+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 69

Thema: Hilfe! Düsennadel-Haltescheibe ist in Zylinder geflogen!


  1. #17
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Cool bleiben und dann systematisch an die Sache herangehen.
    Bau den Auspuff ab, zerleg ihn, kratz ihn aus und such in der Kohle nach eventuellen Metallteilen. Dann weißt du vielleicht schon mehr.
    Dann nimm den Vergaser ab, untersuch ihn und komplettiere ihn wieder mit neuer Nadel und Halteplättchen.
    Dann nimm den Zylinderkopf runter und zieh den Zylinder ab. Hat der Zylinder Riefen oder tiefe Kratzer? Sieh nach, ob noch irgendwelche Metallteile in den Überströmkanälen, den Einlaß- oder Auslaßkanal stecken.
    Deck mit einem sauberen Lappen das Kurbelgehäuse rund um das Pleuel ab, damit da nichts reinfallen kann.
    Entferne mit einer Spitzzange vorsichtig die Sicherungsclips seitlich aus dem Kolben und drück den Kolbenbolzen raus (den Kolben dabei hinten gegenhalten, damit sich das Pleuel nicht verbiegt). Sieh zu, dass die rausfallenden Anlaufscheiben nicht im Gully verschwinden.
    Nimm das Nadellager raus, schau nach wie es aussieht und ob noch alle Nadeln im Käfig vorhanden sind. Wie sieht der Kolbenbolzen aus? Ist er eingelaufen? Wenn ja, mach einen neuen rein.
    Wie sieht der Kolben aus? Kolbenringe noch da? Wenn nicht, dann mach die neu. Seitliche Riefen oder sonstige Schäden am Kolben? Eine kleine Kerbe oben auf dem Kolbenboden alleine ist noch nicht weiter schlimm, wenn keine weiteren Schäden am Kolben sind. Dann bürste den Kolben oben ab und glätte den Krater etwas mit einer kleinen Feile. Die Kerbe im Zylinderkopf ist auch nicht weiter schlimm. Etwas glätten und gut.
    Nimm eine Taschenlampe und leuchte in das Kurbelgehäuse, ob du da was drin liegen oder klemmen siehst. Dreh dabei die Kurbelwelle von Hand vorsichtig durch. Hör auf eventuelle Schleifgeräusche. Wenn da was drin ist im Kurbelhaus, dann hol es mit eine Pinzette raus oder bau den Motor aus und dreh ihn rum, damit das aus dem Gehäuse nach unten rausfällt.
    Prüf auch gleich das seitliche Kippspiel am oberen Ende des Pleuels. Wenn das mehr als 1,5 mm Spiel beim seitlichen hin- und herkippen am oberen Ende des Pleuels sind dann wird demnächst irgendwann eine neue Kurbelwelle fällig. Ist das Kippspiel schon an die 2mm, dann sollte die Kurbelwelle raus und gewechselt werden. Aber 20000 km sollte eine Kurbelwelle locker aushalten. Ich denke dann hat sie noch mal 20000 km vor sich, wenn bisher halbwegs vernünftig gefahren wurde. Aber man weiß ja nie, was der Verbesitzer für ein Heizer war.
    Wenn du alles nachgesehen hast, dann bau alles wieder zusammen (neue Fußdichtung verwenden). Die Anlaufscheiben, wenn sie noch gut sind, kannst du mit etwas Fett seitlich an das Pleuelauge kleben, wenn du den Kolben auffädelst. Andernfalls mach die Scheiben neu.
    Wenn du im Zylinder in der Laufbuchse mit dem Finger den oberen Umkehrpunkt des oberen Kolbenringes (ca. 5 mm unter der Zylinderoberkante)schon deutlich ertasten kannst oder dort sogar schon eine Kante siehst, dann solltest du den Zylinder besser neu ausschleifen lassen und so nicht wieder verbauen.

  2. #18
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von adxalf
    Tja aber leider bin ich dann noch 4 km weiter gefahren,
    Wenn das Plättchen fehlt, und deiner Meinung nach durch den Ansautrakt in den Brennraum gewandert ist, wie verd.. hast du den Schieber am Bowdenzug eingehakt??????

    Wäre das Plättchen im Brennraum gelandet, hättest du entweder nen Fresser, oder der Kolben wäre in der Buchse blockiert, so, das deine 4km Fahrt nie zustande gekommen wäre!

    [quote="Prof"]
    Zitat Zitat von adxalf
    Ohgott Prof!
    Das Plättchen hatte ich an die Düsennadel gesteckt und dann von unten also unter den Kolbenschieber gesteckt!
    Auweia da hab ich ja einen teueren schlimmen Fehler gebaut, wo war ich da nur mit meinen Gedanken! :cry:
    Ich habe den 16N3-4 Vergaser.
    Auch so ist es mir unerklärlich, das du 4km gefahren bist, wie, wenn du gar kein Gas geben kannst?
    Wenn die Nadel unterhalb des Schiebers angebracht/gesteckt ist, wie hebst du mit dem Schieber die Nadel an um die HD freizugeben?

  3. #19
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Danke für die viele Hilfe, besonders an Dummschwaetzer für die ausführliche Anleitung! Ich denke aber ich werde besser meinen Motor an einen sehr erfahrenen Techniker, einem richtigen Simson Experten hier aus dem Forum schicken, habe eben eine PN und ein sehr gutes Angebot von ihm bekommen!
    Hm das mit dem Plättchen lässt mich nicht los, ich kann einfach nicht sagen wie mir das passieren konnte!
    Es kann aber auch sein dass das Plättchen vorher auch schon unter dem Schieber war, habe hier mal ein Bild von einem 16N3-4 Vergaser gefunden, das Bauteil mit der Bezeichnung 15 soll dabei das Plättchen sein, für mich sieht es aber so aus, als ob es da auf der Zeichnung auch unter dem Schieber liegt, oder?
    Ich habe das mal gelb markiert.
    @Gonzzo:
    Ich sagte ja die 4 km bin ich mit gezogenem Choke Kaltstart Hebel gefahren!
    Ich weiß da hätte ich besser mal lieber sofort angehalten und das Plättchen nochmal angeguckt! Ihr dürft ruhig jetzt über mich lachen Aber danke dass ihr mir helft!
    Das Plättchen war dann ja erst am Ende von den 4 km im Brennraum gelandet, oder da ist dann noch was anderes vielleicht das Nadellager gebrochen?

  4. #20
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von adxalf
    Ich denke aber ich werde besser meinen Motor an einen sehr erfahrenen Techniker, einem richtigen Simson Experten hier aus dem Forum schicken, habe eben eine PN und ein sehr gutes Angebot von ihm bekommen!
    Oh ja... Diejenigen, die hier per PN "um Arbeit betteln", sind natürlich die größten Experten...

    MfG
    Ralf

  5. #21
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Beim 16N3 steckt das Plättchen unter dem Schieber, das ist richtig so.

    Wie man auch auf dem Bild sieht, ist das beim 16N3 anders konstruiert als beim 16N1: Die Nadel hängt nicht einfach so im Gasschieber, sie hat oben eine Feder, die die Nadel nach oben zieht. Das Plättchen hält so von unten auf Zug dagegen.

    Vorteile: Nadel und Plättchen halten von alleine, auch bei ausgehängtem Gaszug. Umgekehrt kann man die Nadel verstellen, ohne den Gaszug aushängen zu müssen - einfach von oben auf die Nadel drücken und das Plättchen versetzen ... oder halt in den Zylinder werfen

    Fehlt das Plättchen, dann fällt die Nadel nicht durch wie beim 16N1, sondern sie hängt im Gegenteil sehr weit oben am Ende ihres eigenen Federwegs.

  6. #22
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Danke für die Aufklärung Schwarzer_Peter!
    Hm dann muss ich beim Zusammenbau die Feder irgendwie verloren haben.. Mir ist leider trotzdem die Nadel nach unten durchgefallen.

    @Prof. keine Sorge hab dir eine PN geschickt.

  7. #23
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Schau mal hier:

    http://www.akf-shop.de/shop/product_...adel-16N3.html

    Nadel, Feder, Plättchen (und Nadeldüse). Damit du weißt, wonach du suchst :) ... und beste Wünsche für deinen Motor, hoffentlich geht's dem halbwegs.

  8. #24
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    So jetzt habe ich schon einiges Überprüft!
    Also im Krümmer und Auspuff habe ich leider keine Metallteilchen mehr gefunden, und im KW-Gehäuse auch nicht. Dafür sieht der Kolben doch schlimmer aus als ich dachte, aber das Nadellager oben am Pleul ist vollständig!
    Ich habe mal eine Reihe Bilder gemacht.

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    So hier weitere bilder vom Pleuel, also das hat oben zwar nur 1mm Spiel, aber man kann es auf dem Bolzen unten 3mm nach rechts und links verschieben!
    Hier mal die Bilder, einmal nach links und nach rechts geschoben, und der Bolzen oben beim Nadellager sieht auch schon ganz schön abgenutzt eingelaufen aus und selbst die beiden Anlaufscheiben haben Riefen!
    Beim Vergaser fehlt außerden diese kleine Feder bei dem Halteplättchen.
    In den Überströmkanälen, den Einlaß- oder Auslaßkanal stecken keine Metallteilchen.
    Die Kurbelwelle habe ich auch schon vorsichtig mit der Hand gedreht aber da höre ich gar keine Schleifgeräusche.
    Das seitliche Kippspiel am oberen Ende des Pleuels hat nur 1mm.
    Hm ich trau der Sache aber nicht so ganz, also es ist ja nicht gut wenn ich jetzt einfach nur den Zylinder schleifen lasse, dann neuen Bolzen und neue Anlaufscheiben und neuen Kolben und neue Dichtungen verbaue,
    wenn da doch noch irgendwo Metallteilchen im KW-Gehäuse stecken, vielleicht an der Wand fest pappen und dann beim Fahren mit den neuen Teilen sich auf einmal lösen, dann gehen die ganzen neuen Sachen ja sofort wieder kaputt. Ich glaube es ist doch besser wenn ich den Motor einschicke, oder was meint ihr? Und wie ist das mit dem seitlichen Spiel des Pleuls unten?
    Ach ja in dem Kolben steht K20 also ist es wohl ein guter DDR Kolben, aber der ganze Motor hat schon sehr stark gerasselt bei hohen Drehzahlen, seit ich meine Simson habe, das hört sich so an als ob man kleine Metallnägel in einer Metalldose tut und die dann schüttelt.
    Am Zylinder Auslaß ist mir noch aufgefallen dass da eine Kante ist ca. 2-3mm zwischen der Innenhülse des Zylinders und dem äußeren des Zylinders, hm schwer zu beschreiben ich mache davon nachher auch noch ein Bild.
    Angehängte Grafiken

  10. #26
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hallo,
    so wie es aussieht muss der Zylinder neu geschliffen werden. Der Kolben, Nadellager und die Anlaufscheiben sollten natürlich auch neu. Wenn deine KW 1mm Höhenspiel hat ist diese definitiv verschlissen. Das seitliche Spiel von ca. 3mm ist normal da das Pleuel seitlich vom Kolben geführt wird. Die Kante im Auslass ist normal, sie kommt von der Laufbuchse die im Zylinder eingeschrumpft ist. Falls dein Motor noch original ist und die 20000km Laufleistung stimmen kann eine Regenerierung sicherlich sehr sinnvoll sein wenn Du das Geld dafür hast. Dann hast Du erstmal Ruhe. Ich habe meinen Motor von Moto-Selmer in Rellingen Regenerieren lassen und bin sehr zufrieden, Schnurrt wie ein Kätzchen

  11. #27
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Bei Höhenspiel von Einem mm ist die Kurbelwelle kaputt
    überhole den Motor.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #28
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Jetzt macht den Kameraden doch nicht verrückt. Immer erst eins nach dem anderen.

    Adxalf, Höhenspiel darf das Pleuel der Kurbelwelle keins haben. Es darf sich also nicht auf dem Hubzapfen vertikal nach oben und unten bewegen lassen. Ich meine, da wären nur 0,02 - 0,03 mm zulässig. Nur um Mißverständnisse auszuschließen.
    Wenn der von dir genannte 1 mm Spiel aber das von mir oben beschriebene seitliche hin- und herkippen am oberen Pleuelende betrifft, dann wäre das okay.
    Also was ist mit dem Pleuel?

    Eine seitliche Verschiebbarkeit des Pleuels unten zwischen den Kurbelwangen von 2-3 mm ist normal und kein Grund, gleich die Schiesser-Buchse innen bräunlich einzufärben.

    Beschreib mal die Zylinderlaufbahn im Zylinder.
    Sind da tiefe Kratzer drin? Ist die Anlaufkante am Kolbenumkehrpunkt oben sichtbar/fühlbar?
    Wenn ja, dann kauf dir einen neuen Zylinder oder laß den alten Zylinder von einem Zylinderschleifer in einer Motoreninstandsetzungswerkstatt neu schleifen, honen und mit einem Übermaßkolben bestücken.
    Wenn nein, dann kauf dir halt nur einen neuen Kolben in der gleichen Größe wie der alte oder einen der um 0,01 (also ein Hundertstel) mm im Durchmesser größer ist als der alte. Der passt sich dann beim Einfahren an den alten Zylinder erfahrungsgemäß wieder an. Der alte Kolben ist jedenfalls hin. Kolbenbolzen, Anlaufscheiben, Nadellager, Fußdichtung müssen auch neu gekauft werden.

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Hm, die breite Riefe im Kolben scheint ja am Einlasskanal entstanden zu sein, wenn ich das jetzt richtig sehe, oder? Da wär´s gut möglich, dass das Plättchen beim Eintritt ins Kurbelgehäuse schon kaputtgegangen ist, und sich noch Reste darin befinden. Das muss ausgeschlossen werden, auf jeden Fall. Nur warum im Auspuff nichts zu finden ist, verstehe ich gar nicht.

    Gruß, Matthias

  14. #30
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hi,
    ich habe mir die Bilder mit dem Pleuel nochmal genau angesehen. Ist es möglich dass das Pleuel seitlich verbogen ist oder sieht das nur so aus? Die Schleif-Klemmspuren am Kolben sehen so aus als ob sich das Haltplättchen oder ein anderes Teil darin verewigt hat, vieleicht sind die Teile deshalb nicht auffindbar?

    @ Dummschwaetzer
    nur einen neuen Kolben und evtl. noch 0,01mm größer ist nicht wirklich gut. Wenn dann wenigsten Zylinder Bohren/Schleifen und den passenden Kolben dazu.

    Gruß
    Holger

  15. #31
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Nordseeschwalbe
    @ Dummschwaetzer
    nur einen neuen Kolben und evtl. noch 0,01mm größer ist nicht wirklich gut. Wenn dann wenigsten Zylinder Bohren/Schleifen und den passenden Kolben dazu.
    Ja, im Prinzip hast du schon Recht und das habe ich ja oben auch geschrieben, aber nicht selten ist das ja dann doch auch eine Kostenfrage, z.B. bei Schülern mit wenig Taschengeld. Und wenn der Zylinder noch wirklich gut aussieht, dann reicht das mit einem neuen Kolben in der Regel aus. Klar ist, dass ein neuer Zylinder her muß, wenn der alte total verratzt ist.
    Natürlich ist zur Beurteilung des Zylinderzustandes etwas Erfahrung vonnöten, aber ein paar Kriterien, an denen man sich auch ohne Meß- und Prüfmittel halbwegs orientieren kann, habe ich ja oben genannt.

  16. #32
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Ich danke euch sehr!

    So die Kurbelwelle hat kein Spiel, und ist auch nicht verbogen!

    Die breite Riefe im Kolben ist am Einlasskanal entstanden. Das Halteplättchen habe ich leider immer noch nicht wieder gefunden.

    dafür kamen mir noch diese drei winzigen Teile im Vergaser oberhalb vom Kolbenschieber entgegen, ich denke das war die Halterung von der Düsennadel, aber wie konnte die sich nur lösen? Dadurch war ja die Nadel ganz nach unten in den Vergaser gerutscht und dann war ja das kleine Halteplättchen ins KW-Gehüuse und dann an den Kolben geflogen..
    Ach als ich nach dem Motorausbau meine Simmi ein Stück zurück schieben wollte, kam die nächste Überraschung, dabei hat sich die Kette leider im Kettenkasten hinten verknotet und diesen gesprengt Dann habe ich die reste von dem Kettenkasten abgebaut, und gleich mal ein Bild vom hinteren Kettenrad Mitnehmer gemacht, was meint ihr, sehen die Zähne da sehr abgenudelt aus oder kann ich damit vielleicht noch 5000 km fahren?
    Grüße Ansgar
    Angehängte Grafiken

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. auspuff-endstück mit lauten knall 10m geflogen
    Von Thomas1205 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 12:13
  2. Hilfe bei rasseln im Zylinder
    Von Simsondeutscher im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 15:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.