+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wer kann helfen


  1. #1

    Registriert seit
    25.08.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    3

    Standard Wer kann helfen

    Hallo, bin neu hier und grüße alle Forum-Benutzer!

    Suche gegen Bezahlung einen Hobby-Schrauber mit Werkzeug und Polradabzieher, der meine rostige erworbene Schwalbe KR 51-2 von Bj. 1980 zum Laufen bringt, wohne in 45663 Recklinghausen.

    Es liegt mir fern, hier professionelle User mit meinen Problem zu langweilen, bin Neuling!
    Aber habe schon alles probiert, bin sämtliche Foren durchgegangen und bekomme es einfach nicht hin!

    Mein Problem:
    Moped lief zunächst nur mit Kaltstart, aber nicht unter Vollauslastung.
    Öl, Zündkerze, Zylinder mit Koben hatte ich vorher erneuert!
    Nach mehreren erneuten Vergaserreinigungen ging sie nach 1KM aus und nicht mehr an!
    Habe nasse Zündkerze rausgedreht, mehrmals gekickt und trotz Zündfunken sprang sie nicht mehr an!

    Vor der letzten Fahrt habe ich die Düsen mit einer Fahrradpumpe durchgeblasen, war das vielleicht ein Fehler?

    Gruß, Ralf

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hallo Ralf,

    herzlich Willkommen im Forum. Was heißt nerven .. dafür isses ja ein Forum. Ich komme nicht aus deine Gegend wollte aber mal ein paar Worte sagen.

    Das das Mopped nicht richtig unter Vollast läuft ist mit einer neuen Garnitur mehr oder weniger normal. zumindest die volle Leistung entfalltet sich erst nach dem einfahren. Wie lange man einfahren muss ist natürlich auch jeder anderer Meinung. Ich persöhnlich richte mich nach dem Hertweck (dieser gibt 150-200 km an)
    Es klingt aber auch Stark nach benzinversorgung. hasst du den Vergaser auch mal eingestellt oder nur gereinigt? Den Schwimmer am besten mit der Senfglasmethode (siehe das hiesige wiki) einstellen. den rest erstmal auf Grundeinstellung gemäß der technichen Daten.
    Auch schonmal probiert anzuschieben?

    Den Düsen ist bei deiner Aktion nix passiert. wichtig ist dadrin nicht mit gegenständen rumzupuhlen, Luftdruck is da schon der richtige weg. hast du den alle düsen wieder an die richtige Stelle gebaut? nicht das du zwei verwechselt hast.

    Viele Grüße
    Sascha
    Geändert von ICKEvK (28.08.2013 um 14:58 Uhr)

  3. #3

    Registriert seit
    25.08.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Sascha, danke für deinen Willkommensgruß!

    Ja, den Vergaser hatte ich schon mehrmals gesäubert, aber irgendwie bekomme ich das nicht gebacken. Nun war ich am Überlegen, ob es nicht irgendeinen geübten Simson-Fan in meiner Umgebung gibt, der mir mal schnelle Hilfe leisten könnte, natürlich gegen Bezahlung.

    Die Düsen konnte ich nicht vertauschen, da sich die normale Düse mitsamt dem Halter rausdrehen ließ. Aber da die kleine Schwalbe danach überhaupt nicht mehr ansprang nahm ich an, dass ich vielleicht durch das reinigen mittels Fahrradluftpumpe die Düsen zerstört habe.

    Das mit dem Einfahren sehe ich genau so wie du, aber sie zog überhaupt nicht und wollte schon bei der ersten Testfahrt immer wieder ausgehen und kam nur Berg runter mal auf 50 KM/h, habe also bestimmt von Anfang an diesen Vergaserproblem.

    Werde noch mal alles nachschauen, danke Sascha!

    Gruß, Ralf

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Möglich das Dein Problem sogar mit dem Startvergaser zu tun hat, kontrolliere doch mal das Gummi nebst den Schieber.

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von ralfa Beitrag anzeigen
    Ja, den Vergaser hatte ich schon mehrmals gesäubert, aber irgendwie bekomme ich das nicht gebacken.
    Naja säubern alleine reicht halt nicht. Im wiki findest du Einstellanleitungen: Vergaser 16N1
    Senfglasmethode

    Zitat Zitat von ralfa Beitrag anzeigen
    Nun war ich am Überlegen, ob es nicht irgendeinen geübten Simson-Fan in meiner Umgebung gibt, der mir mal schnelle Hilfe leisten könnte, natürlich gegen Bezahlung.
    Ich denke für die meisten hier geht es nicht um die Bezahlung (außer natürlich die Werkstadtbetreiber ). Guck doch einfach mal bei einem Stammtisch in deiner nähe vorbei, da findest du sicher wen, der dir helfen kann.

    Grüße

  6. #6

    Registriert seit
    25.08.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    3

    Standard

    Geht ja auch nicht anders, muss den Vergaser noch mal zerlegen und mit der Fehlersuche beginnen!

    Aber der Tip mit dem Stammtisch ist auch nicht schlecht, werde mich mal durchklicken!

    Ist echt nervig dieses stundenlange Basteln, wenn es dann doch nicht zum Erfolg führt! Würde lieber fahren statt schieben, hehehe!

    Grüße und gute Fahrt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wer kann mir helfen?
    Von Jiri im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 23:07
  2. Wer kann mir helfen!!!!!!!!?????
    Von Jules im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 22:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.