+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 69

Thema: Hilfe! Düsennadel-Haltescheibe ist in Zylinder geflogen!


  1. #33
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Schieben ohne Motor tötet Kettenkästen, das vergisst jeder (genau) einmal :)

    Der Kleinkram sieht nach Düsennadel-Halter aus, richtig.

    Der Mitnehmer sieht (so von weitem) ganz passabel aus, was die Abnutzung angeht. Wenn er nicht seitlich oder in der Höhe eiert, lass ihn drin. Von den Neuteilen hört man selten Gutes.

  2. #34
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das Kettenrad sieht noch gut aus. Neuen Kasten dran und weiter gehts.

  3. #35
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Die Kette war sicher nur zu locker und/oder schlecht geschmiert, wie soll sich sonst was verknoten? Das ist (wieder mal) Pech mit Eigenanteil, würde ich sagen. Das Kettenrad kannst Du, wenn Du die Kette nach 20.000 km wechselst, 2 mal verwenden. Höhenschlag ist zwar leider oft vorhanden (auch bei mir), doch ich fahre schon über 20.000 km damit, Schaden hat es bis jetzt keinen angerichtet. Wenn sich die Kette nicht gar zu unregelmäßig strafft, kann man damit ohne Sorgen fahren, obwohl´s natürlich nicht das Gelbe vom Ei ist. Lass das Kurbelwellengehäuse nach Überresten inspizieren.

    Gruß, Matthias

  4. #36
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Den Kettenkasten hat es zerrissen da da kein Motor im Moped war , hat Peter doch schon gesagt :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #37
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    wenn Du die Kette nach 20.000 km wechselst, 2 mal verwenden.
    So pauschal lässt sich das sicher nicht sagen!
    Sind dann also alle verschlissenen Mitnehmer/Ritzel über 40000 gelaufen?
    Längt sich die Kette, nagt sie unweigerlich an den Ritzeln, also wechselt man gewöhnlich beides oder besser gesagt Kette/Ritzel/Mitnehmer! Auf die Kilometer, die diese Teile ihren Dienst verrichten, kosten die nicht die Welt!
    Auch dies tut nicht jeder, soll auch jeder so tun, wie er es selbst abschätzen kann/will.

  6. #38
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Den Kettenkasten hat es zerrissen da da kein Motor im Moped war , hat Peter doch schon gesagt :wink:
    Oh, das hab´ ich zweimal verkehrt gelesen. Kommando zurück :wink:.

    @ gonzzo: Die Kette ist bei normaler Pflege, d.h. Schmierung, und normaler Belastung nach 20.000 km noch nicht voll verschlissen, d.h. gelängt. Man kann sie auch deutlich länger fahren. Wechselt man sie aber dann schon, geht das hintere Ritzel auch 2 Ketten lang. Das vordere kleine verschleißt wegen der wenigeren Zähne stärker und sollte mit jeder Kette gewechselt werden, das ist richtig. So wie ich das aus meiner eigenen Fahrpraxis mitbekommen habe, steht es, glaube ich, auch im Handbuch. Hatten wir schon mehrfach, das Thema.

    Gruß, Matthias

  7. #39
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich denke, länger als 20000 km sollte man ein Kette vielleicht aus Sicherheitsgründen nicht drin lassen, auch wenn sie vielleicht wegen schonender Fahrweise und guter Pflege noch halbwegs gut aussehen mag.
    Oder meine ich das nur?
    Fakt ist doch, sie hat dann zu diesem Zeitpunkt ihre 20000 km schon sicher auf dem Buckel und wenn sie dann irgendwann auf dem Highway im schönsten Moment beim überholen einer Tupperschüssel vielleicht reißt, keiner kennt ja den Zeitpunkt vorher, ist ruckzuck die Lippe dick. Dann grinst man hinterher zwar zahnlos aus dem Streckverband, hat aber immerhin brutale 7,99 €uro gespart.

    Scheiß die Wand an!

  8. #40
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Ach wegen der Kette ich habe vor 3 Jahren als ich meine Simson bekommen hatte, eine neue Kette eingebaut.

    Soo heute habe ich meinen Motor wieder bekommen, eingebaut und 400 ml SAE 80 Motoröl eingefüllt, 1:33 getankt. Dann sprang sie auch schnell an, habe sie erstmal kurz im Stand tuckern lassen und dann bin ich losgefahren, den Berg rauf wo ich wohne bin ich sogar im 1. Gang mit 15 km/h gefahren, wo ich sonst im 3. 40 km/h fahre, und soweit läuft auch alles, nur wenn man im Leerlauf ein bischen Gas gibt und dann das Gas wieder weg lässt so dass die Drehzahl wieder runter geht, höt man leider so ein komisches "Quietschen oder Singen" so iiiih das hört man aber erst kurz vor Erreichen der Leerlaufdrehzahl, wisst ihr was das sein könnte?
    Das ist reproduzierbar, und es ist sogar auch zu hören wenn ich im 1. Gang ganz langsam fahre ein bischen Gas gebe und dann das Gas wieder wegnehme, halt kurz vor der Leerlaufdrehzahl. Wenn ich schneller fahre geht dieses Geräusch auch sofort wieder weg.
    Hm morgen kann ich ja mal ein Video davon drehen und es bei Youtube einstellen, das lässt sich so leider nicht so gut beschreiben.

    Ich habe meiner Simmi auch zwei neue Kettenschläuche spendiert, das war garnicht so einfach die Kette da durchzufädeln weil da in der Mitte so ein winziges Loch ist, bei meinen alten Kettenschläuchen war das Loch viel größer! Dadurch lässt sich das Hinterrad auch nicht mehr so leicht drehen, aber die Kette ist nicht zu stramm hat ihre 2-3 cm nach oben und unten wenn ich auf meiner Simmi sitze. Dieses komische Quietschen kommt aber eindeutig aus dem Motor.

  9. #41
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    Kleiner Tip zum durchpopeln der Kette durch den Kettenschlauch, nimm ein Stück Schweißdraht, den an die Kette tüddeln und das ganze druch den Schlauch stecken und die Kette nachziehen :wink:

    Gruß
    Klaus

  10. #42
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Danke Klaus!
    Ja hab ich vergessen zu schreiben so habe ich das auch gemacht, ich habe einfach etwas dickeren Blumendraht genommen. Trotzdem sitzen die neuen Kettenschläuche irgendwie stramm auf der Kette, naja aber das kann auch daran liegen dass ich bis jetzt nur die 19 Jahre alten kannte.
    Aber dieses Quietschen beunruhigt mich, oder kann das von den neuen Kugellagern kommen? Naja am besten ich mache morgen mal ein Video davon!

  11. #43
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    In den alten Kettenschläuchen hat die Kette jahrzehntelang den Gummi flachgehobelt ... die neuen sind halt neu.

  12. #44
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Kugellager , neu , und Quietschen ja ne
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #45
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wieso Deutz, die müssen doch quitschen, man muss ja auch hören das da eine Veränderung stattgefunden hat!!!

    Beim Motorhälften zusammenfügen, je nach dem ob man mit Wärme gearbeitet hat, entsteht Spannung auf den Wellen/Lagern. Merkt man unter anderem, das die Wellen schwergängig zu drehen sind. Abhilfe schafft man durch feine Schläge rund um die betreffenden Lageraußenschalen.

  14. #46
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Oh ich hatte den Motor zur Simsonklinik nach Magdeburg geschickt. Hatte von vielen Leuten gehört dass der Techniker da früher 15 Jahre lang Simson Motoren gebaut hatte..
    Komisch ist ja auch dass dieses Geräusch nur bei einer ganz niedrigen Drehzahl da ist, knapp über der Leerlaufdrehzahl. im Leerlauf und bei höheren Drehzahlen hört sich der Motor ganz normal an.
    So jetzt geh ich mal raus und mache mal ein Video!

  15. #47
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Mach mal lieber ein Audio :)

  16. #48
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    So heute habe ich Werkzeug mitgenommen und habe meine 1. größere Tour mit dem neuen Motor gemacht, zusammen 30 km hin und zurück, und ich bin auch ohne Panne wieder heim gekommen.
    Jetzt habe ich mal dieses quietschen aufgenommen, es ist vor allem bei 8, 15, 30, und 50 Sekunden zu hören.
    hier der Download:
    http://www.file-upload.net/download-...Motor.mp3.html

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. auspuff-endstück mit lauten knall 10m geflogen
    Von Thomas1205 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 12:13
  2. Hilfe bei rasseln im Zylinder
    Von Simsondeutscher im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 15:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.