+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 34

Thema: Hilfe um verrostete Simson S51 wieder auf vordermann zu bringen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard Hilfe um verrostete Simson S51 wieder auf vordermann zu bringen

    Hallo liebe Schwalbennest´ler!

    Wegen meiner Simson S51, -die ich vor kurzem gekauft habe und die sehr vernachlässigt wurde-, brauche ich ein paar Tipps und Ratschläge von Euch.

    Probleme bei meiner Simson S51:
    - Fährt statt 75km/h nur noch 60-65km/h.
    - Sparvergaser (Standgas kaum einzustellen)
    - Vorderbremse kann ich kaum benutzen da sie nicht mehr richtig zurück springt und weiter bremst nach Betätigung. Bei Ampel muss ich mit der Hand zurück stellen...
    - Hinterbremse muss wohl richtig eingestellt werden
    - Reifenprofil müsste gehen, rutsche aber schnell mit dem Hinterrad, was aber eher an der nicht perfekten Bremse liegt
    - Seilzüge sollten langsam ersetzt werden
    - Sämtliche Teile wie Lenker, Schrauben und sonstiges was aus Metall ist, hat schwer sitzenden Rost den ich kaum weg bekomme.
    - Benzin läuft immer wieder langsam aber doch aus.

    Gemacht habe ich:
    1.) Die Batterie (6V) war nicht einmal mehr zum Aufladen, also habe ich jetzt eine neue gekauft, die jetzt gerade in meinem Zimmer mit neuem Ladegerät auflädt.
    2.) Der Sparvergaser ist schwer für Standgas einzustellen, also habe ich jetzt einen 16N1-11 bei mir der nur noch eingebaut werden muss, doch leider traue ich mich das noch nicht, da ich nicht weiß ob ich den nur einbauen muss und losfahren kann, oder ob ich dann meine S51 stehen lassen muss, was ich mir nicht leisten kann.
    3.) Roststellen habe ich zuerst mit Hammerite und dann mit einem Hochleistungs-entroster-Spray eingesprüht und jetzt noch mal mit einem Multiöl um einen kleinen Schutz zu bilden gegen Regen und Tau. Wirklich helfen tut es nicht, ich hätte gerne mal den kompletten Rost weg und bin auf der Suche nach einem Biologischen Rostentferner (YouTube - ‪Mit Enzymen Rost bek). Auch für den Tank sicher nicht schlecht.
    4.) Plane bestellt da sie leider im Freien stehen muss.


    Meine Ziele:
    1.] Ich möchte den Rost in den Griff bekommen
    Wie reinige ich denn am besten einen Zylinder?, darf ich den Zylinder mit Mutliöl (entrostet und hilft gegen Korrosion) einsprühen? Mit was kann ich generell den Motor, Vergaser etc. behandeln damit sie wieder ein wenig glänzen? Der Zylinder ist ja sehr schlecht zu reinigen, durch seine Form kommt man an etlichen Stellen sehr schwer ran. Wie macht ihr das?
    2.] Benzinzufuhr komplett abdichten
    3.] Einige Mettallstangen sind gummiert, diesen Gummi will ich abnehmen um an den Rost zu kommen und neu zu lackieren. Doch wie bekomme ich den runter?
    4.] Vergaser 16N1-11 einbauen um endlich Standgas zu haben. Was muss ich beachten/machen wenn ich einen Nagelneuen Vergaser einbaue?
    5.] Seilzüge und ggf. Bremsen erneuern und richtig einstellen.
    6.] Zylinder muss geschliffen oder ersetzt werden (raschelt sehr stark während der Fahrt wenn ich das Gas wegnehme und rollen lasse).
    7.] Nach dem "entgummieren" und entrosten möchte ich sie dann auch gerne mal lackieren und meine Persönlichkeit in meine "Cô bé" zu bringen. :)


    Ich kenne 2 die helfen mir einmal mit meiner Cô bé, doch ich suche dringend biologisches entrostungsmittel.. Hat jemand von Euch Erfahrung damit?

    Bin für alle Ideen und Tipps/Ratschläge offen!
    Danke :)

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    4 Gegenfragen!

    Warum sollte sie 75km/h fahren?
    Wie kann dein Zylinder rosten?
    Warum entrostest du nicht mechanisch?(sandstrahlen)
    Wer kann vietnamesisch?


    Die Bremse könnte hängen, weil der Bremsnocken abgenudelt ist oder sich schwergängig bewegt.


    P.S.: Wo genau ist denn das Benzinleck?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Der Zylinder ist aus Alu, den kannst Du auch einfach mit einer Messingbbüste abbürsten, Sandstrahlen oder Glasperlstrahlen ist teurer, aber gründlicher.
    Biologische Entroster, könnte das vielleicht Zitronensäure (aus ökologischem Anbau) sein?

    Wenn so vieles nicht ordentlich funktioniert, dann mach als Erstes mal eine allerhöchstgründliche Reinigung und Wartung. Überprüfe alle Einstellungen nach Handbuch, stell auf die vorgegebenen Werte ein und dann sieh weiter.
    Lies hier viel im Forum, in der FAQ, im Best of the Nest..", im Wiki und besorge Dir das zu Deiner Simme passende BUCH von Erhard Werner "Simson Ratgeber 50, S51,....", sowie die original Simsonreparaturanleitung

    Und sei bitte mit 60 bis 65km/h zufrieden, alles Andere stinkt nach Tuning und das bekommt nicht nur der Simme, sondern auch der Unterstützung hier im Schwalbennest sehr schlecht. (Forums-Regeln)

    Peter

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Bei wem warst du denn in Berlin, der (laut anderem Thread) gleich einen Zylinderschaden gehört haben will?

    Ich empfehle dir auch nicht, mit so einer halbfertigen Mopete (ebenfalls laut anderem Thread) "auf nasser Fahrbahn" herumzufahren. Check sie lieber ordentlich durch.

    Meine S51, die ich seit kurzem habe, rasselte auch wie ein Sack Schrauben, vor allem beim Gaswegnehmen. Zuerst dachte ich auch, ok - im Arsch. Aber das waren wirklich viele Faktoren, die da zusammenkamen. Die Zylinderkopfschrauben waren ungleichmäßig fest. Der Kolben war falschrum eingebaut (Pfeil entgegen der Fahrtrichtung). Der Zylinder war ausgenuddelt (Kolben unterhalb der Kolbenringe dunkel).

    Ich bin jetzt diesen "Abwasch" angegangen und habe den Zylinder zum Ausschleifen (auf das nächstgrößere Maß) geschickt, und den Motor zur Regeneration. Ob das bei dir dran ist, kann ich auch nicht sagen. Vielleicht solltest du mal die Truppe auf dem Alex besuchen, da sind sicher sehr gute Ohren dabei. Welche Ecke Berlin wohnst du denn?

    Blechjack

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Danke für die guten Ratschläge und Tipps!!!

    @Olympiablau: Der Zylinder rostet nicht, er kämpft eher mit Korrosion.
    In irgendeiner Anleitung oder im Internet habe ich gelesen dass die S51 75km/h fahren kann, daher war es normal für mich das alle S51 75km/h fahren können.
    Das Benzinleck habe ich nicht ausfindig gemacht, denke aber sie ist oben an der Mutter wo auch die Benzinzufuhr geöffnet oder geschlossen werden kann, doch wenn ich vergesse es zu schließen ist es schlimmer, also muss es auch unten irgendwo undicht sein. Ich schau mir das beim nächsten mal genauer an. Leider weiß ich nicht genau wo solche Lecks sein könnten, also tue ich mir da etwas schwerer.

    @Zschopower: Ich habe 2 Originale Anleitungen für S51 und Elektronik. Das Problem ist, dass ich sie nicht komplett auseinander nehmen kann, da ich sie unter der Woche brauche und am WE auch Arbeite. 2 Kumpels von mir kennen sich damit aus, mit ihnen werde ich mich mal ein paar Stunden zusammen an die Simson setzen.
    Der biologische Entroster ist keine Zitronensäure, aber leider weiß ich nicht was es ist. Ich hoffe irgendjemand hat damit Erfahrung und kennt etwas ähnliches denn das Video ist echt geil und Du kannst das Metall mühelos und ohne neue Rostentwicklung bearbeiten.

    @Blechjack: Wie viel hast Du für "Abwasch" und "Motor-regenaration" gezahlt?
    Der Mechaniker soll oben Prenzlauerberg sehr bekannt sein, leider fällt mir sein Name nicht ein, doch so viele wird es dort nicht geben. Als ich zu ihm abgebogen bin meinte er "die hört sich ja scheiße an", darauf hin erwiderte ich, "ja, ich weiß, der Vergaser muss gewartet/erneuert werden", "das liegt nicht am Vergaser sondern am Zylinder" meinte er daraufhin. Meine Simson wurde TOTAL vernachlässigt, ich glaube auch das hier mehrere Faktoren ausschlaggebend sind, bin aber der Meinung dass neue Teile wesentlich besser wären nach den etlichen harten Winter-/Sommer-Monaten im Freien ohne Schutz.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Hmmmmmm......was du vorhast, sind eigentlich 2 widerstrebende Dinge. Du kannst höchstens versuchen den Rost erst einmal zu stoppen. Früher oder später wirst du um eine Zerlegung und den damit verbunden Ausfall als Transportmittel nicht herumkommen.
    Wenn dich die Oxidation am Zylinder wirklich so sehr stört, würde ich diese nur abbürsten o.ä. Besser anhören wird sie sich dadurch nicht. Dass du im Internet gelesen hast, dass eine S51 75km/h fährt, ist durchaus denkbar, nur handelt es sich dabei um Tuningumbauten ohne Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr. Es gibt sicherlich Ausnahmen, nur sind diese verschwindend gering, nicht sehr wahrscheinlich und an viele Auflagen geknüpft. Dass deine 65 km/h fährt, ist prima und gibt keinen Anlass sich darüber Gedanken machen zu müssen.
    Zu den Lecks: Wenn Benzinhahn zu, könnte Vierlochdichtung oder Dichtring in der Überwurfmutter hinüber und zu erneuern sein.
    Wenn Hahn offen, könnte Schwimmernadelventil klemmen/defekt sein und zum überlaufen des Vergasers führen.

    Ich weiß noch immer nicht was ein oder eine "Cô bé" ist.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Ich weiß noch immer nicht was ein oder eine "Cô bé" ist.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Ich weiß noch immer nicht was ein oder eine "Cô bé" ist.

    "Cô bé" heißt "kleines Mädchen".

    Ich werde sie, -nach überlegung-, im Winter komplett auseinander nehmen und entrosten, lackieren usw.. Jetzt sollte ich einfach einmal eine Wartung durchführen mit jemandem der sich auskennt, das heißt:
    - Leck in Benzinzufuhr abdichten
    - Bremsen richtig einstellen
    - Seilzüge ggf. erneuern
    - neuen Vergaser einbauen
    - Zylinder wohl neu kaufen denn 1W. schleifen schicken geht nicht.
    sonst noch was?

    Könnt ihr mir Tipps geben um den Rost bis dahin wenigstens unter Kontrolle zu halten? Sonst rosten die neuen Teile gleich mit...

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    - Auspuff reinigen,
    - Tank, Benzinhahn, Benzin reinigen
    - Luftfilter reinigen
    - Bowdenzüge fetten
    - Zündung einstellen

    Rost abschleifen, mit Rostschutzgrundierung versehen.

    Peter

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Rostige Schrauben sind nicht so das Problem. Wenn du ein Neuteil anbaust, nimmst du einfach neue Schrauben.
    Einen verrosteten Lenker solltest du abschleifen und lackieren.

    Der Rahmen darf auch gern etwas Rost haben, nur nicht total verrostet sein dass man Angst um die Stabilität haben muss. Wenn du den Rost weghaben willst musst du es halt demontieren, schleifen, grundieren und lackieren. Da führt dann kein Weg vorbei. Aber viele stehen auf den "Patina Look"...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    Das biologische entrostungs Mittel heißt "Bioeroster L-3" und wird derzeit nur von "ASA-Enzyme" vertrieben.

    Hier die Mail von ASA-Enzyme
    "Guten Tag,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Entrostungsprodukten.

    Das im Youtube-Video verwendete Entrostungsbad ist derzeit nur bei uns
    erhältlich. Das Konzentrat des Entrostungsbades (Bioerosta L-3) kann ich
    Ihnen wir folgt anbieten:
    1 Liter-Gebinde: 18,50 € (incl. MwSt und Versand)
    3 Liter-Gebinde: 33,20 € (incl. MwSt und Versand)
    10-Liter-Gebinde: 70,50 € (incl. MwSt und Versand)

    Anbei sende ich Ihnen die Gebrauchsanweisung für unser Bio-Derosta L-3.
    Bitte beachten Sie bei der Verwendung, dass die Metalloberfläche frei
    von Öl- und Lackresten sein sollte.

    With best regards
    Mit freundlichen Grüßen

    Petra Hoferichter"Also wenn das tatsächlich wie im Video läuft -und das nehme ich an bei Enzymen-, dann freue ich mich schon richtig auf den Stoff.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das klingt mir sehr nach dem Aprilscherz von der Oldtimer-Praxis von letztem Jahr (?), als sie so kleine Rostbeißerchen in irgendeiner Lösung vorgestellt hatten, die sich vom Rost ernähren....
    Geändert von H.J. (06.06.2011 um 17:33 Uhr)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38

    Standard

    @H.J., Dein Kommentar war ja wieder Lebenswichtig... *schnarch*
    Es muss nicht alles weggeätzt oder weggeschmiergelt werden. Es gibt z.B. verschiedenste Bakterien und jede Art vernichtet etwas anderes. Mittlerweile kannst Du alles durch Bakterien unschädlich machen, weshalb sollte das nicht mit Rost gehen? Alle ätzenden Mittel die ich bis jetzt benutzt habe ob Herberite oder andere, hatten alle keine Chance gegen den Rost und sind nur Umwelt schädlich...

    UND DARUM KAUF ICH DEN MÜLL NICHT MEHR! So... find dich damit ab. :P

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Lass mal den guten 16N3-4 Vergaser drauf und suche das eigentliche Problem, warum das Standgas nicht einzustellen geht, anstatt auf den schlechteren Vergaser umzubauen in der Hoffnung, dass der das Problem noch eine Weile kaschiert.

    Das kann nämlich durchaus mit fehlender Höchstgeschwindigkeit und anderen deiner Problemchen auch noch zusammenhängen - Nebenluft, Spritverstopfung, Zündungsmängel, ...

  15. #15
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Sag mal, glaubst du eigentlich alles, was du in Filmen siehst?? Dann wird Superman oder Batman, je nachdem wer gerade Zeit hat, dich vor den Zombies oder Geistern retten.....
    Bakterien, die sich von Rost ernähren... geil! Wenn das die Stahlindustrie mitkriegt...
    Könnte aber auch gefährlich sein. Stellt euch vor, die mutieren und fressen plötzlich nicht nur Rost sondern auch das blanke Metall!!
    Und die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt erst. Die komplette Sandstrahlindustrie kommt zum erliegen!
    Ansonsten verweise ich jetzt mal auf Prof's aktuelle Signatur und mache es wie in diesem Video -> YouTube - ‪Rostentfernung‬‏ mit LICHT und der UNSICHTBAREN MACHT! *ggg*

    By the way, fängst du eigentlich an zu keimen oder Wurzeln zu schlagen, wenn man dich ins Wasser stellt??? ;-)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    @ H.J.
    Dein Link (Video) funtzt nicht.


    Hört sich doch erstmal glaubhaft an, lass es ihn doch testen. Dein Geld kostet es nicht.
    Er wird hier schon berichten, ob das Zeuch was taugt.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verrostete oder festsitzende Schrauben lösen
    Von Musi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 21:39
  2. was bringen slicks auf ner schwalbe?
    Von driver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 19:13
  3. Felgen zum glänzen bringen
    Von Schwalbekalli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 21:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.