+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hinterbremse KR51/2E


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard Hinterbremse KR51/2E

    Hallo!
    Ich schon wieder ewig her, dass ich im Forum war. Tolles Design habt ihr jetzt!
    Bei meiner Schwalbe hab ich seit September ein mittelschweres Problem. Wenn ich die Hinterbremse ziehe, dann geht das anfangs ganz normal und wenn ich mehr drücke, dann zieht sie ab einem Punkt nicht weiter an, sondern ich fühle am Pedal, dass da irgendwas rucklet oder schleift. Also die Bremswirkung ist seitdem nicht mehr berauschend (nicht mal bei Regen, wo sie sonst immer am besten gezogen hat. Sind das vielleicht kaputte Bremsbeläge?

    Grüße aus Dresden...

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von isga
    Registriert seit
    04.06.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    532

    Standard Re: Hinterbremse KR51/2E

    tach,

    > Sind das vielleicht kaputte Bremsbeläge
    Das Rad muss eh ab, wenn die Bremsbeläge in Ordnung sind und noch genug Profil da ist, kauf dir Bremsbackenzwischenlagen, das sind Bleche die das Spiel verringern, brauchst 2 Stück von denen, gibt es in 1 - 1,5 mm Dicke.
    Gesehen bei www.dumcke.de

    ciao isga

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    ahajpp, aber bist du dir sicher, dass es hilft? Ich hab ja noch zwischenlagen da, aber hab keinen Bock das sinnlos auszubauen, wenn's dann doch nicht geht! kann vielleicht auch meine Bremstrommel unwuchtig sein oder so? wie gesagt, es tritt erst seit vergangenem September auf.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    kann es sein das vieleicht der Bremshebel irgendwo Blockiert? (am Auspuff hatten wir gerade irgendwo)


    Harry
    Endlich ich auch; 4x schalten bis 60

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    da muss ich mal gucken... gibt's noch andere Vorschläge?

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Deine Bremsbeläge sind wohl auf mt den aktuellen Unterlegscheiben...
    1 x neue dickere Scheiben und ab gehts wieder...

    Deine Bremse ist so auf dass sich der Bremsnocken (der 4 Eckig ist) bald schon um 45 ° gedreht ist und somit ist die maximale Spreizung erreicht.

    Ach ja und bei dir wist du wohl schon am Griff die Stellschraube ganz weit raushaben und am Bremsgestänge den Hebel auch voll rangeschraubt...

    Da kannste auch den übernächsten Scheibe versuchen wenn du alle zurückstellst.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von isga
    Registriert seit
    04.06.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    532

    Standard

    Zitat Zitat von packesel
    da muss ich mal gucken... gibt's noch andere Vorschläge?
    Voodoo ?
    Externe spontane Selbstheilung ?

    Bau das Rad raus und schau nach was Sache ist. Entweder ist die Bremstrommel unrund, der Bremsnocken verschlissen oder Sprengring gebrochen, Bremsbacken verschlissen ....Alles siehst du erst wenn das Rad raus ist.

    ciao isga

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    h_w_f hatte recht!!! Hätte mich nämlich auch gewundert, wenn meine Beläge runter sind. und wie zu weit drehender Nocken sah das auch ni aus!
    Also der Bremshebel ist an den konischen Teil des Auspuffs gekommen und deswegen ging's nicht mehr so gut zu treten und hat auch gerüttelt. Mir ist auch so, als wäre das in der Zeit aufgetreten, nachdem ich den Auspuff geaäubert habe... er war zu weit auf den Krümmer geschoben
    Danke!

  9. #9
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    @ Packesel, hat sich der zu weit aufgesteckte Krümmer nicht an der Leistung des Motors bemerkbar gemacht?

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    2cm auf Krümmer und die Berge könen kommen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hinterbremse
    Von Rocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 12:42
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.