+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Hinterrad schief - Stoßdämpfer schuld?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    57

    Icon Eek Hinterrad schief - Stoßdämpfer schuld?

    Hallo zusammen,



    ich habe mir vor kurzem meine erste Schwalbe gekauft, eine KR51/2N, Bj. 1984.
    Bis auf neuen Lack, Auspuff und neue Reifen ist die auch im Originalzustand und soweit ich das als blutiger Anfänger beurteilen kann, auch unverbastelt.

    Nun ist mir (natürlich nach dem Kauf) aufgefallen, dass das Hinterrad zu weit rechts steht.
    Dank den super Tipps hier im Forum, hab ich mich auch getraut, mal die Haube abzunehmen und unters Blechkleid zu schauen. Ich hatte schon mit schlimmen Dingen wie verbogenem Rahmen etc. gerechnet. Soweit ich sehen kann, sollte der Rahmen aber in Ordnung sein.
    Was mir allerdings aufgefallen ist, dass der rechte hintere Stoßdämpfer der irgendwie leicht nach innen geknickt aussieht. Ich habe ein paar Bilder angehängt.
    Kann dies das schiefe Hinterrad verursachen oder muss ich eher damit rechnen, dass die Schwinge verbogen ist?
    Die Abstände der Schwinge zum Rahmen sind auf jeden Fall links und rechts genau gleich...

    Über euren fachmännischen Rat bzw. eure Meinung würde ich mich sehr freuen.
    Bin wie gesagt ganz neu in der Schwalbenfamilie und bin für jede Hilfe dankbar!


    Vielen Dank schon mal,
    Matthias
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    die schwinge ist in gummibuchsen gelagert. die rechte gummibuchse wird im laufe der zeit durch den zug der kette einseitig plattgedrückt mit dem ergebnis dass die hintere schwinge dann schief steht. man kann entweder neue gummibuchsen einpressen (übelste scheißarbeit), stattdessen polyamidbuchsen aus den diversen onlineshops verwenden (funktionieren, sind aber im gegensatz zum gummi hart -> präzisere radführung und weniger komfort) oder über ebay diese dinger hier einkaufen. damit habe ich keine erfahrung.

    sind das vee rubber 094 auf deinem moped? falls ja: es gibt, sagen wir mal, bessere reifen als die....
    ..shift happens

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    57

    Standard

    Das bedeutet, dass ich vermutlich die Schwing ausbauen muss um die neuen Buchsen einzupressen, oder?
    Und mit den Polyamidbuchsen ist das einfacher als mit den Gummibuchsen, verstehe ich dich da richtig?

    Meine Idee war zuerst neue Stoßdämpfer einzubauen, aber wenn das damit eventuell gar nichts zu tun, kann ich mir das wohl sparen...

    Reifen sind die von dir genannten. Hmm...hat mir der Verkäufer noch draufgemacht. Habe schon gelesen, dass die Heidenau besser sein sollen. Ist der so bes***, dass man sie wechseln sollte?

    Danke,
    Matthias

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von mattmuc Beitrag anzeigen
    Ist der so bes***, dass man sie wechseln sollte?
    Kommt darauf an, welche Strecken du fährst und wie du fährst.
    Ich bin selbst einige hundert Kilometer mit diesen Reifen gefahren und war noch relativ zufrieden. Bei Nässe oder im Dreck/Matsch merkt man schon, dass sie leicht weggehen, aber ich fands immer ok.
    Man konnte damit fahren.
    Aber wie moeffi bereits sagte,
    Zitat Zitat von moeffi Beitrag anzeigen
    es gibt, sagen wir mal, bessere reifen als die....
    Deine Entscheidung.

    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    57

    Standard

    Dann werde ich sie erstmal fahren. Werde die Schwalbe eher für Fahrten bei trockenem Wetter in der Stadt oder kürzere (< 50 km) Überlandfahrten nutzen. Der nächste wird dann sicher ein Heidenau .

    Danke jedenfalls für alle Tipps. Ich werde im Herbst die Schwinge ausbauen, schauen ob sie auch wirklich nicht verzogen und ist und dann wohl die neuen Buchsen einbauen.

    Meint ihr der leichte Knick im Stoßdämpfer ist unkritisch bzw. kann man den erstmal so weiterverwenden?

    Danke,
    Matthias

  6. #6
    Tankentroster Avatar von mr.good
    Registriert seit
    11.07.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    107

    Standard

    Probier mal folgendes:

    Spur bei Simson einstellen | Gedankenkuli&#039;s Blog

    Scheint mir als wenn das Rad nicht ganz in der Spur wär...

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    auf den fotos sieht mir das nach mehr als nur verstellter spur aus. zu bedenken ist auch: hat mein eine schräg stehende schwinge belastet das auch die kette, die dann nicht mehr genau plan auf das vordere kettenrad aufläuft. stellt man nun noch die spur wieder gerade steht das hinterrad zur schwinge gesehen schief und die kette läuft an beiden kettenrädern schräg auf.
    ..shift happens

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    57

    Standard

    Danke euch.
    Um sicherzugehen, bau ich die Schwinge aus und spendier' ihr ein paar neue Gummis.
    Die Spur muss ich ja danach zwangsläufig einstellen schätze ich.
    Schaden kanns ja nicht und so lernt man sein Möp nach und nach besser kennen

    Gruß,
    Matthias

  9. #9
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    Die Gummibuchsen der hinteren Stoßdämpfer solltest du dir auch genauer ansehen, wenn du bereits die Schwinge demontiert hast.

    Gruß
    too-onebee
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Die reibungsgedämpften Stoßdämpfer werden gerne schief, wenn die Miramidbuchse verschlissen und die Öffnung inzwischen oval ist, so dass das Gleitrohr keine richtige Führung mehr hat.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    57

    Standard

    Hatte mich eh schon damit abgefunden die hinteren Stoßdämpfer bei der Sache gleich mitzuwechseln.
    Da brauch ich ja die verkürzten Hydraulischen wie ich rausgefunden habe.
    Kann ich die hinteren gegen hydraulische tauschen und dabei die vorderen Reibungsgedämpften (die noch ganz gut sein sollten) drin lassen oder ist das ein No-Go!?

    Danke,
    Matthias

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Das musst Du für Dich selbst entscheiden.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich habe im gleichen moped sowohl gekürzte hydraulische wie auch normale hydraulische federbeine verbaut gehabt. meine empfehlung: die aufnahmen für die normalen hydraulischen federbeine gemäß zeichnung aus dem schwalbe buch anfertigen und an den rahmen schweißen und hydraulische in normaler länge fahren. fährt sich besser und ist, wenn man gebrauchte hydraulische kauft und diese aufarbeitet, auch billiger. im best of the nest gibts dazu einen thread.
    ..shift happens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 21:31
  2. Hinterrad schief?KR 51/2 L
    Von Neustrelitzerschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 22:35
  3. Hinterrad schief ?
    Von Danielikov im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 18:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.