+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hilfe! Bin am Verzweifeln! Kickstarter, Zündung, Elektrik


  1. #1

    Registriert seit
    02.08.2004
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Nestler,

    nachdem ich eine alte verwarloste Schwalbe aus der Garage eines Bekannten gerettet und unzählige Stunden in die Rundumerneuerung gesteckt habe, weiß ich nun nicht mehr weiter.

    Es handelt sich um eine KR51/1F Bj. 1975. Ich habe den Motor komplett überholt, neue Dichtungen etc., neuen Auspuff, Krümmer, Vergaser..neuer Lack und die Elektrik plus Ladeanlage neu gemacht.
    Letzte Woche habe ich sie dann das erste mal angetreten und das Schwälbchen lief nach kurzem Anschieben wunderbar und ist danach bei jedem erstem Tritt problemlos angesprungen.
    Nachdem ich die erste Ausfahrt gemacht habe (bin etwa 2 Stunden in der Stadt rumgekurvt) ist sie auf einmal ausgegangen. Ok, erstmal nach Hause schieben (war glücklicherweise nicht mehr weit weg) und nachschauen was los ist. Ergebnis: Die Sicherung ist durchgebruzzelt und zwar ein 8A-Schmelzeinsatz (hatte leider keine 4A zur Hand, ich weiß das sollte man nicht machen). Dann habe ich nochmal die Kabelsätze kontrolliert und auch einen Fehler gefunden: Die Anschlüse 59b und 31 an der Zündanlage waren vertauscht. Hab das Problem behoben und eine neue Sicherung (nochmal 8A, die hab ich haufenweise)reingemacht. Beim Umdrehen des Zündschlüssels auf Stellung eins (Zündung an) ist die Sicherung sofort wieder durchgeraucht.
    Dann war ich erstmal frustriert und wollte versuchen ob sie denn ohne den ganzen Elektrikquatsch anspringt. Also habe ich die Kabel von der Zündanlage alle abgetrennt und abisoliert. Trotz mehreren Antritt und Anschiebeversuchen ist sie nicht angesprungen. Also, Zündkerze raus und an den Motor gehalten...kein Zündfunke (vorher war ein schöner solider Funke da)! Enstörstecker abgeschraubt und Zündkabel an den Motor gehalten...leider nur ein kleiner Funke wenn ich das Kabel direkt an den Motor halte, bei dem kleinsten Abstand ist schon nichts mehr übergesprungen. Dann dachte ich es liegt vielleicht am Zündkabel und siehe da, es war nur ziemlich locker in der Befestigung und ich konnte es einfach herausziehen.
    Also, neues Zündkabel her und in die Halterung eingeschraubt...jetzt hatte ich das Problem das sich das Zündkabel nicht einschrauben lies. Ich bin davon ausgegangen, dass das Kabel an der Zündanlage ähnlich wie am Endstörstecker eingeschraubt wird, oder nicht?

    Also habe ich das Lüfterrad demontiert und mal geschaut wies am SLMZ aussieht. Lustigerweise kann ich das Zündkabel komplett durchschieben, also so, dass es am linken Rand der Zündanlage rausschaut...
    Wie ist das Zündkabel an Zündung befestigt? Wird das irgendwie festeglötet oder so? Wenn ich es nur lose reinstecke bekommme ich gar keinen Funken mehr.

    Hab dabei gleich mal den Unterbrecherabstand mit der Fühllehre getestet und sie ging ein kleinwenig schwerfällig rein (Abstand zu klein?)...

    Jetzt weiß ich allerdings nicht weiter. Also, meine Fragen sind:

    1. Was könnte das ständige Durchbrennen der 8A-Sicherung verursachen? Den Kabelbaum habe ich überprüft und wie gesagt den einen Fehler behoben. (Davor hat es auch gefunkt wenn der Batteriepluspol kontakt mit Masse hatte, hat das damit was zu tun?)

    2. Wie wird das Zündkabel an der Zündanlage befestigt, Ist vielleicht das Gewinde kaputt oder muss es festgelötet werden?

    3. Was könnte noch das plötzliche Wegbleiben des Zündfunkens auslösen?

    4. Ein weiteres Problem: Der Kickstarter blockiert ziemlich oft. Das heißt er lässt sich einfach nicht mehr durchtreten. Muss die Schwalbe dann ein bisschen vorschieben, dann gehts meistens wieder ein paar mal. Manchmal hilft auch Kuplung ziehen und Kickstarter durchtreten. Ist da was mit der Kickstarterwelle?


    Ich weiß, ich weiß...das sind ne Menge fragen aber ich hoffe Ihr könnt mir troztdem helfen. Bin gerade total frustriert weil sie ja schon gelaufen ist und auf einmal nichts mehr geht. Ich hab die Restaurierung meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt und jetzt ist das Wetter perfekt zum Fahren und die Schwalbe läuft nicht

    Also, vielen Dank schon mal für die Hilfe...ich hoffe wir bekommen das zusammen hin ;-)


    Liebe Grüße,


    Lars

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Mal ein paar Grundtips vorweg:

    Die Simson hat eigentlich 3 Lichtmaschinen und somit 3 unabhängige Stromkreisläufe:

    Zündung / Frontscheinwerfer / Batterie + Rest an Verbrauchern

    Die Sicherungen usw gehören alle zum Batterie-Stromkrei und sollte keine Auswirkungen auf die anderen Stromkreise haben.


    Einzige Fehler die sich mehrfach melden sind Masseprobleme wen zB das Massekabel am Motor oder am Rahmen abgeht bzw nicht mehr richtig Kontakt hat.

    zu 1.) Irgendwo iwt ein Kruzschluß. Kabel durchgescheuert usw. Am besten ist di nimmst alle Birnen raus (für ein Messgerät ist das auch nur ein Draht) und mißt dann einzeln Rücklicht Blinker Hupe durch.

    zu 2.) Ich löte es immer am Kabel der Spule fest. Das hält dann auch richtig. Du kannst es auber auch abisolieren und dann wie einen Pilz die adern umschlagen und dann einstecken. Der ganze Metallstecker ist ja Zündungs+.

    zu 3.)
    Bei der SLMZ sorgt für ein Fehlen des Zündens nur 3 Sachen:
    1. Defekt der Zündanlage (Unterbecher / Kondensator / Zündspule)
    2. Braunweißes Kabel aus dem Motor schlägt irgendwo auf Masse
    3. Die Zündkerze hat einen Nebenschluß bekommen. Die Anlage ist sehr schwach so dass der Zustand der Kerze großen Einfluß auf die Zündsicherheit hat. Einmal ur richtig absauefen und mit schieben ist auch nix mehr. Da hilft nur neue Kerze.

    zu 4.) Trennt die Kupplung richtig ???

    Mfg Shadowrun

  3. #3

    Registriert seit
    02.08.2004
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Shadowrun...


    erstmal Danke für die schnelle Antwort!!

    Zum Messen: Hört sich jetzt vielleicht bescheuert an, aber ich habe keine Ahnung von Elektrik. Habe das ganze Kabelzeux einfach strikt nach Schaltplan gesteckt ohne wirklich zu wissen was ich da überhaupt mache :-)
    Deswegen noch ein paar Fragen:

    1. Gemessen wird mit einem Amperemeter, oder?

    2. Wie soll ich messen? Ich stelle mir das so vor: Zündschloss auf Lichtstellung, Birnen raus und dann mit diesen diesen Fühlern an die Kontakte der Birnen, richtig? Was muss das Messgerät dann anzeigen?

    3. Was mich wundert, ist dass die Schwalbe einen Tag lang gelaufen ist, ohne Sicherungsbrutzeln...da müsste sich doch irgendwo ein Kabel (Masse?) während der Fahrt gelöst haben oder so etwas ähnliches?

    4. Ich habe den Rahmen neu lackiert bevor ich die Elektrik gemacht habe...hätte ich da die Stelle freilassen sollen wo die Ladeanlage angeschraubt wird und die Masse anliegt? Das könnte ja dann vielleicht ein Problem sein...

    5. Ist es normal das es an der Batterie funkt wenn die Steckverbindung vom Pluspol kontakt mit Masse hat?

    6. Hatte das Gefühl, dass die Kupplung nicht ordentlich trennt, wollte ich auch nochmal nachstellen. Aber hat die Kupplung Einfluss auf den Kickstarter? Wird dch während dem Starten nicht gezogen...


    Dankeschön für die Mühen :-)

  4. #4

    Registriert seit
    02.08.2004
    Beiträge
    7

    Standard

    hmm...keine Antwort mehr?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    zu 1.) Du hlst dir einen Durchgangsprüfer. Der piept wenn der draht durchgang hat.

    zu 2.)dann nimmst du die kabel nacheinander vor und schaust ob diese wirklich nur durchgang am ende und anfang haben und nicht wenn du zw kabel und masse prüfst.
    Dafür müssen aber die Birnen raus.

    zu 3.) Dass kann schnell passieren.

    zu 4.) Das ist eigentlich kein problem. Die ladeanlage braucht sowieso keine masse

    zu 5.) Nein ist es nicht. Das deutet auf einen kurzen hin.

    Nabenbei kannes sein das du die Bat mal versehentlich falsch herum angeschlossen hast. Wenn ja ist nun die Diode der Ladeanlage draufgegangen und da ist dann auch dein Kurzschluß.

    zu 6.) Wenn die Kupplung zu doll trennt kannst du den Motor nicht per Kickstarter starten da zw Getriebe (das wird vom Kickstarter angetrieben) und Motor keine Verbindung besteht. Sonst hat aber die Kupplung keine Auswirkung

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. minimal elektrik (s51 e-zündung)
    Von Simme_S51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 11:05
  2. Elektrik an zündung s50 b2
    Von fp4bundy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 10:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.