+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Hilfe meine S51, fiel um und lag längere Zeit auf der Seite


  1. #1

    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    Sachen gibts, die gibts gar nicht.
    Wollte gestern meine S51 vom Hof holen und fand sie auf der rechten Seite liegend wieder. Ist umgefallen, dabei ist ein Blinker abgebrochen und der Lenker sitzt nun ein wenig schief. X(
    Erst dachte ich, die hätte jemand umgeworfen, aber bei genauer Tatortrekonstruktion komme ich auf folgenden Tatablauf:
    Aufgrund der Bullenhitze hier in Berlin, hat der Asphalt unter der Simme nachgegeben, und da ich sie leicht schief geparkt hatte ist sie irgenwann einfach umgekippt. Im Aspahlt sind jetzt zwei dicke Löcher vom Ständer der S51.
    Leider lag sie ne ganze Nacht auf der rechten Seite, d.h. es ist sowohl etwas Benzin aus dem Tank gelaufen, als auch das komplette Getriebeöl. Anspringen wollte sie nämlich nicht mehr und die Schaltung liess sich auch kaum bedienen.

    Jetzt meine Frage: Muss ich bei der "Reperatur" noch irgendwas beachten?
    Ich würde jetzt erstmal neues Getriebeöl besorgen und auffüllen, und schauen ob, alles noch fest sitzt. Oder kann der Flüssigkeits- und Ölverlust noch andere Schäden angerichtet haben?
    Achso un wenn hier ein Berliner zufällig nen Blinker übrig hat, mir fehlt seit gestern einer....

    Greetinx

    Der Don

  2. #2
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Benzin und Öl sind kein Drama, viel kritischer ist die Batterie, sofern eine drin war und das eine konventionelle Bleibatterie ist. Die auslaufende Säure richtet viel mehr Schaden an. Eine Blei-Gel-Batterie macht sich auch in diesem Punkt mehr als bezahlt. Du musst das also unbedingt zu allererst prüfen.

    Das mit dem anspringen ist erstmal klar, wer weiß, wo der Sprit vom Vergaser hingelaufen ist, u.U. ist da ein ganzer Schluck im Motor abgetaucht. Das Getriebeöl kann sich eigentlich nicht verdünnisieren, das Gehäuse ist ja normalerweise dicht. Ist aber egal, Getriebeöl neu rein bei Bedarf, Kerze raus, Benzinhahn zu und die Kiste erstmal ohne Kerze eine Runde über den Hof geschoben. Damit dürfte das Problem "absaufen" geklärt sein. Dann Zündfunken testen und falls vorhanden, Kerze rein und mal mit antreten bzw. anschieben versuchen. Dann sollte die Kiste wieder laufen.

    Wenn nicht, vor allem wenn die Kerze nach diesen Versuchen patschnass ist, hilft nur für einen ersten Start eine Kerze vorzuwärmen. Dazu ist am besten eine Gaslötlampe geeignet, ein Feuerzeug tuts notfalls auch. Kerze heiß machen, reinschrauben und anschieben. Mit kicken dann gar nicht erst probieren. Auf die Art und Weise muss es dann gehen.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Bei dem Oel fuers Getriebe solltest du darauf achten, kein normales Getriebeoel zu nehmen. Am besten Motorenoel wie z.B. das guenstige 15W40.

    Einen Blinker haette ich noch fuer dich, ist aber halt auch schon gut gelb/braun aufgrund des hohen Alters. :)
    Bin aus dem Raum Altglienicke/Adlershof in Berlin.

    Bei Interesse 0160 96644557.

  4. #4
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Original von Patrick:
    Bei dem Oel fuers Getriebe solltest du darauf achten, kein normales Getriebeoel zu nehmen. Am besten Motorenoel wie z.B. das guenstige 15W40.

    Was für ein Unsinn! In ein Simson-Getriebe (mit Ausnahme des Halbautomatikmotors) gehört immer SAE 80 Getriebeöl, nichts anderes!!!

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Simsonsucht
    Registriert seit
    16.10.2003
    Beiträge
    671

    Standard

    Einen Blinker würde ich dir schenken (W´-See/Pankow). Der S51 Motor ist nicht dicht!! aus der Holschaltwelle, sprich die Welle wo das Antriebeskettenrad drauf sitzt, läuft immer öl wenn der Motor auf die rechte Seite gekippt wird. Dabei läuft er auch nicht komplett aus.

  6. #6
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ja, ja, alles klar. Die Hohlschaltwelle sitzt auch auf der rechten Seite.

    Leute ist das die Hitze oder woran liegt das? Ich hab ja auch mal nen schlechten Tag, aber was heute so zusammen kommt. Muss wirklich an der Mondphase oder an irgendeinem Kometen liegen.

    Ich hab auch nur geschrieben, dass der Motor normalerweise dicht ist. Der Simmering, der da rechts auf der Abtriebswelle sitzt (das Ding unter dem kleinen Blech mit den vier Schrauben meinst du sicher) muss das normalerweise abhalten.

  7. #7

    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    7

    Standard

    so werd mir den Schaden gleich mal genauer ansehen, muss erst mal neues Öl kaufen. Wieviel kommt den in eine S51B rein, 400ml oder 500ml?

    @simsonsucht: klingt gut, schick mir doch mal Deine Tel.Nr. dann komme ich die Tage mal vorbei den Blinker abholen.

    Greetinx

    Der Don

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    400 ml, ist aber uninteressant, da es sowieso 0,5 Liter Flaschen sind.
    Immer nur soviel reinschütten bis es an der Kontrollschraube rausläuft.

    mfg gert

  9. #9
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Ich finde (wie Patrick), dass normales 15W-40 schon in Ordnung ist.

    Man muss nämlich beachten, dass die Öle früher sowieso lange nicht die Quali hatten, die sie heute haben, so dass es dem Motor Jacke wie Hose sein sollte, welches Öl genau er bekommt. ERGO:

    @ Baumschubser: Unsinn finde ich ein wenig zu übertrieben. Wie rechtfertigt sich deine so starke Tendenz zu SAE 80?


    MfG Fabian

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Original von fabianwiens:
    @ Baumschubser: Unsinn finde ich ein wenig zu übertrieben. Wie rechtfertigt sich deine so starke Tendenz zu SAE 80?
    Die Diskussion nervt, denn ständig taucht sie wieder auf. Es gibt einige Fakten die für SAE 80 sprechen:
    • Für Simson-Maschinen (KR51/1 S und Duo ausgenommen) wird SAE 80 Getriebeöl ab Werk empfohlen
    • SAE 80 Getriebeöl hat sich bewährt
    • SAE 80 kostet nicht oder nur unwesentlich mehr als Motorenöl
    Aus diesen Gründen wird SAE 80 Getriebeöl empfohlen und wer es nicht will, der kann meinetwegen auch andere Essenzen in seinen Motor kippen. Aber deshalb muß nicht jedes mal wieder eine blöde Diskussion anfangen. Mit der Suchfunktion lassen sich genügend davon finden.

    Gruß!
    Al

  11. #11
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @fabianwiens

    Es ist schlicht und ergreifend die Herstellervorgabe. Basta, Ende, Aus!!! Alle andere ist Unsinn!

    Die von Alfred angesprochene Suchfunktion hätte da tatsächlich reichlich Infos dazu gebracht. 15W-40 ist nur im Ausnahmefall als Ersatz für SAE80 zugelassen und soll nicht im Dauerbetrieb angewendet werden. Bei den heute eingesetzten Mixturen und Zusätzen halte ich diese Ersatzfreigabe aber für sehr bedenklich, eben weil die Öle immer besser geworden sind. Selbst bei SAE 80 muss man aufpassen, dass man ein rein mineralisches Öl ohne jegliche Zusätze bekommt. Sämtliche Leichtlauföle mögen in Motoren und anderen Getrieben gut sein, im Simsongetriebe haben sie nichts verloren.

    Oben wird auch nur allgemein Motoröl empfohlen von Patrick. So wie er das da geschrieben hat, könnte man meinen, dass auch anderes als 15W-40 noch geeignet wäre. Das aber ist dann der allergrößte Blödsinn. Jedes Öl, was besser als 15W-40 ist (also 10W-40, 5W-40 etc.) lässt die Kupplung mindestens rutschen oder ruiniert sie sogar. Das sollte man wissen, es geht beim Öl auch nicht ums Getriebe, sondern um die Kupplung.

  12. #12
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Das mit dem zu hoch legierten SAE80 kann ich nur bestätigen. Hatte nen GL5 in meinem Troll, und kann nur sagen: UNFAHRBAR. Kupplung ließ sich absolut nicht vernünftig einstellen. Entweder greift sie nicht richtig oder trennt nicht richtig, auf jeden Fall total fürn A***. Hab mir jetzt SAE 80 GL3 aus nem Garten- und Landmaschinenhandel geholt. (6 €/Liter) Öl gewechselt, dazwischen ordentlich mit Diesel gespült, und was soll ich sagen, die Kupplung ist wieder 1a. Also am besten SAE 80 GL3 nehmen, da gibts keine Probleme und hoffentlich auch keine endlosen Diskusionen. In ein Getriebe gehört nun mal Getriebeöl, sonst würde es nicht so heissen.

    MfG Tilman

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Original von Baumschubser:
    Original von Patrick:
    Bei dem Oel fuers Getriebe solltest du darauf achten, kein normales Getriebeoel zu nehmen. Am besten Motorenoel wie z.B. das guenstige 15W40.

    Was für ein Unsinn! In ein Simson-Getriebe (mit Ausnahme des Halbautomatikmotors) gehört immer SAE 80 Getriebeöl, nichts anderes!!!

    Bleib mal auf dem Boden bitte, ich fuehl mich ja schon ganz klein hier.
    Ich habe meine Informationen nur aus einem Thema, was auch hier mal nicht ganz unausfuehrlich diskutiert wurde.

    Aber ich bitte dich, in Zukunft nicht gleich Loecher in die Decke zu springen, Ausrufezeichen haben schon ihren Sinn.

    btw: schoen und gut, SAE80 wird ab Werk "empfohlen", aber soweit ich weiss, gibt es heute keinen Hersteller mehr namens "SIMSON xxx". Wie sollen Sie Ihre Angaben korrigieren, wenn es heutzutage bessere Schmiermittel gibt?
    Naja, ihr wollt ja nicht mehr darueber disktuieren, habt es oft genug getan.

    Muesst also auch nicht auf meine letzte Frage antworten.

    auf wiedersehen,
    Patrick

  14. #14
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @patrick

    Kannst oder willst du das nicht verstehen? Wenn du den Thread mal bis runter gelesen hättest, wüsstest du, wovon ich schreibe.

    Der Satz von dir oben ist nun mal leider totaler Quatsch, eben weil du nicht mal nur speziell 15W-40 (was im Ausnahmefall als Ersatz genommen werden darf), sondern Motoröl allgemein empfiehlst. Sorry, aber das ist totaler Blödsinn, eben weil jedes andere Öl die Kupplung ruiniert.

    Wenn du hier behauptest, dass genau so gelesen zu haben, dann aber bitte mit Angabe wo. Wir hatten das Thema nun schon tausend mal hier, so dass einem nur noch das große K.... kommt, wenn man jedesmal wieder das gleiche zu lesen bekommt. Du müsstest auch lange genug dabei sein, dass du hier mittlerweile das richtige hast rauslesen können.

    Simson hat übrigens bis vor 3 Jahren noch existiert und auch für alle Nachwendemodelle gilt die gleiche Vorgabe. Es ist also nicht so, dass die Firma keinen Kontakt zu den Superölen aus dem Westen hatte.

    Beim Motoröl kann man ja alles mögliche nehmen von Miniralöl bis Vollsythetik mit Erdbeerduft, Hauptsache es ist Zweitaktöl. Beim Getriebe muss es aber nun mal einfachste Qualität ohne jegliche Additive oder Leichtlaufzusätze sein. Das gilt analog auch für MZ, bei denen läuft ja auch die Kupplung im Ölbad.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Crowley
    Registriert seit
    27.09.2004
    Beiträge
    373

    Standard

    Original von Baumschubser:
    Ja, ja, alles klar. Die Hohlschaltwelle sitzt auch auf der rechten Seite.
    Ich hab auch nur geschrieben, dass der Motor normalerweise dicht ist. Der Simmering, der da rechts auf der Abtriebswelle sitzt (das Ding unter dem kleinen Blech mit den vier Schrauben meinst du sicher) muss das normalerweise abhalten.

    Sind Hohlschaltwelle und Antriebswelle nicht das gleiche Teil? Und die Antriebswelle ist doch rechts, oder?
    Durch die Hohlschalt/Antriebswelle kommt denk ich auch Öl. Der Dorn in der Hohlschaltwelle ist ja nicht extra gedichtet.

    Außerdem hatten die drei Motoren die ich bisher überholt habe alle ein kleines Loch in der rechten Motorhälfte unter dem Limadeckel. Ist das nicht original?

    Gruß, Andi

  16. #16
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Wo soll dieses Loch sein? Ich lass mich da aber gerne eines besseren belehren. Das kommt mir spanisch vor, weil man grade bei der Abtriebswelle einen doch recht großen Aufwand betreibt, um die abzudichten. Ich hab jetzt allerdings das Bild ohne Tachoantrieb nicht so genau vor Augen, gucke mir das aber vielleicht heute nochmal an. Hab ja einen demontierten Motor daliegen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor für längere Zeit konservieren??
    Von scheuch8 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 15:19
  2. Hilfe! Vergaser kaputt? Gemisch kommt an der Seite raus...
    Von Simonnet im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 13:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.