+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Hilfe, meine S51 frisst Glühlampen!


  1. #1

    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard Hilfe, meine S51 frisst Glühlampen!

    Hallo!
    Ich hab' mir vor Kurzem eine S51 B 1-4 gekauft und bräuchte ein paar Ratschläge zu meinem Problem, dass Rückleuchte und Tacholicht im Fahrbetrieb nach 5 min durchbrennen, während das Stopplicht beim Bremsen nur schwach glimmt.

    Bei Standlichtstellung sieht alles gut aus, wenn ich bei laufendem Motor den Stecker vom Bremslichtkontakt direkte an Masse halte springen Funken über, die Lampe fängt dann aber erst nach 1-2 sek schwach zu glimmen an.

    Woran kann das Liegen? Bitte gebt mir 'nen Tipp.

    btw: Als ich noch keine Batterie drinnen hatte war es so, dass bei Nachtfahrstellung Tacho- und Rücklicht nur geleuchtet haben, wenn ich Blinkschalter oder Hupenknopf betätigt hatte. Ist das normal?

    Danke schonmal im Voraus!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nein, das alles ist nicht normal. Wenn ich das mit der Batterie lese, solltest du dringend die Verkabelung überprüfen. Dort stimmt schon mal was nicht.

    Hier hast Du den Schaltplan.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard Re: Hilfe, meine S51 frisst Glühlampen!

    Zitat Zitat von Gonzilla
    Woran kann das Liegen? Bitte gebt mir 'nen Tipp.
    Könnte es sein, dass das Bremslicht an der Schlusslichtdrossel hängt und das Schlusslicht direkt an der Lichtspule???? Also vertauscht!

    Schau mal in den Schaltplan beim net-harry und bei mir: www.zschopower.de --> Simson --> Elek-Tricks

    Dann vergleiche mit der realen Verdrahtung.

    Das Batterieproblem könnte etwas mit schlechter Masse zu tun haben.

    Peter

  4. #4

    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    danke für die schnellen antworten.
    also ich bin mir recht sicher, dass die kabel richtig liegen, weil bei standlicht ja das leuchtet, was leuchten soll.

    das mit der vertauschten schlusslichtdrossel habe ich jetzt überprüft, indem ich die 21w lampe in die rücklichtfassung gesteckt hab. erst hat sich gar nichts getan. sie hat erst angefange schwach zu glimmen, als ich den motor hochgedreht hab.
    als bremslicht glimmt's immerhin schon bei standgas.

    kann ich 'ne schlechte masse per widerstandsmessung entlarven, oder hilft da nur auf verdacht zu schmirgeln?

    könnte es dieses problem mit der masse der spule sein, das zschopower öfter erwähnt? oder kann man das ausschließen, ich würde mir sonst morgen so'n polradabzieher bauen...

    was mir vor allem sorgen macht sind die funken beim direktverkabeln... wieso sind da funken, während nichmal die lampe leuchtet?

  5. #5
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @gonzilla,

    nochmal die Frage: "100-pro sicher, daß Deine Verkabelung in Ordnung ist?"

    Und ja, Masse läßt sich mit nem Widerstandsmeßgerät wunderbar prüfen. Klemm einen Kontakt dahin, wo Du die Masse gerne hättest - also am Lampensockel. Dann mit der zweiten Meßspitze mal die üblichen Massepunkte "abklappern". Im Zweifelsfall zieh Dir zum Probieren eine Hilfsmasse direkt vom Motorgehäuse zur Lampe.

    Qdä

  6. #6

    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich bin halt so sicher, wie man sein kann, wenn man nicht alle Kabel komplett selbst verlegt hat.
    Soweit ich das beurteilen kann sind alle relevanten Kabel da, wo sie hingehören: blau/schwarz am Dreifachstecker und am Bremslicht , das Graue von 58 zum Rücklicht.

    Bei der Widerstandsmessung vom Masseschluss hab ich keine interessanten Werte bekommen, ich werde trotzdem bei den Schraubenverbindungen zwischen Rücklicht / Schutzblech / Rahmen noch Fächerscheiben einbauen.

    Ich hab dann auch nochmal den Widerstand vom rot/grauen und rot/gelben Kabel gegen Motormasse gemessen, da kam ein Wert um 7kOhm, das werde ich mir nochmal angucken. (schon allein um meinen selbstgebauten polradabzieher auszuprobieren)

    Mal sehen, ob's was bringt.

    Auf die Gefahr hin zu nerven; kann mir irgend ein Physik-Profi erklären, wie jetzt diese Funken entstehen, während nicht genügend Saft da ist, die Lampe zum Leuchten zu bringen?

    danke!
    gonzilla

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Für einen Funkenflug brauchst du zwar Spannung, aber kaum Strom. Für einen Glühfaden brauchst du den aber .

    Wenn deine Generatorspule zwar keinen Kabelbruch hat, aber nur noch schwache Leistung, dann hast du zwar im Moment des Zusammen- oder Auseinandersteckens genug Spannung für einen kleinen Funken, aber unter der Last der Glühlampe klappt die Spannung dann so weit runter, dass nichts mehr leuchtet.

  8. #8

    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    also, ich wollte mich erstmal für die hinweise bedanken und noch erzählen, was ich jetzt gemacht habe.

    ich bin das problem jetzt mal radikal angegangen, indem ich fast alles, was zum dritten stromkreis gehört getauscht habe und nach dem schaltplan von net-harry aus dem thread "12v ohne vape" (oder so) umgebaut (mit elba, gleichrichter und 12v-zeug).

    natürlich trotzdem noch alle massevebindungen blank gemacht. außerdem hab' ich den kondensator gewechselt (oberteil drehte mit).

    ich hoffe, dass das lampenproblem jetzt beseitigt ist. ich bin eben 2 runden um den block und alle lampen sind noch in ordnung, was schon eine steigerung ist.

    jetzt hab ich statt dessen das problem, dass sich das moped beim gas geben eben öfter "verschluckt" hat... hat da vielleicht auf die schnelle jemand 'n stichwort, woran das liegt; ansonsten versuch ich's nochmal mit der forumsuche.

    danke

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzilla
    jetzt hab ich statt dessen das problem, dass sich das moped beim gas geben eben öfter "verschluckt" hat... hat da vielleicht auf die schnelle jemand 'n stichwort, woran das liegt; ansonsten versuch ich's nochmal mit der forumsuche.
    Bekommt sie evtl nicht ausreichend Sprit?
    Belüftungslöchlein im Tankdeckel, Tank, Benzinhahn, Luftfilter, Vergaser säubern
    Vergaser einstellen, zusätzliche Filter im Spritschlauch restlos entfernen.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. sobald meine meine schwalbe läuft spinnt sie hilfe!"!
    Von luebby im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 18:14
  2. Wiefiel Strom frisst meine KR51/1K Beleuchtung?
    Von Gizzmo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 23:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.