+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kaltstartprobleme...säuft regelrecht ab :(


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Raum Schweinfurt
    Beiträge
    119

    Standard Kaltstartprobleme...säuft regelrecht ab :(

    Hallo,

    ich habe die Suche bemüht, aber irgendwie nichts passendes gefunden, ( die meisten haben ja wohl mehr im warmen Zustand Probleme).

    Ich erklär euch mal was bisher war und was ich mit Hilfe der Suchenfuntion gemacht habe, weil seither dieses Problem auftritt.

    Sie lief die letzten zwei Jahre perfekt, dieses Frühjahr eine Ausfahrt gemacht, alles klasse, dann einen Tag später hatte sie aufmal keine Leistung mehr unter Last.

    Vergaser gereinigt, Einstellung nicht verändert. Sprang gut an, keine Leistung:(

    Ich habe dann den Kondensator gewechselt, der wars aber nicht, weil nämlich das Kabel zum Kondensator durchgescheuert war.

    Dann war noch der Luftfilter locker, den habe ich auch wieder fest gemacht, sie ist jetzt viel leiser.

    Jetzt will sie aber kalt nicht mehr anspringen, die säuft so sehr ab, dass sogar Sprit aus dem Auspuff kommt. Den Berg runter anschieben bringt meistens Erfolg.

    Wenn sie dann läuft geht sie perfekt, springt auch wieder klasse an, hat Leistung ohne Ende, qualmt nicht oder sonstwas.

    Eben nur kalt mag sie null und gar nicht :(

    Was könnte das sein.

    Danke euch

    euer jubifahrer

    meine Stärken liegen ehr hier

    http://www.youtube.com/watch?v=AgmDmkHNjsg
    [url]www.jubifahrer.de[/url]

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Könnte sein, dass die Vergaserwanne immer voll läuft, da der Sprithahn nicht richtig schließt.
    Startest du kalt mit Startvergaser?

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hi Käfer-Fan,

    wenn die Simme kalt nicht richtig in die Gänge kommen will, wer sollte ihr das verübeln? Wir haben's ja auch gerne kuschelig warm. :wink: :wink: :wink:

    Nun aber im Ernst:
    schau mal nach, ob der Gummipröppel (Dichtscheibe) im Startvergaserkolben noch drin steckt oder rausgefallen ist und die Bohrung nicht freigibt, wenn Du den Starterhebel betätigst.

    Peter

  4. #4

    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    Hab das selbe Problem.
    Dein Benzinhan macht nicht richtig zu und das Schwimmerventil schließt nicht richtig. Dadurch läuft über nacht oder halt auch so bei längerem stehen der Zylinder voll und sie säuft ab. Bei mir war es so viel das man den Motor schon nicht mehr drehen konnte, weil der Zylinder und das Gehäuse so voll waren. Also Benzinhahndichtung neu machen und das Schwimmerniveau kontrollieren und evtl das Ventil nachschauen bzw. erneuern.

    MFG

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Raum Schweinfurt
    Beiträge
    119

    Standard

    ok,

    danke euch erst mal für die Tips, werde das gleich mal kontrolllieren.

    Gruß

    jubifahrer
    [url]www.jubifahrer.de[/url]

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Nach Standgaseinstellung Kaltstartprobleme!?
    Von Robertoli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 16:38
  2. Kaltstartprobleme
    Von Aloys im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 20:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.