+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Hinterradbremse macht nicht mehr auf


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.04.2003
    Beiträge
    95

    Standard

    Bei meinem SR50CE macht die Hinterradbremse nach dem bremsen nicht mehr richtig auf, soll heisen dass sie dauernd schleift und daduch das Hinterrad nicht richtig rollen kann. Was kann ich dagegen tun?

    PS: habe das Bremsgestänge schon gelockert, hat leider nichts geholfen.

    Ich freue mich über euere Antworten und bedanke mich schon mal.

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    könnte sein das deine Feder zwichen den Bremsbacken nicht mehr ganz die aktivste ist.

    mfg

  3. #3
    Seb
    Seb ist offline
    Flugschüler
    Registriert seit
    26.08.2003
    Beiträge
    317

    Standard

    Bremsbacken mal ölen

    wirkt wunder

  4. #4
    Tankentroster Avatar von lukas
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    166

    Standard

    Bei mir blieb die Bremse auch mal hängen. Als ich sie geöffnet habe, sah ich auch warum. Der Bremskeil hatte sich in die Blechzwischenlage einen regelrechten Krater gegraben und blieb dann dort in 45°-Stellung hängen. Ich musste also die Zwischenlagen wechseln.

  5. #5
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    bau das teil mal aus. Dort wo die bremsvacken auf die stifte gesetzt werden mal ein wenig kupferpaste um die stifte schmieren, das geht dann leichter achja: wechsel unbedingt gleich die feder zwischen den bremsbacken, ich hab das letztens auch gehabt und diese feder nicht gewechselt.
    Dafür habe ich dann auch Nachts 2.00 Uhr (von freitag auf Samstag) am straßenrand das hinterrad ausgebaut und die bremse zerlegt, weil die ferder gebrochen und die bremsbacken anlagen, und sich fast festgebrannt hatten!
    Also schonmal porfilaktisch wechseln, ist ja nur pfennigartikel!

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.07.2003
    Beiträge
    257

    Standard

    Hatte das auch mal, allerdings bei ner /1er Schwalbe mit Bowdenzug. Der war so aufgedrillt, das er nicht mehr in Ausgangslage zurückging. Hat mich ne lockere Vollbremsung bei Tempo 50 vor ner grünen Ampel machen lassen mit anschließendem Wegtragen des Fahrzeugs von der Straße! Dabei hatte es das ganze Distanzstück, wo das Bremsschild reingreift zerfetzt. Also macht mit sowas keine Späße, ist sehr sehr gefährlich!

    grilleman, der seitdem nur noch mit flutschigem Bowdenzug und straffer Feder unterwegs ist...

  7. #7
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Wenn sich der Bremshebel 45° drehen lässt sind die Bremsbeläge aber schon arg runter. Mach mal ein paar Zwischenlagen an den Bremsnocken, wenn der Hebel sich nicht so weit drehen mus geht er auch leichter zurück und es Brems auch besser.

    MfG Tilman

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    10.11.2003
    Beiträge
    14

    Standard

    @tilman81
    was meinst du mit "Zwischenlagen an den Bremsnocken"? ich habe letzte Woche bei meiner Schwalbe einen neuen Bremsnocken eingebaut seitdem funktioniert die Hinterradbremse nicht mehr.
    (hab alles wieder richtig zusammengebaut)
    Der Bremshebel lässt sich jetzt auch weiter drehen als bei dem alten Nocken. ?( ?( ?(

    Gruss, pladdi

  9. #9
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Na es gibt doch diese Zwischenlagen die zw. die Bremsbacken und den Nocken kommen. Das sind so kleine Bleche. Die gibts glaub ich bis 2mm. Und wenn die dann drunter sind braucht der Bremshebel und damit auch der Nocken sich nicht mehr so weit drehen und das blockieren wird verhindert.

    MfG Tilman

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    274

    Standard

    Original von tilman81:
    Na es gibt doch diese Zwischenlagen die zw. die Bremsbacken und den Nocken kommen. Das sind so kleine Bleche. Die gibts glaub ich bis 2mm. Und wenn die dann drunter sind braucht der Bremshebel und damit auch der Nocken sich nicht mehr so weit drehen und das blockieren wird verhindert.

    MfG Tilman
    Nur wo gibts die? ?(

    MFG Benjamin

  11. #11
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Guggst du: Oldtimerteile Haase musst mal anrufen wenn es nicht im Shop steht.
    Der hat sowas!

    Habs gefunden!

  12. #12
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Gosling hat die auch, aber nur in 1mm. Kosten auch 50 Cent.
    Hier mal noch ein Pic:

    MfG Tilman

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hinterradbremse funktioniert plötzlich nicht mehr! KR51/2
    Von El-Speedo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 10:19
  2. Schwalbe macht komische geräusche und läuft nicht mehr :-(
    Von Hennax im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 17:44
  3. KR51/1 spring nicht mehr an, macht mich wahnsinnig!!!
    Von rob77 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 23:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.