+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 28 von 28

Thema: HILFE Welcher Motor ist das???


  1. #17
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    wie ich vermutet hatte, ist ein früher M53 Handschalter.

    Das erste Problem wird sein, dass es die Kickerwelle nicht mehr neu gibt. Die /1 Kickerwellen haben eine grobere Verzahnung, da passt der Anwerfhebel nicht mehr. Bei der schwalbe kein Thema, da kann man einen späteren Kickstarter nehmen.

    Nächstes Problem ist der Zylinder,an den T-Luftilter gehört ein N1-1 bzw. NK Vergaser mit T-Luffilter gehört der alte Zylinder mit T-Luffilter.


    Ich sehe da auch einen kurzen Krümmer, der extra für den alten dreieckigen Zylinder ist, oder jemand hat den Auspuff extrem weit raufgeschoben. Normalerweise passt das gar nicht richtig an den /1 Zylinder.

    Also erste Aufgabe, wenn du den Motor regenerien willst, passenden Zylinder suchen, hoffen das die Kickerwelle noch in Ordnung ist, sonst wird es kompliziert.

    MfG

    Tobias

  2. #18
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    @DuoOldie

    Hast das Duo noch sein Typenschild mit Baujahr und Fahrgestellnummer?

  3. #19
    duopa
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi
    Nächstes Problem ist der Zylinder,an den T-Luftilter gehört ein N1-1 bzw. NK Vergaser mit T-Luffilter gehört der alte Zylinder mit T-Luffilter.
    Moin Tobias, kann man das an Motornummern oder Baujahren festmachen?
    Lt. ET-Liste wurde beim DUO der M53 mit 16N1-1 und T-Luftfilter bis 1968 (FG Nr. 17195) verbaut. Ich weiß, daß im Typenschein ursprünglich der NKJ 153-5 drinsteht (bei Fg-Nr.15000 mit einem M53 Bj.1964), daß aber in einer Ergänzung zur Duo-Betriebsanleitung 1965 bei den technischen Daten ein BVF 16N1-1 als Vergaser angegeben ist, wie es auch in der ET-Liste 1966 steht. In der ET-Liste ist der NKJ übrigens nicht erwähnt, obwohl dort auch Änderungen ab bestimmten FG-Nummern aufgeführt sind. Die 1.Änderung des Typscheins erfolgte erst 1968 mit Eintrag des M53/1
    Zitat Zitat von Rossi
    Ich sehe da auch einen kurzen Krümmer, der extra für den alten dreieckigen Zylinder ist, oder jemand hat den Auspuff extrem weit raufgeschoben. Normalerweise passt das gar nicht richtig an den /1 Zylinder.
    Mit "dreieckigem Zylinder" meinst Du den Vergaserflanschanschluß mit drei Schrauben? Ist der kurze Krümmer die alte Simson-Nr. 34050? Der war auch bis FG-Nr. 17195 am Duo.
    Der Vergaser hier auf dem Foto ist direkt an den Zylinder montiert, gehört da nicht eigentlich noch ein leicht gewinkelter Zwischenflansch hin oder gibts den nur bei den alten Zylindern?

    Der Motor hat eigentlich auch eine innenliegende Zündspule, die hier durch eine externe ersetzt wurde, OK, kann man machen.
    Was ist denn das für eine Metallkonstruktion oberhalb des Gummi-T? Das kann ich irgendwie nicht unterbringen?

    Norbert

  4. #20
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    genau mit dem dreieckigen Zylinder meine ich den mit dem alten Flansch mit 3 Schrauben. Dieser hatte auch einen kurzen Krümmer, der Auslass ist auch anders gebogen, daher passt der lange nicht.

    http://home.tu-clausthal.de/~mbtros/.../HPIM0596.html

    Auf dem Bild: kurzer Krümmer, langer Krümmer und Sperberkrümmer.

    Dieser Zylinder hatte andere Steuerzeiten als der spätere aus dem M53/1.
    Diese Steuerzeiten sind genau an die kurze Ansauganlage angepasst. Mit dem "neuem" Zylinder wird das Anfahren am Berg zu einem Krampf.

    Nach meinem Wissen kam ab Februar 66 anstatt dem NKJ der NK Vergaser bzw. schnell der N1-1 Vergaser.

    Interessant ist auch, dass der angeschraubte Flansch für den NKJ und N1-1 bzw NK einen anderen Winkel hat undd somit mit ausgetauscht werden muss.

    Der N1-5 Vergaser mit der langen Ansauganlage und dem "/1/- Zylinder kam dann 1968 mit der Einführung des m53/1.

    http://home.tu-clausthal.de/~mbtros/...Aenderung.html

    MfG

    Tobias

  5. #21
    duopa
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi
    Dieser Zylinder hatte andere Steuerzeiten als der spätere aus dem M53/1.
    Diese Steuerzeiten sind genau an die kurze Ansauganlage angepasst. Mit dem "neuem" Zylinder wird das Anfahren am Berg zu einem Krampf.
    Interessant ist auch, dass der angeschraubte Flansch für den NKJ und N1-1 bzw NK einen anderen Winkel hat undd somit mit ausgetauscht werden muss.
    Moin, interessante Lektion, Danke.
    Was mich jetzt etwas frustet ist meine ET-Liste für KR51/1 und SR4.2/1 Ausgabe 1975. Da sind die diversen alten Zwischenflansche, alte und neue Ansauganlagen und alles mögliche verzeichnet, aber als Zylinder findet man nur Teil Nr. 11 37256 501 und kein Wort, daß es da verschiedene Varianten geben könnte. Oder war die alte Form damals schon nicht mehr lieferbar sondern nur das Drumherum? Rätselhaft.
    Wie wurden dann damals M53 mit ausgenudeltem Zylinder frisch gemacht? Mit einem neuen Zylinder und Änderung der kompletten Ansaug/Abgasanlage auf neuen Stand M53/1?
    Ich hab mir jetzt mal mein DUO Bj.65 angesehen, da sitzt auf dem originalen M53 auch ein "neuer" Zylinder drauf mit einem längeren Zwischenflansch und einem 16N1-12, der beim Erwerb mit einem kurzen Stück Gartenschlauch und einem separaten Blechluftfilter belüftet wurde. Durch den Zwischenflansch paßt der T-Luftfilter nicht mehr, das sind die Rahmenstreben im Weg, hat mich immer schon gewundert, wie das gehen sollte, damit erklärt sich jetzt auch die mangelnde Leistungsbereitschaft, so kann es also prinzipiell nichts werden.

    Norbert

  6. #22
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    das Problem ist bei der frühen Schwalbe bis 1968 auch, da passt der Beruhigungsbehälter nicht an den Rahmen, weil erstens keine Löchher zu festschrauben und ein Blech im weg ist.

    Und bei der Urschwalbe ist noch am Knienlech keine Aufnahme für den Luftfilter, da der ja am Rahmen ist. Da sitzt dann die Aufnahme für den Tupfer und den Choke für den NKJ. Das ist an meiner 67er mit N1-1 T-Luftfilter auch noch so. Da sind die Halter dann leer.

    Übrings waren die Kolben auch noch anders. Die ersten hatten noch eine Ölschmiernut am Feuersteg.

    http://home.tu-clausthal.de/~mbtros/...es/Kolben.html

    Sonst habe ich aber keinen Unterschied feststellen können, daher habe ich dann immer die alten "dreieckigen" Zylinder mit neuen Kolben verbaut, das passt also. Warum das so war, kann ich auch nicht sagen,

    MfG

    Tobias

  7. #23

    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Nun habe ich das Typenschild

    Baujahr :1968
    Motornummer 277190
    Fahrgestellnummer16976

    Vielleicht könnte ihr damit mehr anfangen
    Achso der Zylinderkopf den habe ich schon mal ausgetauscht

    DANKE

  8. #24
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von DuoOldie
    Nun habe ich das Typenschild

    Baujahr :1968
    Motornummer 277190
    Fahrgestellnummer16976

    Vielleicht könnte ihr damit mehr anfangen
    Achso der Zylinderkopf den habe ich schon mal ausgetauscht

    DANKE
    Ja, dein Motor scheint noch ein der letzten M53 mit T-Luftfilter gewesen zu sein, ich bin mir unsicher ob man beim Duo so einfach die "lange" Ansauganlage verbauen kann, da müssten Duo Spezis ran...

    MfG

    Tobias

  9. #25

    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Hab grade was gefunden könnte es sein das es ein Spatzmotor ist?

    Nur komisch ist dabei das die Spatzmotoren mit Fußschaltung und bei mir wurde per Hand am Lenkrad geschaltet

  10. #26
    Glühbirnenwechsler Avatar von Pfannenwerfer
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    96

    Standard

    LENKRAD??
    alle Achtung

  11. #27
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    es gab auch einen M52 KH am Spatz, das ist richtig, aber der Spatzmotor ist nur ein 2-Gang-Handschalter. Dieser hat auch nur einen Schaltzug, und eine andere Schaltarmatur.


    Du brauchst einen M53 KHL (Kupplung-Hanschaltung-Lüfter) aus einer schwalbe BJ 64-68.

    MfG

    Tobias

  12. #28
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    @DuoOldie

    Ich habe schon vermutet, dass das Duo nicht ganz so alt sein wird. Ich hoffe, für Dich spricht nichts dagegen, die FIN für die Duo-Liste zu verwenden?

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. welcher Motor bitte um hilfe
    Von seppl79 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 17:08
  2. Spatz: Welcher Motor bzw. welcher Dichtsatz?
    Von Kati2k im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 15:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.