+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: HILFE....SCHWALBE KR51/2L


  1. #1

    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Hi ihr Schwalbenfreunde!
    Ich´brauche mal ganz dringent eure hilfe... ich habe vor kurzen eine Schwabe KR51/2L geschekt bekommen. nach dem ich sie auseinander genommen habe uns ich alle Kabel von der Zündung gelöst habe....ist mir aufgefallen das ich überhaupt keine Ahnung von der Elektronik habe(peinlich). Ich habe mir auch schon einen Schaltplan für den Typ besorgt. Das Problem was ich jetzt habe ist das die ganzen Kabel die da vorhanden sind nich alle identisch(farblich) wie auf dem Schaltpaln sind.

    jetzt habe ich erst mal folgene fragen:
    1.)
    kann der Motor ansprinen auch wenn die Kabel nicht richitg an der Zündung angeschloßen sind? (z.B. durch anschieben) ..oder darf der Motor dann gar nicht anspringen?

    2.)
    Wenn der Motor nur durch anschieben anspringt und nicht durchs antretten kann es dann an der Zündkerze liegen?

    3.)
    Wenn ich den Benzinschlauch vom Vergaser löse muss das Benzin dann raus laufen oder ist es normal das er nur tropft? ....kann dann was verstopft sein?

    4.)
    Muss der Motor anspringen auch wenn die Schraube vom Standgas nicht richtig eingestellt ist? ....oder auch die Schieberanschlagschraube?



    .....ich weiß einige fragen sind echt blöd aber ich habe wirklich keine ahnung und ich wie dieses ding zum laufen bekommen. ...es wäre nett wenn ihr mir eine email schiken würdet

    Hoffmannbasti@web.de ..oder hier im board

    wäre super nett...danke

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    72

    Standard

    1.) Bei der KR51/1 springt er an. Um ihn wieder auszubekommen, muss man das Zündkabel (bei mir braun/weiß) mit der Masse verbinden... die Aufgabe würd ich aber aus Sicherhetsgründen dem Zündschloß überlassen

    2.) Vielleicht!?

    3.) Sollte eigentlich recht flott rauslaufen.

    4.) Kommt drauf an, wie gut du im Gashahndrehen bist... sonst säuft sie dir ab, oder du erwürgst sie



    ".....ich weiß einige fragen sind echt blöd aber ich habe wirklich keine ahnung..."

    Ich kenne das, aber es ist ein gutes gefühl, wenn man langsam anfängt zu raffen wie's läuft :)


    VG Gizzmo

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    Hey ich habe auch keine Ahnung...
    ... und morgen werde ich den Vergaser auseinander bauen!!!
    Learning by doing
    Wenn man was kaputt macht ---> neu kaufen!!! Gibts alles bei ebay!

    Grüße Boris

    P.S kannst du mir die mails weiter leiten... vieleicht helfen sie mir!
    rodbor@web.de

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo,
    zu 1) Wenn die Kabel falsch verbunden sind kann der Hobel nicht laufen.

    zu 2) Mach mal die Zündkerze richtig sauber oder hol dir ne Isolator Zündkerze.

    zu 3) Normalerweise muß der Sprit herauslaufen, im Benzinhahn sind Siebe die du Reinigen kannst!

    zu 4) Wenn du den Vergaser verstellst kann der Bock nicht anspringen. Such mal vieleicht j´kennt einer eine grundeinstellung!

    Wenn alle Farben an den Kabeln gleich sind dann mach dir an den enden verschiedenfarbiges Isolierband dran und trage dieses in den Schaltplan ein. An dem Zündschloß sind die Kontakte beschriftet un an den Einzelnen einheiten sind die Kontakte beschriftet. Jetzt nimmst du dir ein Durchgangsprüfer und mißt die einzelenen Leitungen durch!

    Gruß Marko

    PS: Such dir nen Onlinehandel bei verschiedenen sachen ist der Günstiger oder du kannst dem einem Frankierten Rückumschlag senden!

    Desweiteren füll mal dein Profil richtig aus, dann bekommst du auch eventuell mehr Antworten! Vieleicht wohnt auch einer in deiner nähe der dir weiterhelfen kann!!

  5. #5

    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Hey, das Board hier ist echt klasse. ...super Leute hier. Danke für eure hulfe.

    Ich habe mich heute an die Elektronik gemacht und denke das ich es jetzt alles richitg verkabelt habe. Es sind zwar noch ein paar Probleme aber ich denke das das mit was anderen zu tun hat. ...hoffe ich zumindest.

    Ich habe es jetzt so weit das die Blinker und das Standlicht funktioniert. Das was noch nicht funktionert ist das Licht und die Hupe. ....und die Tachobeleuchtung funktionier nur wenn sie die Ladeanlage berührt. Ich muss aber dazu sagen das eine Sicherung kaputt ist. Jetzt habe ich natürlich wie immer ein paar fragen. ....und´zwar:

    1)
    Kann es an der kaputten oder besser gesagt an der einen fehlenden Sicherung liegen?

    2)
    Was macht die Zündspule? Kann es an einer kaputten Zündspule liegen?

    3)
    oder kann es doch daran liegen das ich es nicht ganz richitg verkabelt habe?


    Wenn ich das alles fertig habe dann müsst ihr mir helfen meine Motor zum laufen zu bringen.....bitte bitte.


    Ich bedanke mich jetzt schon mal im voraus
    bis dann
    Sebastian

  6. #6

    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    ...ach und noch was... was brauch ich eigentlich für Sicherungen?
    ...als ich heute eine Zündkerze kaufen wollte und ich dem Verkäufer gesagt habe das ich eine 260er Isolator Zündkerze haben wollte hat er mich angeguckt wie ein Auto.... jetzt habe ich eine BERU Zündkerze gekauft die da vorher schon drin war...ist das ok?
    noch mals danke

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    also erstmal noch wilkommen im Nest (wie gut gesprochen )

    1 ) also die sicherung ist für den Glechstromkreis der von der batterie ausgeht und hupe und blinker betreibt !

    die andere sicherung ist für die ladeanlage die aus der wechselspannung nen ladestrom für die batterie zaubert !!

    2) also auf der grundplatte wird durch die induktion der magneten an den spulen eine wechselspannung erzeugt, welche durch den unterbrecher in der mitte der grupla ! unterbrochen wird
    die zündspüle verstärkt den strom so, das es an der kerze genug strom zum funken gibt !!

    3) also ich würde mich erstmnal mit dem verkabeln nur auf die grundsätzlich wichtigen sachen beschränlen damit die zündung geht
    und ich würd en kerze reimachen und die einfach auf dem motor legen um zu sehen ob ees funkt !

    das mit dem zum laufen bringen ist kein prob wenn es erst funkt dann geht das schon


    Hab es auch geschafft !!!

    MFG BAstian Kopf hoch


  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    achja das mit den zündkerzen
    also ne isolator kriegst du nur beim händler
    da muss ne 4 A sicherung rein meine ich
    aber ne beru kerze geht auch

    wichtig ist das da nen kurzgewinde drann ist sonst schlägt der kolben dagegen !!

    also ne bosch BR 3 mit kurzgewinde geht auch das weiß ich
    die genaue bezeichnug muss ich suchen

    MFG BAstian

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    179

    Standard

    Ach wenn mir auch so schön geholfen würde .... *seufz*

    Also zum Thema ISOLATOR.... Ich hab mir eine neue Kerze gekauft, und ratet mal was da drauf steht: Nicht "made in GDR", sondern BERU-Gruppe. Also haben die mit Sicherheit ein baugleiches Modell mit Marke Beru im Angebot. Das soll keine Besserwisserei sein, sondern nur eine lustige Feststellung an einem Sonntag abend.

    Z.B. als ich noch rauchte und bei einer Marlboro-Aktion mitmachte, bekam ich zwei Wochen später Post von f6. Auf deren Packungen steht "made in Dresden" und ich hätte nie gedacht, dass unsere "guten alten Ostkippen" jetze Philip Morris gehören.... Tja... so is dat....

    Konnes :)

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Konnes:
    Also zum Thema ISOLATOR.... Ich hab mir eine neue Kerze gekauft, und ratet mal was da drauf steht: Nicht "made in GDR", sondern BERU-Gruppe. Also haben die mit Sicherheit ein baugleiches Modell mit Marke Beru im Angebot. Das soll keine Besserwisserei sein, sondern nur eine lustige Feststellung an einem Sonntag abend.
    Ist ja nix neues. Hast du ernsthaft geglaubt, dass die Isolator, die man heute kauft noch aus Ostbeständen stammen? Und auf ne heutige Produktion wird wohl keiner "Made in GDR" schreiben, oder?

    Fakt ist: Isolator wurde von Beru übernommen und produziert munter weiter.

    MfG
    Ralf

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Wenns de Ebayer bist: Hab mir 2 mal 5 Stück 260er Isolator(4mm Elektrodenabstand bereits eingestellt!) ersteigert und bin für´s erste versorgt.
    Hast Du die Zündkerze mit Handschuh an den Motor beim Ankicken gehalten? Sollte ´n schöner weiß/blauer Funken kommen - wenn nicht Leitungen checken...ggf. Zündkerzenstecker abmachen und Kabelende Vorsichtig!(wozu hat man kleine Geschwister?) mit kleinem Abstand an Motor halten beim Ankicken - Pfoten weg vom Kabelende- sonst knallt´s!
    ...an der Wange... "....Du Sack...etc."
    Benzinhahn, Filter und Tank auf jeden Fall leeren und reinigen!

  12. #12

    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    woran kann ich denn erkennen ob die Zündspule noch ok ist?

    wie stark muss der funken denn sein? es kommt einer...aber ein kleiner.

    heute werde ich mal den tank abschrauben und gucken ob was verstopft ist.....drückt mir die daumen...*lach
    bis heute abend.... da werde ich bestimmt wieder ein paar dumme fragen haben
    bis dann
    schönen tag noch

  13. #13
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von Schwalbe51-2:

    2) also auf der grundplatte wird durch die induktion der magneten an den spulen eine wechselspannung erzeugt, welche durch den unterbrecher in der mitte der grupla ! unterbrochen wird
    die zündspüle verstärkt den strom so, das es an der kerze genug strom zum funken gibt !!

    Huuuup, Korrekturhupe!

    Die /2L hat eine elektronische Zündung, den Unterbrecher wird man vergeblich suchen. Die Aufgabe der Zündspule ändert sich dadurch natürlich nicht. Den Job des Unterbrechers übernimmt hier eine kleine Extra-Spule und das Steuergerät, was vorne zu finden ist.

    ---
    Der Funken sollte kräftig blau aussehen, dann ist er richtig.

  14. #14

    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Da bin ich mal wieder....
    Ihr glaubt nicht was mir gestern passiert ist..... nach dem ich die Zündkerze erneut gelöst habe und wieder fest gezogen habe, habe ich mir gedacht ich versuche sie einfach mal zu starten..... und was glubt ihr was passiert ist!? .....richtig, sie ist immer noch nicht angesrpungen. Nach dem ich sie dann aber angeschoben habe ist sie angesprungen. Nach dem ich dann eine stunde gefahren bin lief die Schwalbe wie geschmiert. Standgas, Kickstart ....einfach alles. Sie ist dann sogar ohne probleme angesrpungen.... direkt beim ersten antretten. ...nach dem ich sie dann eine std habe stehn lassen.... wollte ich sie erneut antretten. ....und da sind mir dann fast die tränen gekommen. Der kickstarte lässt sich fast nicht bewegen....wen ich ihn trette dann geht er nur ganz schwer nach unten. Ich habe dann auch versucht die maschien erneut durchs anschieben wieder zum laufen zu bekommen aber wenn ich die kuplung kommen lassen blockieren sofort das hinter rad..... was ist passiert in dieser einen stunde????????
    kann es ein kolbenfresser sein?! (bitte nicht) ...ich habe dann die rote schraube gelöst um zu gucken ob da noch schmiere, öl oder was auch immer da drin sein soll drin ist. .....als ich den scgraubenzieher da rein gesteckt habe war da noch ca 3cm drin.
    was kann das sein? ...und was soll ich als erstes prüfen?
    das hat mich gestern mental echt zurück geworfen.....

  15. #15
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Am linken Motordeckel ist eine kleine Schraube, neben der sowas wie "Oil control" draufsteht. die drehst du raus, und dann sollte dort Öl rauskommen(Getriebeöl ist sehr dickflüssig, also keinen Strahl erwarten). Das Getriebeöl hat aber mit der Schmierung des Kurbeltriebes nix am Hut, dafür kippst du ja das gute 2-Takt-Öl ins Benzin. Tust du doch, oder?


    Ich tippe auf einen Kolbenfresser. Liegt an zuwenig 2-Takt-Öl, am zu mageren Gemisch oder an zu scharfer Fahrweise. Was passiert, wenn du beim Kickstarter treten die Kupplung(leicht) ziehst? Geht es dann leichter? Wenn ja, liegt die Blockage am Kurbeltrieb->Kolbenfresser.

    Wenn nein: Schwalbe auf die rechts Seite legen(vollständig), Trittbrett links ab und den Gehäusedeckel abgeschraubt. Da drunter wirst du dann das Getriebe samt Kupplung finden. Dann sehen wir weiter...

  16. #16

    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo ihr Lieben,
    da bin ich mal wieder. ..natürlich mit Problemen.
    Ich hatte ja schon mal geschrieben das sich der Kickstarte nicht mehr tretten lässt wenn ich sie eine 1/2std stehen lasse. Als ich dann den Zylinderkopf abgemacht habe hat sich der Kolben wieder bewegt und der Kickstarte konnte wieder getretten werden. Mir wurde gesagt das ich die Kolbenringe wechseln sollt da sie nicht mehr in Ordnung sind. ...gesagt, getan. Ihc habe nicht mur die Kolbenringe gewechselt sondern den gesamten Kolben. Als ich sie dann angeschoben habe und lief sie wieder wie gewohnt. .....dann habe ich sie wieder eine 1/2std stehen lassen und gegukct ob ich den kickstrater tretten kann...... ergebnis: natrürlich nicht.

    WAS KANN ES SEIN?
    WAS MUSS ICH MACHEN?

    habe auch schon das getrieb genöfnet um zu gucken ob man da auch als leihe was sehen kann....aber ich fand das sah alles ganz normal aus.....und ausserdem so bald ich den zylinderkopf ab mache ist der kolben wieder frei zu bewegen....bitte um unterstützung. .....wenn vielleicht jemand bei mir in der nähe wohnt wäre es vielleicht auch nicht schlecht wenn eine mal zeit hätte sich das ding an zu gucken..... komme aus bochum weitmar... danke bis dann

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Schwalbe KR51/2 E in München
    Von eddie4crazy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 19:12
  2. Hilfe bei Schwalbe KR51/1 in Nordhausen
    Von Flooo im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.