+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: Kaufpläne eines Neonazi-Anwalts


  1. #17
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Ich meinte das Gemeinsame GG.
    Am 23. Mai 1949 war die Geburt des Grundgesetz............

  2. #18
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ein "gemeinsames GG" gibt es in diesem Sinne nicht. Mit dem Beitritt der DDR zur BRD trat die Verfassung der DDR außer Kraft und automatisch galt das GG auch im Osten der neuen BRD. Lediglich der Artikel zur "deutschen Frage" entfiel dann.
    Mal bissel Lesestoff:

    http://www.bwl-bote.de/20031030.htm

  3. #19
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Danke. Macht echt Spaß hier etwas zu lernen. Schließlich befass ich mich mit so etwas auch in der Berufsschule :wink:

  4. #20
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Die Präambel wurde nicht "heimlich" abgeschafft, es hat nur keiner bemerkt, weil wahrscheinlich die neuesten Klingeltöne für's Handy damals wichtiger waren.

  5. #21
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Zitat Zitat von Andi
    Die Präambel wurde nicht "heimlich" abgeschafft, es hat nur keiner bemerkt, weil wahrscheinlich die neuesten Klingeltöne für's Handy damals wichtiger waren.
    Traurig, aber wahr.

  6. #22
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @Andi & Richy

    Die allgemeine Verdummung wird sicher nicht umsonst voran getrieben, für mich hat das System. Aber das ist schon wieder ein ganz anderes Thema.

  7. #23
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Gerade zu diesem Sachverhalt habe ich unlängst eine interessante Meinungsäußerung gelesen - mit Bezug auf aktuelle Themen:
    Zitat Zitat von Adger
    Heile Welt



    Written by Adger
    Ich vertrete ja schon länger die Ansicht, dass diese Welt nicht ganz heile ist. Onkel George erklärt, dass er mit etwas mehr als 20.000 zusätzlichen Soldaten den Krieg im Irak doch noch gewinnen will. Nicht ohne Grund haben ziemlich viele ranghohe Militärs da so ihre Zweifel und spekulieren bereits über langfristige Folgen für die politische Einsatzfähigkeit der US-Streitkräfte. Man müsse sich zukünftig sehr gut überlegen, ob und wo man in den Krieg zieht, heisst es.

    Davon völlig unbeeindruckt lässt Onkel George US-Truppen in Somalia Luftangriffe fliegen und schickt wohl sogar Bodentruppen ins Land - als wäre Mogadischu nie passiert. Kurz nach seiner Rede zu seiner künftigen Strategie im Irak lässt er denn auch das iranische Konsulat in Arbil im Irak angreifen und dort fünf iranische Mitarbeiter verhaften - Konsulate sind nach internationalem Recht Hoheitsgebiet des jeweiligen Staates, den sie repräsentieren und dort bewaffnete Truppen eindringen zu lassen könnte man auch als Kriegserklärung auffassen.

    Gleichzeitig bereitet sich Israel darauf vor, den Iran mit - wie es heisst - einem begrenzten thermonuklearen Angriff von seinen Ambitionen abzubringen, Atombomben zu bauen. Die IDF trainiert deshalb schon seit Wochen für entsprechende Missionen, bei denen bunkerbrechende Waffen und - zumindest nach Informationen der Sunday Times - auch taktische Nuklearwaffen zum Einsatz kommen sollen, ungeachtet der Tatsache, dass Fachleute die Idee zuerst ein Loch zu sprengen und dann eine Atombombe hinterherzuwerfen als "reine Fantasie" und "Science Fiction" bezeichnen.

    Aber all das interessiert hierzulande niemanden. Es ist fast allen völlig egal, dass ihre Grundrechte scheibchenweise abgeschafft werden, dass sie zukünftig ihre Unschuld beweisen müssen statt ihnen ihre Schuld nachgewiesen werden muss. Stattdessen stimmen immer mehr der Todesstrafe zu, zum Teil mit haarsträubenden Argumenten wie zum Beispiel der Idee, dass "Menschen, die sich am Leben anderer vergreifen, dafür mit dem eigenen bezahlen." Das die "Erfolge" des Praktizierens der Todesstrafe in anderen Ländern zeigen, dass diese Denkweise völlig an der Realität vorbei ist, belastet die so Argumentierenden ebensowenig, wie das fundamentale Loch in der Logik der Beweislastumkehr.

    Stattdessen heißt es immer häufiger "Politik interessiert mich nicht" - wohl überwiegend, weil man dazu selber nachdenken, unangenehme Tatsachen akzeptieren und das eigene Bild der weitestgehend einfachen und "heilen Welt" ad Acta legen muss. Und man muss lesen. Und das ist anstrengend. Anstrengend und vor allem "selber denken" ist aber voll unmodern. Das ist nicht tres chic.

    Da erfreut man sich doch lieber an den medienwirksam aufgeblasenen Blamagen irgendwelcher Casting-Shows, bestellt sich die Klingeltöne der größten Pleiten und debattiert doch lieber über das neue HighTech Telefon von Apple - unbelastet von der Erkenntnis, dass sich hierzulande wohl eh kaum jemand dieses Stück Technik leisten können wird. Aber dafür sind die mit diesem Produkt verbundene Namensstreitereien ja super interessant! Schon gehört? Cisco hat Apple verklagt! Das hat mit dem wirklichen Leben natürlich viel mehr zu tun, als mit einem zunehmend eskalierendem Krieg irgendwo da hinten, bei dem der Einsatz von Atombomben zur Disposition steht.

    Langsam verstehe ich immer mehr, was Schäuble tatsächlich mit "Kernbereiche des Lebens" der Bürger dieses Landes meinte.
    Quelle: tapirherde.blogspot.com/

  8. #24
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Andi
    Die Präambel wurde nicht "heimlich" abgeschafft, es hat nur keiner bemerkt, weil wahrscheinlich die neuesten Klingeltöne für's Handy damals wichtiger waren.
    Abgeschafft... Soso. Die wurde geändert. 1990. Da war ja bekanntlich der Jamba-Wahn in vollem Gange. Und wer der Meinung ist, dass nach dieser Änderung die Möglichkeit der vom Volk bestimmten Verfassung gestorben ist, möge sich mal Art. 146 zu Gemüte führen.

    Im übrigen bin ich der Ansicht, dass eine Verfassung nicht dadurch charakterisiert wird, dass sie durch Volksabstimmung zustande gekommen ist. Von den "Volksvertretern" beschlossen ist da mehr oder minder gleichwertig. Darüber hinaus hätte 1990 die Ausarbeitung einer gemeinsamen Verfassung und die Volksabstimmung darüber noch Zeit gekostet; es konnte aber vielen nicht schnell genug gehen mit der Einheit. Chance vertan, aber ich seh nicht ein, dass das Grundgesetz deshalb keine vollwertige Verfassung sein soll.

    MfG
    Ralf

  9. #25
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Das Problem am GG ist halt aber, dass genau jene Volksabstimmung von den Alliierten vorgesehen war und nicht dass das GG so lange existiert. OK, die haben sich mit dem Zeitraum bis zur Vereinigung ein wenig verkalkuliert, dennoch hatten alle Klauseln, Artikel etc. Bestand im Herbst 1990. Man hats versaut, eben, das hast du richtig erkannt und unsere Politheinis haben uns das Denken in diesem Punkt abgenommen. Dem Glauben an die Demokratie und der Identifizierung mit der eigenen Verfassung ist das nicht förderlich. Es wurde ja doch wieder nur "von oben beschlossen". Der andere Weg wäre mit Arbeit verbunden gewesen, für meinen Geschmack hätte man dem GG damit aber Rechnung getragen.

  10. #26
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Das Problem am GG ist halt aber, dass genau jene Volksabstimmung von den Alliierten vorgesehen war und nicht dass das GG so lange existiert.
    Es geschah übrigens auf Wunsch der Ministerpräsidenten, dass das GG nicht durch Volksentscheid, sondern durch 2/3-Mehrheit der Länder angenommen werden sollte. Kann jeder für sich bewerten, hat den Prozess der Verfassungsgebung aber sicher beschleunigt.

    Nicht alles, was die Alliierten vorhatten oder vorsahen, muss ja nicht zwingend gut sein. Das betrifft auch den Fakt, dass das ehemalige Provisorium zu einer dauerhaften Verfassung geworden ist. Eine Verfassung übrigens, um die uns einige Staaten beneiden und die auch vielfach zum Vorbild für neue Verfassungen beispielsweise im ehemaligen Ostblock geworden ist. In meinen Augen eine gute Verfassung.

    Und noch ein Punkt betreffend Art. 146, der mir grad in den Sinn kommt. Ich glaube nicht, dass eine Verfassung, die man jetzt neu entwerfen und zur Abstimmung stellen würde, wirklich besser als das Grundgesetz wäre. In meinen Augen würden einige elementare Grundrechte und verfassubngsrechtliche Hürden angesichts aktueller Entwicklungen noch weiter aufgeweicht werden. Die Verfassung wäre dann vom Volke legitmiert, aber ich hab starke Zweifel, ob es sich mit dieser Verfassung besser leben würde...

    MfG
    Ralf

  11. #27
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Bei Änderungen am GG werden wir aber auch jetzt nicht gefragt, auch die sind mit der entsprechenden Mehrheit durchführbar. Diese ist zwar je nach Einzelfall schwer zu erlangen, aber unmöglich ist das nicht.

    Die andere Sache wäre ja gewesen, wenn man gleich nach 1990 eine Verfassung auf den Weg gebracht hätte, bzw. schlicht und einfach das GG vom Volk als Verfassung hätte bestätigen lassen, dann wäre das in meinen Augen der bessere Weg gewesen. Andersrum ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass eine neue Verfassung mit Einschränkungen bei den Grundrechten sicher keine Legitimation erhalten würde bei einer Volksabstimmung. Die Menschen sind zwar PISA-geschädigt, aber nicht grottendämlich.

  12. #28
    Tankentroster Avatar von Hille
    Registriert seit
    03.08.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    170

    Standard

    Stimmt !

    Ich denke an dem Satz "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!" ist durchaus etwas Wahres dran.

    Was (sollten) wir daraus lernen: Nur lamentieren oder alle paar Jahre mal ein Kreuzchen auf einen Wahlzettel zu machen hilft nicht, wer etwas verändern will, muß selbst den Allerwertesten hochbringen und sich politisch engagieren.

    Ich muß allerdings zu meiner Schande gestehen, dass ich auch lieber zu Hause auf dem Sofa sitze ...

    P.S. Ich habe erst gepostet und dann die Beiträge zuende gelesen (Asche auf mein Haupt)

    Meine Äußerung bezieht sich auf den Beitrag "da waren wohl die neuesten Handyklingeltöne wichtiger"

  13. #29
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich finde, der Rechtsanwalt Rieger kann doch bares Geld wert sein. Mit so einem Bruder lohnen sich Vertragsverhandlungen bestimmt.
    Wir haben da z.B. auch noch eine (fast) wertlose "Wiese am Hang" von vielleicht 500,- Euro, wo man allenfalls eine Hand voll Schafe draufscheißen lassen könnte, wenn man welche hätte. Wenn man nun z.B. dieses Unland dem Rieger für 99000,- Euro zum Kauf anbieten würde und ganz nebenbei der Bild-Zeitung stecken würde, daß der Rieger dort beabsichtige, ein neues Führer-Hauptquartier und ein Schulungsheim für alkoholkranke und gewalttätige Skins zu errichten, dann böte die Gemeinde für dieses Unland vielleicht doch glatt 100000,- Euro, um das zu verhindern. Oder meine ich das nur?
    Kennt jemand zufällig die Handynummer vom Rieger?

  14. #30
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    @Schwätzer
    Im Gegensatz zu uns sind praktizierende Anwälte leicht öffentlich zu erreichen. Ich kann Dir die Anschrift und Festnetznummer seiner Kanzlei anbieten. Du kannst dann hier mal melden, ob er sich auch kameradschaftlich verhält.

    Hier, ein kleiner Einblick vom Magazin "Panorama", wie der Typ tickt: Link

    Gruß
    Al

  15. #31
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Wie ich schon mal bemerkte:
    Es darf sich jeder für viel Geld eine Schwalbe kaufen obwohl er keinen Führerschein hat, ergo darf sich auch jeder ein Haus und Grundstück kaufen obwohl er keinen Führer hat.
    Beim ersten Fehlverhalten sind dann sowohl Schwalbe als auch das Häusken weg. So einfach ist das nämlich.

  16. #32
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    So einfach ist das nicht. Aber im Grunde kann ich mich damit anfreunden, wenn die sich ihr Areal kaufen und dann unter Beobachtung stehen. Nur will kein Ort hier die Arschkarte ziehen und solche Typen bei sich wohnen haben.

    Ganz doof scheint mir der Rieger nicht zu sein. Ich vermute mal, wenn er tatsächlich etwas kaufen will, dann macht er das unauffällig mit Strohmännern. Wenn es vor dem Kauf so ein Tamtam gibt, dann man darauf spekulieren, dass sie nur den Preis hochtreiben wollen.

    Er selbst besitzt übrigens schon einige Immobilien, nicht nur in D. Kann man auf Wikipedia nachlesen.

    Gruß
    Al

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ähnlich eines Zigarettenanzünders???
    Von KF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 00:18
  2. Name eines Teils gesucht
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 06:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.