+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Wie immer Vergaser


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Poing
    Beiträge
    53

    Standard Wie immer Vergaser

    Bitte nicht Hauen


    Ich bin mir nicht sicher wie ich am Wochenende meinen neuen Vergaser einstellen soll
    Die Anleitung bei Oldenburg ist irgendwie kompliziert (für mich).

    Also ich muss die Schwalbe warmfahren (ca.5 km müssten ja reichen?) danach Aufbocken, aber Motor laufen lassen. Dann steht dort ich soll diese eine Schraube ganz rein und wieder 3 Umdrehungen raus Schrauben geht da nicht der Motor aus? Von dieser Einstellung aus soll ich dann eine ruhige Leerlaufdrehzahl einstellen! Aber ich stell doch dann nur die Leerlaufdrehzahl ein, muss ich nicht noch das Gemisch und die Luftmenge einstellen?

    EDIT:
    Ich lese überall was von "Motor hoch drehen" wann dreht der Motor denn hoch?

    Grüße Julien
    Geändert von Julien141 (18.07.2011 um 17:37 Uhr)

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Du stellst den Leerlauf und desser Gemisch ein, ausgehend von der Grundeinstellung. Dabei kann es schon mal passieren, daß dewr Motor aus geht. Wo welche Schraube ist, ist bei den Bildern erklärt.
    Der Motor dreht hoch, wenn du Gas gibst, also mehr Luft einströmen läßt, genau so ist das beim Leerlaufeinstellen mit den Schrauben.

    Wenn du und jetzt noch sagst, was für eine Simme du hast und welcher Vergaser verbaut ist (Steht drauf und ist an der Seite eingeschlagen) kriegst du evtl noch eine präzisiere Anleitung. Obwohl ich mich frage, ob dir nicht besser jemand helfen sollte, wenn du schon die Oldenburger nicht so recht verstehst....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Poing
    Beiträge
    53

    Standard

    BVF 16N3-1

    KR51/2E

    Ich würde mir das zutrauen nur hab ich das noch nicht ganz kapiert.

    Also einfach diese Schraube ganz rein und wieder 3 Umdrehungen raus!
    Jetzt Check ichs wenn die Schraube wieder raus gedreht wird sinkt natürlich auch wieder die Drehzahl, nicht wa?

    Also von dieser Grundeinstellung GANZ FEIN, noch anpassen und das wars?

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Du hast 2 Schrauben, einmal das Standgasgemisch und einmal das Standgasdrehzahl.
    Wenn die Simson im Standgas läuft drehst du an der Standgasgemischschraube, und zwar drehst du diese langsam solange rein bis die max. Drehzahl erreicht ist. Diese Schraube befindet sich verplompt am Vergaserflansch.
    Wenn du das geschafft hast, gehts wieder eine viertel Umdrehung raus mit der Gemischschraube und schlussendlich regulierst du mit der Standgasdrehzahlschraube ein niedriges, stabiles Standgas.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Auch beim 16N3 sind da zwei Schrauben, und die muss man auch beide hernehmen. Grundstellung nach Handbuch, und von da aus dann mit Gehör und Geduld fein einjustieren.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Poing
    Beiträge
    53

    Standard

    Also erst mit der Schraube die von oben Zugänglich ist die drehzahl hochschrauben bis der Motor seine Max.Drezahl erreicht hat?

    Danach die ,hinter der verplombung sitzende, Schraube solange drehen bis die Motordrehzahl runtergeht und gleichmäßig läuft?

    Muss ich dann an der anderen Schraube noch was verstellen?

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Motors mit der zugänglichen so einstellen das er läuft. dann den ruhigen lauf über die schraube unter der plombe.

    so wie es da steht in der Anleitung.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Poing
    Beiträge
    53

    Standard

    Zitat Zitat von Harlekin Beitrag anzeigen
    Motors mit der zugänglichen so einstellen das er läuft.
    Das er Läuft heißt Max.Drehzahl?

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    nein das er läuft heist das er läuft.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von Julien141 Beitrag anzeigen
    Das er Läuft heißt Max.Drehzahl?
    Nein, sondern dass er einfach nur nicht ausgeht, stellst du mit der zugänglichen Schraube ein. Dann gehts an die Gemischschraube, und zwar so wie ich es oben geschrieben habe.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Poing
    Beiträge
    53

    Standard

    Und was ist dan mit der MAx. Drehzahl?

    Die kommt doch bei mir nicht vor dann

    Sorry aber ich kann mir das nicht so richtig vorstellen

    Was ich jetzt weiß ist, dass wenn ich die Umluftschraube reinschraube der Motor "gas" gibt und ich sie langsam reinschrauben soll bis die Max.Drehzahl erreicht wird und dann eine 1/4 zurück danach (der motor ist wahrscheinlich die Zeit über sehr laut?) mit der Schraube unter der blompe den Motor in einen ruhigen lauf bringe, ergo Standgas! Ist das so Richtig?

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Nein das ist falsch

    Nochmal: Umluftschraube (die zugängliche) nur so einstellen dass er einfach nicht ausgeht.

    Dann gehts an die verplompte. Du drehst diese von der Initialeinstellung aus langsam rein, und dabei wird die Drehzahl irgendwann langsam steigen. Du drehst diese solange langsam rein bis der Motor nicht mehr schneller dreht. Von dem Punkt gehts eine viertel Umdrehung zurück und die Plombe kann wieder drauf.

    Mittels der Umluftschraube stellst du danach deine Wunschdrehzahl ein.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Poing
    Beiträge
    53

    Standard

    Ok danke jetzt hab ichs kapiert :)

    Mit Initialeinstellung meinst du Standart einstellung also, reindrehen und dann 3 Umdrehungen raus? (Die Verbolopte)

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    ja genau so :-)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Poing
    Beiträge
    53

    Standard

    Ich danke dir vielmals, jetzt kann ich das ohne Angst durchziehen DANKE!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. immer Dreck im Vergaser
    Von Hanno im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 15:03
  2. vergaser immer wieder dicht!!!
    Von smallmole im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 19:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.