+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: hinterrad klemmt wenn steckachse angezogen wird


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    26

    Standard hinterrad klemmt wenn steckachse angezogen wird

    Grüße,
    sobald ich die Steckachse am Hinterrad festziehe fängt dieses an schlechter zu drehen.
    Ist die Steckachse fest angezogen lässt sich das Rad nur noch unter Gewalt bewegen.

    Woran könnte das liegen?

    MfG

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hast du neue Bremsbacken verbaut? Oder was hast du überhaupt gemacht?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    26

    Standard

    Nein habe die alten Backen drin gelassen.
    habe komplett neue Reifen draufgezogen, mit neuen Felgen. Vorne passts eins A ist festgezogen und dreht anständig. Hinten klemmts dann halt fest.

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Also hast du ein neues komplettes Rad eingebaut?
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    26

    Standard

    jau!
    hab ich was falsch gemacht?

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ein ganz Neues , oder ein Gebrauchtes , wenn Du ein gebrauchtes eingebaut hast wird das

    Rohrstück (Radnabe) gestaucht sein und klemmt fest beim anziehen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von karlsquell Beitrag anzeigen
    jau!
    hab ich was falsch gemacht?
    Das wollen wir nun raussfinden.

    Zuerst muss man mal herausfinden, wo es schleift, und warum es blockiert. Das könnte an verschieden maßlichen Abweichungen zwischen originaler und neuer Radnabe liegen.

    Wenn du die beiden Gummiringe, die die alten Radlager abgedeckt haben in den neuen Rädern eingebaut hast, lasse die mal weg, und probiere es erneut.

    Wenn das nichts bringt, kannst du die Stirnfläche der Bremstrommel und die Bremstrommel mit einem Edding schwarz anmalen. Danach baust du das Rad ein, und drehst den Radbolzen langsam fester. Aber nur so fest, das du das Rad noch drehen kannst. Du drehst das Rad mind 20x, und baust es wieder aus. Wenn die Bremsbacken irgendwo schleifen, ist der Edding weggeschliffen, und man weiß wo es schleift.

    Mach das, und berichte.

    Was Deuz schreibt, könnte auch der Fehler sein. (bei einem neuen gebrauchten) Du könntest auch einfach das Hinterrad nach vorne bauen. Wenn es auch hier klemmt ist es das Innenrohr der Radnabe.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schau nach ob das Hinterrad korrekt in dem Mitnehmer steckt .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von IceBl1zZ
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    Eschweiler
    Beiträge
    67

    Standard

    Bei meiner neuen Hinterradfelge war der Rand der Radnabe zu breit und drückte gegen den Kettenkasten. Nachdem alles fachgerecht angezogen war und das Rad gedreht wurde, is mir nachn paar Sekunden der Kettenkasten um die Ohren geflogen... Fazit: Der überstehende Rand musste abgedreht werden...

    lg

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    26

    Standard

    also es ist ein komplett neues Rad mit k42 m+s reifen vollmontiert von akf. der kettenkasten ist mir nicht abgefleddert als ich mal 2 meter gefahren bin.
    die gumminubbis hatte ich schon weggelassen.
    ich geh jetzt nochmal raus und schau obs der besagte rand der radnabe ist.

    über weitere mögliche fehlerquellen wäre ich dankbar

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Na ob das richtig war die Narbe abzudrehen , da ist doch auf sicher etwas Anderess am argen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    26

    Standard

    So!
    Es die Nabe schleift definitiv am Kettenkasten. Was nun? Eurückschicken und Erstatz verlangen, anderen Kettenkasten, abschleifen?
    IceBl1zZ wie hast du den Rand abgedreht?

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Scheibe auf der Mitnehmerachse zum Kettenkasten nicht vergessen, dann passt das meistens besser. :)

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    26

    Standard

    Ja davon habe ich auch gerade gelesen, das Ding ist nur den kettenkasten ab ich gar nicht angegriffelt.
    Na mal sehen ich werd das ding morgen auseinandernehmen und mal reinschauen.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von mcfly2001
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    383

    Standard

    Also das Problem kenn ich, denn das habe ich bereit vor 3 Monaten gehabt.
    Ich habe nach einigem Suchen herausgefunden, das bei meiner Schwalbe Bj. 56 die Radnabe etwas anders geformt war, als bei einem neueren Rad, was ich mir wegen eines Plattens ausgeliehen hatte.
    Wenn du beide Räder nebeneinander hälst, kannst du den unterschiedlichen Rand (auf der offenen Seite) gut erkennen, jedoch habe ich mir kein neues Rad besorgt, sondern nur den Reifen repariert (Ventil war abgerissen und Schläuche waren gerade nicht verfügbar). Ich hoffe für dich, dass du die passende Radnabe bei deinem Händler bekommst, sonst musst du vermutlich das alte Rad aufarbeiten.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    26

    Standard

    Ich habe das problem jetzt folgendermaßen gelöst: Obwohl schon eine Distanzscheibe auf der Mitnehmerachse vorhanden war habe ich einfach eine Weitere eingebaut. Jetzt dreht sich das Hinterrad wieder super.

    Danke für eure Mithilfe!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hintere Steckachse klemmt.
    Von Mautix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 11:56
  2. Hinterradbremse schleift wenn Achse mit 38 Nm angezogen wird
    Von chris79 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 14:33
  3. Steckachse klemmt
    Von Hille im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 23:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.