+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: Sie hupt ganz schrill wenn ich über eine Kante fahre


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard Sie hupt ganz schrill wenn ich über eine Kante fahre

    Hallo!

    Abgesehen davon, dass sie nicht da ist, hab ich mit meiner Schwalbe noch ein Problem: wenn ich durch ein Loch fahre, über eine Kante, oder stark bremsen muss, bekommt die Hupe irgendwie Massekontakt, und hupt extrem widerwärtig, total laut und schrill. Ausser ich fahre oder Bremse sanft, dann nicht. Manchmal, wenn ich zwischen sanft und abrupt bremse, machts auch nur kurz und relativ leise "möp".

    Ich hatte letztens einen kleinen Unfall, wo ich einem Transporter hinten drauf gefahren bin, allerdings ist nichts passiert, außer dass vorne das Schutzblech über dem Rad verbogen ist, wo es an den Transporter gestossen ist. Das Vorderrad ist ganz und rund geblieben. Aber erst seit diesem Vorfall fällt mir das Problem mit dem Hupen auf. Bzw. vorher war es gar nicht da.

    Kennt jemand hier sowas? Muss ich am Ende etwa damit rechnen, dass der Rahmen verbogen ist? Das müsste ich doch sehen, aber da ist nichts zu sehen. Mysteriöserweise ist die Hupe fast vollständig von mir mit Isolierband gegen die Masse isoliert, dürfte also eigentlich gar keinen Massekontakt haben ...

    Habe grad so einen Tiefpunkt in meiner jungen Schwalbenkarriere erreicht ...

    Viele Grüße,
    Christian

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Hast du das ganze Kabel (Masse) von der Hupe bis in den Schalter verfolgt?
    Wenn du nichtsfindest, leg mal zum Test nen neues Kabel.

    Der Rahmen verbogen sein, auch wenn du dies nicht siehst. Das schwächste Glied in der Kette geht wie überlich immer als erstes kaputt. Also , bevor der Rahmen nen abgang macht , zerstöhrt es vermutlich ersteinmal das Lenkkopflager. Welches ist als erstes mal in Augenschein nehmen würde.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ey, cooler Gimmik! Wie viele Stinkefinger hat Dir das denn schon eingebracht ? Meld´ Dich doch mal als Straßentester beim Straßenbauamt ! Dann wissen die immer gleich, wohin sie ihre Gelder wieder verbraten können !
    Nein, im Ernst: Vielleicht wackelt ja das Innenleben des Hupenschalters seit dem Auffahrunfall.

    Grüße aus Dresden

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, das mit dem Kabel merk ich mir mal, auch das mit dem Lenkkopflager. Aber wenn das hin ist, müsste ich doch auch beim lenken etwas davon merken? Ich hatte, als ich noch fahren konnte, bei Bergabfahrten so ein Lenkerpendeln. Allerdings auch Gepäck hinten drauf. Könnte das damit zusammenhängen? Auf der Ebene gabs kein Pendeln.

    Ich hatte auch mal den einen Stoßdämpfer vorne runter, aber dann doch nix dran gemacht. Hab ihn auch so montiert wie er vorher drauf war ...

    Was könnte ich in dem Zusammenhang denn noch so prüfen?

    Viele Grüße,
    Christian

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Das Lenkerpendeln besonders zwischen 30 und 40 km/h und ganz besonders mit Gepäck ist normal.

  6. #6
    Bxx
    Bxx ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Budapest, Ungarn
    Beiträge
    144

    Standard

    Vielleicht ging selbst die Hupe kaputt. (obwohl es äußerlich nicht sehbar ist)

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Sie funktioniert aber außerhalb der beschriebenen Situation ganz normal. All diesen Situationen ist ja gemeinsam, dass das Moped vorne irgendwie zusammengestaucht wird. Darum dachte ich, da entsteht irgendwo ein Kontakt. Dazu der Tipp von Airhead.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Das Lenkerpendeln besonders zwischen 30 und 40 km/h und ganz besonders mit Gepäck ist normal.
    Was ist das für ein Schwachsinn?

    Das geht auch (ohne Pendeln, Geschwindigkeitsbereich egal)

    Ich hab schon die ein oder andere Maschine gefahren, die laut Besitzer ganz i.O. laufen sollten, mit der Erkenntniss das dort einiges im Argen war.
    Manche merken es einfach nicht/ können es nicht beurteilen/ haben kein Gefühl dafür.

    Tritt Lenkerpendeln auf, ist das Fahrwerk zuprüfen, das geht beim Lenkkoplager los, über die Räder, Silentbuchsen, Stoßdämpfer......


    Auch wenn sich die Hupe zerlegt hat, fängt sie nicht einfach an zu Hupe. Das Innenleben bekommt keine Masse. Diese kann nur über das Massekabel geschehen. (Die Hupe zur Karosse hin Isoliert).
    Also Kabel und den Schalter mal begutachten.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, das schau ich mir dann mal alles an, vor allem das Lenkkopflager. Meine Schwalbe macht mich noch echt pleite ...

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Lenkerpendel ist totaler quatsch das das normal sei.
    Unfug.Es ist sogar lebensgefährlich bei 60 und nasser Fahrbahn.
    Irgendwas stimmt da nicht.Lenkkopflager im a... oder zu wenig Luft auf den Reifen oder ne 8 in der Felge!!
    Meine 3 Simmen habe das nicht und werden es auch nicht bekommen,weil ich dafür sorgen werde.Und die anderen 3 die noch nicht fertig sind ,den werde ich das auch noch austreiben,wenn sie es haben.
    Grüße midi

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Und was bedeutet es, dass es nur bergab auftritt? Es ist auch nicht so als hätte ich sie bergab nochmal extra schnell runtergeprügelt, eher im Gegenteil. Aber ihr sagtet ja bereits, dass es mit der Geschwindigkeit nix zu tun hat.

    Auf der Eben und Bergauf passiert es nicht. Es wundert mich auch etwas, da der Schwerpunkt beim Bergabfahren ja eher das Moped vorne schwerer macht ...

    Zur Gefahr: das fühlt sich auch echt unheimlich an ...

    Viele Grüße,
    Christian

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Ey, cooler Gimmik! Wie viele Stinkefinger hat Dir das denn schon eingebracht ?
    Keine Stinkefinger, aber viele Blicke in Richtung "was ist das denn für ein asozialer jugendlicher Mopedfahrer, und was ist das für ein altes Schrottding, das der da fährt". Vor allem wenn ich an der Ampel oder so unfreiwillig nen Wheely mache, weil ich mit dem Gas spielen musste, damit sie nicht ausgeht (da war mein Problem noch nicht so ausgeprägt). Oder mit Sozius den Gang nicht richtig treffe, weil meine Füße weiter vorne sind, und der Motor total aufhäult statt zu beschleunigen ...


  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Das Lenkerpendeln bei der Schwalbe ist kein Quatsch. Vielleicht bemerkt es ja der eine oder andere nicht so recht. Oder hat den Lenker immer fest im Griff. Es ist ein bei jedem Motorrad gefürchtetes Phänomen, und hat etwas mit Rahmenschwingungen (Konstruktion, Stabilität, Steifigkeit) und Resonanzfrequenz bei einer bestimmten Geschwindigkeit zu tun. Es taucht zum Beispiel auch bei meiner S 51 B auf, wenn man bei 50 km/h das Gas wegnimmt und damit das Hinterrad entlastet. Hält sich aber in Grenzen. Am Rahmen und Lenkkopflager ist alles in Ordnung. Begünstigt werden dürfte das Phänomen durch eine Vorderradachse, die nicht genau auf der Lenkachse liegt. Oder durch ein Hinterrad mit einer leichten Acht, also Seitenschlag. Mag sein, dass auch ein angeschlagenes Lenkkopflager dazu beiträgt. Kann man ja kontrollieren. Die Schwalbe meines Vaters, die völlig in Ordnung war, hatte das Lenkerpendeln auch, besonders mit Sozius. Da ich das auch als durchaus gefährlich eingeschätzt habe, bin ich mit dem Ding nicht so gern gefahren. Vielleicht hat ja z.B. net-harry als Schwalbenfahrer auch eine Meinung, ob das richtig ist, was ich hier sage.

    Grüße aus Dresden

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Was hat den Harry damit zutun?

    Das es ein Lenkerpendeln gibt im Schubbetrieb ist klar, das macht auch mein Motorrad.
    Aber bei normalen fahren einer Schwalbe nicht, das kannst du mir nicht erzählen. Und glaub mir ich kann sowas beurteilen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Bad Hersfeld
    Beiträge
    33

    Standard

    Lenkerpendeln bei SChwalbe und Gepäck, am besten noch im Schiebebetrieb.
    Die Gabel der Schwalbe hat die Achsaufnahme vor einer gedachten Linie vom Lenker aus weiter vorne. Das heißt, hier treten schon mal Hebel auf, die bei einer Telegabel so nicht entstehen.
    Dann das Gepäck, das liegt ja wohl hinter dem Achsmittelpunkt der Hinterachse?
    Dann noch eine kleine Unwucht in einem Rad.
    Hinzu noch die Silentbuchsen der hinteren Schwinge. Wenn die in die Knie gehen, verändern sich Sturz und Spur des Hinterrades. Hier sind schon einige Fehlerquellen für Aufschaukeln eingebaut.
    Und jetzt noch ein etwas schwergängiges Lenkkopflager?
    Entschuldigung, unsere Möpps sind im günstgesten Falle um die 20.
    Dann sollte man sich auch um alle Teile des Fahrwerks kümmern, sonst wird es gemein.
    Wobei ich mit einer schlecht gewarteten Schwalbe immer noch besser fahre als mit einer Honda Monkey mit Schubkarrenreifen.

    Schaut nach den Schwingenlagern!
    In diesem Sinne!

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Mein Vorredner hat eigentlich alles gesagt. Was net-harry damit zu tun hat ? Erst mal gar nichts. Nur wenn er das lesen sollte, könnte er ja eine Meinung haben; fährt er nicht Schwalbe?
    Außerdem hier noch ein Link für Ungläubige:
    http://www.fen-net.de/~ea1370/pub/Ho...#Lenkerpendeln
    (krieg ich irgendwie nicht anders hin)
    Aber eigentlich war´n wir ja bei einer übersensiblen Hupe.

    mfG.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie fahre ich eine Schwalbe?
    Von mitapair im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 19:05
  2. Kann man eine Hupe die nicht hupt reparieren?
    Von Snake im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 17:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.