+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Haltbare Lackierung


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    22

    Standard

    Nach einem Unfall musste ich meinen Kotflügel neulackieren. Habe erst Rostschut und Grundierung und dann Autolack draufgesprüht. Mein Problem ist jetzt, dass der Lack keineswegs "kratzfest" ist, wie er es laut Herstellerangaben seien sollte. Gibt es irgendwelche Sprühverfahren etc., um den Lack haltbarer und kratzfester zu machen?
    Danke für jeglichen Tipp.
    Robbi

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    entweder du lackierst mehrere dünne schichten oder du tust klarlack drüber.
    vielleicht hast du auch einen lack der "gebacken" werden muss?!

    gruß,
    fabian

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    bei der Klarlack sache musst du aufpassen. Es gibt Lacke die sich nicht mit Klarlack vertragen. Mehrere dünne schichten ist besser. Hab bei mir nur billigen Baumarkt lack genommen. Rostschutz grundierung drunter (auch ausm Baumarkt) und dann 3-4 Schichten von dem Lack drauf. ganz dünn. lange trocknen lassen. Funzt gut hab keine Probleme. Natürlich hat der meiner umherschlagenden Kette nicht standgehalten aber so steinschläge oder so sind kein problem.

    mfg

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Autolackfarbe wird extra noch Härter als zweite Komponente beigegeben.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2003
    Beiträge
    10

    Standard

    habe im endeffekt das gleiche gemacht, Erst Rostschutz, dann Filler, 1000er Papier nass abgeschliffen.

    Der Lack ist zwar Kratzfest, sobald aber ein kleiner Schlag gegenkommt, platzen alle drei Lackschichten ab.

    keine Ahnung wieso das so ist...
    Habe guten 2k Filler und 2k Lack genommen

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    112

    Standard

    kann sein, dass du das bei zu kaltem wetter gemacht hast.

    aber was ich schon immer mal fragen wollte zu diesem thema:
    wie bekommt mercedes benz diesen krassen schwarzton hin, der glänzt wie ne pufftür?
    ich war heut bei denen und wollte dieses schwarz kaufen, aber der hatte nur sprühdosen da
    naja er hat mir dann den ralton genannt, RAL040 meinte der komisch irgendwie.
    naja machen die da auch klarlack drauf? oder polieren die das so extrem?

    grüße Egon

  7. #7
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Mercedes und nen stino RAL-Lack? Das ist ja wohl mehr als fraglich. Es mischt doch jeder Herrsteller seine Lacke selber ich glaub kaum das die nen Standardfarbton aus der RAL Kartei nehmen. Da kommen dann noch die Metallic-Effekte und so Eeugs dazu. Nene da haben die Dir bestimmt nen Bären aufgebunden.

    MfG Tilman

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    112

    Standard

    ja hat mich auch gewundert.
    aber wo bekommt ich den benz lack her?
    die müssen lackschäden doch auch ausbessern!
    grüße Egon

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Frage doch einfach mal in der Mercedes Werkstatt/Lackiererei nach und lasse Dich nicht von einem Verkäufer verarschen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie dort Lackschäden nur mit einem Lack aus der Sprühdose ausbessern.

    Gruß Alfred

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    146

    Standard

    Hi,

    @Egon:
    wenn du irgendeinen bestimmten Mercedes-Farbton willst, dann musst du nicht nach einer RAL-Nummer suchen, sondern einfach beim Mercedes-Händler auf einen Mercedes der gewünschten Farbe zeigen und nach der Mercedes-Bezeichnung der Farbe fragen (nicht RAL). Alternativ kannst du im Prospekt oder im Internet bei Mercedes nachschauen, wie der Farbton heißt, wenn es ihn bei aktuellen Modellen gibt.

    Mit der Bezeichnung kannst du bei einem vernünftigen Lackierer oder Lack-Fachhandel aus einer schier unendlichen Sammlung von Mustern dann gezielt den entsprechenden Ton rausfinden. Und der wird dann zusammengemischt. "Vernünftig" heißt in dem Fall, dass er dir nicht ein paar Lackstifte oder Sprühdosen andrehen will, sondern einen Lackmisch-Computer und entsprechend hochwertige Lacksysteme (z.B. Standox, Lesonal, Spieß-Hecker (oder so ähnlich), Glasurit, ...) vertreibt. Frag vielleicht mal Taloon, der hat glaube ich schon mehrere Systeme ausprobiert, ich hatte bisher immer Standox (ist auch sehr gut).

    Und dass das so glänzt wie die Pufftür, hat mit Polieren nix zu tun (in der Autofabrik wird nix poliert, definitiv nicht!). Das liegt einfach an zwei Dingen:
    einem perfekten Lackaufbau (Grundierung, Füller, Lack, Klarlack) mit entsprechenden Schichtanzahlen
    und zum anderen daran, dass diese netten Lackierroboter, die die großen Flächen lackieren, eben perfekt lackieren können...:)
    (Die Jungs, die die Innenseiten, die Türholme etc. von Hand mit der Pistole lackieren, sind allerdings auch nahezu perfekt, ich hab das mal bei Ford in Köln gesehen...).

    Und last not least stimmen dort eben alle Prozessparameter perfekt:
    • Lacktemperatur
    • Lackviskosität
    • Untergrundvorbereitung
    • Spritzdruck
    • Düsendurchmesser
    • Spritzabstand
    • Luftfeuchtigkeit in der Kabine
    • Umgebungstemperatur
    • Elektrostatik (Die Spritzdüse ist gegen die Karosserie bzw. das jeweilige Lackiergut "geerdet")
    • und und und ...

    Und das ist keine Übertreibung, wenn du wirklich eine perfekte Lackierung willst, dann sind die Prozessparameter das, was über gut oder nicht gut entscheidet, weniger die Frage, ob du ein Lacksystem von Lesonal oder von Standox oder Schmitze-Müller verwendest.
    Eine Aussage verteidige ich allerdings standhaft: Der vorige Satz lässt sich nicht mit "oder von OBI" fortsetzen! Sobald du mit irgendwelchem Baumarkt-Schrott oder Sprühdosen oder sowas anfängst, bekommst du vielleicht auch eine nette Lackierung (damit jetzt nicht wieder alle ach so begeisterten Verfechter der Sprühdosen- oder Pinsel-/Rollenlackierung über mich herfallen), aber eine auch nur annähernd perfekte Lackierung (und danach hattest du ja gefragt) erreichst du damit nie. Punkt.

    Klarlack kommt mittlerweile übrigens fast immer auch über nicht-Metallic und nicht-Perleffekt Farbtöne drüber.

    So long,

    Izzy.

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    163

    Standard

    Hallo nochmal zum Lackieren
    Wichtig ist das Abschleifen des alten Lackes
    kurz anrauhen ist nicht das sollte schon vernünftig gemacht werden da der neue Lack bzw Haftgrund und Füller sonst keinen halt haben und beim kleinsten gebrauch wieder abplatzen.
    Und wenn es richtig glänzen soll Polieren und Klarlack drauf.
    MFG Carsten

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von philipp
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    865

    Standard

    @ egon: 040 ist der mercedes-farbcode für ordinäres schwarz. mit dieser angabe sollte jeder lackierer oder lackhändler was anfangen können.
    040 sie übrigens so.

    oder so
    aus.

    gruß
    philipp

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    112

    Standard

    jo danke das ist genau der ton. hab den beim S430 gesehen und mich direkt verliebt...


    also den farbton werd ich dann wohl beim lackierer meiners vertrauens bekommen.
    zum abschleifen:
    ich wollte das für 75€ sandstrahlen lassen. preis ist sehr ok wenn man die arbeit bedenkt! beim strahlen (die machen das mit benutzen strahlgut, glasstrahlen is halt zu teuer) müsste der untergrund doch noch besser sein oder?

    hab das ganze schonmal gemacht und finde, dass es ganz gut aussieht. nur halt nicht soo glänzend.

    wie is das nu mit dem klarlack? erst normal lackieren, dann trocknen lassen, polieren und dann klarlack? oder klarlack vor dem polieren also direkt nach dem trocknen drauf? und was für klarlack?
    grüße Egon

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    50

    Standard

    Was habt ihr denn gegen Sprühdosen? Ich hatte mal eine von Lesonal und das Resultat war wesentlich besser, als beim offenen Lack mit Kompressor und Pistole. Meine Vermutung war, dass das Treibgas in der Dose viel sauberer ist, als die Luft, die der Kompressor von meinem Cousin (uralt) abgibt.

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    112

    Standard

    also ich denke ein großes argument, dass gegen die dosen spricht ist der preis
    aber das ist jedem selbst überlassen. jetzt wird der fred wieder ein fred ala "dose/rolle vs. kompressor"
    Grüße Egon

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Genau!
    Ich bin für Sprühdosen.
    Mein obercooler Spatz ist damit prima geworden.
    (Abgesehen von einer Rotznase am hintern Kotflügel, weil ich zu blöd zum Lackieren war). 8 Dosen Kunstharz, Stück zu je 6,35 Euro. :)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lackierung
    Von theilo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 14:19
  2. Lackierung
    Von MopedFan16 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 18:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.