+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: hilfreiche seite mit cds und info material


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von krankhawk
    Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    66

    Standard hilfreiche seite mit cds und info material

    hallo ich habe eine kleine seite gefunden die mir sehr geholfen hatte bei downloads gibt es simson cds und motor daten und vieles mehr vielleicht kann man die siete ja gebrauchen also der ein oder andere


    http://mutschy.de/

    p.s suche explosionsbild um ein lenkung mit kugellager und mutter richtig einzubauen simson schwalbe
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    zum Lenkungslager zusammenbau,
    schau hier nach:

    http://www.schwalbennest.de/index.ph...er+zusammenbau

    das hat mir sehr geholfen!

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Die Lagerschalen schlägst du vorsichtig aus, die neuen setzt du fettfrei ein, beim Einschlagen/ausschlagen darau achten, das sie nicht verkanten, am besten mit nem flachen Stück Weichholz.
    Den alten Laufring der auf dem Gabelschaft sitzt, mit geeigneten Werkzeug entfernen, den neuen, im Bild eingekreist, bestensfalls mit speziellen Werkzeug aufschlagen (Fettfrei)!
    Der Rest ergibt sich dir von selbst...
    Zum richtigen Spiel des Lager, was du vor dem Zusammenbau gut einfetten solltest, noch ein Tip!
    Der Lenker sollte sich vollkommen frei lenken lassen, dazu die Schwalbe aufbocken!
    Danach abbocken und mit einer Hand den Steuersatz oben umgreifen und mit gezogener Vorderbremse die Karre hin und herbewegen, wackelt dort noch was, verringerst du das Spiel, überprüfst aber immer zwischendurch, ob der Lenker im aufgebocktem Zustand frei zu drehen ist!

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    bestensfalls mit speziellen Werkzeug aufschlagen!
    Nen Holzklotz (Holzdorn), keine 1min Arbeit.

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Iss klar, das spezielle Werkzeug von den ich schrieb, hat mit nem Holzklotz rein garnix zu tun. Naja, gibt immer welche, die die Holzhammermethode bevorzugen.... :wink:
    Rede von einem Schlagrohr mit speziell-(austauschbaren)-Passstücken je nach Form des Lagerringes.
    Wer es genau machen will, der nutzt zum einpressen z.B. sowas, zum ausschlagen dies hier...

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    gerade beim laufring reicht es völlig aus, selbigen mit einem passenden hohldorn einzuschlagen, der auf dem kompletten innenring aufliegt. wozu bei sowas eine einpressmaschiene bemühen?

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Nicht für den Laufring sondern für gewissenhaftes Einpressenvon Lagerschalen lieber Sirko! :wink: Wenn man es schon mal rumliegen hat, kann man es auch nutzen, nech!
    Wollen wir jetzt über zweckmäßige Verwendung von Werkzeug sprechen/streiten? Wieviele Holzhammer-Regeneratoren gibt es hier im Nest? Klar, auch damit bekommt man den Klumpen gespalten, manche werden sagen, wozu ne Spaltvorrichtung.....

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    42

    Standard

    Hey Leutz!

    Hab bei der Schwalbe meiner Frau aus lauter Faulheit einfach die Vorderradgabel draußen stehen gelassen (bei saukaltem Wetter mit -12Grad im letzten Winter) und die Lagerschale erwärmt... Ging dann irgendwie ziemlich einfach...

    Greetz
    FOXX

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Hm, der Rahmen war also "unterkühlt", mit anderen Worten hat er sich zusammengezogen. Er hatte durch die niedrige Temperatur einen minimal kleineren Durchmesser.
    Die Lagerschalen hast du erwärmt, sie haben sich also ausgedehnt.
    Ich sehe da die Logik nicht!
    Umgekehrt wäre dein Handeln nachvollziehbar! Die Lagerschalen würden gekühlt, der Rahmen bzw. das Steuerrohr erhitzt, dadurch würde man die Arbeit erleichtern, muss aber garnicht! Soooo stramm sitzt das nämlich nun auch wieder nicht!

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    ich war mir unsicher und habe es zu einer Simson Werkstatt gebracht, dieser hatte keine 10sec mit so einem Holzdorn benötigt und fragte mich ob ich mich nicht getraut hätte :wink: .
    Schwingelager hat er hingegen eingepresst.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Info über neue Schaltpläne...
    Von net-harry im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 11:43
  2. MAterial des zylinders
    Von poss im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 08:49
  3. Wer hat info´s über Krause Duo/3
    Von naturkrause im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 22:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.