+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Hilfe!! Getriebeschaden???


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    13

    Standard

    Hab glaub ich seit gestern früh nen grosses Problem...

    bin gestern morgen mit meiner S51 B2-4 rumgedüst und kurz vor der Haustür hab ich mich glaube nen bissel verschaltet, oder den Gang nicht ganz rein getreten, und sie ist mir so genau aufm Parkplatz ausgegangen (wollte in den ersten Schalten, da ich langsam in die Parklücke wollte).
    Eben wollte ich meine Simmi antreten, doch es geht nicht. wenn ich den Kickstarter treten will, blockiert dieder schon nach wenigen Zentimetern (vielleicht nach 2-5cm, also quasi sofort), ich krieg sie also nicht mehr an, wenn ich den Leerlauf einlege (ich kann noch die Gänge schalten) und versuch sie anzuschieben blockiert sie sofort beim Kupplungslösen und bleibt stehen. Ich glaub da muss irgendwas im Getriebe verkantet sein, oder so. Bitte helft mir, ich will sie unbedingt wieder in Gang setzten.

    Also FAZIT: S51 lässt sich nicht antreten, Kickstarter blockiert sofort, selbst gewalt, wie auf den Kickstarter stellen etc. hilft nicht.
    Was kann es sein, bzw. was ist es??? Wie kann ich den Schaden beheben (wie teuer, welche Ersatzteile)? Warum ist datt passiert?
    Ich hoffe jemand kann mir helfen!

    Danke!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi!

    Lässt sich das Polrad frei drehen?

    Wie sieht den der Zylinder und der Kolben aus?

    Nicht das du nen Kolbenfresser hast und das ding blockiert die Kurbelwelle?

    Wieviel km hat die Garnitur den gelaufen?

    Ich würde mal Zylinderkopf runter machen und mal nachschauen?

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    13

    Standard

    sorry, was ist das Polrad (bin noch nicht so lange Mopi fahrer). Der Zylinder ist neu, hat vielleicht 500-1000km runter, glaub es muss irgendwas mitm Getriebe sein, ich kann sie im Leerlauf normal schieben, doch wenn ich nen gang einlege, lässt sie sich garnicht mehr schieben. Normalerweise bremst das Moped zwar auch ab, wenn man beim Anschieben nen Gang reinhaut, aber bei meiner blockeiren sofort die Räder!

    Also schreibt mal bitte, was ich jetzt am besten macxhen sollte!

    Danke.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    hallo,
    auch wenn sich dein moped im leerlauf schieben läßt kannst du trotzdem einen kolbenfresser haben, da im leerlauf keine verbindung zwischen hinterrad und motor vorhanden ist.
    um das polrad zu drehen, mußt du den rechten seitendeckel (in fahrtrichtung) vom motor abschrauben. dahinter hast du dann die kette mit antriebsritzel und eben die schwungscheibe/polrad, die dürfte bei dir rot sein (weil elektrionikzündung) sonst isse schwarz.
    versuche, wie schon gesagt, sie zu drehen.
    wenn's geht, isses nicht der kolben.

    thesoph

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    voll korrekte kolbenfresser hast du da!! ich schwör.

    nee mal im ernst wenn du dein moped im leerlauf schieben kannst drehen sich ALLE zahnräder vom getriebe mit. nur die kupplungswelle steht. wenn du dann nesn gang einlegst will die kupplungswelle auch mitdrehen und das geht nicht weil es am primärantrieb blockiert iss. facto da iss dir dein kolben fest gefressen, blockiert oder sonst noch was. kann ja auch seinn dass dir ein stück kolbenring abgebrochen iss.

    da musste wohl den zylinder mal aufmachen

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Original von Hetzer:
    sorry, was ist das Polrad (bin noch nicht so lange Mopi fahrer). Der Zylinder ist neu, hat vielleicht 500-1000km runter, glaub es muss irgendwas mitm Getriebe sein, ich kann sie im Leerlauf normal schieben, doch wenn ich nen gang einlege, lässt sie sich garnicht mehr schieben. Normalerweise bremst das Moped zwar auch ab, wenn man beim Anschieben nen Gang reinhaut, aber bei meiner blockeiren sofort die Räder!

    Also schreibt mal bitte, was ich jetzt am besten macxhen sollte!

    Danke.

    Hi Hetzer!

    Hast du deinen neuen Zylinder überhaupt eingefahren?

    Es wird wohl echt dann den Kolben festgefressen haben...

    Musst du nen neuen Zylinder/Kolben haben, oder falls es noch möglich ist, denn alten Zylinder schleifen lassen und nen neuen Kolben einsetzen lassen.

    UND DAS EINFAHREN NICHT VERGESSEN!

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    13

    Standard

    Na tolle Wurst...
    Dann werd ich datt ma auschecken, falls ich wirklich nen Kolbenfresser hab, muss ich mir wohl nen neuen Zylinder organisieren, oder? Wie siehts mit dem Zylinderkopf aus, brauch ich dann auch nen neuen??

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Original von Hetzer:
    Na tolle Wurst...
    Dann werd ich datt ma auschecken, falls ich wirklich nen Kolbenfresser hab, muss ich mir wohl nen neuen Zylinder organisieren, oder? Wie siehts mit dem Zylinderkopf aus, brauch ich dann auch nen neuen??
    Hi!

    Du brauchst normalerweise keinen neuen Zylinderkopf...

    Du brauchst entweder nen neuen Zylinder+Kolben

    oder du baust den alten Zylinder aus... lässt ihn in einer Zylinderschleiferei ausschleifen und nen neuen Kolben einsetzen.

    Preislich dürfte da so um die 40-50€ betragen...

    Schleifen ist etwas fünstiger...

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    13

    Standard

    So, ich kann das Polrad (dickes rotes Teil unter der Abdeckung) nicht bewegen. Datt heisst dann also KOLBENFRESSER!!

    Nochmal danke an alle, die mir Ratschläge gegeben haben.
    Zum Glück hab ich noch nen zweiten Zylinder im Keller rumzuliegen, wenn der nicht funktionieren sollte, überlege ich ernsthaft mir nen Tuning Zylinder zu holen (natürlich 50ccm), vielleicht von RZT-Tuning. Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit solch Dingern gemacht??

    Für Tips bin ich sehr dankbar!!!

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    Original von Hetzer:
    überlege ich ernsthaft mir nen Tuning Zylinder zu holen (natürlich 50ccm), vielleicht von RZT-Tuning. Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit solch Dingern gemacht??


    also selbst ein tuningzylinder mit 50 ccm ist verboten, weil deine möhre damit mehr ps hat als eingetragen und weil du damit höchstwahrscheinlich locker über 60 sachen schaffst. was denkste denn warum man den sperber nicht mehr mit dem m lappen fahren darf, obwohl der auch bloß 50 ccm hat :)
    und wenn du erfahrungen mit produkten von rzt haben willst guckst du am besten ins rzt forum, da wird dir sicherlich jemand weiterhelfen. hier gibts leute die bei dem wort tuning extremen ausschlag bekommen :)

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    diese tuning zylinder halten nicht sehr lange. das sind höherverdichtete zylinder. haben diverse andere änderungen auch noch. es ist halt was für den rennsport wo es auf einen motorschaden nicht ankommt.

    ich habe schon motoren gesehen wo sich die pleuellager an der kurbelwelle aufgelöst hat. ich behaupte das kam von der hohen verdichtung.

    nene lass das bleiben, kauf dir einen normalen ORIGINALEN zylinder. 1. haste mehr davon (längere haltbarkeit). 2. können die polizisten dir nichts anhaben. 3. so viel langsamer im topspeed ist ein originaler auch nicht.

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    13

    Standard

    So ich hab jetzt endlich mal den Zylinder frei bekommen! Aber ich kann den blöden Kolben immer noch nicht bewegen. Hab schon die Schwungmasse gezogen (die lies sich nämlich trotz freien Bolzen nicht bewegen), doch watt nu? Woran kann datt liegen? Ich kann den Bolzen zwar hin und her bewegen, doch er geht weder in den motor rein, noch heraus, er macht also keine Hub-Bewegung. Was kann ich nur machen, ich bitte euch um HILFE. Also schreibt auf was es noch sein könnte.

    Danke!!!!!!!

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    57

    Standard

    müsste ich raten, würde ich sagen, die kurbelwellenlager haben auch noch ihr leben ausgehaucht, hab aber auch noch nich so viel erfahrungen mit mopeds, aber sollte es stimmen, was ich gesagt hab, dann erneuer auch auf jeden fall die simmerringe

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wie jetzt?
    Der Zylinder ist runter und die Kurbelwelle dreht sich trotzdem nicht?

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    13

    Standard

    Ja genau, der Zylinder ist runter, doch der Kolben lässt sich nicht bewegen!!! Ich glaub ich muss den kompletten Motor zerlegen, um zu sehen was da kaputt ist. Falls ihr noch irgendwelche Ratschläge habt, bitte sehr!!

    Ciao!

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    146

    Standard

    Original von Hetzer:
    Ja genau, der Zylinder ist runter, doch der Kolben lässt sich nicht bewegen!!! Ich glaub ich muss den kompletten Motor zerlegen, um zu sehen was da kaputt ist.
    Hi,
    auch, wenn du dein Profil immer noch nicht ausgefüllt hast (Frevler), ausnahmsweise doch eine Antwort:

    Hab' ich das alles in allem richtig mitgekriegt:
    Du kannst das Moped im Leerlauf schieben?
    Wenn das so ist, und der Zylinder jetzt ab ist und sich die Kurbelwelle immer noch nicht drehen lässt (auch nicht ein kleines Bisschen, wenn du am Polrad drehst), kommen eigentlich nur zwei Fehlerquellen in Frage (Wie Simmiopi schon gesagt hat, wenn du im Leerlauf schiebst, drehen sich alle Räder im Getriebe mit, nur die Kupplungswelle steht still):

    1) Das Polrad klemmt massiv, weil irgendein loses Teil in der Lichtmaschine rumgeigt, was da nicht hingehört --> Polrad abnehmen und nachschauen, ob da was lose / verklemmt ist.

    2) Der Primärtrieb (also die Zahnradverbindung Kurbelwelle -> Kupplungskorb) ist durch irgendetwas blockiert --> Öl ablassen, Getriebedeckel (auf der linken Motorseite) abnehmen und die Sache anschauen.

    Für keine der beiden Arbeiten musst du den Motor zerlegen, du musst ihn noch nicht mal unbedingt ausbauen dafür. Also mal ruhig Blut. Den Motor auf Verdacht in der Mitte auseinanderzurupfen wäre völliger Unsinn. Schau mal die beiden Sachen an und dann melde dich mal wieder.

    So long,

    Izzy.

    P.S.: Aus deiner Fehlerbeschreibung entnehme ich, dass du auch mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung noch schieben kannst, es blockiert erst beim Loslassen der Kupplung mit eingelegtem Gang, richtig? Das heisst, dass die Kupplungswelle auch frei drehen kann und die Kupplung richtig funktioniert. Bleiben also (da der Kolbenfresser ja jetzt ausgeschieden ist) wirklich nur der Primärtrieb oder ein verklemmtes Polrad.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/2 - Getriebeschaden? Hilfe!
    Von Storch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2004, 13:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.