+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Helles Zündkerzenbild während Einfahrzeit


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tille 51/2L
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    70

    Standard Helles Zündkerzenbild während Einfahrzeit

    Hallo zusammen,

    Ich habe meine KR 51/2 L nun mit einer neuen Garnitur und regeneriertem Motor versehen, bisher bin ich sorgsam (nicht schneller als 45-50 km/h) etwa 90 km gefahren. Der Motor klingt unauffällig, aber das helle Zündkerzenbild beunruhigt mich etwas. Da muss es ja tierisch heiß zugehen und das, obwohl ich nicht Volllast gefahren bin und 1:25 (Motul 800) getankt habe. Als ich nach 15 km mal auf den Zylinder spuckte zischte er, aber das ist glaube ich normal.

    Ich habe die angehängten Fotos nach einer etwa 4 km langen Fahrt bei Tempo 45-50 bei konstanter Last geschossen (Kupplung gezogen und direkt den Motor ausgemacht).

    Um mal die üblichen Verdächtigen anzusprechen:
    • Der Vergaser ist fast neu (16 N1-12) gereinigt und eingestellt (mittels Messschieber, da ich kein passendes Glas fand). Standardbedüsung.
    • Luftfilterpatrone ist neu und der Schlauch nicht gequetscht
    • Die Zündung habe ich mittels Messuhr wie folgt eingestellt: Bei 1,8 mm vor OT die Markierung der Grundplatte an der des Polrades ausgerichtet. Die Motorblockmarkierung war ungenau und ich habe sie daher ignoriert. Richtig so?
    • Zündkerze ist eine Isolator 260, etwa 180 km alt. 0,4 mm Elektrodenabstand.

    Die Schwalbe springt beim ersten Kick mit gezogenem Gas direkt an. Nachdem ich die helle Zündkerze sah, bin ich vorsichtshalber mit gezogenem Startvergaser gefahren. Da hat der Motor untenrum zwar etwas gemuckt, ab 40 km/h aufwärts im 4. Gang lief er aber weitestgehend ruhig. Normalerweise sollte der Motor doch bei gezogenem Startvergaser aufgrund Überfettung absterben, oder?!

    Was meint ihr? Weiterfahren oder Hauptdüse vergrößern oder bringt es was, an der Leerlaufgemischschraube zu drehen? Zur Bestimmung des Zündkerzenbildes ist doch nur der Bügel von Relevanz, oder?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Till

    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.750

    Standard

    Das Kerzenbild sieht doch prima aus, kein Grund zur Hektik - und nein, die Leerlaufgemischschraube tut hier nichts relevantes diesseits von Homöopathie und Glauben.

    Der Startvergaser liefert einen kurzen Moment großer Überfettung (solange sein Brunnen voll ist) und dann weiter eine leichte Anfettung durch das, was durch seine Bodendüse nachfließt.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tille 51/2L
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    70

    Standard

    Grüß dich Schwarzer_Peter und danke für deine Einschätzung und Erklärung!

    Wenn ich die Bilder mit denen etwa auf dieser Seite (Simantik.de - Simson Z) vergleiche, wirkt meine ziemlich hell (rehbraun stellte ich mir jedenfalls dunkler vor). Der helle Farbton kommt beim zweiten Bild meines Anhanges am besten rüber. Irritiert bin ich vor allem, weil ich ja 1:25 und keine Volllast gefahren bin.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.808

    Standard

    Zitat Zitat von Tille 51/2L Beitrag anzeigen
    Irritiert bin ich vor allem, weil ich ja 1:25 und keine Volllast gefahren bin.
    Gemisch mager oder fett hat nichts mit der Ölzumischung zu tun. Das Wiki ist zum Thema Gemisch lesenswert.

    Peter

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.750

    Standard

    Hellbraun ist völlig in Ordnung, bei modernen Motoren mit präziserer Gemischaufbereitung geht's auch gerne mal ins Graue, ohne dass da irgend etwas falsch wäre. Die Bilder auf Simantik sind auf der fetten Seite von richtig.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tille 51/2L
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    70

    Standard

    Alles klar, dann werde ich vom Einbau einer größeren HD erst einmal absehen. Vielen Dank!


    Dass der Hobel ohne Startvergaser direkt anspringt, mit gezogenem aber nicht und bei der Fahrt anbleibt, wenn ich ihn ziehe, ist also nicht weiter tragisch, wenn ich dich richtig verstanden habe?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.808

    Standard

    Zitat Zitat von Tille 51/2L Beitrag anzeigen
    Dass der Hobel ohne Startvergaser direkt anspringt, mit gezogenem aber nicht und bei der Fahrt anbleibt, wenn ich ihn ziehe,
    Tragisch wird das wohl nicht sein, aber auch nicht ok.
    Der laufende Motor sollte zumindest ausgehen, wenn man den Starterhebel im Stand betätigt. Wenn nicht, dann würde ich vermuten, dass der Gummipröppel aus dem Starterkolben rausgefallen ist und die Öffnung im Vergaser dauerhaft verschliesst.

    Peter

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tille 51/2L
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Peter, ob er im Stand ausgeht, werde ich mal testen. Den Gumminöppel hab ich neu gekauft, der ist meines Erachtens drinnen, aber sicherheitshalber werde ich da noch mal heute Abend nachsehen.
    Viele Grüße und besten Dank!

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.750

    Standard

    Größere Düsen einzubauen wäre die falsche Maßnahme, und verboten ist es obendrein. Wenn du trotz korrekter Düsen eine Abmagerung hättest (hast du aber nicht!), dann müsstest du die Ursache (Nebenluft!) finden, nicht die Symptome überpflastern.

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.140

    Standard

    Nebenluft kann ich schwerlich glauben, wenn sie beim ersten Kick ohne gezogenem Startvergaser anspringt und im Standgas stabil läuft...tut sie letzteres?
    Der TS fährt offensichtlich nur mit Halbgas (40-50km/h). In dem Bereich wirkt vor allem die Teillastnadel. Tille, wenn es dich so beunruhigt, kannst du den Nadelclip eine Kerbe weiter runtersetzen, so dass die Nadel einen Tick höher hängt. Dann wird im Teillastbereich das Gemisch fetter. Apropos, in welcher Kerbe ist der Clip zur Zeit?

    Ansonsten empfinde ich das Kerzenbild auch noch im Rahmen. Eine neue Kerze kann nach 90km noch so aussehen. Für mehr Ablagerungen braucht es mehr Kilometer.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tille 51/2L
    Registriert seit
    31.03.2016
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Makersting,
    Danke für deine Antwort! Das Standgas ist stabil und keine Nebenluft vorhanden. Die Nadel hängt wie vorgesehen in der dritten Kerbe. Ich werde mal versuchen, dem Clip umzuhängen, denn auf dem Bildern wirkte die Kerze dunkler als in der Realität.
    Viele Grüße und einen schönen Abend noch allerseits!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. helles Pfeifen wärend der Fahrt
    Von chefkoch_ndh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 19:17
  2. einfahrzeit
    Von pauzi_der_zweite im Forum Smalltalk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.05.2003, 16:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.