+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Zu Hause clever Tanken ?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard Zu Hause clever Tanken ?

    Hallo!
    Hab mal eine Frage bzgl. des Betankens der Schwalbe in der heimischen Garage.
    Mir ist dieses Prinzip lieber, als an der Tankstelle mit Öl usw. herumhantieren zu müssen.

    Ich hab im Netz schon ewig gesucht, bin aber noch auf keine wirklich tolle Lösung gefunden. Bisher mische ich immer einen 5l-Kanister 1:50 und kippe das Zeug dann in den Tank. Da ich aber (seit dem die Schwalbe läuft) relativ viel und häufig fahre, ist diese Methode ziemlich mühselig.

    Mein momentaner Plan besteht aus dem Kauf einers 20 Liter Metallkanisters und einer kleinen Benzin-Handpumpe mit diesem Gummiball, damit ich nicht den vollen Kanister über die Schwalbe halten muss...
    Hat jemand von euch noch eine andere, clevere Alternative dazu die nicht unmengen an Geld kostet wie z.B. eine mobile 14-Gallonen-Tankstelle mit Pumpe im Zapfhahn? (Sowas gibts für ca. 130 Euronen...)

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Moscher,

    gerade bei der Schwalbe ist das doch wirklich kein Problem, ein kleine Ölplastikflasche mit 1/4 oder 1/2 Liter unter der Sitzbank mitzuführen und beimTanken eben vorher Öl einzufüllen.

    In der Garage ist es, wie Du selber schon gemerkt hast, mit grösseren Kanistern nicht so einfach. Ich habe da meistens nur 5 Liter stehen, die ich bei Bedarf im Tank selber mische. Habe diverse Fahrzeuge mit 1: 25, 1:33, 1:40 und 1:50, da mische ich nicht vorher schon im Kanister.

    Mit diesen Gummiballpumpen hatte ich bisher nur schlechte Erafrungen gemacht.
    Zum einen taugen die meistens nicht viel, es dauert mir zu lange und dann hat man nach Benutzung immer noch ewig den Gestank vom restlichen Sprit im Schlauch.

    Peter

    P.S.:
    wo gibt es die von Dir erwähnte 14 Gallonen Tanke?

  3. #3
    Zwiebelinstinkt
    Gast

    Standard

    @Moscher

    genau wie bei mir

    @Zschopower

    unter der Sitzbank ist bei allerhand Werkzeug (auf welches ich auch noch nicht verzichten möchte), man weiss ja nie

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard

    @Zschopower:



    Die hier meinte ich, ist anscheinend ein amerikanischer Hersteller, allerdings sind die 53 Liter Inhalt eigentlich ganz praktisch, für 1:50 einfach 50 Liter Tanken und nen Liter Öl drauf

    Ebay - Link

    @ Zwiebelinstinkt:
    Es gibt also Leute mit dem gleichen "Problem", kam mir schon etwas blöd vor, so eine Frage zu stellen... :)

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Also ich bin da so einer der mit dem 20l Kanister rumhantiert, besser als irgendeine pseudo Tankstelle

    Und für 190€ kann man sich z.B. ne VAPE kaufen oder 150Liter Benzin kaufen damit kann man dann 6000km fahren

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard

    Hm ja. Wie gesagt, das Prinzip an sich finde ich nicht verkehrt, allerdings tauchen beim Amerikanischen / Englischen Amazon.com fast nur schlechte Bewertungen über das Teil auf. Ist wohl eher ne Billig-Produktion. (Unten am Schlauchanschluss leckt es ab und zu, und der Durchsatz ist anscheinend auch nicht besonders hoch)

    Werde also dann auch wohl auf die 20Liter-Kanister-Variante umsteigen...

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Keller-/Garagenverordnung lesen!
    z.B.
    Ob man soviel SPrit überhaupt lagern darf. Erst Recht, wenn ggbf. schon die Simson mit Krafstofftank drin steht.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard

    ? Jetzt allgemeine Gesetze oder wie?

    Hab gerade gesucht: Tanks in Fahrzeugen sind von der Berücksichtigung ausgenommen.
    Und in einer kleinen Garage darf man also 20 Liter in einem fest Verschlossenen bruchsicheren Behälter lagern. Somit geht also ein Metallkanister Benzin klar.

    --- [EDIT] ---

    Muss gleich in einem Städtischen Theater arbeiten, dort gibt es immer eine Brandsicherheitswache von der Feuerwehr. Die sollten sich ja mit solchen Dingen auskennen! Werde die mal befragen und dann das Ergebnis hier posten!

  9. #9
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    hallo moscher,

    was hälst du denn von ner gebrauchten pkw-spritpumpe vom schrottplatz?

    ist sicherlich nicht die elganteste methode aber sicher die billigste

    und wenn du keine 12v batterie hast dann kannste ja auch zwei 6V in reihe schalten.

    improvisation macht spass!

    lg andi

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ich frage mich, ob es nicht viel umständlicher ist, das Benzin erst mal von der Tanke nach Hause zu bekommen, und dann noch einen Haufen Geld für eine eigene Tankstelle auszugeben . Jedenfalls ist die Lösung viel teurer als an der Tankstelle zumischen. Gibt es denn keine Gemischsäulen in der Nähe?

    MfG Matthias

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard

    Bei mir in der Nähe gibt es sowas (meines Wissens) nicht mehr.

    Zu meinen "Mofa-Zeiten" vor ca. 12-13 Jahren gab es sowas noch, aber mittlerweile haben ja die meisten Motorroller eine automatische Schmierung, und mit einer Kettensäge oder nem Rasenmäher fähr ja keiner direkt zur Tanke.

    Zudem habe ich hier im Forum gelesen, dass das Öl an den Gemisch-Zapfsäulen nicht immer wirklich gut sein soll.

    Aber das Hauptargument für mich ist, dass ich die Schwalbe momentan jeden Morgen für meinen ca. 30km-Weg zur Arbeit benutze. Und da habe ich keine Lust, Morgens auch noch an einer Tankstelle anhalten zu müssen, dann Mischen, Geldrauskramen usw. falls der Tank mal leer ist bzw. nicht mehr so voll dass ich die 60km sicher fahren kann.
    Da es auf meinem Arbeitsweg über Land kaum Tankstellen gibt, fahre ich auch lieber immer gern mit etwas Reserve, d.h. ich tanke fast nie über 3-4 Liter, dann wirds mit dem Selbermischen an der Tanke schon schwierig.

    Das sin die Hauptgründe für eine Tankstelle bei mir zu Hause

    Ach ja: Habe mir jetzt einen günstigen 20liter-Plastikkanister geholt und mir eine kleine Benzin-Kurbelpumpe bei Amazon bestellt. Damit wird es auch ohne Batterie gehen.

  12. #12
    Flugschüler Avatar von meskalin666
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    381

    Standard

    ich find die idee auch eher bescheiden, nehmt doch einen 20l Metall-Kanister mit Einfüllstutzen, wenn ihr nicht so oft zur Tanke wollt, so n Spielzeug ding aus Plaste würd ich nich unbedingt empfehlen, da kann mann sich ja gleich so ne
    Benzinpumpe zum leiern für den Modellbaubereich holn!!

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard

    Ist jetzt erstmal bestellt, werde die Sachen dann mal testen und sehen wie's mir gefällt.

    Falls die Lösung doch nicht so toll ist, lass ich mir was anderes einfallen.

    Der 20Liter-Kanister mit Einfülstutzen ist mir irgendwie zu Unhandlich zum Eingiessen.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.08.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    21

    Standard

    Wie wäre es, das ganze mal andersherum zu betrachten und kleine 100ml Kunststofffläschchen( z.B. Actimel,etc..) mit Öl zu füllen? Lassen sich verschliessen, nehmen keinen Platz weg und können überall mitgeführt werden...

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von meskalin666
    so n Spielzeug ding aus Plaste würd ich nich unbedingt empfehlen, da kann mann sich ja gleich zu ne
    Benzinpumpe zum leiern für den Modellbaubereich holn!!
    Wie niedlich dein Pumplein. Damit kannst du ja gerade mal den 2dl Tank des Modellfliegers betanken, aber ein Mopped bestimmt nicht.

    Ich würde das so machen:
    Loch in den Kanister (soweit unten wie möglich). Schlauch dranpappen. Stabile Halterung an der Garagenwand anbringen. Kanister dann einfach immer hochstellen zum Tanken und gut ist.

    Ganz gut ist auch die SIPHON PUMPE von Conrad. Damit kannst du vom höhergelegenen Gefäss in ein zweites umfüllen.

    mfg

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Pimpin`
    kleine 100ml Kunststofffläschchen( z.B. Actimel,etc..) mit Öl zu füllen? ..
    Auf keinen Fall darf man Lebensmittel-/Getränkeflaschen für Öl oder andere Werkstattflüssigkeiten nehmen.

    Das Sicherheitsrisiko ist viel zu gross!!
    - es könnte jemand unbedacht einen Schluck aus der Pulle nehmen wollen
    - Lebensmittelbehälter sind evtl. nicht resistent gegen technische Flüssigkeiten (Benzin im Yoghurtbecher ganz extrem)
    - Lebensmittelkunststoffe können sich unter Licht schneller zersetzen

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues Modell aus dem Hause Simson!
    Von Simme_Down im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 13:16
  2. Geh doch nach Hause.....
    Von moewen im Forum Smalltalk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.10.2004, 13:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.