieb und der Kupplungskorb sind noch sehr gut erhalten. Habe nur das Problem, dass beim Zusammenbau bereits Kugeln im Kupplungsdeckel lagen. Diese gehören in den Kupplungsdeckel unter die Kupplungsbetätigung.

    Gibts da einen Trick, wie man diesen Teil am besten zerlegt? Wie bekommt man am besten den Kerbnagel raus?
    Wie kanns überhaupt passieren, dass die Kugeln flöten gehen? Bekannte Schwachstelle?

    Gibts auch irgendwo eine Explosionszeichnung von der Halbautomatikkupplung?

    Freue mich über ein paar Infos.
    Stelle auch gerne Bilder von meinem Restaurationsobjekt ein.

    Grüße

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Grüße,

    Deine Fragen beantwortet DAS BUCH auf den Seiten 110ff.
    Die Teileliste findest Du in der "Ergänzung Ersatzteile-Katalog KR 51/1 S" auf der Simson Roller-CD.

    Peter

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Hallo Grüße,

    Deine Fragen beantwortet DAS BUCH auf den Seiten 110ff.
    Die Teileliste findest Du in der "Ergänzung Ersatzteile-Katalog KR 51/1 S" auf der Simson Roller-CD.

    Peter
    Hallo Peter,

    tatsächlich-ein Blick ins Buch lohnt sich doch immer. Super- vielen Dank für den Hinweis. Hab in meinen M53 DDR-Unterlagen leider nichts passendes gefunden.

    Die CD muss ich erstmal wieder rauskramen.

    Grüße hony

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Der Deckelmechanismus spuckt seine Kugeln schon aus, wenn man nur mit der Hand dran rumspielt. Das ist nicht schwierig. Zusammenbau ist fummelig, der entscheidende Trick ist, die Kugeln mit Fett anzukleben.

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo, woran kann es liegen, wenn die Kupplungsbelaege nicht mehr unter Druck stehen sobald man den großen Sicherungsring hinter der Druckscheibe montiert?
    Bei meiner 2. Kupplung ist das nicht der Fall.

    Grüße

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Gibt es außerdem 2 verschiedene Versionen der Kupplung? Die eine ist oben geriffelt und die 5 sicherungsstifte oben buendig. Bei der anderen sind diese in einer mulde und die platte ohne riffelung grüße

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zu (1): Hast du auch fein die Ausgleichsscheiben ausgemessen, oder halt beigepackt was vorher drin war?
    Zu (2) mach mal ein Foto.

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo Peter,

    ich habe den Motor damals funktionierend erworben, nur war kein ganzer Druck da beim Ankicken. (Starten war möglich, doch meistens rutschte die Kupplung durch). Nach Öffnung des Deckels habe ich gesehen, dass alle Kugeln im Kupplungsbereich liegen und einer der 5 Druckstifte mit dem entsprechenden Sicherungsring aufgegangen war. Dieser wanderte nach innen Richtung Kupplungskorblager und verbog sich dort.. Folglich hab ich den kompl. Motor instand gesetzt, weil man ja nie weiß, wie lange der Vorbesitzer so noch unterwegs war und ob das Getriebe Schaden nahm. Ansich lief und schaltete der Motor auch sauber. Beim Abziehen des Kupplungskorbs muss ich in meiner Unwissenheit wohl auch den großen Sprengring gelöst haben. Ich rede von Abbildung unten links Nr. 126 im BUCH auf S. 133.
    Die 2 Ausgleichsscheiben, die vorher drin waren hab ich wieder aufgelegt- den Korb zusammengedrückt und den Sicherungsring montiert. Jetzt haben die Beläge oben genug Luft und dies ist bei dem 2. Korb nicht der Fall- daher die Frage wie es original sein muss.

    => Dürfen sich die Beläge frei drehen, solange die äußere Trommel nicht aufgesteckt und gesichert ist?
    Den Kupplungskorb habe ich nicht komplett wie im Buch zerlegt- denn hierfür bräuchte ich den speziellen Montageplatte zum Spannen.

    Frage bezüglich des Druckstiftes:
    Sind der untere Sperrstift, der durch die Kupplungswelle auf die Kegelrollendruckplatte arretiert wird und der Druckstift innerhalb der Kupplungswelle identisch?

    Falls nein, könnte mir jemand die Maße des Druckstifts geben? Meiner spielt gerade ein Versteckspiel in meiner Werkstatt - meine Schlamperei höflich umschrieben.

    Grüße hony

    PS: Fotos kann ich bei Gelegenheit machen.

    PPS: Falls ich doch mal noch zum Zusammenbau komme- in welches der 3 Löcher (in der äußeren Kupplungstrommel) wird die Feder eingehängt? Bzw. wofür sind sonst die 3 Löcher gedacht?

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von SchwalbenDirk
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    93

    Standard

    Guckst du hier

    Simson Seiten

    Hoffe das hilft

    lg dirk

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von SchwalbenDirk Beitrag anzeigen
    Guckst du hier

    Simson Seiten

    Hoffe das hilft

    lg dirk
    Hallo Dirk,

    nein leider nicht- die Links kenne ich alle bereits. Habe auch die Sammlung im ddrmopedforum studiert.

    Grüße

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von SchwalbenDirk
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    93

    Standard

    Hi

    Also bei mir konnte ich die Kupplungsteile nachdem der Korb ab war frei bewegen. Und was du meinst mit dem bolzen ist ein Zylinderstift

    DER Simsonteile-Shop

    Ich hab zwar nur ne Schwalbe Kr51/1 s und kein Duo aber soweit ich weiß gibt es nur eine Halbautomatik die in beiden Verbaut wurde....

    Hoffe konnte ein wenig helfen

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo,

    hast mir ein gutes Stück weiter geholfen. Dieser Zylinderstift fehlt mir dann wohl. Weiß jemand die Länge? Grüße

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo Forum,

    im Anhang die Fotos.

    Zunächst die 2 Kupplungen im Überblick- die eine geriffelt und mit Mulde für die Sicherungsringe, die 2. glatte.

    Dann noch das Foto von den 2. Stiften. Ich vermute stark, dass mir der Druckstift fehlt. Korrekt? Falls ja, könnte mir jemand die Länge angeben?

    Grüße und Dank.
    Angehängte Grafiken

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    So,

    nun das Problem der geriffelten Kupplung:

    Ich habe beim Demontieren von der langen Kupplungswelle den unteren Sicherungsring gelöst. Diesen habe ich nun wieder mit den 2 eingelegten Ausgleichsscheiben montiert. Das Ergebnis seht ihr im 2. Foto: Habe 15/10 Luft zwischen letzter Reibscheibe und oberer Stahllamelle.

    Bei der 2. Kupplung (der glatten) sind die Reibscheiben fest, dh. diese können sich nicht bewegen. Was ist nun richtig? Sollte Spiel vorhanden sein oder nicht? Könnte die 2 kleinen Ausgleichsscheiben entnehmen und müsste damit theoretisch die Vorspannung erhöhen und gleichzeitig das gemessene Spiel verringern.

    Grüße
    Angehängte Grafiken

  15. #15
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Der Vollständigkeit halber noch Bilder der zerlegten (glatten) Kupplung.

    1. Bild zeigt den demontierte Druckplatte, 2. Bild noch den montierten Zustand ohne Beläge/Lamellen und das 3. Bild alles zerlegt.

    Grüße
    Angehängte Grafiken

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo Forum,

    kann jemand was zum Spiel zw. den Lamellen sagen?

    Grüßr

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1s (Halbautomatik ) Kupplung einstellen ?
    Von Halbautomatiker 1s im Forum Technik und Simson
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.03.2017, 10:17
  2. Halbautomatik, wie krige ich die Kupplung ab?
    Von Christoph86 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 18:34
  3. KR 51/1S (HalbAutomatik)- Probleme mit Kupplung und Elektrik
    Von cabomba im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 23:00
  4. Frage Kupplung Motor Halbautomatik DUO KR51/1S !!!!!!!!!!!!!
    Von oldifreak im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 23:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.