+ Antworten
Seite 15 von 18 ErsteErste ... 5 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 225 bis 240 von 287

Thema: das kalte kotzen...


  1. #225
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Gut, Ihr wollt es nicht anders!

    DIES IST EIN ÜBERPOST!!
    POSTET MIR SOFORT ALL EUER GELD!!!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  2. #226
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    So, letzte Wortmeldung von mir dazu. Langsam nervt's nämlich, dass alles, was man sagt mit dem Argument "Hartz IV" abgeschmettert wird. Da kann was auch immer beschlossen werden, der Satz "Aber für Hartz IV ist kein Geld da *nörgel* *blubber*" wird immer fallen.

    Werden die Diäten an die Bezüge der Richter gekoppelt, ist es nicht recht, sind die Abgeordneten die einzige Berufsgruppe, die sich ihre Bezüge selbst festlegt, passt es auch nicht. Wird das Bafög erhöht, ist das auch schlecht, weil irgendwas anderes nicht erhöht wird. Der Staat soll sparen, aber wenn die Polizei sich aus der Fläche zurückzieht oder Ämter und Schulen geschlossen werden, ist das Geschrei groß. Man kann es nunmal nicht allen gleichzeitig recht machen. Man kann auch nicht die derzeit sprudelnden Einnahmen gleich wieder mit vollen Händen aus dem Fenster rauswerfen (Den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung auf 3,3% zu senken, wird sich in nicht allzu ferner Zukunft sicher als ziemlich dumm herausstellen, wenn die Konjunktur nicht mehr so brummt). Das wäre wieder nur eine Hypothek für unsere Kinder und Enkel. Und ganz ehrlich: Viel wichtiger als eine Erhöhung des ALG II finde ich Maßnahmen, um diese ~5 Mio Menschen (bzw. einen großen Teil von denen) in Arbeit zu bringen, damit diese selbst für sich sorgen können. Denn vielen ist es sogar unangenehm, "beim Staat zu betteln". Das ist das Problem. Und jeder ALG II - Empfänger, der in sozialversicherungspflichtige Arbeit kommt, entlastet einerseits die Ausgabenseite der Arbeitsagentur und zahlt andererseit in die Sozialkassen ein. Das muss das Ziel sein. Und nicht das bloße Zuschießen von Knete.

    Und ja, ein Behördenjob nach dem Studium käme mir nicht ungelegen. Damit triffst du mich nicht :wink:

    Zusammenfassend: Es geht nicht immer um "entweder - oder", sondern meist um "sowohl als auch". Ich finde die Erhöhung der Diäten richtig, auch wenn an dem System noch einiges zu reformieren ist, gerade was die Pensionen angeht. Man kann sich auch um die Besserstellung von ALG II - Empfängern kümmern, müsste dazu aber etwa 80 mal so viel Geld in die Hand nehmen wie für die Diätenerhöhung. Jedoch bin ich der Meinung bin, dass der zufriedenste ALG II - Empfänger der ist, der keiner mehr ist...

    MfG
    Ralf

  3. #227
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Damit die Disskussion hier jetzt ja nicht einschläft:
    Lilo geht mit gutem Beispiel voran.

  4. #228
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    @ Prof
    Jetzt versetzt du mich aber in erstaunen!!! Das hätte ich nicht von dir gedacht. Anscheinend bist du doch nicht so abgekoppelt, wie ich dachte. Dein letzter Post spricht mir sogar schon fast aus der Seele
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #229
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Jetzt versetzt du mich aber in erstaunen!!! Das hätte ich nicht von dir gedacht. Anscheinend bist du doch nicht so abgekoppelt, wie ich dachte. Dein letzter Post spricht mir sogar schon fast aus der Seele
    Ich liebe es, den Eindruck zu zerstören, den man von mir hat

    (Aber eigentlich werd ich meist nur missverstanden. Wenn du dir meine Beiträge hier und den Thread von gestern nochmal ansiehst, wirst du merken, dass mein letzter Beitrag im Grunde nix anderes als das is, was da überall schon steht.)

    MfG
    Ralf

  6. #230
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Zitat Zitat von H.J.
    Jetzt versetzt du mich aber in erstaunen!!! Das hätte ich nicht von dir gedacht. Anscheinend bist du doch nicht so abgekoppelt, wie ich dachte. Dein letzter Post spricht mir sogar schon fast aus der Seele
    Ich liebe es, den Eindruck zu zerstören, den man von mir hat

    MfG
    Ralf
    Leichtes bröseln an der Fassade. Zerstören ist was anderes. :wink:
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #231
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Politiker 1:0 Volk
    Written by Adger
    Welches Interesse die Politik an uns allen hat, zeigen zur Zeit die Reaktionen auf die Vorratsdatenspeicherung, die generelle Beweislastumkehr und auch die Errichtung des Generalverdachts gegen jeden Bürger dieses Landes. Sämtliche Politiker der Regierung sind unglaublich angepisst darüber, dass sie für diese, die Politiker und die Regierung und damit in ihren Augen den Staat schützende Neuordnung der Grundrechte des Bürgers von allen Seiten aus den Reihen der Bürger kritisiert werden. Je nach Lager wird die Kritik mehr oder weniger deutlich formuliert, im Kern jedoch stimmt niemand dieser Entscheidung der "Volksvertreter" zu.

    Politiker, direkt mit der Volksstimmung konfrontiert, antworten bestenfalls mit unreflektierten Floskeln oder offen feindseelig und offenbaren ein erstaunliches Verständnis von einer Demokratie, das sich bei allem Respekt bestenfalls als weltfremd umschreiben lässt. Die Bundespolitiker sind sich weder zu fein dafür zu erwidern, dass sich der Bürger nun mal daran gewöhnen müsse, dass der Staat ein anderes Verständnis von Grundrechten habe, als seine Bürger und sie entblöden sich auch nicht zu erklären, dass es ja richtig sei, einem solchen Gesetz zuzustimmen, weil es ja Sicherheit keinen Vorrang vor Freiheit genießen darf.

    Damit die harsche Kritik des Bürgers aber nicht ganz so weh tut, gönnt man sich dann doch noch eben ein Trostpflaster in Form einer fast 10 prozentigen Gehaltserhöhung, mäkelt an irgendwelchen Gewerkschaften herum und betont, dass Deutschland eines der sichersten Länder in der Welt sei, klopft sich gegenseitig auf die Schulter und weist darauf hin, dass unsere Bundeskanzlerin ja sehr viel mehr für die Innenpolitik tun würde, als ihr Vorgänger, weil der ja sehr viel häufiger im Ausland gewesen sei und überhaupt, was gibt es heute eigentlich zu essen?

    Ich weiß nicht, wie andere das sehen, aber ich bin der Meinung, dass unseren Politikern jeglicher Bezug zur Realität der sie wählenden Bürger fehlt und wenig wäre mehr angesagt, als diese "hohen Herren und Damen", die sich nicht zu fein dazu sind, unbequeme Grundrechte umzugestalten, um aus Gründen der Parteiräson beliebige Kritiker mundtot machen zu können, wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.

    Das Problem ist nur: Ich habe keine Ahnung wie.

    Quelle
    Mein Lieblings-Blogger, der schreibt immer so'n Zeuch.

  8. #232
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Zum Thema "Grundrechte beschneiden" gab's im Sommer aber auch schon andere Töne aus der gleichen Feder...
    Gruß aus Braunschweig

  9. #233
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Damit die Disskussion hier jetzt ja nicht einschläft:
    Lilo geht mit gutem Beispiel voran.
    Da frage ich mich doch direkt: Was hat Lilo falsch gemacht? Hat Sie vergessen, eine Seilschaft aufzubauen? Sich einen lukrativen Nebenjob zu suchen? War Sie sich am Ende vielleicht doch zu sehr dem Volk und Ihrer Aufgabe im Bundestag verpflichtet? Oder hat sie etwas das getan, weshalb Sie gewählt wurde? Warum will von den alten "Kollegen" keiner mehr was von Ihr wissen, war sie nicht Linientreu genug? Sie ist offensichtlich eine Ausnahme, die die Regel bestätigt.....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #234
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Einer geht noch Jungs. Ist zwar schon alt aber schön.
    -----------------------------


    19. April 2007
    Endlich angstfrei

    Innenbespitzler Schäuble greift durch und macht endlich Schluß mit den egoistischen Individualrechten. Der Schutz des deutsches Volkes bekommt endlich wieder den Rang, der ihm zusteht. Schäuble wird die Unschuldsvermutung (Ein Jeder ist solange als unschuldig anzusehen, bis ihm seine Schuld durch ein ordentliches Gericht nachgewiesen wurde) abschaffen. Gut so, denn die Unschuldsvermutung ist der denkbar schlimmste Hemmschuh den man einem Terrorbekämpfer überstülpen kann. Endlich arbeitet die Terrorismusbekämpfung effektiv. Bis 2008 wird Schäuble noch das Grundgesetz ändern und die Todesstrafe wieder einführen. Ab dann werden jährlich 2% der Bevölkerung durch Zufallsexekutionen eleminiert, um die Anzahl der potentiell terrorverdächtigen Personen bis 2017 um 16 Millionen Täter zu reduzieren. Die Rentenversicherer begrüßten den Vorstoß ausdrücklich. Und ich fühle mich auch schon viel sicherer.

    Quelle


  11. #235
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Überschrift des Tages:


    Schönen Abend noch, Jungs und Mädels.
    Und paßt schön auf die Polizeiautos auf, daß Ihr nicht übergefahren werdet.

  12. #236
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich lache mich tot , Abgeordnete arbeiten 16 Stunden am Tag ja nee
    ist klar , die meisten , nicht Alle arbeiten genauso wie Beamte ,
    und das mir hier Keiner kommt , Beamte sind fleißig oder bringen richtig Leistung , jeder der als Beamter Bezüge erhilt wird in der freien Wirtschaft elendig untergehen .
    Ich gebe ja zu das man Beamte braucht , aber Die Damen und Herren sollten
    nach Leistung bezahlt werden , das könnte der Staat richtig Geld sparen ,
    und Abgeordnete bekommen zuviel Geld , für den Schaden viele von
    Denen anrichten .
    Ausserden stellt sich die Frage , wie können die Damen und Herren noch
    soviele Nebeneinkünfte aus Selbständieger und Nichtselnbständiger
    Arbeit haben , wenn Sie bis zu 16 Std . arbeiten , oder meinst Du die
    Woche X(
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #237
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Sachma Deutz, hat vielleicht gerade jemand Deine Lieblingsthreads dichtgemacht? Hier geht's nicht um Beamte, die 16 Stunden arbeiten.
    Setzen, Thema verfehlt, fünf!

  14. #238
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Andi gugst Du hier

    Ich finde , das es ein Unding ist , das da Bezüge herraufgesetzt werden ,
    und der Sozialhilfeempfänger schwirigkeiten hat sich über Wasser zu
    halten ,
    Prof hat natürlich auch Recht , was Schulen und Polizei angeht ,
    und man kann es nicht allen Recht machen , das hätte aber nicht sein müssen -
    .................................................. .................................................. ...........
    So, letzte Wortmeldung von mir dazu. Langsam nervt's nämlich, dass alles, was man sagt mit dem Argument "Hartz IV" abgeschmettert wird. Da kann was auch immer beschlossen werden, der Satz "Aber für Hartz IV ist kein Geld da *nörgel* *blubber*" wird immer fallen.

    Werden die Diäten an die Bezüge der Richter gekoppelt, ist es nicht recht, sind die Abgeordneten die einzige Berufsgruppe, die sich ihre Bezüge selbst festlegt, passt es auch nicht. Wird das Bafög erhöht, ist das auch schlecht, weil irgendwas anderes nicht erhöht wird. Der Staat soll sparen, aber wenn die Polizei sich aus der Fläche zurückzieht oder Ämter und Schulen geschlossen werden, ist das Geschrei groß. Man kann es nunmal nicht allen gleichzeitig recht machen. Man kann auch nicht die derzeit sprudelnden Einnahmen gleich wieder mit vollen Händen aus dem Fenster rauswerfen (Den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung auf 3,3% zu senken, wird sich in nicht allzu ferner Zukunft sicher als ziemlich dumm herausstellen, wenn die Konjunktur nicht mehr so brummt). Das wäre wieder nur eine Hypothek für unsere Kinder und Enkel. Und ganz ehrlich: Viel wichtiger als eine Erhöhung des ALG II finde ich Maßnahmen, um diese ~5 Mio Menschen (bzw. einen großen Teil von denen) in Arbeit zu bringen, damit diese selbst für sich sorgen können. Denn vielen ist es sogar unangenehm, "beim Staat zu betteln". Das ist das Problem. Und jeder ALG II - Empfänger, der in sozialversicherungspflichtige Arbeit kommt, entlastet einerseits die Ausgabenseite der Arbeitsagentur und zahlt andererseit in die Sozialkassen ein. Das muss das Ziel sein. Und nicht das bloße Zuschießen von Knete.

    Und ja, ein Behördenjob nach dem Studium käme mir nicht ungelegen. Damit triffst du mich nicht

    Zusammenfassend: Es geht nicht immer um "entweder - oder", sondern meist um "sowohl als auch". Ich finde die Erhöhung der Diäten richtig, auch wenn an dem System noch einiges zu reformieren ist, gerade was die Pensionen angeht. Man kann sich auch um die Besserstellung von ALG II - Empfängern kümmern, müsste dazu aber etwa 80 mal so viel Geld in die Hand nehmen wie für die Diätenerhöhung. Jedoch bin ich der Meinung bin, dass der zufriedenste ALG II - Empfänger der ist, der keiner mehr ist...

    MfG
    Ralf
    Immer schön den Auspuff freihalten

  15. #239
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ja, Deutz hat schon Recht. Wie geht das mit den Nebenjobs, wo die P. doch eigentlich gar keine Zeit haben? Ich nenne es jetzt mal ganz provokativ BESTECHUNG.
    Mein Sohn hat seit zwei Jahren auch einen Beamtenwindhund.......
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  16. #240
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Ich lache mich tot , Abgeordnete arbeiten 16 Stunden am Tag ja nee
    ist klar , die meisten , nicht Alle arbeiten genauso wie Beamte ,
    und das mir hier Keiner kommt , Beamte sind fleißig oder bringen richtig Leistung , jeder der als Beamter Bezüge erhilt wird in der freien Wirtschaft elendig untergehen .
    Ich gebe ja zu das man Beamte braucht , aber Die Damen und Herren sollten
    nach Leistung bezahlt werden , das könnte der Staat richtig Geld sparen ,
    und Abgeordnete bekommen zuviel Geld , für den Schaden viele von
    Denen anrichten .
    Ausserden stellt sich die Frage , wie können die Damen und Herren noch
    soviele Nebeneinkünfte aus Selbständieger und Nichtselnbständiger
    Arbeit haben , wenn Sie bis zu 16 Std . arbeiten , oder meinst Du die
    Woche X(
    Du hast doch nicht alle Latten am Zaun. Schon mal dran gedacht, dass Polizisten, Zöllner, Berufsfeuerwehrleute u.a. Beamte sind. Die Leute arbeiten im Schichtdienst, bekommen teilweise über Jahre keine Erhöhung und gurken als beispielsweise Gerichtswachtmeister in der Besoldungsgruppe A4 durch die Gegend. Damit kann man kaum leben und sterben gleich gar nicht. Also halt mal schön die Bälle flach. Hättest dich ja auch zu jeder Zeit für eine Beamtenlaufbahn bewerben können. Warst aber entweder zu blöd, zu unsportlich oder schlicht zu bequem dazu. Beamte arbeiten nämlich dann, wenn andere schlafen, wenn andere streiken, wenn andere Barrikaden bauen und anzünden.

+ Antworten
Seite 15 von 18 ErsteErste ... 5 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Find ich mal voll Zum Kotzen
    Von Sanzezz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 10:19
  2. Gasannahme is zum kotzen
    Von abfelkuchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.05.2004, 22:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.