+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: hi erstmal ...ich bitte um rat


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

    Standard hi erstmal ...ich bitte um rat

    also ich hab jetzt ne 69er kr1 die wohl ne weile nicht gefahren wurde. ich hab sie angetreten und läuft sehr gut sogar. nach einer spritztour geht sie aber plötzlich aus vielleicht 10min.fahrt.
    abkühlen lassen weiter fahren usw.kennt ihr ja
    ich hab den vergaser gründlich gereinigt und eingestellt so das es an ihm nicht liegen sollte. jetzt hab ich mir die zündung angesehen das ist eine magnetzündung was oder wie ich sie einstellen kann hab ich schon gelesen aber voher wollte ich gerne wissen ob das sinn hat oder ob es eine andre ursache sein könnte denn wenn ich die kerze im stecker an den rahmen halte schmeist sie ordentlich funken.
    weis jemand was es noch sein könnte zumal sie ja auch hin und wieder noch anspringt verstehe ich das null!?!

    ah vielleicht noch ein wichtiger punkt die kerze ist immer recht feucht. daher kam ich auf den trichter das es die zündung sein könnte.



    mfg
    jörg

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Willkommen im Nest.

    Das liest sich nach dem "Wärmeproblem". Das ist nicht schlimm und recht leicht zu beheben. Tippe das einfach mal in die Boardsuche ein und fange an zu wechseln....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin, willkommen im Nest !
    Lies Dir mal das hier durch...
    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

    Standard

    hi ihr seit ja fix.vielen dank . hab gestern schon von diesem kondensator problem gelesen hab aber grad kein zur hand..son mist..aber bestellt.
    meint ihr damit könnte es erledigt sein?

    die karre springt grad garnicht an liegt es daran das ich den innen teil des eigebauten kondensators mit gedreht hab und somit schrott ist?

    auf zum hinterbremsen wechseln...

    mfg
    jörg

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von ichwillauchmalfahren
    hi ihr seit ja fix.vielen dank . hab gestern schon von diesem kondensator problem gelesen hab aber grad kein zur hand..son mist..aber bestellt.
    meint ihr damit könnte es erledigt sein?

    die karre springt grad garnicht an liegt es daran das ich den innen teil des eigebauten kondensators mit gedreht hab und somit schrott ist?

    auf zum hinterbremsen wechseln...

    mfg
    jörg
    DAs hört sich nach meiner meinung auch nach Kondensator an... Wenn der sich schon mitdreht ist der schrott.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja den Kondensator wechseln
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

    Standard

    ja danke werd ich tun sobald ein neuer in meinem besitz ist.

    werd meldung geben ob es das dann auch war.

    bis dahin



    jörg

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    [quote="ichwillauchmalfahren"]hi past das hier auf meine 69 kr1?[/quote

    Nö, steht doch bei, wer lesen kann ist klar im Vorteil... *G*

    Du brauchst nach Möglichkeit einen Zündkerzenstecker mit 1kOhm,

    einer 260er Isolator und einen Unterbrecher für eine Schwalbe und kein KR50,Sr1 und Co.

    Und denk dran, du brauchst noch einen Polradabzieher, sonst bekommste das Polrad nicht ab.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

    Standard

    wie recht du hast! hab halt noch nich so viel checke von dem teil und hät ja sein könn das es past. danke nun bin ich wieder schlauer

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

    Standard

    hossa so ich hab nu zündkabel kerze stecker unterbrecher kondensator gewechselt.ich glaub auch mit erfolg. nun hab ich aber das problem mit dem teil wo das polrad drauf kommt mit der ich glaub sogenannten kerbfeder? also dieser pin der an der polrad aufhängung sein sollte.bei mir ist dieser pin vielleicht ein milimeter gross.ist das normal oder müsste der etwas grösser sein da ich das gefühl habe das das polrad nicht richtig fast.
    was kann ich tun?


    jörg

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der Halbmondkeil steht auch nicht weiter als einen Millimeter raus. Dieser dient nur zur lagerichtigen Montage des Polrads, d.h. das der Nocke richtig zum Kolben steht. Die Kraft wird NUR durch den Konus übertragen, NICHT durch den Keil. Deshalb geht das Polrad auch trotz Polradabzieher so schwer runter. Schraubst du das Polrad "nur mal so zum testen" nicht ordentlich fest, kannst du gleich die Freds zum Thema "Halbmondkeil abgeschert - Was nun?" lesen
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

    Standard

    wo kann ich darüber lesen ich find das nich?

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Erfahrungswerte kann man selten nachlesen. Hier im Nest hast du über die Suchfunktion die Möglichkeit dazu.
    Ansonsten steht darüber was in der Reparaturanleitung, aber nichts, was über das Drehmoment der Mutter hinausgeht.
    -Versuch macht kluch.
    -Die Schlauen lernen aus den fehlern anderer, die Dummen müssen alle fehler selbst machen...... :wink:
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    ilow
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Der Halbmondkeil steht auch nicht weiter als einen Millimeter raus. Dieser dient nur zur lagerichtigen Montage des Polrads, d.h. das der Nocke richtig zum Kolben steht. Die Kraft wird NUR durch den Konus übertragen, NICHT durch den Keil. Deshalb geht das Polrad auch trotz Polradabzieher so schwer runter. Schraubst du das Polrad "nur mal so zum testen" nicht ordentlich fest, kannst du gleich die Freds zum Thema "Halbmondkeil abgeschert - Was nun?" lesen
    is mir unklar das ich das jetzt doch nicht mehr nachlesen kann aber egal war der kaffee sicher noch nicht durch gelle!?!

    hab grad noch mal ein bissel getestet und gesehen das ich keinen oder fast keinen zündfunken mehr hab! was kann das jetzt wieder sein zündspule vielleicht?

    wie empfindlich is eingentlich so ein kondensator kann festes drücken das teil zerstören hat er einfluss auf den zündfunken?

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn der Kondensator kaputt ist, gibt es unter Umständen keinen Zündfunken mehr, oder nur noch einen sehr schwachen. Manche gehen einfach so kaputt, andere sind ab Werk defekt, viele werden beim Einbau kaputt gemacht durch drauf rumhämmern oder zu festes anziehen der Schraube, so daß sich das Innenleben mitdreht.
    Es soll schon stramm in seinem Sitz sein, aber nicht so, daß man ihn mit Gewalt reinhaut und schon gar nicht auf das Gewindeteil drücken.
    Es kann natürlich auch sein, daß deine Kerze einen etwas kleineren Elektrodenabstand als 0,4mm benötigt, aber auch, daß irgend ein anderes Bauteil defekt sein könnte.
    Das mit dem Nachlesen vom abgescherten Halbmondkeil war ein Beispiel. Freds von Leuten, denen genau das beim "nur mal testen" passiert ist, gibt es hier schon so einige. Genauso gibt es viele Freds, die sich damit beschäftigen die Reste vom Keil wieder aus der Kurbelwelle raus zu kriegen.....
    Ich glaube, wir haben da aneinander vorbeigeschrieben 8)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo erstmal
    Von obelix301 im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 20:49
  2. hallo erstmal
    Von Schwalbensittich im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 13:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.