+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 65

Thema: Hilfe bei meiner geerbten Schwalbe


  1. #17
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2015
    Ort
    Vettweiß
    Beiträge
    31

    Standard

    Super. Das klingt echt wunderbar.
    Also einfach eine nackige Plakette besorgen und alles neu und passend stempeln? Darf ich das so einfach und darf ich diese auch wieder mit Nieten fest machen?

    Dann werde ich so ölig wie die Kleine ist wohla ber noch ein ganzes Stück Arbeit vor mir haben. Neuer Vergaser ist ja kein Problem. Kabelbaum muss wohl auch neu. Blinker gehen nicht, Leerlaufleuchte auch nicht usw. Und das altbekannte Warmstartproblem.

    Darf ich diesen Thread hier weiterführen für die Mobilmachung der Kleinen? Ich glaube ich werde noch sehr viel Hilfe benötigen.

    Edit sagt: sie stand jetzt 4 Jahre. Reifen vorne ist schon neu. Den Rest deiner Liste werde ich dann wohl mal angehen.

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Die Leerlaufkontrollleuchte kann auch nicht leuchten, da die Motoren in der /2er Schwalbe werksseitig nicht mit einem entsprechenden Kontakt ausgerüstet waren und dieser nur in Außnahmefällen vom Besitzer nachgerüstet wurde.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    @Maddin
    Klar kannst Du hier weitermachen.

    M.W.n. darfst Du das Typenschild selber beschriften und anbringen.
    ..und alles andere kriegen wir auch kaputt..
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2015
    Ort
    Vettweiß
    Beiträge
    31

    Standard

    Habe glaube ich noch eine Baustelle gefunden...
    Kann man das schweißen?

    DSC_0130.jpg

  5. #21
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Also ohne dir Angst machen zu wollen, aber wenn du sie mal richtig auseinander nimmst und begutachtest wirst du wohl noch mehr Baustellen finden. Beim fahrbereit machen findet sich immer das eine oder andere. Manche Sachen muss man gleich beheben, andere haben Zeit oder kann man auch lassen.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  6. #22
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Das ist eine bekannte Schwachstelle bei der /2 Schwalbe.
    So dick, wie die "Wurst" davor ist, waren da schon andere dran.
    Also ja, ein Fachmann (z.B. Autowerkstatt) darf das schweißen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #23
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2015
    Ort
    Vettweiß
    Beiträge
    31

    Standard

    ok, also lohnt sich das ganze Auseinanderbauen doch. ;-)

    Danke euch.
    mfg
    Martin

  8. #24
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Das Blöde am "ganzen auseinanderbauen" ist, dass man getrieben von einem Perfektionswahn so dermaßen viele Baustellen aufmacht, dass man sich damit als Anfänger entweder gern übernimmt oder die Kosten exorbitant steigen.
    Der Rahmenriss ist übrigens leicht nachzuschweißen und das ist auch keine verbotene Schweißarbeit.
    Da ich kein ganz schlimmer Simsonschrauberanfänger mehr bin, würde ich an deiner Stelle folgende Arbeiten ansetzen (von vorn nach hinten):
    - Reifen ggf. erneuern (gilt auch für hinten)
    - Radlager reinigen, fetten, ggf. erneuern (auch hinten)
    - Bremsen reinigen, ggf anschleifen, ggf. neue/dickere Zwischeneinlagen
    - Lenkkopflager öffnen und neu fetten (dazu muss nicht der ganze Schwingenträger raus)
    - Kabel am Zündschloss auf Korrosion überprüfen
    - Batterie testen ggf. tauschen
    - Lampen testen (auch die Standlichtbirne und die Tachobeleuchtung) ggf. austauschen
    - alle Bowdenzüge fetten
    - Gasdrehgriff demontieren und fetten
    - Wellendichtringe des Motors austauschen
    - Zündung nach dem Wiedereinbau einstellen, ggf. Kondensator und Unterbrecher erneuern
    - Getriebeöl auswechseln, dabei Seitendeckeldichtung und Ablassschraubendichtring erneuern
    - Vergaser gegen einen passenden 16N1-12 tauschen
    - Luftfiler reinigen und mit dünnflüssigem Öl benetzen
    - Schmodder aus dem Luftberuhigungsbehälter ablassen
    - Heckblech abnehmen und Riss schweißen (lassen) (dabei Batterie abklemmen)
    - Tank ausbauen und spülen
    - Benzinhahn ausbauen, zerlegen, reinigen und neue Vierlochdichtung und Dichtring verbauen
    - Benzinschlauch auswechseln
    - Kettentrieb genau nach spitzen Zähnen oder gebrochenen Rollenlagern absuchen und nachfetten... ggf tauschen
    - Moosgummi aus den Enden des Rahmenrohrs rauspulen und Rahmen auskippen (Rost, Wasser, Schmodder Dreck und Co.) ggf. bei schrecklichen Ergebnissen weitere Schritte planen
    - Bremslichtschalter hinten einstellen bzw testen
    Damit bist du ganz entspannt 1-3 Nachmittage beschäftigt. Das Ganze kann von 100- open End kosten, je nachdem, wie perfekt dein Endergebnis sein soll.
    Bei Fragen kannst du am Besten viele Bilder machen, man wird dir hier schon irgendwie helfen.
    Sei dir aber bitte vorher darüber im Klaren, dass du Durchhaltewillen und ein oder zwei lockere Scheine dafür haben musst. Dafür hast du dann aber hinterher wirklich was Feines.
    Sirko
    Geändert von totoking (23.02.2015 um 12:11 Uhr)
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  9. #25
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2015
    Ort
    Vettweiß
    Beiträge
    31

    Standard

    Vielen Dank für diese ausführliche Liste. Werde mich da auf jeden Fall ranmachen.
    Bin im Moment am Überlegen ob ich einen komplett neuen Kabelbaum einziehe da mir zb der "Blinkgeber" richtig weggeraucht ist...

    Ich denke aber als erstes werde ich mal alle Flüssigkeiten ablassen, Verkleidung abbauen, Rahmen schweißen lassen, neue Reifen, richtigen Vergaser einabauen, Tank reinigen, Dichtringe erneuern, neue Flüssigkeiten und dann mal schauen ob und wie sie läuft.

    mfg
    Martin

  10. #26
    Tankentroster Avatar von Hiracer
    Registriert seit
    23.01.2015
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    127

    Standard

    Ich finde auch bei einigen Kleinteilen kann man gleich neue Teile nehmen.
    Benzinhahn zb. Bei einigen Teilen sind die kosten so gering das sich das fast nicht Lohnt die zu reinigen.

    Ist Natürlich jeden selber überlassen ob er den einen oder anderen Euro sparen will. Bei dem Benzinhahnset ist zb gleich auch ein neuer Benzinschlauch dabei. Die alten sind meistens grade nach langen Standzeiten hart und rissig.

    Ist nur meine Ansicht

  11. #27
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Da muss ich Toto zustimmen und das ist das was ich auch andeuten wollte, wenn man sich alles ganz genau anschaut wirst du jede Menge kleinere und größere Baustellen finden. Ich würde zuerst mal die wichtigsten Sachen machen, die Liste ist ja sehr umfangreich. Wie schon angemerkt fehlt da auf jeden Fall noch der neue Benzinschlauch. Ölwechsel steht glaube auch nicht auf der Liste. Und unten im Rahmen sitzt noch der sogenannte Luftberuhigungskasten, dort sollte ein Stopfen drin sein von unten. Den mal öffnen und den Schmodder ablassen.

    Fällt sonst noch wem was ein? Bzw gibts da nicht sogar einen Artikel im Wiki dazu?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  12. #28
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen

    Fällt sonst noch wem was ein? Bzw gibts da nicht sogar einen Artikel im Wiki dazu?
    Jupp, Wiederinbetriebnahme und Wartung.
    Beides und vieles mehr - hier im Wiki.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #29
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von Hiracer Beitrag anzeigen
    Bei einigen Teilen sind die Kosten so gering das sich das fast nicht lohnt die zu reinigen.
    Einspruch Euer Ehren!

    Das mag so sein, wenn eine Werkstatt das mit ihrem Stundensatz berechnen soll. Für den Hobby-Schrauber halte ich das für falsch.
    - so werden wertvolle Originalteile durch Nachbauplunder "ersetzt"
    - so wird die Beschäftigung mit der geliebten Mopete degradiert
    - so werden Ressourcen verschwendet

    Ich habe vor Jahren den völlig zu- und verklebten Benzinhahn meiner alten DKW in etlichen Stunden wieder freigepopelt und gängig gemacht. Zu ersetzen waren nur zwei Fiberdichtungen und die Vierlochdichtung.

    Peter

  14. #30
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.02.2015
    Ort
    Vettweiß
    Beiträge
    31

    Standard

    Vielen Dank für die vielen Infos. Mein Ansatz ist eine vernünftige 2er aus dem Puzzle zu machen. Nur das Blechkleid der 1er bleibt dann wohl.
    Meint ihr dieser Plan geht auf oder ist sie zu verbastelt? Mal schauen was ich alles dafür brauche.

  15. #31
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin Beitrag anzeigen
    Meint ihr dieser Plan geht auf oder ist sie zu verbastelt?
    Ich dachte das wäre in den letzten Posts raus zu lesen, das wir genau das nicht denken! Verbastelt scheint da auf den ersten Blick nicht zu sein. Für einen genaueren Blick wirst du das Blechkleid lüften müssen und schaun was alles zu tun. Wenn du dabei, wie ich schon geschrieben habe, ein paar Fotos machst vom Innenleben können wir dir gerne auch Tipps geben was da noch gemacht werden muss, bzw könnte.

    Die gepostete Liste bzw. Ergänzungen sind die Sachen die nach der Erfahrung bei unbekanntem Zustand auf jeden Fall gecheckt werden müssen, weil die mit hoher Wahrscheinlichkeit hinüber sind.

    Hier stehen im übrigen auch noch Hinweise, wobei Totos Liste teilweise umfangreicher ist und auf deinen Fall abgestimmt: Wiederinbetriebnahme

    Evtl könnte der Wikiartikel ja noch ergänzt werden.

    Was du am Ende alles brauchst wirst du erst bei genauerer Begutachtung fest stellen.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  16. #32
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Ich habe meine Liste mal um die genannten Punkte ergänzt. Irgendwas vergisst man ja immer.
    Maddin, vielleicht hast du ja Lust, dich an der Liste zu orientieren und abzuhaken. Dann hast du auch Ansatzpunkte, was noch zu machen ist.
    Gerade den Benzinhahn würde ich immer versuchen zu erhalten. Die guten Nachbauhähne von EHC sind nämlich gar nicht so günstig, Dichtringe, Messingsieb und Vierlochdichtung dagegen sind Centartikel.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bin neu und brauch hilfe mit meiner Schwalbe
    Von Towelie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 22:59
  2. Probleme mit meiner Schwalbe KR 51/2 N. HILFE!!
    Von Scheisshahn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 18:40
  3. Hilfe...Wer hilft mir bei meiner Schwalbe???
    Von simmi75 im Forum Simson Freunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 20:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.