+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hinterradschwinge, Schwingenbolzen und Winkel für Haube


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von chris85
    Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    23

    Frage Hinterradschwinge, Schwingenbolzen und Winkel für Haube

    Hallo,

    ich habe einige Fragen und Antworten zum Thema "Einbau der Hinterradschwinge" bei der KR51/2 im Forum gefunden. Allerdings bin ich noch immer nicht ganz sicher, wie es richtig ist. Wenn ich es wie beschrieben handhabe, also: Mutter, Federring, Winkel, Bolzen, Winkel, Federring/Zahnscheibe, Mutter, dann scheinen mir die Winkel viel zu Fest zu sitzen. Liegt das eventuell an den Lagerhülsen, einem fehlerhaften Abstand der beiden Arme der Schwinge, überflüssigen Federscheiben, ...?





    Vielen Dank und beste Grüße
    Chris

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.700

    Standard

    Moin Chris


    Die Winkel sollen fest sitzen, wie sollte man sonst den Panzer daran befestigen.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.444

    Standard

    Wie meinst Du das, mit dem zu fest sitzenden Winkel?
    Soll der Winkel sich nach dem Festdrehen der Muttern noch locker hin und her bewegen?

    Es mag eine optische Täuschung sein, auf dem oberen Bild sieht es irgendwie so aus als ob der Schwingenbolzen einen Knick hätte und zulackiert wurde
    Gruß, André (Schwippschwager of Dirty Sánchez)

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von chris85
    Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    23

    Standard

    @ElGonzales Schmierfett und die Perspektive machen das
    @Kai71 Das bedeutet auch, dass sich die Winkel beim Einfedern mitbewegen? Da dachte ich mir, dass das doch dann am Panzer reißt.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.444

    Standard

    Ob die fest sitzenden Winkel sich mit der Schwingenbewegung mitbewegen (dürfen?) habe ich mich beim Zusammenbau im Winter auch gefragt, da ich zudem noch die Halterung für den Zug-Bremslichtschalter daran befestigt habe.

    Grundsätzlich habe ich es so befestigt wie Du, im Betrieb bleibt alles in Position und am Panzer bewegt sich nichts. Jedenfalls wenn sich aufs Moped wirft und versucht dabei etwas zu erkennen.

    Da kannst Du das befürchtete Problem erahnen:


    Aber im endlosen Vertrauen darauf, dass alles schon so konstruiert sein wird dass die Schwingenbewegung nicht den Panzer zerreißt und sich alles hinruckeln wird bin ich nun fast 1000km damit gerollt und es ist nichts passiert.
    Gruß, André (Schwippschwager of Dirty Sánchez)

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.700

    Standard

    @Chris

    Wenn man sich das genau anschaut erkennt man,
    das die Innenrohre der Schwingenbuchsen länger sind.
    Die stützen sich direkt am Aufnahmerohr des Schwingenbolzens am Rahmen ab.
    Im Ergebnis sieht es so aus, als wäre die Schwinge schmaler als der verschraubte Bolzen lang ist.
    Die Winkel wiederum werden auf die (längeren) Innenrohre gesetzt und die Schwinge kann sich frei bewegen ohne die Winkel zu beeinflussen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Schwarzfahrer Avatar von chris85
    Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    23

    Standard

    @Kai

    Dann kann ich mir eigentlich nur noch vorstellen, dass die Lagerhülsen nicht korrekt sitzen (wobei ich nicht weiß, wie sie anders eingepresst werden sollten). Wie du auf dem Foto siehst, klemme ich mit dem Winkel doch auch immer die gesamte Hülse mit ein.


  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.700

    Standard

    @Chris

    Die PU Buchse hat nicht genug Reibungswiderstand um den Winkel mitzunehmen.
    Soll die auch garnicht haben, letztlich soll die Buchse ja beweglich auf dem Innenrohr sitzen.
    Auf der Aussenseite hingegen ist die Buchse profiliert, damit sie nicht aus dem Auge an der Schwinge seitlich rausrutscht oder wandert.

    Aber wenn Dich das nicht schlafen lässt, kannst Du die
    mit nem Cuttermesser/Dremel oder ner Feile 1mm abtragen.

    Ich würde es nicht machen - weil so wie es ist, ist es gut.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Schwarzfahrer Avatar von chris85
    Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    23

    Standard

    Danke Kai! Dann weiß ich jetzt Bescheid

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.953

    Standard

    Hi,

    die Innenhülse samt den Winkeln bewegt sich nicht und ist fest. Die Bewegung der Schwinge kommt alleine aus der Torsion des Gummis.

    MfG

    Tobias

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 90° Winkel Bremshebel
    Von ingog im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 13:31
  2. Lenkrad Winkel
    Von Moz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 18:33
  3. Star 4-2/1 Ansauggeräuschdämpfer -Winkel ?
    Von schwalbenstar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 19:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.