+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Hilfe bei Zündzeitpunkt KR51/1


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    LDS
    Beiträge
    49

    Standard

    Guten Abend zusammen,

    eine kurze Bilanz meiner Bemühungen meine KR51/1 zum Laufen zu bringen:
    Nachdem ich den Kondensator wechselte, kam kein Zündfunke mehr. Die Ursache war, das ich den neuen Kondensator mit zuviel Gewalt reingedroschen habe, so daß er hin war. Heute habe ich ihn ausgetauscht und bei der Gelegenheit ein neues Zündkabel eingesetzt. Zündfunke ist wieder da!
    Leider kriege ich es nicht auf die Reihe, die Zündung richtig einzustellen. Da ich leider nur wenig Geld habe, besorgte ich mir bei Fa. Louis einen Messdorn und eine Prüflampe. Ein Bild der beiden Teile habe ich eingefügt. Hat jemand von Euch damit schon gearbeitet? Den OT findet man damit ganz gut, nur die 1,5 mm vor OT bekomme ich nicht hin. Weiterhin weiß ich nicht wo ich die Prüflampe anklemmen soll. Die Schwalbe springt auf den ersten Tritt an, nur durch die falsche Einstellung, wird sie im 3.Gang immer langsamer und die Kerze ist naß. Kann mir jemand helfen? Wohnt jemand in der Nähe vom südl. Berliner Stadtrand? Danke.

    Gruß Jens

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    272

    Standard

    Hey, Dich haben sie wohl vergessen?
    Wenn Du mir erklärst wie Du das Bild in deine Frage bekommen hast, verrate ich Dir wie Du in 5 Minuten Deine Zündung korrekt eingestellt hast.

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Guten Abend, Jens !
    Also, die Prüflampe sollte am M3-Gewindestift des Unterbrechers ange-
    klemmt werden. Vorher sollte das Kurzschlusskabel dort abgeklemmt wer-
    den, weil bei angeklemmten Kabel die Prüflampe immer leuchten würde.
    Das andere Kabel der Prüflampe kommt an Motor-Masse.
    Zuerst wird der Kontaktabstand bei weitester Öffnung durch den
    Schwungmassennocken auf 0,4mm eingestellt .
    Dann wird die Schwungmasse, und damit der Kolben auf OT gestellt-
    erkennbar am umkehrenden Zeiger der Uhr bzw. wieder einfahrenden
    Dorn, die Uhr dann auf "0" gestellt. Dann die Prüflampe anschlies-sen, die Kurbelwelle entgegen der Drehrichtung der Maschine drehen und Uhr und Prüflampe beobachten.
    Leuchtet die Prüflampe vor 1,5mm auf -also bspw. bei 1,0mm vor OT auf,
    ist die Zündung zu spät, leuchtet sie erst bei 2mm, ist sie zu früh.
    Dem entsprechend die Grundplatte verdrehen; bei zu viel Spätzündung
    die Grundplatte leicht entgegen der Motordrehrichtung verdrehen,
    bei zuviel Frühzündung die Grundplatte in Drehrichtung verdrehen.
    bis die Lampe bei 1,5mm +_ 0,2mm gerade aufleuchtet. Dann die
    drei Schrauben der Grundplatte wieder gut festziehen, falls das
    Schwungrad demontiert war, auch dieses gut festziehen, vorher das
    braune Kurzschlusskabel wieder montieren.
    Dann ist alle wichtige Arbeit getan, denke ich jedenfalls.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    LDS
    Beiträge
    49

    Standard

    @ udoschatei an Beitrag anhängen?- unter dem Schriftfeld-rechts auf Durchsuchen anklicken-Bild angeklickt und eingefügt. Vorher hab ich es für eMail optimiert bzw. der Scanner.

    @ domdey, schönen Dank erstmal, ich versuch's dann morjen noch mal und meld mich dann wieder!

    Gruß Jens

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Aber, jern jescheh'n !

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    also das mit der Prüflampe kenn ich gar nicht, aber der OT-Finder ist simpel:

    - reinschrauben, nicht bis auf anschlag, und den einschnitt so, dass du ihn sehen kannst, an diesen einschnitt stellst du dir die 0-markierung
    - schwungscheibe so lange drehen bis der schieber eindeutig am obersten punkt ist
    - die kleine stellschraube festziehen (damit fixierst du den schieber)
    - kolben ein stück zurück drehen
    - jetzt den teil mit der zahleneinteilung reindrehen (nur diesen) ein teilstrich entspricht dabei 0,1 mm, d.h. eine volle umdrehung 1 mm
    - jetzt den kolben vorsichtig wieder hochdrehen, bis du den anschlag spürst, jetzt hast du den zündzeitpunkt gefunden und musst nur noch die grundplatte entsprechend drehen

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Charles:
    also das mit der Prüflampe kenn ich gar nicht, aber der OT-Finder ist simpel:

    - reinschrauben, nicht bis auf anschlag, und den einschnitt so, dass du ihn sehen kannst, an diesen einschnitt stellst du dir die 0-markierung
    - schwungscheibe so lange drehen bis der schieber eindeutig am obersten punkt ist
    - die kleine stellschraube festziehen (damit fixierst du den schieber)
    - kolben ein stück zurück drehen
    - jetzt den teil mit der zahleneinteilung reindrehen (nur diesen) ein teilstrich entspricht dabei 0,1 mm, d.h. eine volle umdrehung 1 mm
    - jetzt den kolben vorsichtig wieder hochdrehen, bis du den anschlag spürst, jetzt hast du den zündzeitpunkt gefunden und musst nur noch die grundplatte entsprechend drehen
    Tja, und wie stellt er fest, zu welchem Zeitpunkt der Unterbrecher
    gerade öffnet ?
    Indem er 'ne Prüflampe anschliesst !!!

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    LDS
    Beiträge
    49

    Standard

    Moin allerseits,

    bin heute morgen erst von der Arbeit gekommen, deswegen kann ich jetzt erst weiterpfriemeln. Besten Dank an Euch für die vielen Infos!

    @charles,In welche Richtung drehe ich an der Schraube des "Totpunktsuchers", wenn ich ihn eingeschraubt habe und den Dorn fixiert? Im Uhrzeigersinn oder entgegengesetzt?

    @domdey, der Masseanschluß der Prüflampe ist mit einer Klemme ausgeführt, der andere als spitzer Dorn. Am Unterbrecher sind zwei schwarze Kabel angeschraubt, sollen beide ab? Mit dem Dorn macht sich das nicht gut, weil ich da nichts feststellen kann.?

    Prost Kaffee, Jens

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    @feldwebel: im uhrzeigersinn weiter reindrehen

    @domdey: augenmass oder 'n stück papier, weil ehrlich gesagt find ich es übertrieben noch die halbe zündung zu zerlegen um 'ne prüflampe da anzuschließen

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    LDS
    Beiträge
    49

    Standard

    @ Charles, das mit dem Totpunktfinder habe ich jetzt ausprobiert und auch die 1,5 mm reingedreht. Nur habe ich Probleme, wenn ich den Kolben mittels Schwungscheibe wieder hochdrehe den Anschlag zu ermitteln. Als ich vermutete den Anschlag des Dorns erreicht zu haben, war der Unterbrecher voll geöffnet. Is das nun zu früh?
    Mit der Prüflampe bekomme ich das nich hin, da leuchtet gar nichts. Warscheinlich mach ick wat falsch. Batterie ist geladen, Zündung eingeschaltet.
    Was meinst Du mit Papier dazwischen legen? ?(

    Gruß Jens

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Er meint: Stanniolpapier 0,03mm stark. Das wird zwischen die Kontakte geschoben. Wenn der Unterbrecher zu öffnen beginnt, lässt es sich
    gerade herausziehen. Ist auch nicht gerade genau.
    Was ich vergass zu erklären: Die Prüflampe kann ohne fremde Spannungs-
    quelle nicht leuchten, also muss ein 6V-Ladegerät her, an dessen Plus-
    Anschluss die Prüflampe geklemmt wird, das Masse-Kabel des Ladegeräts
    wird an Motor-Masse geklemmt. Das andere Kabel der Prüflampe wird an
    die M3-Stiftschraube geklemmt.
    Muss mich ganz klar für die unvollständige Info entschuldigen.
    Ich verwende auch das 6V-Ladegerät als Spannungsquelle.
    Was soll ich sagen: Es funktioniert ! Die Klemme der Prüflampe
    darf nur nicht an's Schwungrad (Magnetsteine) kommen, sonst leuchtet
    die Lampe immer auf, wenn sie nicht soll.
    Viel Erfolg !

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.08.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    @Feldwebel

    wo finde ich denn im louis onlineshop die prüflampe? ich bräuchte auch so ein teil.

  13. #13
    Flugschüler Avatar von OliverPB
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Delbrück
    Beiträge
    387

    Standard

    Hallo,
    ne Prüflampe bekommst du im jedem guten Autozubehörshop.

    mfg
    Oliver aus PB

    www.simson-duo.com

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Man nehme zwei Kabel, -ca 30-40cm lang, 'ne Fassung mit 6V-Lampe für Tachobeleuchtung.
    UND BAUT SICH DIE PRÜFLAMPE SELBST !!!

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von domdey:
    Man nehme zwei Kabel, -ca 30-40cm lang, 'ne Fassung mit 6V-Lampe für Tachobeleuchtung.
    UND BAUT SICH DIE PRÜFLAMPE SELBST !!!
    PS: Da wären noch die beiden Krokodilsklemmen.
    Aber die kriegt man in jedem Bastlerladen.

    Frohes Schaffen !
    Wünscht Alex, der sich seine Prüflampe auch selbigst produzierte.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    LDS
    Beiträge
    49

    Standard

    Mahlzeit,

    @antiheld, die Bestellnummer für die Prüflampe von Louis lautet:10003022 einfach unter suchen eingeben! Kostet 2,45.

    @domdey, ein Batterieladegerät von 1975 habe ich noch, is ein Jahr älter als die Schwalbe...

    gut, das versuche ich nochmal, danke und bis später.

    Gruß Jens

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündzeitpunkt einstellen KR51/1
    Von aprofis87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 14:42
  2. Hilfe! 1970er KR51/1 läuft nur noch im Leerlauf! Hilfe!
    Von beckfrosch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 14:57
  3. Zündzeitpunkt einstellen? Brauche dringend hilfe
    Von patrick.the.riper im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 14:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.