+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: Hilfe um verrostete Simson S51 wieder auf vordermann zu bringen


  1. #17
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Wer mal die alte Tante Google mit "biologische rostentfernung" fragt, der bekommt diesen Thread immerhin erst als vierte oder fünfte Quelle genannt.
    An erster Stelle steht ein Artikel vom 2005 aus "Biotechnologie und Schule - das Portal für Lehrer und Schüler"

    So ganz unmöglich seint das dann wohl nicht zu sein, wohl kaum aber ein neuer Trend am Markt.

    Peter

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Habe folgende e-Mail auf meine Fragen der Anwendung bekommen:

    "Guten Tag,

    anbei sende ich Ihnen das Produktblatt zu unserem Entrostungsmittel, das
    viele Ihrer Fragen klärt.

    Das Konzentrat Bio-Derosta L-3 wird mit Leitungswasser verdünnt. Dabei
    wird zu einem Liter Konzentrat 5 L Wasser zugegeben. In das fertige
    Entrostungsbad werden die verrosteten Metallteile (vorher Öl und
    Lachreste entfernen) für mind. eine Stunde eingelegt. Die Teile können
    auch über Nacht im Entrostungsbad verbleiben. Es wird nur Rost gelöst.
    Metallische Oberflächen und Kunststoff werden nicht angegriffen. Das Bad
    ist mehrfach verwendbar und kann benutzt werden bis sich die Flüssigkeit
    dunkelbraun gefärbt hat und die Wirkung stark nachlässt, d.h. die
    Einwirkzeit 24 Stunden überschreitet. Wieviele Teile oder m^2 entrostet
    werden können, hängt dabei von der Rostmenge (Fläche und Schichtdicke) ab.

    Bio-Derosta L-3 hat einen pH-Wert von ca. 4. D.h. es verursacht im
    Gegensatz zu starken Säuren keine Verätzungen der Hände. Dennoch
    empfehlen wir generell bei der Verwendung von Bio-Derosta L-3
    wasserdichte Handschuhe zu tragen, um Hautirritationen und Kontakt mit
    offenen Wunden zu vermeiden. Das Produkt sowie das benutzte
    Entrostungsbad sind biologisch unbedenklich und können direkt in die
    Kanalisation entsorgt werden. Bio-Derosta L-3 enthält ausschließlich
    Bestandteile, die biologisch leicht abbaubar sind. Deshalb sollte
    Bio-Derosta L-3 erst direkt vor der Benutzung mit Wasser verdünnt
    werden. Bei längerer Lagerung des verdünnten Produktes (ab 3 Tagen) kann
    es aufgrund der sehr guten biologischen Abbaubarkeit bereits zur
    Schimmelbildung kommen."

    Ich erzähle Euch auf jeden Fall wie es funktioniert hat, doch auf eines steht fest,
    mit den Entrostungs-Säuren habe ich kaum bis gar keine Erfolge erzielt und nur die Umwelt damit
    belasstet...

    Aber zuerst einmal bestellen.
    Ein hoch auf unsere Natur, deren Bakterien und Enzymen und ALLES ANDERE!!!

  3. #19
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard Bio-Derosta L-3

    So Jungs und Mädels, ein wenig spät aber doch.

    Habe das Bio-Derosta L-3 endlich ausprobieren können da ich gerade meine komplette Simson auseinander nehme, entroste und schön lackiere. Ich kann es nur weiter empfehlen und bin gerade dabei neu zu bestellen, deswegen bin auch auch hier auf meinen damaligen Forumeintrag gestoßen, sonst hätte ich total darauf vergessen.

    Das einzige Problem ist dass ich keinen passenden Behälter habe um die großen Teile wie z.B. Radschutz schön einweichen zu können, ABER was ich euch auf jeden Fall sagen kann ist;

    DAS TEIL IST DER AAAAAAAAAAABSOLUTE HAMMER!!!!!!!!!!!

    Ich habe alle möglichen Säuren ausprobiert gehabt, irgendwie 3 Dosen von dem dreck gekauft 2 von der einen Firma über die wir hier schon gesprochen hatten.. weiß grad nicht wie die heißt, interessiert mich auch mittlerweile genau "0", denn die haben immer nur oberflächlich Wirkung gezeigt... mit Schleifpapier hatte ich da mehr Erfolg...

    Also echt so wie in dem Video habe ich es gemacht. 1L Derosta mit 5 Lister wasser (also 1:5 Mischverhältnis) mischen und alle Metallteile einfach reingeschmissen.
    Habe sogar Gummiteile rein getan wo der Rost auch schon arg ansetzte und siehe da, der ganze Rost is weg. :)
    Man muss es halt schnell trocknen und am besten -nachdem es wirklich trocken ist- bearbeiten mit Lack etc..

    Alle Schrauben die voll waren mit Rost, sind zwar noch "teilweise" schwarz vom Öl etc., aber der Rost ist weg und manche -auf denen kein schwarzer Dreck war- sehen aus wie neu.

    Hab mir das mit 3 Liter gekauft, Schrauben und alle Kleinteile in ein großes Glas gefüllt, das Derosta mit Wasser dazu und hab das ca. 2-3x gemacht, weil das Glas so voll mit extrem rostigen Schrauben war, dass das Mittel (bzw. die Bakterien) ganz schön was zu tun hatten, aber jetzt sind sie alle Rostfrei. :)
    UND das beste ist, danach kann man das Mittel einfach ins Klo schütten, also nicht irgendwie Speziell entsorgen oder so, was mir auch wieder Zeit und Kosten spart und vor allem die Umwelt in Ruhe lässt, das war mir auch am wichtigsten!

    Jetzt bin ich gerade am herumprobieren wie ich den blöden Gummi von ein paar Metalstangen runter bekomme. Nitro ist nicht stark genug, vor ein paar Jahren hat sich etwas im Gesetz geändert, daher funktioniert das nicht mehr damit, muss wohl neue Teile kaufen ohne den blöden Gummi darüber...


    Falls ihr Euch die Entrost-Bakterien bestellen wollt, ich habe es über e-Mail Kontakt gemacht und in der Suchmaschine nach "ASA Bio-Derosta L-3" gesucht und mich kurz beraten lassen wegen Preis etc..
    Weiß nicht mehr genau wie viel ich bezahlt habe, aber glaube so um die 30€, was um Welten günstiger ist als die ganze Säurescheisse die mir nichts gebracht hatte da ich die Teile nie Lackieren konnte weil immer noch viel zu viel Rost übrig geblieben war. Naja, eine Sorge weniger.

    Hab mir jetzt den Link mal in meinen Fav. gesetzt und werd bei Gelegenheit mal vorbei schauen, bestimmt könnt ihr mich hier auch anschreiben über PN, macht es einfach wenn Ihr Erfahrungsberichte benötigt.

    Muss jetzt schnell weiter machen bevor ich zur Arbeit muss, also bis dann..


    Edit: Habe gerade gemerkt dass man die Teile danach noch einmal kurz gründlich mit Wasser abwaschen muss, und danach abtrocknen und in die Sonne legen (so mache ich es) sonst holt das Ding irgendwie noch mehr Rost raus den ich schon gar nicht mehr sehe... So ein geiles Teil!!! :P

    1 Liter-Gebinde: 18,50 € (incl. MwSt und Versand)
    3 Liter-Gebinde: 33,20 € (incl. MwSt und Versand)
    10-Liter-Gebinde: 70,50 € (incl. MwSt und Versand)
    Geändert von Filtern (25.03.2012 um 12:38 Uhr)

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Gummi kann auch rosten? wenn ich an meine teile denke wo ne u-scheibe das apatschengold abgegeben hat reichte ein lappen und wd40. so habe ich auch mein kettenschutz gereinigt der allerdings rostfrei war.

  5. #21
    Tankentroster Avatar von German737
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    140

    Standard

    Ich weiß wirklich nicht, was ich von dem Zeug halten soll.

    Ist jetzt nur Werbung oder ehrlich brauchbar? Für ein paar Kleinteile wäre das ja durchaus brauchbar, wenn es ehrlich so gut geht.
    Offizieller Handytester bei mobi-test.de

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    ich kenne es nicht aber zitronensäure in pulverform ist meinen erfahrungen nach das beste,meine frau findet es auch cool der wasserkocher sieht aus wie am ersten tag

  7. #23
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Man scheisse, ich will hier keine Wissenschaft daraus machen. Wäre geil wenn es einer von Euch einfach testet und dann hier rein schreibt. Ich konnte euch nur meine Erfahrungen mit den Säuremitteln (Umweltschädlich) und mit dem Derosta (Umweltfreundlich, da nur Bakterien) erzählen.

    Derosta hat nur einen Hacken und zwar dass die Bakterien an frischer Luft schnell sterben, doch wie schnell das geht weiß ich nicht. Habe das Gefühl dass es mittlerweile nicht mehr so gut funktioniert wie am Anfang (direkt nach dem öffnen), denn leider hatte ich den Kanister in meiner Truhe für ca. 2 Monate und es ist ein wenig ausgeronnen. Jetzt habe ich so eine Art Wachs am Boden, den bekomm ich aber denke ich weg. Man sollte glaube ich den Kanister nach öffnen schneller verbrauchen, also am besten alles zusammen packen und das Zeug in die Mischung (1L Bio-Derosta + 5L Wasser) für ein paar Stunden oder über Nacht legen und gut ist.
    Hätte es am liebsten in die Badewanne getan, aber so viel habe ich leider nicht mehr vom Derosta. :(

    Das mit der Zitronesäure in Pulverform habe ich noch nicht probiert.. das ätzt den Rost weg oder wie? Beschädigt das irgendwelche Materialien? Wie viel kostet es?, und ist es Umweltfreundlich?
    Bin natürlich für günstigere Lösungen zu haben, aber nicht um jeden Preis.

    @Luxus, nein Gummi rostet meiner Erfahrung nach nicht, aber der Rost legt sich auch dort an wenn der Gummi in ständigem Kontakt mit rostigem Metall steht, allerdings glaube ich schon dass der Rost das Gummi angreift und spröde macht.
    Bestimmt tut es -bei Gummi- auch ein feuchter Lappen, aber ich wollte ja probieren ob die Bakterien Gummi angreifen.. Du verstehst??? ;P
    Kannte das Zeug ja noch nicht in Aktion, also warum nicht ein wenig ausprobieren.
    Und WD40 ist auch wiederrum Umweltschädlich... nur so nebenbei, aber bei manchen Dreck wie Schmiere etc. ist es schon ziemlich gut.

    Hab selbst den halben Rückspiegel ins Derosta geschmissen weil eine Schraube nicht runter wollte.. dachte es liegt an dem bisschen Rost der oben war, aber muss wohl doch am Gewinde liegen, dafür ist der jetzt auch Rostfrei und das Plastik hat -bis jetzt- noch keinen Schaden abbekommen.

    Absolut geil wäre ja ein Gemisch von Bakterien die Öl, Dreck, Staub, Schmiere, Rost uvm. weg fressen. Also die ganze Simson rein tunken und sauber wieder herausziehen.. gibt es 100% in der Zukunft.

    Achja, von wegen es wird wohl nie in Mode kommen... Große Unternehmen/Konzerne nutzen Bakterien schon lange um Ihren Umweltschädlichen Müll zu neutralisieren oder gewisse Gegenstände von anderen Substanzen zu befreien. Werden nicht auch Bakterien in der Kläranlage genutzt??? Soweit ich weiß ja.

    So, wie gesagt, würde mich freuen wenn einer von Euch auch mal Erfahrungen damit macht und sie hier postet.
    Nach meinem Urlaub werd ich meine Teile endlich lackieren, Vergaser und frische Kabelzüge einbauen usw.. Freu mich schon so arg drauf in Berlin beim Simson-Treff dabei zu sein und so eine Ausfahrt mit 20-30 Simsonst/Schwalben mitzumachen.. Das hat mir erst letztens die nötige Motivation gegeben die Kleine endlich auf Vordermann zu bringen als die zu 20st bei mir vorbei fuhren.
    Das macht richtig Laune.

    Edit: Ach und German737, man kauf Dir doch einfach das Kleinste, der Versand ist inkl. also zahlst 18,50€ für eine 6Liter-Mischung, da kannst schon einiges rein packen. Darf halt nicht zu arg voll sein, sonst gibt es mehr Rost als die Bakterien schaffen können. Für 2 Säuremittel zahlst ca. gleich viel, aber können die was?

  8. #24
    Tankentroster Avatar von German737
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    140

    Standard

    Hast du vielleicht Bilder von den "rostfreien" Teilen?
    Offizieller Handytester bei mobi-test.de

  9. #25
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Ja, habe schon ein paar Fotos gemacht, leider habe ich mein bestes Beispiel (weil komplett von Rost zerfressen) schon entrostet, werde es aber noch einmal einlegen weil ich grad so sparsam damit bin dass es halt nicht beim ersten mal perfekt aussieht. Wollte noch unbedingt meinen Tank entrosten und die Mischung in den Tank gefüllt, was da raus kommt ähnelt richtig gelbem Urin. ;P

    Ich zeig euch mal ein meine Schrauben (leider nur von nachher) und das absolut verrostetste Teil meiner Simson.

    164; Das Teil war so arg zerfressen und beim ersten eintunken war schon mehr als die Hälfte weg davon. Ich habe natürlich wieder viel zu viele stark verrostete Teile in das Gemisch gelegt gehabt, aber ich bestell mir ja noch mal das Derosta, dann kann ich auch das lackieren.
    172; zeigt mal ein wenig mehr als die Hälfte der Schrauben. Teilweise ist noch Rost zu sehen, wobei einiges davon weg wäre hätte ich sie richtig abgespült, also der Rost ist eher oberflächlich und oft mit einem rauen Schwamm wegzubekommen, was aber bei Schrauben in den Rillen besser mit einer Bürste zu machen ist. Sollt eich mal machen.
    174; hier mal ein paar Schrauben nach 3 Behandlungen, wobei ich sagen muss dass ein Cola-Glas bis zum Rand hin voll mit Rostigen teilen war und somit nur wenig Mittel Platz hatte, aber für mich reicht das Ergebnis erst mal
    175 + 176; das Teil war auch von oben bis unten voll mit Rost der sich richtig ins Metall gefressen hat. Im Blitzlicht sieht man noch etwas mehr rost als mit dem freien Auge habe ich gemerkt, aber entweder einmal drüber schmiergeln oder einfach noch mal einlegen, dann ist auch das weg.
    179; so sieht es jetzt erstmal aus nachdem ich mit dem Handtuch noch mal ein wenig drüber poliert habe
    182; zeigt wie arg sich der Rost rein gefressen hat, außerdem sieht man das ich nichts weggeschmiergelt habe o.ä.

    Für dass wie sparsam ich damit umgegangen bin bin ich sehr zufrieden, manche Teile kann ich leider erst lackieren wenn ich sie noch einmal einlege, aber da ich jetzt für 2-3 Wochen weg bin, muss das noch warten.


    Ich habe auch Teile an denen überhaupt kein Rost mehr dran ist, aber wie gesagt, leider davon keine Vorher Bilder, doch wenn ihr Euch Eure Simson's anseht, wisst ihr wie verrostet z.B. Schrauben sein können. Meine stand vom Vorbesitzer Jahrelang jeden Winter draußen, auch bei Regen ohne Abdeckung/Schutz.


    So, muss weiter. Bis bald dann.



    Edit: Achja, wie kann man denn Schrauben am besten vor neuen Rost schützen???
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Filtern (26.03.2012 um 16:39 Uhr)

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Man... hätte mich schon über ein paar Kommentare dazu gefreut...

    Also, ich bin jetzt wieder zuhause und bin gerade dabei mir jetzt 10Liter Bio-Derosta zu bestellen, dann werde ich alles in die Badewanne tun legen und mal 24Stunden einweichen lassen. Die Teile die ich fotografiert habe sind bis jetzt im selben Zustand, also kein Rost nachgekommen oder wieder aufgetaucht. Beim nächsten mal werde ich richtige Vor- und Nachher Foto's machen.

    Sag, habt ihr einen Tipp wie ich am besten Lackiere? Habe mir einen Spray gekauft, aber perfekt wird das damit nicht... mit Pinsel oder Rolle wird das bestimmt nicht besser.. wie lackiert ihr um eine schöne Fläche zu bekommen?

  11. #27
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Filtern Beitrag anzeigen
    .. wie lackiert ihr um eine schöne Fläche zu bekommen?
    Schwalbe 36.jpgSchwalbe 31.jpgSchwalbe 32.jpgSchwalbe 43.jpg
    Am besten im Lackierraum mit Kompressor und Absauganlage.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  12. #28
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Klingt gut, aber wo ist so ein Raum? Was zahle ich dafür?

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Bei uns auf'm Land und mit Vitamin B kosts nix !

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  14. #30
    Tankentroster Avatar von föhliks
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Bei uns auf'm Land und mit Vitamin B kosts nix !

    Gerhard
    Das ist ja schön für dich.

    Versuchs mal in Selbsthilfewerkstätten. Die haben manchmal eine Kabine. Wichtig ist aber nicht nur das Lackieren sondern vor allen die Vorarbeit.
    P.S: mit Rolle kann man auch ganz gute Ergebnise erzielen. -->Forensuche!

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    hmmm.. gut, andere Möglichkeiten? Lebe in Berlin, wenig Platz, kein Vitamin B in diesem Fall.
    Also schön bekommt man es nur mit Kompressor hin oder weißt Du noch etwas anderes womit es auch ansehnlich wird?

    Edit:
    Danke Euch beiden. Ja nach Selbsthilfewerkstätten habe ich schon gesucht, doch dafür sollte man schon lackieren können. Habe eigentlich von der S51 schon viele Kleinteile zu bearbeiten.

    Was außer entrosten gehört noch zur Vorarbeit? Ich sprüh die Metalteile nach dem entrosten mit "Rostschutz Grund" von Vincent (Spray) ein und dann wollte ich sie lackieren.. muss ich nach dem Rostschutz die Oberfläche noch einmal leicht abschmiergeln? Eigentlich ist das ja dafür gemacht um danach gleich zu lackieren oder?

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    guck 'mal in das Tut
    Neues TuT "mit der Rolle lackieren" :)

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verrostete oder festsitzende Schrauben lösen
    Von Musi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 21:39
  2. was bringen slicks auf ner schwalbe?
    Von driver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 19:13
  3. Felgen zum glänzen bringen
    Von Schwalbekalli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 21:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.