+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Haltbarkeit Wellendichtringe


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard Haltbarkeit Wellendichtringe

    Hallo,

    ich habe gestern einen (M54-)Motor erstanden, der vor 7 Jahren regeneriert wurde und seit dem im Keller schlummerte.
    Macht es Sinn nach dieser Zeit, vor dem Einbau, die Wellendichtringe zu ersetzten?

    Gruß pitty

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Ich meine, wenn Wellendichtringe mit Doppellippe (bestenfalls braun-Viton, blau geht aber auch) verbaut sind, dann würde ich es ohne Ersatz probieren.

    Wellendichtringe können zwar Standschäden bekommen, da aber der Motor nie lief, seh ich das in dem Fall nicht so dramatisch.

    Die Uralt DDR Dinger halten auch meistens 20-30 Jahre.

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wobei man ja auch nie weis, ob die 7 Jahre den Tatsachen entsprechen. Kaum einer regeneriert einen Motor und packt ihn für ganze 7 Jahre in den Keller. Diese Art Motoren kann man eigentlich NUR bei eBay kaufen....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard

    @gonzzo
    ...und niemand kauft ´ne Vape und baut sie dann nie ein...manchmal kommt einfach das Leben dazwischen...
    nix E-Bucht keine Sorge...wäre aber auch nicht schlimm...´ne Reg. trau ich mir durchaus auch selbst zu. Mein M 541 (oder eigendlich M651) läuft auch noch (Reg.:2006/2007)

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich würd den erst mal einbauen. wenns wie die papstwahl qualmt kannste die ja immernoch tauschen.
    ..shift happens

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard

    ...oder rechts falschluft zieht wo man erst alles andere prüft...

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ein M54 ist grundsätzlich etwas ganz anderes als ein M5x1.

    Wo ich noch jedem halbwegs Gelehrigen eine Regeneration eines M5x1 zutrauen würde kann ich das bei der alten Motorenreihe, und gerade beim M54 nicht unbedingt tun.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard

    ...werde wohl erstmal nur den rechten ersetzen, macht ja keine Arbeit.

    @gonzzo
    Ich setze beruflich auch PKW-Getriebe und -Motoren instand und glaube nicht dass man für M5X Ingenieure oder Chefkonstrukteur sein muß.

    ...wie mein Meister immer sagte: "Wenn Du weißt was du tust kannste machen was de willst"

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Kaum einer regeneriert einen Motor und packt ihn für ganze 7 Jahre in den Keller.
    Öhm....ich hab einen seit 3 Jahren liegen. Ich schaffe es zeitlich einfach nicht das Möp zu machen. Naja, Faulheit spielt auch eine Rolle.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    @pitty: beim m53/m54 liegen die kurbelwellendichtringe zwischen kurbelwange und hauptlager und sind somit nur durch trennen des motors zu tauschen. rechts und links ist somit gleich viel arbeit
    ich verlinke hier mal auf meinen m54 aufbau, mittlerweile mache ich ein paar sachen aber auch wieder anders. genauer gesagt ist es eigentlich blödsinn dichtmasse zu verwenden wenn die flächen völlig in ordnung sind, und die lagerinnenringe der rechten motorhälfte wärme ich mit dem heißluftfön an, weil die mit den heizpilzen einfach nicht warm genug wurden.

    zwischendurch habe ich auch mal ausprobiert die lager der rechten motorseite vor dem aufsetzen der hälfte einzubauen, so wie in diesem youtube video. ich habe aber den eindruck dass die passung am lagersitz bei den neuen kurbelwellen enger ist als bei den originalen, jedenfalls wanderte mein lager wieder aus dem lagersitz heraus als ich die motorhälfte aufsetzen wollte.

    zusammengefasst mach ich's mittlerweile wieder so wie es in der simson anleitung steht:
    - rechte motorhälfte anwärmen auf gut 120°
    - mit lager 6000 bestücken
    - rechten kurbelwellen dichtring einsetzen
    - motorhälfte aufsetzen
    - ölleitscheibe rein
    - währenddessen hat ein knecht die lagerinnenringe von kurbel und abtriebswellenlager per heißluftfön angewärmt
    - beide lager einsetzen (geht dann mit ganz leichtem klopfen)
    ..shift happens

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard


    ... komisch... was ist denn dann das da auf der KW (bevor einer fragt ja ich weiß dass das ´n M53 ist)

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard

    ...auf jedenfall nicht der Kw-Dichtring wie ich dachte.
    -hab das Video gerade besichtigt.

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Außen ist auch ein Dichttring. Der dichtet zwischen Lager und Außenluft, da die Lager ja vom Getriebeöl geschmiert werden. Die Reihenfolge auf der KW von links ist: Primärritzel - Lager - Dichtring - Kurbelwangen mit Pleuel - Dichtring - Lager - Dichtring.

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard

    ...und wieder watt jelernt...
    also egal ob der linke oder rechte Kw-D-Ring def. ist würde die Scheese also schön qualmen.Zumindest so lange noch Getriebeöl drinn ist. ;-)

  15. #15
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    so sieht es aus. also wenn es nun wirklich um den m54 geht dann würde ich einfach einbauen und gucken was passiert. mehr als kaputt können die wellendichtringe nicht sein.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    93

    Standard

    so werd ich es machen
    Danke an alle.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mischung Haltbarkeit ?
    Von schwalbenstar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 16:26
  2. Haltbarkeit Zündkerze
    Von SimsonGuru im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2003, 10:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.