+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Kaufberatung - Angst vorm auf die Fresse fliegen


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Hodsen
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    11

    Standard Kaufberatung - Angst vorm auf die Fresse fliegen

    Hallöle zusammen,

    Erstmal ein großes Hallo in die Runde, bin ganz neu hier.

    Bin fest entschlossen, frischer Simsonfahrer zu werden und steh jetzt kurz vor Kauf einer Schwalbe.

    Habe dieses Angebot ins Auge gefasst und auch schob verhandelt:

    Simson Schwalbe KR51/1 Bj.1970 ,, Top Zustand``, Z

    Preis ging nochmal etwas hoch, da bereits mehrere Interessenten das Ding haben wollen. Ich hätte aber eine Zusage für 550€ plus Anlieferung der Schwalbe zu mir ca. 60km mit dem Hänger. Leider kann ich sie vermutlich vorher nicht mehr besichtigen, da sonst vermutl. anderweitig verkauft wäre.

    Der Verkäufer klingt vertrauenswürdig und hat mir folgendes erzählt:

    Handelt sich um eine 3-Gang. Stand seit 1996 ohne gefahren zu werden in der Garage. Tank hatte etwas Rost, da ohne Benzin gelagert. Tank wurde nun gereinigt (ausgewaschen) und Vergaser gereinigt. Springt sofort an und läuft. Originalzustand. Lackierung wurde vor ca. 5 Jahren gemacht. (Da fällt mir ein: Warum, wenn nichtgefahren wurde?) Kein Rost. Batterie ist defekt. Papiere sind vorhanden.

    Soweit meine Infos. Würde gerne zuschlagen, da ich nun schon länger im Raum Stuttgart suche und nichts vergleichbares um 500€ (wenn man 50€ für die Anlieferung rechnet) gefunden habe. Allerdings bin ich als Neuling natürlich vorsichtig und da keine Besichtigung für mich mehr möglich, habe ich auch Angst, dass man mit dem Kauf auf die Fresse fallen könnte.

    Was meint ihr zu dem Angebot mit diesen Infos? Gibt es noch irgendwas, das ich auf jeden fall noch vorab klären sollte?

    Wäre auf jeden Fall unendlich dankbar für ein paar schnelle Antworten , da ich mich fast heute noch entscheiden muss.

    Viele Grüße
    Hodsen

  2. #2
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Naja,

    Top-Zustand ist was Anderes. Tunnelleisten mit überlackiert, die Kedergummis am Panzer fehlen, wo ist der Benzinhahn (habe ich den nur nicht gefunden?)? Das war mir beim nur flüchtigen drüberschauen aufgefallen.

    qdä

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Quacksderaeltere Beitrag anzeigen
    ...wo ist der Benzinhahn...
    Auf Bild 1 ist er glaube ich zu sehen.

    Aber die Katze im Sack kaufen, ich weiß nicht. Und dann noch unter Zeitdruck...

    Mindestens eine Probefahrt würde ich mir vorbehalten, das Popometer sagt mehr als tausend Worte. Wenn die Nachfrage sooo groß ist, wird er sie immernoch los, wenn Du sie nicht kaufst.

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Wenn das untere rechte Bild symptomatisch für alles andre steht, lass sie da. Das ist kein "top Zustand" das ist "zum verkaufen geduscht".
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Die ist ja komplett blau übergejaucht. Nichtmal das Alublech unterhalb vom Lenker wurde abgenommen. Die Sitzbank ist warscheinlich auch nicht mehr so gut, sonst wäre da kein Schonbezug drüber. Eine Anhängerkupplung hatte das gute Stück
    wohl auch mal, jedenfalls sind hinten links im Panzer die Löcher von der Anhängerdose.

    Ich würde die für das Geld nicht nehmen, ohne Probefahrt schon gar nicht.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard

    ...der Bowdenzug am Vorderrad sieht irgendwie ausgehangen o.ä. aus...

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Enrico85
    Registriert seit
    18.08.2007
    Ort
    Arzbach
    Beiträge
    472

    Standard

    es fehlt auch ne fussraste samt schrauben... sämtliche anbauten wie schriftzug und die schon erwähnten teile sind mit lackiert worden. ganz klares nein von meiner seite. jedenfals nicht zu dem preis....
    "Benutz die Suchfunktion" ist KEIN produktiver Post!

  8. #8
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    Bei der Standzeit ,kann man in absehbarer Zeit die Simmerringe erneuern.Kauf nicht die Katze im Sack ansehen Probefahrt und verhandeln.

  9. #9
    Schwarzfahrer Avatar von Hodsen
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallöle again,

    erstmal danke für die vielen Antworten!

    Nach eingehenderem Schlaumachen jetzt hier im Forum und Telefonaten mit 2 Simsonwerkstätten habe ich den Kauf abgeblasen. Übereinstimmend auch mit Paul400's Antwort gaben die Werkstätten die Auskunft:

    "Nach so langer Standzeit sind die Kurbelwellendichtringe steinhart und müssen in absehbarer Zeit ausgetauscht werden = aufwendig, da Motor geöffnet werden muss = wenn er schon offen ist, kann man dann gleich den gesamten Motor regenerieren = 350€ Kosten"

    Bedeutet für mich: Dann kann ich auch gleich ein Moped mit überholtem Motor kaufen, da meine Grundprämisse: Ich will auf absehbare Zeit erstmal fahren können, nicht erst restaurieren, instandsetzen oder zur Werkstatt müssen! Was dann kommt, das kommt, is klar. Und selbst schrauben macht mir auch Spaß. Aber als absoluter Simsonneuling will ich kein Fahrzeug mit Reparaturstau.

    Stellt sich die Frage nach der weiteren Vorgehensweise:

    Meine Anforderung: siehe oben!

    1. - Entweder ich kaufe ein Moped mit regeneriertem Motor in gesamt überholtem Zustand und würde dafür ~ 800€-X€ ausgeben. (Was ist da technikseitig noch wichtig? Überholtes Getriebe? Überholter Vergaser? Dass, dies von einer Fachwerkstatt erledigt wurde?)
    Und meine Anforderung scheint erfüllt. Überseh ich da jetzt etwas?

    2. - Oder kann ich auch bedenkenlos eine Schwalbe oder S51 kaufen, bei der Motor und andere technische Dinge nicht generalüberholt wurden? Sofern:
    - Sie ordentlich gepflegt wurde?
    - Gut anspringt, läuft und auch bei der Probefahrt einen guten Eindruck macht?
    - Keine jahrelangen Standzeiten hinter sich hat?
    - Was spielt hier noch eine Rolle? Baujahr? (Motor-/Getriebe-) Typ? etc.
    Mit dieser Variante würde ich bis ~600€ ausgeben. Hauptfrage: Besteht die Möglichkeit, auch hier bei liebevollen Vorbesitzern ein Moped zu bekommen, bei dem nicht in absehbarer Zeit o.g. Teile überholt werden müssen.

    Nach den Gesprächen mit den Werkstätten, hatte ich den Eindruck, jeder Simsonmotor bedarf nach einer gewissen Zeit einer Generalüberholung.

    Als Neuling ohne Simson-Gurus im Bekanntenkreis stellt sich mir außerdem die Frage, wie ich dies bei VARIANTE 2. vor Ort beurteilen soll, was wiederum für VARIANTE 1. spricht, sofern hier die Rechnungen der Arbeiten vorhanden sind.

    Soweit mal meine Gedanken zu der ganzen Sache. Der ein oder andere hier hat evtl. seine Karriere auch mal so oder so ähnlich begonnen. Von daher bin ich wie immer überaus dankbar für jegliche MEINUNGEN, IDEEN, TIPPS, PHILOSOPHIEN, NEWBIE-BASHING oder AUFMUNTERUNGEN zum Thema.

    Viele Grüße
    Hodsen

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo,
    wenn dem so ist, würde ich Dir eine /2er Schwalbe oder eine S 51 mit dem ( neueren ) Motor M 5X1 empfehlen. Da muss der Motor zum Wechsel der Wellendichtringe oder der Kickstarterwelle nicht komplett gespalten werden.
    Ja, jeder Motor muss irgendwann 'mal überholt werden. ( Simson Motoren wurden für 40.000 km konzipiert. ) Das liest sich jetzt irre viel, man darf aber nicht vergessen, das das in der Regel keine Spassmobile waren, sondern als quasi Auto-Ersatz dienten.
    Lange Standzeiten ( am besten noch im Freien ) und fehlende Pflege sind natürlich kontraproduktiv und verkürzen die Zeitspanne bis zur Motorregeneration.
    Ich habe das Glück, in der Nähe meiner Heimat über eine faire Simsonwerkstatt zu verfügen.
    Der Inhaber baut auch Simmen auf und verkauft diese dann zu einem adäquaten Preis.
    So 'was wäre wahrscheinlich das Richtige für Dich, da Du auch entsprechende Gewährleistungsansprüche bei einem solchen Kauf hast.

    Ich wollte halt partout Alles selber machen.
    Deshalb hab' ich meine Schwalbe so erstanden:
    !BZqqYow!2k~$(KGrHgoOKj0EjlLmRc54BKn1rsEQhw~~_12.jpg

    Heute sieht sie so aus:
    DSCN1423.jpg

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  11. #11
    Schwarzfahrer Avatar von Hodsen
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallöle!

    Vielen Dank an alle, die mir mit ihrem Senf etwas Input gegeben haben!

    Habe mir Wessischraubers Empfehlung zu Herzen genommen und mich nach einer 2er Schwalbe umgesehen.

    Finally bin ich nun stolzer Besitzer von dieser hier:

    $(KGrHqYOKpEE+c)ciTyqBP3cYwsr6!~~60_12.jpg

    Und auch schon die erste "Reparatur" hinter mir. Nachdem nach dem (öömppf) Transport der Gasgriff lose war und ohne widerstand oder Zug mich mal dem Thema angenommen, und siehe da. Erster Schraubererfolg!

    Die Schraubersaison kann kommen!

    Tschöö und Thema erledigt!

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Hast du paar mehr Details zu dem Moped?
    Blinker würde ich andere montieren
    Aber auf den ersten Blick ein schönes Moped.

    Gruß Fabi
    simson-treffen-2012-in-baden-württemberg.de/

  13. #13
    Schwarzfahrer Avatar von Hodsen
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    11

    Standard

    Hast du paar mehr Details zu dem Moped?
    Aaaalso:

    - KR 51/2N BJ'83
    - 2 Vorbesitzer (laut Verkäufer, den ich als vertrauenswürdig einschätze)
    - 6500km (laut Verkäufer bestätigt, da er den Erstbesitzer persönlich kennt)
    - Motor regeneriert 2010 (Dichtungen, Lager)
    - Papiere vorhanden
    - An Karosserie ganz wenig Rost (so wie ich das sehe)
    - Lack ist ok, nicht super ultra professionell aber sieht gut aus.
    - Flugrost an den meisten Schrauben
    - Läuft super (Ist vielleicht aber auch nur die erste Euphorie ;-)
    Zumindest bis heute morgen. Haha. siehe hier:
    Schwalbe "totgeschüttelt" beim Mischung mischen im Tank?

    Gekauft für 590€. Und gefahren zum Abholen insgesamt 650km.


    Sonstige Infos?

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Na dann Glühstrumpf !

    ...und immer knitterfreien Flug.
    Ganz wichtig: Gummi immer Richtung Asphalt.
    Meine Mama hat immer gesagt: " Bub' fahr' vorsichtig und lass Dich von Keim ( Hochdeutsch: Keinem ) überhole ! "

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Nach Zylinderwechsel kein Kerzenbildmehr, Angst vorm Fresser!
    Von Blaumann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 10:00
  2. Angst um den schönen Lack
    Von S_G im Forum Smalltalk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 19:48
  3. Auf die Fresse gelegt -> Sicherung kaputt...
    Von slim_chance im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 19:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.