+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Hilfe KR51/1 dreht im ersten gang nicht, geht aus


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard Hilfe KR51/1 dreht im ersten gang nicht, geht aus

    Hey Vogelfreunde
    bin zur zeit echt am Verzweifeln...hab mich bereits Wundgesucht, zum Thema einige threads gefunden, aber keine Uferte in einer Vernünftigen Lösung aus.
    ICh habe mir vor einem Halben Jahr eine Simson KR51/1 Baujahr 1997 gekauft und sie wieder aufgemöbelt/ aufmöbeln Lassen.
    Was gemacht wurde:
    -Motor in der Werkstatt regenerieren lasse, inkl.neuer Kolben und Kolbenringe.
    -In der Werkstatt die gesamte Elektrik erneuern lassen, inkl. neuer Grundplatte, Koplette Zündung, gesamter Kabelbaum, Schalter, Lichter, Zündkerze.
    - Neuer Tank+Benzinschlauch+filter
    - Neuer 16er Vergaser, von der Werkstatt eingestellt worden
    - Überwurfmutter und dichtung vom Krümmer sind auch neu.

    zudem habe ich einen neuen Auspuff Angebracht und sie Komplett abgeschliffen,entrostet,grundiert und lackiert (ist glaubich unwichti aber ich erwähne es mal)
    und halt optische erneuerungen durchgeführt.
    jezt mein Problem.
    erst lief sie super, dann weniger super (nach etwa 20 min. fahrt, sobald sie richti warm wurde hat sie angefangen zu stottern und ging aus. nach etwa 10 min warten gings dann wieder 20 min. gut. und jezt garnicht mehr.
    Wenn ich sie Antrete, springt sie nach ein paar mal treten auch immer an. Im leerlauf dreht sie ruhig und wenn ich gas gehbe, auch gut och. wenn ich dann den ersten Gang einlege und losfahren will, dreht sie nicht hoch und geht aus. kurzzeitig war es auch so, dass sie Ohne auspuff lief, mit abeer nciht. und ob ich nun den neuen oder den alten drauf habe, macht keinen unterschied. wie gesagt, eigentlich ist alles gemacht.
    Ich habe die üblichen verdächtigen mal abgeklappert.
    -Zündung ist neu und korrekt eingestellt.
    -kondensator ist ja auch neu, unterbrecher und die Spulen auch.
    -Zündkerze ist die richtige, diodenabstand stimmt auch und der funke ist gut und stark
    -sie zieht nirgendwo nebenluft
    benzinfilter ist auch in ordnung
    -Tankdeckel ist nicht dicht
    - der Vergaser ist auch dicht, er ist neu und richtig eingestellt. hab mal probeweise die teillastnadel verstellt weil ich dachte sie läuft zu fett, hat aber auch nix geändert.....bitte helft mir ich will nicht mehr mit dem rad zur arbeit fahren haha
    hoffe jemand kann mir weiterhelfen....
    danke schonmal im vorraus :)

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin karlilein

    Kuck doch mal hier im Wiki bei Wärmeproblem.

    Sonst fällt mir noch ein:
    Ist der erwähnte Benzinfilter in der Leitung zwischen Tank und Vergaser?
    Wenn ja, dann schmeiß den raus.
    Ist der Vergaser der richtige : 16N1-5 ?
    Du könntest ggf. auch noch den Auspuff reinigen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Karlilein,

    Auspuff reinigen ist wirklich nicht schwer, das solltest Du als Erstes machen.
    Wie lange ist es her, dass der Motor regeneriert wurde? Hast Du noch Gewährleistung? Dann zurück zur Werkstatt. Ein Wärmeproblem darf es nicht geben, wenn das alles offiziell war.

    Dann füll doch einfach mal in Deinem Profil PLZ und Wohnort aus. Vielleicht wohnst Du ja bei mir umme Ecke und könntest einfach mal vorbei gefahren kommen.

    Peter

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard

    Die Regenerierung selbst hat n bekannter gemacht der seit Jahrzehnten alte roller restauriert und das auchcgelernt hat... Der Rest warben der Werkstatt.....jo is der richtige Vergaser....Mit Rundfahrten gestaltet sich allgemein schwierig...Sie fährt ja nicht^^

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Derk
    Registriert seit
    06.06.2014
    Ort
    Moringen
    Beiträge
    150

    Standard

    Zitat Zitat von karlilein Beitrag anzeigen
    zudem habe ich einen neuen Auspuff Angebracht
    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Du könntest ggf. auch noch den Auspuff reinigen.
    Ist glaub ich obsolet

    Bye,
    Derk

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard

    was mcih an der ganzen sache nur irritiert, ist, dass wenn was mit dem vergaser oder der zündung sein sollte, würde sie doch ab Start spinnen....aber sie spinnt ja erst wenn ich im ersten gang gas gebe....im leerlauf dreht sie ja frei und sauber hoch und läuft ruhig.....aber falls jemand lust und zeit hat, für ne kiste bier nach Wahl bei mir rumzukommrn und sich das mal anzschauen, der kann sich sehr gern bei mir melden :) wohne im raum 22889

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo Karlilein,
    noch eine Idee:
    Am Polrad schleifende Spulenkerne können zum Spannungseinbruch führen.
    Es soll schon Fälle gegeben haben, wo im Stand - beim langsamen Drehen alles in Ordnung ist. Aber bei höherer Drehzahl oder bei warmen Motor - evtl. durch Unwucht des Polrades oder/und verschlissene Kurbelwellenlager, manchmal sogar nur durch das Einschalten des Fahrlichts auf Grund magnetischer Effekte - das Schleifen einsetzt.

    Vielleicht mal Polrad von innen und Spulen (hauptsächlich Zündungs-Pimärspule) auf Schleifspuren untersuchen und ggf. Spulenabstand zum Polrad leicht vergrößern.

    Ist aber bei deinem neu aufgebauten Motor eher unwahrscheinlich.

    Grüße

    Uwe

  8. #8
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    KR51/1 Baujahr 1997 ???

    Zu diesem Zeitpunkt wurde die KR51/1 schon lange nicht mehr gebaut !?

    Gruß
    too-onebee

    Eventuell 1967 Model mit mischmasch aus Kr51 und KR51/1 Motor (Gaser, Krümmer, Lufi ...) ... da sind die Probleme bekannt ....
    Kein Mix ohne Störungen / Mängel möglich !!!
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo,

    so etwas ähnliches hatte ich auch mal. Sprang super an und lief nur im Leerlauf. Am Ende war es ein undichter Schwimmer. Musst diesen mal ausbauen und schütteln, da sollte man nichts hören. Wie sieht deine Kerze aus? Wenn er angeht wie stark qualmt es aus dem Pott oder tropft sogar etwas schwarze Brühe raus? Was für eine Zündkerze hast du drin und hast du diese mal getauscht? Ich hatte mal eine Zündkerze von Isolator die war nach 20km schon reif für die Tonne. Wie wurde die Zündung eingestellt und auf welchen Wert vor OT?

    Gruß Holger


    KR51/1 - 1976 Weiß Originalfarbe - Rechtschreibfehler sind mit Absicht gesetzt.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard

    So langsam kotz ich im Strahl *aaarrrrggghhhh*
    Der Schwimmer scheint dicht zu sein und richtig eingestellt.......ja aus Auspuff Suppt zwischen endtopf und Rohr ne schwarze brühe :( Zündkerze ist ne Isolator mit wärmewert 260 hab mich heute morgen mal rangesetzt, nachdem sie super ansprach und ich losfahren konnte, sie aber nach ca 5km wieder spackte.... Ende vom Lied, ich durfte nach geholper 5km bergauf zurückschreiben...hab michcauf mal an die Fehlersuche gesetzt. Hab ne nagelneue Zündkerze eingesetzt, den Ot kontrolliert, denbauspuff gereinigt, den Vergaser und seine Düsen gereinigt und neu eingestellt, gemischschraube ist jetzt etwa 1,5 Drehungen draußen. Dann hab ich mir den Kondensator und unterbrechen angeschaut, sehen beide in Ordnung aus, und den filzen vom unterbrechen etwa geölt. Unterbrechen geht korrekt auf. War etwa 2,5 Stunden dabei, allein 20 min um die blöde Kerze rauszubekommen, weil der Fritz in der Werkstatt die knüppelhart reingedreht hat -.- jedenfalls ist das Ende von Lied, das sie jetzt garni mehr tut.....kurz hats beim kicken aus dem Auspuff geknallt und mehr kam nicht falls jemand nich Ideen hat/in der nähe wohnt/irgendwas wisst, bitte melden bin so langsam echt am verzweifeln

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Bis auf das Knallen im Ausputt, war es bei mir auch so, woher das knallen kommt kann ich leider nicht sagen denke aber Zündung.
    Dein Vogel läuft aber zu fett! Bei mir hat es geholfen die Ansaugmuffe zu entfernen wenn gar nichts mehr ging, wenn er dann wieder läuft (mehr schlecht als recht) ist es der Ansaugweg inkl. Vergaser.
    Meine sprang kalt an als wäre alles okay und nach ein paar Meter merkte man schon das sie nicht richtig will. Hatte duzende Male den Vergaser, Zündung etc. kontrolliert aber es war immer noch da, selbst als ich den Motor regeneriert hatte und das Problem noch da war zerlegte ich erst den Vergaser komplett. Du hörst es wirklich nur wenn du den Schwimmer in der Hand hast.
    Es könnten aber auch zu große Düsen im Vergaser sein, wobei der Vergaser ja neu ist und auch lief. Also Düsen denke ich nicht das du auch geschaut ob die Löscher in der Nadeldüse frei sind?
    Vielleicht ist es der Luftfilter auch dicht?
    Hast du Probleme mit der Gasanahme verspürt (aus dem Standgas nimmt er verzögert gas an, ab einer Bestimmten Drehzahl geht es normal)?

    Die Wellendichtringe könnten es auch sein. Prüfen kannst das dass, indem du den kleinen Deckel auf der Linken Seite öffnest, da sollte es nicht nach Benzin richen.
    Du kannst dir auch mal einen passenden Schlauch suchen (richtig abdichten) und am Zylinderflasch "reinpusten". Kolben muss auf OT stehen. Da solltest du pusten können wie ein blöder. Natürlich Vergaser vorher abbauen und wenn es möglich ist im Zustand wenn der Vogel mal wieder spinnt also warm ist, Im Forum hat es jemand mit einem Blutdruckgerät beschrieben. Kam schon vor das es durch die Zylinderdichtung rauskam. Ich habe einen Schlauch mit Silikon in einem veindungsstück geklebt und es am verbindungsstück des Zylinders geschaubt.

    zitat von dir:

    erst lief sie super, dann weniger super (nach etwa 20 min. fahrt, sobald sie richti warm wurde hat sie angefangen zu stottern und ging aus. nach etwa 10 min warten gings dann wieder 20 min. gut. [QUOTE]

    klingt nach dem Wärmeproblem, wäre Zündspule, Zündkabel, Kerzenstecker, Kerze oder ein thermisches Problem, mach mal wenn sie nicht richtig läuft einen Nebenlufttest auch um die Mitteldichtung und Zylinderdichtung zum Motor, musst halt leider schnell und viel Schrauben wenn der Motor heiß ist. Wenn er nicht läuft, schraub mal eine andere Zündkeze rein, habe damit immer noch Probleme manche halten nicht mal 10km, Momentan fahre ich mit einer Original kerze aus alten Zeiten, die neues wollen bei mir einfach nicht.

    Habe zwei Monate gesucht, eine Messuhr für die Zündung solltest du aber verwenden nur weil der Unterbrecher auf 0,4 auf ist heißt es noch lange nicht das der Zündzeitpunkt stimmt. 1,5 +/-0,2mm.
    Eine normale 12/6Volt glühlame (auch vom Auto) mit zwei Kabeln versehen (anlöten/ich habe es mit einer Kunststoffkleber Pistole gemacht) und das eine Ende geht zur Batterie+ das andere hinter der Grundplatte durch den Schlitz zwischen Kurbelwelle und Zündspule und wird am Unterbrecher angeschraubt. Die anderen Kabel mussen ab. Wenn du das Polrad nun aufsetzt und drehst sollte die Lampe bei 1,5 +/-0,2mm ausgehen, dann stimmt der Zeitpunkt.

    Ich kann dir nur viel Glück wünschen aber zu Fett ist entweder spätzündung oder Ansaugweg.


    Gruß Holger


    KR51/1 - 1976 Weiß Originalfarbe - Rechtschreibfehler sind mit Absicht gesetzt.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard

    sorry mein fehler baujahr 1979

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    51

    Standard

    na da haben wir beiden aber ziemlich ähnliche Probleme, kannst bei mir im thread ja auch nochmal schauen ob du was findest, was dir weiterhilft. (ganz heißer tipp-> Startvergasergummi)

    Schwalbe KR51/1 Aufarbeitung

    Grüße Henning

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard

    *GNARF ROTZ GÖBEL KOTZ UND STEINE SCHEISS*
    (verueoht die kraftausdrücke)
    hab jez nochmal Alles gecheckt und hab die zündung mit totpunktfinder und schiebelehre exakt eingestellt. sprang beim ersten mal treten ohne startvergaser und gas geben kalt direkt super an und lief sauber wie noch nie im stand. dann hab ich den ersten gang eingelegt und da geht ja son kleiner "Ruck" durchn Motor und dann ging sie aus....ich völlig entnervt alles noch mal gemscht inkl. zündung checken und wieder das gleich sringt Spitzenmässig an und beim gang einlegen, wenns ruckt geht sie aus.....das ganze hab ich 6 oder 7 mal gemacht bis mir dann beim 8. mal aufgefallen ist das dieser gnuppi auf der Kurbelwelle völlig abgenubbelt ist un bei jedem ruck das poolrad weg dreht.... muss jezt nur diesen galten gnippi da rausbekommen...alles klopfen und hmmern half nix und ausbohren trau ich mir nciht zu... aber ich seh nicht ein, wegen nem teil für 50 cent den ersatzmotor einzubauen

  15. #15
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Der "Gnuppi" heißt Scheibenfeder bzw. Halbmond. Wenn man die Suchfunktion mit den richtigen Vokabeln füttert, findet man viele Threads, die sich mit genau diesem Problem befassen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    den halbmond oder gnubel kannst vorsichtig mit einer sehr dünnen scheibe mit dem dremel rausbekommen.
    oder versuch mal mit einen ganz dünen bohrer ein kleines loch reinzubohren, dann kannst den halbmond vorsichtig raushebeln.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. simson s51 dreht im ersten und zweiten gang nicht richtig hoch.
    Von rantanplan187 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2014, 21:25
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 13:43
  3. Hilfe!!! Getriebe Kr51/2 4. Gang geht nicht rein
    Von phk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 20:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.