+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 78

Thema: Heute GPS-Messung: Endgeschwindigkeit wird nicht erreicht | KR51/1


  1. #1
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard Heute GPS-Messung: Endgeschwindigkeit wird nicht erreicht | KR51/1

    Obwohl es dazu x- Threads im Nest gibt, hab ich keine Lösung gefunden.

    Meine liebe Schwalbe fährt auf grader Strecke mit mir (70kg) drauf gerade mal 53 km/h, bergrunter quält sie sich auf 57 km/h hoch. Die Messung erfolgte durch ein Navigationssystem im Auto hinter mir.

    Die Maschine springt gut an, läuft im Stand ultrastabil und sauber durch. Der Motor rasselt etwas von den Kolbenringen her, seit Anfang an allerdings, so wie ich ihn wieder bekommen habe. Laut Aussage Hasenkrug mit telefonischer Hörprobe aber in Ordnung. Ist seit dem Einfahren wesentlich leiser geworden, manchmal aber da.

    Was ich alles in Betracht gezogen und auch geprüft habe:

    -Motor 3-Gang, alles original, überholt von der Simsonklinik, seitdem >1000km, also eingefahren, so wie es sein sollte, mit langsam steigender Belastung
    -Zündung wie eingestellt von der Simsonklinik, ich hab nichts angefasst
    -Gemisch 1:50
    -Radlager neu, Räder laufen in der Toleranz rund
    -Reifen: Luftdruck stimmt, eher leicht zu hoch (vorn: 1,5; hinten: ~2)
    -Bremsen komplett freigängig bei guter Wirkung, liegen vollflächig an beim Bremsen
    -Startvergaser hat genug Spiel
    -Luftfilter ist von Classica Colonia, der Schaumstofffilter
    -Luftberuhigerkasten ist leer und luftdicht, da mit Isolierband zur Sicherheit umwickelt, der Stopfen unten ist durch einen abdichtenden Weinkorken aus Plastik ersetzt(original war nicht mehr dicht, da ausgehärtet)
    -Kettenspannung stimmt auch

    An sich läuft die Schwalbe richtig gut, zieht sauber durch, qualmt wenig (Kaufland Öl) und fährt ganz gut, aber zu langsam. Ich hatte eher damit gerechnet, locker 65 km/h zu fahren, weil alles neu ist.

    Ich kann mir darauf keinen Reim machen, mir bleibt nur die Vermutung, dass der Motor, warum auch immer, nicht die volle Leistung entwickelt. Wo kann ich noch nachschauen, bzw. prüfen was los sein könnte?
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Fährst du das richtige Ritzel ?

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Ist das ein fest eingebautes Navi? Sonst würd ich es als erstes mal auf das Moped platzieren.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Hmm. Was ist mit dem Auspuff? Frei? Absolute Grundvoraussetzung für volle Leistungist eine richtige Zündungseinstellung. Vielleicht sollte man die noch einmal zur Sicherheit überprüfen, um dann nach anderen Ursachen suchen zu können. Wenn Unterbrecherzündung - der Nocken hat Verschleiß, so dass sich die Zündung immer in Richtung spät verstellt. So alle 1000 km sollte man kontrollieren. Spätzündung würde auch zur Symptomatik passen, dass eigentlich alles rund läuft, es aber mit der Höchstgeschwindigkeit einfach nicht klappen will. Nur 4 km/h zwischen Gerade und bergab - da ist schon ´ne gewisse Bremse eingebaut. Wenn ich auf der Geraden nach Tacho auf 59 komme, werden´s bergab aber auch kaum 65. Und was sagt eigentlich der Tacho?
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    -Das Ritzel ist das richtige.
    -Das Navi ist ein TomTom im Auto, angezeigte Geschwindigkeit deckt sich mit dem (zu anderer Gelegenheit auf Rollenprüfstand überprüften) Autotacho.
    -Ja, U-Zündung. Nocken, Kondensator etc kam alles neu, Einstellung ist die der Simsonklinik.

    -Der Schwalbetacho zeigt nur Quark an, der sollte sowieso neu(Daher die GPS Messung). Das Instrument ist noch das erste, der Zeiger macht den Wischer, obwohl sowohl Antrieb als auch Welle (verschiedene bereits getestet) intakt sind.

    Die Kerze erscheint mir etwas dunkel (hab aber grad kein Bild). Wie kann das aber sein, wenn alles iO ist und der Vergaser original bestückt ist?
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
    Die Kerze erscheint mir etwas dunkel (hab aber grad kein Bild). Wie kann das aber sein, wenn alles iO ist und der Vergaser original bestückt ist?
    Hast Du mal den Spritpegel in der Schwimmerkammer mit der Senfglasmethode überprüft?

    Peter

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Ich würde zunächst nochmal eine Messung mit dem Navi auf der Schwalbe machen. Wenn es nicht transportabel ist kannst du dir vielleicht eins leihen?
    Hinter mir ist neulich ein Auto her gefahren, als ich dann an der Tankstelle anhielt, hielt das Auto ebenfalls und der Fahrer fragte mich, ob denn alles original sei, ich wäre 80 gefahren, was definitiv nicht der Fall war. Ich will damit sagen, dass es durchaus sein kann, dass das Auto mal 5-10 km/h langsamer fährt, ohne dass der Fahrer es wirklich merkt (Wenn ein Auto mit 5 km/h an einem vorbei fährt, dann ist das auch sehr langsam, genau wie die Differenzgeschwindigkeit von 55-60 )

    mfg
    Albi

  8. #8
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
    ich hab nichts angefasst
    Hi,

    das könnte genau das Problem sein, warum Deine Schwalbe nicht zufriedenstellend läuft. Ich kann nach mittlerweile bald zwei Jahren Schrauberei an der /1K sagen, dass man da viel rumprobieren muss und es viele Kleinigkeiten gibt, die im Gesamtbild ne gute Perfomance der Schnapsglas-Motörchen ausmachen oder aber dazu führen, dass die Möhre nicht aus den Puschen kommt...

    Mein Vorschlag wäre auch:
    Setz` Dich mal an die Zündung und überprüfe, ob überhaupt alles passt. Ab und an da mal nach dem rechten zu schauen schadet nicht. Bissl mit Früh- und Spätzündung rumexperimentieren, wie gesagt da machen Kleinigkeiten oft nen großen Unterschied.
    Ebenso bei Vergaser verfahren. Alles sauber machen, Einstellungen, Düsen kontrollieren, Nadelstellungen evtl. mal durchprobieren usw.
    Hab z.B. bei meinem neuen Nachbau 16N1-5 ne Nadeldüse mit zwei Bohrungen drin gehabt. Mit der laut Dumschwätzer-Liste (Der Dummschwätzer empfiehlt heute ...) richtigen mit vier Bohrungen aus nem alten N1-5 läuft das Ding merklich besser.

    Feintuning ist das Stichwort! ;-)

  9. #9
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Und schau mal nach der Kette,nicht das sie zu sehr gespannt ist.
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  10. #10
    Flugschüler Avatar von segler3626
    Registriert seit
    02.05.2009
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    383

    Standard

    Ich Sag jetzt mal das es der Auspuff ist! Der sitzt zu weit auf dem Krümmer! Das würde die fehlende Drehzahl für Vmax erklären! Und es ist das einfachste was man überprüfen kann.
    SB75/1 "TÜMMLER" - die Schwalbe fürs Wasser.....

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    -das gesamte Vergaserinnenleben ist neu, der Gaser ultraschallgereinigt
    -Richtiger Düsenstock mit 4 Bohrungen ist drin.
    -Verschiedene Nadelstellungen habe ich durchprobiert, allerdings wirken die nur bei Teillast, Vollgas/Hochgeschwindigkeit wird aber durch die Hauptdüse bestimmt, die ist in der Originalgröße.
    -Senfglasmethode kann ich nochmal machen, hatte das mit dem Messschieber eingestellt.
    -Auspuff sitzt genau 2,5cm auf dem Krümmer.

    KM/H Angabe ist wie gesagt sowohl mit dem Autotacho als auch mit dem IM Auto aufgehängten Navi gleich. (Der Tacho des Autos ist im Rahmen einer Messung auf nem Leistungsprüfstand überprüft worden, de geht bis 130km/h genau. Der Tacho ist in einem 20 Jahre alten Wagen verbaut, also kein 10%-Vorgehmogeltacho.)

    Was ich jetzt teste:

    -Senfglasmethode
    -Auspuff ausbrennen
    -Zündung kontrollieren
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen

    Was ich jetzt teste:

    ...
    -Auspuff ausbrennen
    ...
    Nein, den Unfug lass bitte! Es sei denn, Du stehst auf Anlauffarben am ganzen Puff, und bringen tut es nichts! Der Auspuff wird ausgekratzt, um grobe Ablagerungen zu beseitigen. Wichtig sind nur der Kegel im Mittelteil und die Löcher darin, sowie Schalldämpfer und Endloch. Die kleinen Öffnungen, wo sich das Abgas durchzwängen muss, dürfen keine Anbackungen haben; das kostet Leistung. Der Rest ist Banane. Nimm einfach einen Schweißdraht, z.B. 6 mm, klopfe ein Ende breit, und so geht das wunderbar. Schnell, effizient, umweltfreundlich, billig, ungefährlich ........ .
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
    KM/H Angabe ist wie gesagt sowohl mit dem Autotacho als auch mit dem IM Auto aufgehängten Navi gleich. (Der Tacho des Autos ist im Rahmen einer Messung auf nem Leistungsprüfstand überprüft worden, de geht bis 130km/h genau. Der Tacho ist in einem 20 Jahre alten Wagen verbaut, also kein 10%-Vorgehmogeltacho.)
    Auf das Auto würde ich mich auch nicht verlassen... Wenn beim Prüfstandslauf (z.B.) 185/65 14 Reifen aufgezogen waren, gilt das Ergebnis nur für die Reifen. Bei 195/65 14 würde der Tacho etwas nachlaufen. In der Praxis sind das etwa 3kmh bei Reifen im Neuzustand...
    Klaus-Kevin, lass das!

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn eine KR51/1 nicht in die zweite Resonanz kommt, dann hängt sie bei 55 km/h fest. Ganz typisch für dieses Problem ist, dass 60 km/h und drüber problemlos gehalten werden, wenn man per Windschatten oder Gefälle mal bis auf 60 gekommen ist - aber von selber reinkommen ist nicht.

    Warum tut sie das? Die Leistungsoptimierung gegenüber der KR51 ist recht heikel gegen kleinste Störungen. Übliche Kandidaten: Nebenluft insbesondere auch vor dem Vergaser, Auspuffzustand und -länge, Zündkraft und -zeitpunkt.

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    War grade unten:
    Ich will nen Star. Die Schwalbe ist SOOO verbaut, jedes Mal der ganze Rödel runter, bis man mal an was drankommt! Man wie das nervt.

    1.:
    Zündung hab ich nicht eingestellt bekommen. Löse ich das Kabel der Primärspule ab, zeigt mein Ohmmessgerät Unterbrechung. Ist das Kabel dran und ich betätige den Unterbrecher, wird der Widerstand höher, es wird aber keine Unterbrechung angezeigt.

    Die Messspitzen waren an Masse und dem braun-weißen Kabel, das von der Grundplatte an den Zündlichtschalter geht. Phänomen sowohl bei eingeschalteter und ausgeschalteter Zündung

    Hab ich irgendwann nicht mehr verstanden, daher sein gelassen, ohne was zu ändern. Moped läuft aber (zumindest im Stand, mehr hatte ich keine Lust mehr) wie immer. Anleitung hab ich die hier ausm Best-of-the-Nest genommen, die für Dummies.

    2.:
    Der Auspuff sieht für mich von innen völlig normal aus, schmierig-ölig, ohne große Kohleanlagerungen am Gegenkonus hinten, alle Löchlein sind frei, ebenso die des Spitztüten-Endstücks (alle!). Allerdings hab ich in das mittige kleine Loch des Konus´ hineingeleuchtet und da sah es mir aus als wäre da ein Prallblech? oder sowas in der Richtung gewesen, was jedenfalls zur Hälfte fehlt (vermutlich weggerostet in der langen Standzeit <1990 bis ich die Kiste dann 2010 gekauft habe). Der Auspuff ist zu 100% DDR-Original. Muss da innen noch was sein außer dem Gegenkonus?


    @ Peter: Ich komme zwar im Gefälle auf 60 km/h, aber halten kann sie es nicht. Sobald es wieder eben ist, sackt die Drehzahl und damit die Geschwindigkeit wieder ab.

    @ Bär: Der Wagen wurde in genau der Kombination wie gemessen wurde auch auf dem Prüfstand getestet. Nicht ohne Grund habe ich die Messung gemacht, die Schwalbe kam mir schon etwas langsam vor. "Dank" Wackeltacho konnte ichs aber nicht genau verifizieren.

    Ich bin gerade kurz vor a)Weißglut; b)Verkauf; c) Anschaffung eines komplett neuen Antriebsstrangs inkl. Vergaser und Auspuff.
    Das kann doch eigentlich nicht sein: Da geb ich den Motor extra zum Profi, reinige den Auspuff penibelst (inkl. anschließender Neulackierung, der Chrom war eh abgerostet), bestücke den Vergaser komplett neu, schaller den Kram und mache alles, das der Vogel richtig fliegt und dann kommt da einfach nix.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  16. #16
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Der Unterbrecher unterbricht nur den Kurzschluss um die Primärspule. Bei geschlossenem U misst du einen Widerstand sehr nahe Null, bei geöffnetem U den ohmschen Widerstand der Primärspule. Das ist schon richtig so.

    Jetzt stell also mal die Zündung ein - erst Unterbrecherabstand, dann Zeitpunkt - und geh dann nochmal fahren. Benutz dazu einen Messdorn, nicht die Notnagelmethode mit der Umfangsmessung.

+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endgeschwindigkeit wird nicht erreicht?
    Von 8UrN3r im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 21:56
  2. Star erreicht Endgeschwindigkeit nicht
    Von hoehly im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 21:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.